In aller Freundschaft
    • Staffel 21, Folge 42 (45 Min.)
      Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss
      ARD/MDR IN ALLER FREUNDSCHAFT FOLGE 837 , "Fürchtet euch nicht!", am Dienstag (18.12.18) um 21:00 Uhr im ERSTEN. Julian Kesslers (Johannes Heinrichs) schlechtes Gewissen belastet ihn zunehmend. Wäre er nach seinem ersten Ohnmachtsanfall gleich zum Arzt gegangen, würde der Freund von Dr. Lea Peters wahrscheinlich noch leben. Julians Verlobte Sandra (Barbara Prakopenka) reagiert harsch: Julians Gedanken machen Jenne Derbeck auch nicht wieder lebendig. Sie bitte Julian, Lea nichts davon zu sagen, dass es nicht sein erster Anfall war. © MDR/Saxonia Media/Kiss, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung bei Nennung "Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 – © MDR/Saxonia Media/Kiss

      Julian Kessler wurde vor kurzem wegen eines Autounfalls in der Sachsenklinik behandelt. Eigentlich schien er glimpflich davongekommen zu sein, doch nun hat er erneut einen Aussetzer. Der Blick auf die CT-Bilder offenbart eine Gefäßmissbildung im Gehirn, die epileptische Anfälle verursacht und lebensgefährlich werden kann. Julian muss umgehend operiert werden. Lea Peters will übernehmen. Doch offenbar quälen Julian Schuldgefühle. In den Unfall war schließlich auch Leas Freund Jenne verwickelt. Rund um das Gefühlschaos von Lea herrscht vorweihnachtlicher Hochbetrieb. Roland Heilmann bekommt von einem dankbaren Patienten eine lebende Gans geschenkt. Auguste soll als Festmahl auf den Tisch. Das bringt den Klinikleiter in Gewissensnöte. Auch Sarah Marquardts Vorweihnachtsstimmung droht ruiniert zu werden. Sie glaubt, ein super Schnäppchen gemacht zu haben: Weihnachtsmänner zum Billigstpreis! Als sie die Kiste öffnet, verschlägt es ihr die Sprache: Osterhasen statt Weihnachtsmänner! Jetzt ist Sarahs Kreativität gefragt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.12.2018 Das Erste
    • Staffel 22, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss
      Maria Weber (Annett Renneberg, li.) hat Martins Tochter Marie (Henriette Zimmeck, re.) vom Flughafen abgeholt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Noch weiß Marie nicht, dass ihr Besuch in Leipzig einen ernsthaften Hintergrund hat. – © MDR/Saxonia Media/Kiss

      Brigitte Felbers wird mit Verdacht auf Herzinfarkt in die Sachsenklinik eingeliefert. Sie ist in der Bank kollabiert, als sie erfahren hatte, dass sie durch ein längst vergessenes Lotteriedauerlos ein kleines Vermögen gewonnen hat. Ihre größte Sorge ist aber nicht ihr Zusammenbruch, sondern ihr Sohn Felix. Er hatte einen Burnout und ist in eine Depression gerutscht, aber eine Behandlung lehnt er ab. Dr. Maria Weber bemüht sich, zu ihm durchzudringen. Wanda Schäfer taucht wieder bei Dr. Rolf Kaminski auf. Sie will ihren Schulabschluss nachholen. Aber da gibt es ein Problem. Wanda kann nicht richtig lesen. Kaminski holt sich Rat bei Verwaltungschefin Sarah Marquardt. Als Wanda das erfährt, ist sie entsetzt, denn sie schämt sich für ihr Problem, und nun ist es Klinikgespräch. Marie, die Tochter von Dr. Martin Stein, besucht ihren Vater in Leipzig. Er konfrontiert sie damit, dass sie an der Moyamoya-Krankheit leiden könnte. Angespannt warten Vater und Tochter das Ergebnis der Untersuchungen ab. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.01.2019 Das Erste
    • Staffel 22, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss
      Durch einen alleinstehenden, älteren Patienten ist Hans-Peter Brenner (Michael Trischan, re.) klar geworden, dass er sich mit dem Alleinsein eingerichtet hat. Doch das ist nicht das, was er will. Seine Freundin Arzu Ritter (Arzu Bazman, li.) rät ihm, unter Menschen zu gehen, etwas zu unternehmen ... nur so kann er auch Jemanden kennenlernen. Linda Schneider (Isabel Varell, hi. mi.), die Hans-Peter Avancen macht, bekommt Bruchteile des Gespräches mit. – © MDR/Saxonia Media/Sebastian Kiss

      Roland Heilmann hält einen Vortrag an der Universität Leipzig. Dabei beobachtet er die Studentin Frieda Manthey, die offensichtlich Probleme mit ihrer Schulter und ihrer Hand hat. Er nimmt die junge Frau mit in die Klinik. Martin Stein übernimmt die Patientin und lässt sie röntgen. Doch ehe Frieda ihre Diagnose bekommt, verschwindet sie schon wieder in Richtung Uni, was sich als fataler Fehler herausstellt. Hans-Peter Brenner ist unterdessen mit dem Patienten Heinrich Fuchs beschäftigt. Dieser fürchtet, Multiple Sklerose zu haben. Die Angst vor der Krankheit lässt das Thema Einsamkeit im Alter neu und bedrohlich aufkommen, auch für Brenner. Roland lernt in der Straßenbahn eine Frau kennen, die ihn verunsichert: Katja Brückner, die für den Leipziger Nahverkehr arbeitet und in Roland zunächst einen notorischen Betrüger vermutet. Nachdem das Missverständnis aufgeklärt ist, sind sich die beiden durchaus sympathisch. Bleibt es bei dieser kurzen Begegnung? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.01.2019 Das Erste
    • Staffel 22, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: MDR/Saxonia Media/Kiss
      Valerie Schütz (Anja Gräfenstein) braucht dringend den Rat von Klinikleiter Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann). Ihre Tochter hat eine Armfehlstellung - Dr. Brentano will diese mit einem sehr komplizierten Eingriff beheben und stellt eine komplette Heilung des Armes in Aussicht. Chefarzt Dr. Kai Hoffmann hingegen hält den Eingriff für zu riskant. Valerie soll nun entscheiden, doch das kann sie nicht allein. – © MDR/Saxonia Media/Kiss

      Dr. Philipp Brentano hat Wochen daran gearbeitet, einen OP-Plan für Laura Schütz auszuarbeiten. Das Mädchen leidet seit ihrer Geburt an einer Fehlstellung des Arms. Kaum ist Dr. Brentano nach seinem Sabbatical in der Klinik zurück, wird Laura eingeliefert. Sie hat sich den Arm gebrochen. Für Brentano wäre die Gelegenheit, die Fehlstellung und die Fraktur durch eine Operation endgültig zu beseitigen. Doch Laura und ihre Mutter Valerie haben das Vertrauen in ihn verloren. Und auch Chefarzt Dr. Hoffmann hat Bedenken. Findet Brentano eine Möglichkeit, Laura doch noch zu operieren? Dr. Lea Peters hat ihren ersten Arbeitstag nach dem Drama mit ihrem Lebensgefährten Jenne Derbeck. Sie will keine Sonderbehandlung und auch keine besondere Rücksichtnahme. In der Nacht bekommt ihr Sohn Tim hohes Fieber. Lea ist außer sich vor Sorge und fährt mit ihm in die Sachsenklinik. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.01.2019 Das Erste
    • Staffel 22, Folge 4 (45 Min.)

      Robert Hubmann steckt mit seiner Existenzgründung, einem Laden für ausgefallene Bioprodukte, in finanziellen Schwierigkeiten. Dieter Kovalsky prüft deshalb für die kreditgebende Bank Roberts Geschäftsmodell. Dabei manövriert er sich in Gewissenskonflikte, denn er hütet ein Geheimnis: Dieter ist Roberts leiblicher Vater. Als der Bankberater mit Magenschmerzen zusammenbricht und in die Klinik gebracht werden muss, entdeckt Robert zufällig die Wahrheit. Er fühlt sich getäuscht und möchte nichts mehr mit Dieter zu tun haben. Erst die Cafeteria-Angestellte Linda Schneider kann ihn überzeugen, seinem Vater noch eine Chance zu geben. Dr. Roland Heilmann muss immer noch an seine Begegnung mit Katja Brückner denken. Die Frau hat ihn beim Treffen in der Straßenbahn nachhaltig beeindruckt. Nun treffen die beiden erneut aufeinander, als Katja ihre Kollegin Alexandra Seier in die Klinik begleitet. Katja fasst sich ein Herz und fordert Dr. Heilmann auf, sie zu einem Date einzuladen. In ihrer Aufregung versäumen sie es jedoch, ihre Nummern auszutauschen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 29.01.2019 Das Erste