In aller Freundschaft

    Kommentare 1–10 von 1122weiter

    • Pusteblume am 18.10.2017 19:23

      Brennerchen hat gemerkt, daß irgendwas zwischen Brentano und Franzi los ist. Daß Philipp nicht konsequent Abstand genommen hat, ist Männer-immanent.

      Für subtil ist Franzi zu blöd ('sie hat sich in dich veliebt, sie war ehrlich'??????)

      Und sie hat mit besten Bedingungen in ihrer Muttersprache, in ihrer Heimat und mit Unterstützung der Brentanos nichts auf die Kette gebracht und dann will sie nach Argentinien? Armut, Elend, körperlich und seeelisch harte Arbeit für Entwicklungshelfer und dann diese verplüschte Göre. Wahrscheinlich hat sie auch noch gar nichts an der Hand und wollte erst mal nur aus der Nummer mit Phillip 'raus. So blauäugig an die Sache zu gehen wie die 'Goodbye Deutschland' Leute, paßt aber zu ihr. Irgendwann steht sie dann heulend vor der Tür oder wird durch Zufall von Brentanos im Elend entdeckt oder bei bei einem Looserjob in Leipzig.

      Idolen hinterhereifern, okay. Bullemie und Anderes, ja. Aber Nase zerschmettern lassen...?

      Ulrike finde ich auch eine gute Figur. Mal sehen, was das wird...
        hier antworten
      • Zappie am 18.10.2017 08:11

        Selbst mir aus der älteren Gilde ist es nicht entgangen, dass man alle diese Bilder nicht zu ernst nehmen sollte. Daher staune ich auch immer wieder über die Unwissenheit der Jugend .
        Noch mehr gestaunt habe ich allerdings das Heilmann nun auch Nasen machen kann .
        Ich hoffe das sich unsere Fachfrau Lizzi noch zu dem Thema äußern wird.

        Sarah ist zur Zeit irgendwie weich gespült - kicher - sie trennt sich sogar von ihrer Kaffeemaschine.
        Ich finde die Frau einfach toll.

        Als Heilmann und Schwester Ulrike da so gestern den Gang entlang gingen mhmmmmmmmmmm
        sie wären doch ein schönes Paar oder ?
        Vielleicht bekommen wir jetzt erst mal so ein paar kurze Abenteuer von Heilmann zu sehen und dann so nach dem Motto 1000 mal berührt ..................Ich würde es schön finden .

        Kurze Frage an Pusteblume
        Was soll Brennerchen gewußt haben ? War ich da gerade mal für kleine Königstiger ?

        Diese ganze Franzi - Brentano- Geschichte war so überflüssig wie ein Kropf !
        Wobei wenn man sich wirklich Mühe gegeben hätte wäre das durchaus spannend gewesen .

        Ein Mann der so um seine Familie gekämpft hat und sich dabei teilweise zum Deppen gemacht hat soll sich nun ausgerechnet in dieses Gör verkuckt haben . Never -ever !
        Dann dieser leidenschaftliche Kuss machte für mich überhaupt keinen Sinn .
        Ob man wirklich so schnell einfach mal eben nach Argentinien reisen um dort zu arbeiten kann wage ich auch zu bezweifeln.

        Hätte ich diese Geschichte geschrieben wäre diese viel subtiler ausgefallen.
        Franzi so als hinterhältige Schlange die langsam aber sicher den Mann und die Kinder an sich reißt .und Arzu in den Wahnsinn treibt . So wie im Film die Hand an meiner Wiege - das wäre es gewesen.

        Die Geschichte die gezeigt wurde schreibt jeder Groschenroman zehnmal besser.

        Bin übrigens auf das neue Kindermädchen gespannt .Innerhalb von 14 Tagen jemanden zu finden der zur Familie paßt - naja
        • Theli am 18.10.2017 11:58

          Eine blöde Geschichte mit Franzi und Philipp, wer weiß was da in ihn geschossen war. Das sie nun plötzlich weg war hat ihn ungeheuer erleichtert oder der Kuss hat ihn geerdet!!
          Ulrike ist einfach super mit ihrem Verständnis und auch ihr Dialog mit Roland, die wären ein tolles Paar für mich.
          Junge Leute kommen auf verrückte Ideen, wenn sie einem Idol nacheifern wollen, da setzt der Verstand aus.
          Toll die Zusammenarbeit mit Brenner und Roland. Aber fast eine Schönheits-OP naja die Götter in weiß bekommen das hin.
          Arzu ist blind wie ein Maulwurf was ihre Ehe betrifft, aber gut so das Franzi raus ist. Obwohl ich nicht glaube das es endgültig war!
        • Lizzi am 18.10.2017 19:35

          "Fachfrau Lizzi" meldet sich zu Wort! Lach...

          Ich will es mal so sagen: Ich würde mir von einem "normalen" Chirurgen nie eine Nasenkorrektur durchführen lassen!
          Solch ein Eingriff sollte wirklich nur von einem diesbezüglich erfahrenen Spezialisten, nämlich einem Facharzt für plastische Chirurgie mit einer weiteren Facharztausbildung als HNO-Arzt, durchgeführt werden.
          Aber wir wissen ja, die Ärzte in der Sachsenklinik (ebenso wie die in Erfurt) operieren ja immer alles - und das natürlich besser als jeder Spezialist! ...Schmunzel, schmunzel....


          Ich fand, die Franzi-Geschichte war nicht gut gemacht. Ob das jetzt mit ihrem momentanen Weggang alles beendet ist, bezweifle ich. So schnell kann man in Argentinien keine Arbeitserlaubnis bekommen.
          Zudem habe ich mich bei Franzi auch immer gefragt, was sich das Mädchen eigentlich von einer Affäre mit Philipp verspricht. Mal abgesehen von den Konsequenzen für die Ehe von Arzu und Philipp, scheint Franzi überhaupt noch keinen Gedanken daran verschwendet zu haben, was das für die Kinder bedeuten würde, die sie doch angeblich über alles liebt.
          Ansonsten frage ich mich auch, wie Arzu und Philipp das jetzt auf die Schnelle mit der Betreuung ihrer Kinder auf die Reihe kriegen.

          Mir würde es auch gefallen, wenn aus Roland und Ulrike ein Paar würde.
        hier antworten
      • Pusteblume am 18.10.2017 00:21

        Endlich verfatzt sich Franzi! Brennerchen hat es ja schon länger gewußt, aber Arzu soll nichts gemerkt haben?

        Es stimmt, die Jugend, die am informiertesten sein könnte, rafft nichts. Die Gören haben doch selber gefotoshopped-und kommen nicht darauf, daß die Medien das auch machen?

        Aber trotzdem ist es ganz gut, mal Gefahren solcher Perfektionswünsche aufzuzeigen. Gut fand ich vor Allem, daß sie deutlich gemacht haben, daß eine Nase auch eine Funktion hat und auch nur bedingt veränderbar ist (ey alle kennen Michael Jackson).
        • Lizzi am 18.10.2017 19:04

          Oh ja, Michael Jacksons Nasenzerfall ist mir auch noch bestens im Gedächtnis!

          So ganz blicke ich das bei Brennerchen nicht. Ich hatte in der Vorschau gelesen, dass Brenner ein Gespräch zwischen Franzi und Philipp mitbekommt. Aber bei mir kam das gestern so rüber, dass er eigentlich nichts mitbekommen hat.
        hier antworten
      • Pusteblume am 14.10.2017 00:31

        Frau Shepard hat aber so ganz komisches Zeug gebrubbelt, so von zu sich finden und neue Mitte und so. Dann hatte sie ihre Pause, kam wieder und wirkte wie verirrt und war dann ganz weg.

        Dieser ganze Australien Quatsch und daß sie ihn doch liebt, obwohl er sich ja als Gefahr für Leib und Leben auch ihrer Tochter gezeigt hatte-sehr merkwürdig, noch dazu die Neubesetzung der Rolle mit Herrn Fulton:Smith nicht überzeugend wirkte. Der vorherige Schauspieler hatte noch sowas Verletzliches.
        • Zappie am 14.10.2017 20:19

          @ Pusteblume
          Was Frau Shepard da alles so gebrubbelt hat weiß ich nicht mehr aber ich weiß das sie unheimlich geschockt war als ihr Vertrag nicht verlängert wurde. Dami hatte sie nicht gerechnet.
          Sie konnte sich ja danach schlecht hinsetzen und in die Kamera heulen.
          Ich möchte nicht wissen was in dieser Branche so hinter dem Vorhang alles passiert.
        • Pusteblume am 15.10.2017 00:33

          Ich glaube, das beide öffentlich rechtlichen Sender mit aller Macht versuchen, jung und 'cool' zu wirken. Komischer Weise trifft das fast immer Frauen, 'alte Säcke' mutet man den Zuschauern länger zu.

          Eine echte Ausnahme, die ich mitbekommen habe, ist Michael Lesch in 'Tierärztin Dr. Mertens', den hat es ja auch aus heiterem Himmel getroffen und der neue, anarchisch coole neue Wege gehende war ja nun DER Schuß in den Ofen.
        • Lizzi am 15.10.2017 10:21

          Ich denke, dass es auch bei Unterhaltungsserien, wie IaF, DjÄ, Tierärztin Dr. Mertens usw. hinter den Kulissen ganz anders aussieht, als uns Zuschauern immer präsentiert wird bei irgendwelchen Fantagen und anderen solcher Events.

          Auch unter den Schauspielern dieser Serien wird mit Sicherheit eher kaum nur Friede, Freude, Eierkuchen vorherrschen. Das sind Arbeitskollegen, auch Konkurrenten, wie es überall der Fall ist, nicht mehr und nicht weniger.
          Klar kann es auch sein, dass sich einige bereits durch vorherige Drehs kennen und evtl. ist auch mal einer mit einem anderen der Darsteller befreundet. Aber in erster Linie ist doch jeder bemüht, sein Engagement verlängert zu kriegen, denn auch für diese Schauspieler sieht das bei Weitem nicht immer rosig aus.

          Der Verjüngungswahn, der bei den Öffentlich-Rechtlichen Sendern seit einigen Jahren herrscht, betrifft wirklich in erster Linie die Frauen; da haben die Männer ein wesentlich höheres Verfallsdatum. Da ist IaF durchaus ein "gutes" Beispiel, wenn man an den Rausschmiss von 4 der Hauptdarstellerinnen vor etwa 3 Jahren denkt.
        hier antworten
      • User 1270490 am 12.10.2017 20:41

        Ich weiss nicht was jetzt stimmt über Jutta Kamman (Schwester Ingrid )ich dachte sie wollte aussteigen.Ich bin auch der Meinung dass die Arzu nicht als Oberschwester passt!
        • Zappie am 13.10.2017 09:12

          Jetzt mal Butter bei die Fische - lach -
          Nicht einer von denen die die Serie verlassen mußten !!!!!!!!!!!!! hat das freiwillig gemacht .
          Natürlich will man dann kein Nestbeschmutzer sein und sagt dann halt im Interview irgendein Geschrubbel .

          Wenn man aber sehr genau hingehört hat dann hat man schon mitbekommen das weder
          Frau Shepard noch Frau Karmann noch Uta Schorn noch Schwester Yvonne und auch nicht
          Herr Bellmann da freiwillig das Handtuch geworfen haben .

          So üppig sind die Rollenangebote bei Film-Fernsehen und Theater nicht mehr .
        hier antworten
      • Pusteblume am 11.10.2017 22:24

        Ich glaube, den Tod des eigenen Kindes kann man nie verwinden und das war garantiert auch schon bei den Frauen z.B.im 19..Jahrhundert so, die 12-14 Kinder bekamen und von denen dann vielleicht vier oder fünf erwachsen wurden. Da muß man sich einfach eine Erklärung 'basteln' oder an 'Gottes Wille' glauben oder so.

        Bei den üblichen Verdächtigen am Grill fehlten Ingrid (vielleicht spielt die Schauspielerin gar nicht mehr, da sie ja jetzt im Altenwohnheim in München ist) und Katrin.

        Babys sind immer riesig in Filmen, das hat mit den Kinderschutzbestimmungen zu tun. Dieses 'Rumgetrage in der Babyschale stört mich auch immer, wenn die Leute stundenlang durch z.B. das Haus eines Schwedischen Inneneinrichters laufen. Das ist einfach Gift für den Rücken der Kinder.
        • Zappie am 12.10.2017 10:07

          Ich finde es auch schade das man Jutta K. alias Schwester Ingrid so abserviert hat. Ich hatte den Eindruck das sie sehr gern noch weiter gemacht hätte.
          Aber man wollte ja unbedingt auf jung machen.

          Neee ich glaub bei Babys gibt es diese Beschränkungen noch nicht .Es wird nur sicher schwer sein so ein kleines Würmchen vor die Kamera zu bekommen .

          Du sagst es - diese Babyschalen sind eigentlich nur für den Transport gedacht.
        • Lizzi am 12.10.2017 13:10

          Ich konnte das Rausschreiben der Rollenfigur "Oberschwester Ingrid", genauer gesagt den Verjüngungs-Rausschmiss von Jutta Kammann, auch nicht verstehen.
          In einem Interview nach Bekanntgabe ihres Ausscheidens aus der Serie, hatte Frau Kammann mal erzählt, dass sie in eine kleinere Wohnung umziehen möchte. Daher hat sie, auch in Gedanken an ihr Alter und auch, weil sie nicht unbedingt nochmals umziehen möchte, sich eine Wohnung im Augustinum in München genommen; das ist eine Senioren-Residenz, die es auch noch in vielen anderen deutschen Städten gibt. Das kann man mit einem Altersheim eigentlich nicht vergleichen, denn die Bewohner leben dort alle in ihren eigenen Appartements, können allerdings bei Bedarf auf Betreuung durch Pflegepersonal zurückgreifen. So können ältere Leute noch ein eigenständiges Leben führen. Das ist halt so eine Art ein "betreutes Wohnen nach Bedarf" für Gutsituierte.

          In jedem Fall wäre Frau Kammann noch absolut fit für den einen oder anderen Dreh. Ich habe gelesen, dass sie bei den Drehaufnahmen für diese Folge sogar mal am Set aufgetaucht ist.
          Daher ist es für mich umso unverständlicher, dass man ihr nicht auch - wie bei Ursula Karusseit und Rolf Becker - einige Szenen gibt, z.B. gemeinsam mit Dieter Bellmann. Denn Prof. Simoni stets alleine - da fehlt einfach was!
        • Theli am 12.10.2017 17:34

          Irgendwo, stand mal geschrieben das Frau Kammann, an einer schweren Augenkrankheit leide und zu erblinden drohe. Deshalb hat sie sich für diese Residenz entschieden, weil sie da Hilfe bekommt wenn sie die mal braucht. Die Tante meines Mannes lebt in Hamburg im Augustinum das ist wirklich wunderschön.
          Vielleicht hat sich ihr Zustand verschlechtert das sie nicht mehr arbeiten kann.
          Was die Rolle von Arzu als Oberschwester betrifft hat sie mich noch immer nicht überzeugt. In der Rollenbesetzung hat man einige Fehler gemacht!
        • Lizzi am 12.10.2017 19:52

          Ja, ich glaube auch, Arzu ist für diese Rolle eine Fehlbesetzung; da wäre Schwester Ulrike die wesentlich glaubhaftere "Oberschwester".

          Das mit der Augenkrankheit von Jutta Kammann hatte ich auch mal gelesen. Man weiß natürlich nicht, inwieweit das alles so zutrifft, denn bis jetzt scheint sie wohl noch keine größeren Probleme damit zu haben. Ihr Ausscheiden aus der Serie ist jetzt gut 3 Jahre her, und damals war sie wohl recht geschockt über den Rausschmiss; sie machte ja keinen Hehl daraus.
          Aber dadurch, dass sie wohl beim Dreh dieser Folge am Set erschienen war, kann man davon ausgehen, dass es ihr noch gut geht und sie sich vielleicht mit ihrem Erscheinen ins Gespräch bringen wollte für den einen oder anderen Dreh bei der Serie.
          Ich denke, das würde auch gut passen, denn Prof. Simoni alleine hat mir nicht gefallen.
        hier antworten
      • Kaminskifan (geb. 1991) am 11.10.2017 13:42

        Eine Sache hat mich nur immer gewundert: Simoni hatte mehrmals gesagt, dass sein Enkel in Robins Alter ist. Aber Leon Simoni müsste doch erst 3 oder 4 Jahre alt sein (er ist ja kurz vor Opas Rente geboren worden).
        • Zappie am 11.10.2017 14:02

          Fand ich auch komisch . Simoni wurde in Folge 648 ( 2014 ) Opa
        hier antworten
      • Zappie am 11.10.2017 10:23

        Schön das Prof. Simoni mal wieder dabei war . Aber ich habe mich schon erschrocken wie dünn Dieter Bellmann geworden ist .Das war mir schon in der Vorschau aufgefallen.

        So ganz habe ich nicht verstanden warum der Junge diesen Grillanzünder getrunken hat .Ich hatte eigentlich auch erwartet das man mehr auf die Geschichte vom toten Bruder eingehen würde.
        So eine Art Aufklärung das er ohne OP zu 100% gestorben wäre . So blieb ja doch die Frage im Raum hängen ob die Op an seinem Tod schuld war .

        Das Baby ist niedlich - den Namen finde ich doof - lach - Geschmäcker sind halt verschieden .
        Nach 8 Wochen sah es übrigens auch nicht aus sondern älter und warum zum Teufel muss man die kleinen Scheißer schon so früh in richtige Klamotten stecken .
        Sehr unangenehm ist mir aufgefallen das der kleine Tim viel zu lange in der Autoschale zugebracht hat .
        Ich habe mich auch gefragt wie schnell Tim wachsen wird um in den Genuss der diversen Kindersicherungen zu kommen .

        Begeistert war ich von Sarah und Roland !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Auch wenn die ganze Handlung natürlich total absurd war - zwinker -

        Ich schließe mich daher Lizzi an ! Eine sehr unterhaltsame Folge weit ab von der Realität aber trotzdem gut gespielt.
        • Lizzi am 11.10.2017 11:03

          Ja, stimmt, Dieter Bellmann hat sehr abgenommen. Das ist mir beim letzten Auftritt in IaF schon aufgefallen, da war es aber nicht so extrem zu sehen wie in dieser Folge.

          Mich hat das mit der doch recht unaufgeklärt gelassenen OP des verstorbenen Bruders eher nicht gestört. Es hat zu dem etwas verzerrten Bild der Eltern in Bezug auf diese OP eigentlich gepasst. Meiner Meinung nach wissen die Eltern es selbst auch nicht genau, ob die OP tatsächlich die Todesursache ihres anderen Sohnes war; die Mutter hat es lediglich angenommen, weil sie wohl mit dieser Ansicht am besten leben konnte, zumal sie ja damals gegen die OP war.
        • Zappie am 11.10.2017 12:05

          @Lizzi

          Also ich als Mutter hätte da nichts unversucht gelassen ( und so hat es sich für mich nicht
          dargestellt ) um Gewissheit zu haben .
          Wobei es natürlich auch Todesfälle gibt die nie wirklich aufgeklärt werden können.
          Aber mich dann viele Jahre zu quälen ob oder ob nicht neeeeeeeee wäre nicht mein Ding.
        • Lizzi am 11.10.2017 15:24

          @ Zappie
          Da bin ich ganz bei Dir, liebe Zappie! Als Mutter hätte ich auch Gewissheit haben wollen.
          Aber ich denke, dieser Fall wird zu den Todesfällen gehören, die nicht aufgeklärt werden können. Der Junge hatte damals die OP nicht überlebt; allerdings kann einem jetzt im Nachhinein kein Arzt der Welt mit Gewissheit sagen, ob er ohne OP länger überlebt hätte.
          Daher fand ich es ganz gut, dass der Tod des Jungen nun im Unklaren geblieben ist.

          Ich denke, es klingt ein Stück weit paradox, aber die Gewissheit, dass sie es nicht war, die der OP damals zugestimmt hatte, hat die Mutter die ganzen Jahre vermutlich einigermaßen aufrecht erhalten.
        • Theli am 11.10.2017 19:12

          Das sagt sich so, wer weiß was in der Mutter alles abgelaufen ist. Sein Kind zu verlieren, muss das schwerste im Leben einer Frau sein.
          Aber auch bei anderen Problemen ist es oft nicht so einfach. Ich kenne das persönlich, da tappe ich seit über 30 Jahren im dunklen.
          Eine Krankheit, von der niemand weiß, wie sie behandelt werden muss. Es gibt nur ganz wage ähnliche Fälle, aber nur 6 in Deutschland, also experimentiert man weiter!!
        • Lizzi am 12.10.2017 16:50

          Ja, liebe Theli, das stimmt! Man weiß letztlich nicht, was wirklich in einer Mutter vorgeht, die ein Kind verloren hat, oder auch mit der Gewissheit leben muss, dass bei einem kranken Kind keine Heilung möglich ist. Es geht auch jede Mutter anders damit um.

          Aber hier in dieser PG hatte sich die Mutter irgendwie daran geklammert, dass sie damals die OP nicht wollte. Ihr Mann war damals für die OP und hatte sich damit durchgesetzt. Daraus resultierte das angespannte Verhältnis zwischen den Eheleuten, das sich jetzt nach der gelungenen OP des jüngeren Sohnes wieder entspannte.
        hier antworten
      • Lizzi am 11.10.2017 09:55

        Eine wirklich schöne Folge!

        Ein bisschen "Baby" (wirklich süß, der kleine Tim!);
        ein bisschen "ob die zwei doch noch zusammenkommen?" (Lea und Jenne);
        ein bisschen "OP" (endlich mal wieder nicht überwiegend im OP, reicht so völlig aus);
        ein bisschen "drohendes Unheil" (Vera Baders Stimme am Telefon) -
        .....und ganz viel "Freundschaft" mit:
        Sarah und Roland als Babysitter - einfach super,
        ferner die gut gelaunte Gruppe bei der gemeinsamen Pause draußen vor der Klinik-Caféteria,
        die neue Kollegin Maria Weber scheint inzwischen auch in dieser Klinik angekommen zu sein
        und natürlich die Schluss-Szene am Grill mit Prof. Simoni und den "üblichen Verdächtigen"!

        So kann es gerne weitergehen, dann ist für gute Unterhaltung dienstags abends gesorgt.
        • Theli am 11.10.2017 11:12

          Zwischendurch wird uns immer ein süßer Happen serviert, denn die Folge war doch zuckersüß!
          Roland als Babynotsitter, einfach unschlagbar und Sarah mit ihrer
          spitzen Zunge, alles sehr harmonisch. Jenne weiß wie er Lea den Wind aus den Segeln nimmt: ich tue es nicht für dich, sondern für meinen Sohn und ich vermisse ihn, wenn er nicht bei mir ist! Na besser kann man eine besorgte Mami nicht einlullen.
          Die Bader kommt mir nicht echt vor da lauert was im Hinterhalt, denn so lammfromm kann sie plötzlich nicht sein.
          Wenn man Simoni mit Otto vergleicht, gibt es kaum Altersunterschiede, aber Bellmann ist der jüngere von beiden. Ich fand er sah nicht gut aus!!
        • Zappie am 11.10.2017 12:59

          Bellmann ist 77 und Becker 82
        hier antworten
      • User 1270490 am 11.10.2017 07:45

        Liebe Pusteblume du hast mir aus dem Herzen gesprochen ,ich brauch dir nur mehr zustimmen alles richtig .Lg
          hier antworten

        Erinnerungs-Service per E-Mail

        Wir informieren Sie kostenlos, wenn In aller Freundschaft im Fernsehen läuft.

        In aller Freundschaft auf DVD