In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.01.2015 Das Erste

    Im Mittelpunkt der Geschichten steht ein junges Ärzteteam um den Oberarzt Dr. Niklas Ahrend im Johannes-Thal-Klinikum in Erfurt. Dr. Niklas Ahrend hat beschlossen, seine privat und beruflich verfahrene Situation an der Sachsenklinik in Leipzig hinter sich zu lassen. Er wagt den Neustart als Oberarzt mit ungeahnten Herausforderungen, privat wie beruflich – in einer neuen Stadt, mit neuen Menschen, alten Freunden und jeder von ihnen mit seiner ganz eigenen Geschichte. (Text: Das Erste)

    In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte auf DVD

    DVD-News: In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte: Staffel 4.1 (7 DVDs) erscheint am 21.06.2018 hier bestellen

    In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte – Streams und Sendetermine

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Mi
    25.04.08:30–09:20MDR171.17Alte Liebe
    08:30–09:20
    Mi
    25.04.13:10–14:00NDR341.34Prinzipien
    13:10–14:00
    Mi
    25.04.13:30–14:20SRF 1 (CH)381.38Geheimnisse
    13:30–14:20
    Do
    26.04.08:30–09:20MDR181.18Tiefe Wunden
    08:30–09:20
    Do
    26.04.13:10–14:00NDR351.35Lebenslinien
    13:10–14:00
    Do
    26.04.13:25–14:20SRF 1 (CH)391.39Zivilcourage
    13:25–14:20
    Do
    26.04.14:20–15:20SRF 1 (CH)401.40Lernen und Loslassen
    14:20–15:20
    Do
    26.04.18:50–19:45Das Erste1394.13Der falsche Weg NEU
    18:50–19:45
    Fr
    27.04.08:30–09:20MDR191.19Die große Liebe
    08:30–09:20
    Fr
    27.04.13:10–14:00NDR361.36Kreuzwege
    13:10–14:00
    Fr
    27.04.13:25–14:20SRF 1 (CH)411.41Heimkehrer
    13:25–14:20
    Fr
    27.04.14:20–15:15SRF 1 (CH)421.42Wunder
    14:20–15:15

    In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte – Community

    Alisa am 24.04.2018 21:29: Danke Lizzy für deine Antwort.

    Leider habe ich mich bei meinem letzten Beitrag nicht ganz so günstig ausgedrückt, wie ich gerade selber bemerkt habe:-D
    Die 7 Jahre Pause sind, denke ich, der Erzieherin Ausbildung geschuldet, die vier Jahre dauert. Ich glaube mit Abi sind es 3 Jahre. Dann braucht Eva natürlich auch als Erzieherin noch etwas Berufserfahrung. Ich frage mich daher, ob sie damals, anstelle einer Erzieherin Ausbildung, nicht direkt, nach ihrem Abbruch der Assistenzarztzeit, in die Forschung usw. hätte gehen können, zwei bis drei Jahre später trifft sie Niklas und versucht es erneut als Ärztin? Vielleicht wäre die Geschichte dann etwas stimmiger gewesen.
    Aber ich muss gerade schmunzeln:-) Eva als Ausbilderin für Krankenschwestern. Dann kann sie sich in Halle bewerben und taucht in der neuen Serie auf ;-)
    LG Alisa
    Lizzi am 24.04.2018 20:20: @ Alisa
    Du schreibst es richtig: Eva hat theoretisches Wissen! Aber das genügt nicht im Arztberuf! Da ist auch die richtige Umsetzung dieses Wissens gefragt. Zudem hat eine Ärztin, die in Notfällen versagt, in diesem Beruf nichts verloren, wie überhaupt in Berufen, in denen man für Menschen Verantwortung tragen muss!

    Eva könnte durchaus in die Forschung gehen. Aber die 7 Jahre Auszeit werden hier das Problem sein. Gerade was die Forschung betrifft, ist Eva doch absolut nicht mehr auf dem neuesten Stand. Da wird sie sicher keinen Job finden, denn es wird wohl kaum ein Forschungszentrum oder eine Uni(-Klinik) Eva mit dieser langen Berufslücke einstellen, denn es kann sich heute niemand mehr leisten, jemanden einzustellen, dem er zunächst mal eine teure Weiterbildung finanzieren muss! Selbst wenn sie in der Forschung einen Job finden würde, wäre der Weg zurück in den "normalen" Arztberuf ja noch weiter entfernt!
    Medizinjournalismus? Bei den renommierten Verlagen wartet man auch nicht auf Eva. Ob sie mit kleinen Artikeln in bunten Klatschblättern "DR. Eva weiß Rat" oder ähnlich existieren könnte, bezweifle ich.
    Als Dozentin? Wo sollte das sein? Na ja, vielleicht an der Volkshochschule. Da könnte Eva den einen oder anderen Kurs Rückenschule oder so abhalten.
    Aber als Dozentin an einer Uni? Da muss ich - sorry - gerade grinsen! Dafür fehlt Eva der berufliche Werdegang.

    Aber! Eventuell infrage käme für Eva ein Job als Ausbilderin für Krankenschwestern oder andere medizinischen Berufe, die in Kliniken oft von Ärzten/Innen in der Theorieausbildung mitbetreut werden. Theoretisches Wissen hat Eva - und hier läuft sie eher kaum Gefahr, dass sie einer plötzlich auftretenden realen Notfallsituation ausgesetzt ist.
    Das wär's doch! Da haben wir doch glatt einen Job für Eva gefunden!
    Alisa am 24.04.2018 16:02: Ehrlich gesagt, befürchte ich auch, dass sich die Autoren mit der Niklas / Eva Geschichte verrannt haben. Schade. Daraus hätte man viel mehr machen können. Eva ist empathisch, selbstbewusst und hat theoretisches Wissen. An Niklas' Seite hat sie nie Fehler gemacht. Sie konnte mit Druck und Stress nicht umgehen und hat bei Notfällen versagt. Eigentlich hat sie schon damlas, vor sieben Jahren, die richtige Entscheidung getroffen und beruflich einen anderen Weg gewählt. Soweit finde ich das sogar glaubwürdig. Ich habe sehr viel Respekt vor dem Arztberuf und deren Verantwortung. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass einige, junge Mediziner nach dem Studium, wenn sie mit dem Berufsalltag konfrontiert werden, körperlich und auch psychisch an ihre Grenzen kommen und den Kittel "an den Nagel hängen".
    Durch ihren Freund Niklas versucht sich Eva erneut als Ärztin. Auch das hätte man doch realistischer machen können. Die sieben Jahre Pause bereiten mir "Bauchschmerzen". Mit einem Medizinstudium hat man doch bestimmt noch mehr Möglichkeiten. Was ist mit Forschung? Medizinjournalismus? Als Dozentin unterrichten? Geht das? Kenn mich da nicht so aus. z.B. hätte sie ja vielleicht 3 Jahre in die Forschung gehen können und versucht sich dann noch mal als Ärztin. Geht das? Man hätte ihr auch direkt nach Einstellung eine Fortbildung nahelegen können. Gerade ein Arzt muss doch immer auf dem neuesten Stand sein.
    Auch die Beziehung zu Niklas wurde lieblos erzählt. Kürzlich hatten sie ein"Candlelight Dinner" im Arztzimmer, weil man keine Kulisse als Wohnung hatte. Wenigsten gibt man sich bei Ben und Leyla mehr Mühe.
    Und jetzt heißt es: Ihre Beziehung "hängt am seidenen Faden" Warum eigentlich? Weil sie nicht als Ärztin arbeiten kann? Das ist doch auch wieder Käse. Ach egal, kann man bald abhaken;-)

    LG Alisa

    SPOILER
    Laut Vorschau 144 nimmt sich Niklas eine Auszeit.
    Lizzi am 24.04.2018 08:43: Ja, liebe Theli, ich denke auch, die Autoren haben sich hier entweder total verrannt oder es wird ausgelotet, inwieweit die überwiegend unkritischen FB-Fans auch noch bei dem größten Käse schreiben, wie toll die Serie ist!
    Wobei die Serie zu Beginn eigentlich eine recht leichte, ganz amüsante Feierabend-Unterhaltung war, bei der man den Tagesstress abbauen konnte, aber mittlerweile spielt sich alles nach dem gleichen Schema ab und Langeweile macht sich breit!

    Ansonsten denke ich auch, dass Niklas vermutlich entweder zu DjÄ zurückkommen wird nach kurzer Auszeit oder er wechselt in eine neue Serie. Nun, dann hätte er ja bei den Krankenschwestern eine große Auswahl bei der Suche nach einer neuen Partnerin.
    Theli am 23.04.2018 23:13: Es sieht so aus liebe Lizzi, als hätten die Autoren selber an dem Stuhl gesägt. Sie haben sich verrannt, was die Eva/Niklas Geschichte betrifft. Wenn Niklas wirklich die Serie verlassen sollte,
    kann man nur hoffen, er wird nicht in einer neuen Serie, als Chefarzt besetzt!

    In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte im Fernsehen läuft.