In aller Freundschaft

    Kommentare 1–10 von 1206weiter

    • Erfurt100 am 22.02.2018 19:22

      Hat Jakob eigentlich schon immer so einen Dialekt gehabt? Oder ist es mir nur nie aufgefallen, weil er selten so viel am Stück gesprochen hat? Ich fand es gut, dass Roland ihn mal wie Einen Erwachsenen behandelt hat und ein Gespräch von mann zu Mann geführt hat.
      • Lipp am 23.02.2018 09:13

        Du meinst sicher Jonas :-)

        Und ja, er sächselt schon immer.

        Ich bin aus Sachsen und bin froh, dass wir in dieser Serie nicht immer als die rassistischen, dummen Volldeppen dargestellt werden. Der Großteil von uns spricht fast ohne Akzent, wie der Cast in IaF.
      • Erfurt100 am 23.02.2018 12:37

        Ja ich meinte Jonas. Und ich wollte niemanden beleidigen. Dachte nur Es wäre eine andere Stimme. Möglich wäre es ja.
      • Lipp am 23.02.2018 15:10

        Ich habe es nicht als Beleidigung aufgefasst. Alles gut :-). War nur eine Randbemerkung von mir.
      hier antworten
    • Zappie am 22.02.2018 08:26

      Die Folge war nicht schlecht . Besonders gefallen haben mir die Familienszenen bei den Heilmanns !
      Ja und da wären wir dann schon an dem Punkt der mich am meisten stört.
      Ich brauche keine komplizierten OP oder exotische Krankheiten und das Rätselraten was es nun sein könnte.

      Iaf reißt mich einfach nicht mehr mit . Da ist kein auf die Uhr -schauen -muss - wann es endlich los geht Gefühl . Ganz im Gegenteil ich bin am Dienstag sogar ein paar mal raus gegangen weil mir noch was eingefallen ist was ich machen muss .

      Ich hätte sehr gern gewußt wie es Martin geht . Wie kommen Brentanos weiter ohne Kindermädchen.
      Wer ist die Freundin von Jonas ?
      Mal kurz gefragt wo ist jetzt eigentlich die Mutter von Lea ?

      Kurz und knapp mir fehlt bei den privaten Geschichten einfach ein fort laufender roter Faden und nicht immer mal ein Brocken hier und ein Brocken da .
      • User 1270490 am 22.02.2018 15:29

        Zappie :: du hast ja sowas von recht !
      • Josta am 22.02.2018 16:42

        Bin deiner Meinung, bitte mehr Familienlebenl und nicht nur Operationssaal
      • karaju am 25.02.2018 17:31

        Mehr Familienleben würde mir auch viel besser gefallen. Das war früher schöner.
      hier antworten
    • Lily Evans-Snape (geb. 1991) am 21.02.2018 13:44

      SPOILER:

      Kann mir jemand verraten, warum die IAF-Jubiläumsfolge unbedingt in Thailand stattfinden muss (und der teure Dreh noch von unserem Rundfunkbeitrag bezahlt wird)? Und warum ist Kris beim Ärztekongress dabei?
      Die Jubiläumsstorys werden immer hanebüchener.

      Die Geschichte mit Jack ist genau so (auch wenn ich mich freue, dass man Fabian mit Familie wieder mal sieht).
      Ich hätte mich beispielsweise über eine Szene gefreut, in der Kaminski mit Jack einen Ausflug macht und dabei eine Dame trifft und es zu einem kleinen Flirt und vielleicht mehr kommt (beispielsweise die Organisatorin eines Kinderreitens, an dem Jack teilnehmen möchte oder so). Nach 20 Jahren braucht Kaminski mal wieder eine neue Partnerin und wenn sie vielleicht ein oder zwei Kinder mitbringt (die können ja schon im Teeniealter sein) hätten wir auch wieder eine neue Familie bei IAF. Stattdessen muss man aber wieder alle Familienkonflikte hochköcheln lassen.
        hier antworten
      • tangofan am 21.02.2018 09:37

        Nachtrag: Weiß jemand zufällig, wie alt Jonas und Lisa jetzt sind?
        • Hoppla am 21.02.2018 10:39

          Jonas wurde im Jahr 2000 geboren und Lisa im gleichen Jahr gezeugt. Beide sind demnach in der Serie 17 Jahre alt und müssten im Verlaufe diesen Jahres 18 Jahre alt werden.
        • Zappie am 21.02.2018 14:23

          Jonas wurde in Folge 71 geboren und die wurde 2000 ausgestrahlt.
          Lisa war in Folge 388 - 6 Jahre alt und diese Folge wurde 2008 gesendet .
        • Hoppla am 21.02.2018 15:03

          Gezeugt wurde Lisa während Rolands Affäre mit Christina Buchmann, Folgen 84 und 85, ausgestrahlt im Dezember 2000.
        • tangofan am 21.02.2018 20:25

          Vielen Dank! :-)
        hier antworten
      • tangofan am 21.02.2018 09:31

        Boah, nee, finde auch, dass der Richard echt gar nicht geht. Dass er sich an die Freundin seines Sohnes ranmacht, ist eine Sache, aber dass er dann nicht dazu steht, sondern das "auf die Liste der Dinge, die Felix nie erfahren darf" setzt - einfach ekelhaft. Und dann noch sein gönnerhaftes Getue als finanzieller Investor - was er wahrscheinlich auch nur gemacht hat, um freie Bahn bei Sarah zu haben.
        Szenen mit Kaminski, Brenner und insbesondere Lisa immer wieder ein Highlight!
        Was war das denn für ein bescheuerter Spruch von Kai Hoffmann - "mich mit dem Jungen emotional unter Druck setzen?" Das war von Brenner nichts weiter als eine medizinische Begründung. Echt bedauerlich, dass der seelische Zustand von Patienten immer noch als so unwesentlich abgetan wird für den Verlauf der Heilung.
        • Pusteblume am 21.02.2018 18:47

          Ich glaube schon, daß in einer echten Kriegssituation Mitleid und Zeitaufwand nicht möglich sind, wahrscheinlich schon aus maximaler Erschöpfung aller Beteiligten, aber deswegen stellt man einen neuen Mitarbeiter, noch dazu in so einer hohen Position, nicht zwischen Kaffee und Abendbrot durch die Hintertür ein.

          Außerdem ist die Sachsenklinik ein staatliches Krankenhaus und da dauert mit Ausschreibung, Personalrat etc. die Auswahl eines Hausmeisters schon gerne mal zwei Monate-face reality.

          Aber auch das ist so ein Chirugen Phänomen: sie operieren, je nach Charakter sind sie hin und weg von dem, was sie können oder freuen sich über eine geglückte OP, aber dann geben sie es an die anderen Ärzte und Pfleger ab, aus den Augen aus dem Sinn.
        hier antworten
      • Pusteblume am 20.02.2018 23:22

        Endlich mal wieder Heilmannsches Familienleben. Lisa hat wirklich einen sehr fürsorglichen, ausgleichenden Charakter. Kaminski zunehmend altersweise und mild war auch sehr erfrischend zu sehen.
        Brennerchen durfte auch mal wieder 'ran, hoffentlich setzt er sich in Zukunft bestimmter gegen diesen dämlichen Chefarzt durch.
        Die PG mit netten Darstellern, aber es muß wieder ein Superspezialfall sein-wozu haben die eigentlich Hirnspezialisten, wenn Roland das auch kann?
        Felix sah aus wie neu?!? Aber dieser siegesgewisse Vater-spei! Das sind diese Kerle, gegen die metoo sich wendet-aber, wie @erfurt 100 schon sagt, Sahrah weist ja keinen ab...
        • Erfurt-Fan am 21.02.2018 06:20

          Mir gefällt der neue Chefarzt sehr gut, nach außen ruppig, aber innen doch einen guten Kern. Bin gespannt, was wie über ihn noch alles erfahren werden.
          Die Geschichte mit Sarah und Felix Vater finde ich auch gut - ist zwar sicher nicht von Dauer, aber der passt trotzdem besser zu ihr als der junge Mann.

          Es war auch schön, mal wieder Lisa, Jonas und Roland zusammen zu sehen. Eine tolle Wohnung die die drei da haben.

          IaF gefällt mir zur Zeit besser als die jungen Ärzte , finde die Folgen einfach interessanter.
        • Lizzi am 21.02.2018 09:49

          Mir gefällt IaF derzeit auch wieder ganz gut. Endlich mal wieder Szenen aus dem Heilmann'schen Privatleben!
          Klasse fand ich auch, wie besonnen Roland das rüpelhafte Verhalten des Vaters des jungen Patienten hingenommen hat. So etwas lässt sich nicht jeder Klinikchef bieten!
          Da nimmt man doch gerne in Kauf, dass die Ärzte der Sachsenklinik einfach alles können und jeder natürlich das gesamte Spektrum der Chirurgie beherrscht!

          Ich denke auch, die Geschichte mit Sarah und Felix' Vater ist nicht auf Dauer!
          Mir gefällt Richard Noll auch nicht, aber in die "metoo"-Sache würde ich das jetzt nicht einordnen, denn bei Beiden knistert es gleichermaßen. Es ist lediglich Sarahs schlechtes Gewissen Felix gegenüber, das sie bisher noch zögern ließ..

          Den neuen Chefarzt finde ich interessant, ein Typ mit Ecken und Kanten! Einerseits kann er ganz schön ruppig sein, andererseits ist sein Verhalten Brennerchen gegenüber fast schon rührend! Hier hätte jeder Psychologe seine Freude!
        • Theli am 21.02.2018 12:13

          Heute habe ich es leicht, weil meine Meinung Deiner liebe Lizzi,
          auffallend gleicht. Darum mache ich kein großes Palaver, stimme Dir gerne zu, ohne Wenn und Aber!!
        hier antworten
      • Lily Evans-Snape (geb. 1991) am 14.02.2018 13:30

        Oskar und Max haben anscheinend überhaupt keine Erziehung genossen. (Pauline ist noch zu klein, um etwas über ihren Charakter auszusagen.)
        Man steht nicht einfach wortlos vom Frühstückstisch auf und die Anderen wissen dann nicht, ob sie abräumen können oder man noch etwas essen möchte. Und warum müssen die Fahrräder mitten auf dem Rasen liegen? Was ist denn so schwer daran, den Kinder beizubringen, dass die Räder in den Schuppen gebracht werden sollen?
        Mich nervt auch dieses ständige Heulen nach Franzi. Man soll ihnen einfach sagen, dass Franzi einen neuen Job hat und gut. Wenn Oskars Lieblingslehrerin ihm im nächsten Schuljahr nicht mehr unterrichtet, verweigert er dann ein ganzes Jahr die Mitarbeit und sagt: "Frau Müller soll wiederkommen!" oder was?
        • Zappie am 14.02.2018 16:52

          Frau Müller soll wieder kommen - der war echt gut !
        • Lizzi am 14.02.2018 17:34

          Bei der Erziehung von Oskar und Max scheint wirklich was schief gelaufen zu sein! Da werden Arzu und Philipp noch viel "Spaß" bekommen im Laufe der nächsten Jahre!

          Ich kann Kris aber auch nicht verstehen! Es war jetzt schon das 2. Mal, dass er den Forderungen der Kinder nachgegeben hat und Franzi hergebeten hat, obwohl er doch weiß, dass Philipp und Arzu das nicht recht ist! Und Franzi (wovon lebt die eigentlich?) hat scheinbar immer auf Abruf Zeit und daher nichts Eiligeres zu tun, als zu den Brentanos zu eilen, obwohl sie weiß, dass sie da nicht mehr willkommen ist! So blöd kann man doch nun wirklich nicht sein, denn sowohl Franzi als auch Kris hätten damit rechnen müssen, dass Arzu und/oder Philipp auch eher als geplant nach Hause kommen könnten!
        hier antworten
      • Hoppla am 14.02.2018 12:40

        Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm – Oskar und Max nerven schon genauso wie ihre Mutter. Und diese Franzi-Geschichte zieht sich wie Gummi, obwohl sie niemand sehen will (behaupte ich einfach mal).
        Man hätte die ganze Lovestory Philipp – Arzu von Anfang an anders gestalten sollen, nämlich als eine Liebesgeschichte mit eitel Sonnenschein und ohne diese ganzen schweren Probleme wie totes Kind, Kuckuckskind, Fremdgeherei und Kleinkrieg. Es gibt sie nämlich, die glücklichen Paare mit Kindern, die ihren Alltag mit seinen Problemen, aber eben vor allem den schönen Seiten genießen.
        Ein Pärchen, das einfach nur glücklich ist, fehlt der Serie. Das heißt ja nicht, dass es langweilig werden muss, im Eigenteil, heitere Familienepisoden, mit Augenzwinkern erzählt und mit Arzus Eltern als lustige Beigabe, wären bestimmt unterhaltsam.
        Eheprobleme haben wir mit Roland und Pia genug durchgemacht, obendrein der beziehungsunfähige Dr. Stein und Frau Dr. Eichhorn mit ihren auch eher unglücklichen Liebschaften.
        Sehr schade finde ich auch, dass Brentano, der als hoffnungsvolles medizinisches Talent in die Serie eingeführt wurde, inzwischen jeden beruflichen Ehrgeiz vermissen und sich obendrein von seiner Frau dermaßen zum Hanswurst machen lässt.
        Den heiteren Part vermisse ich schon lange bei In aller Freundschaft, ganz früher haben war das meist die Aufgabe von Charlotte und Friedrich, aber auch die Patientengeschichten waren oft komisch, besonders wenn sich zwei unterschiedliche Charaktere als Patienten in einem Krankenzimmer zusammenraufen mussten. Schöne alte Zeit, vorbei und kommt nicht wieder! Oder doch?
        • Zappie am 14.02.2018 16:57

          Ich hatte ja damals den Eindruck das die Geschichte Brentano-Arzu-Ahrend einen ganz anderen Ausgang nehmen sollte -zwinker - nur hatte man wohl nicht mit den heftigen Reaktionen der Zuschauer gerechnet .

          Ich vermisse auch den ganz normalen Alltagswahnsinn einer Familie . Da gäbe es so viele tolle Geschichten - soll wohl nicht sein .
          Die Patientengeschichten aus dem Doppelzimmer habe ich auch immer sehr gern gesehen.
        • Lizzi am 14.02.2018 17:50

          So ein bisschen "heile Welt" vermisst man seit einigen Jahren bei IaF.
          Natürlich gibt es Familien, die im Leben auch viele unglückliche Zeiten durchmachen, aber das trifft doch bei Weitem nicht auf die Mehrzahl der Familien zu! Dieses geballte Unglück, das Arzu und Philipp im Laufe der bisher wenigen Jahre ihres Zusammenlebens durchlitten haben, ist einfach zu viel des Schlechten für eine Fernsehunterhaltungsserie! Mit Realitätsnähe hat das eher kaum etwas zu tun.
        • Zappie am 14.02.2018 21:34

          @Lizzi
          Absolute Zustimmung !
          Ich frage mich immer noch was aus den zwei Eigentumswohnungen der Brentanos geworden ist.

          Irgendwie bin ich auch am überlegen ob ich da jetzt einen Denkfehler habe aber geht Oskar nicht inzwischen zur Schule ?
          Wenn ja - scheint das auch kein Thema zu sein ?
        • Lizzi am 15.02.2018 11:26

          @ Zappie
          Ich wusste es auch nicht mehr, habe mal gegoogelt. Oskar ist im Jahr 2010 in der Weihnachtsfolge - natürlich auf dramatische Weise - zur Welt gekommen. Demnach wäre das Bubi inzwischen 7 Jahre alt und müsste längst zur Schule gehen.
          Das gehört auch zu den vermeintlichen Nebensächlichkeiten, die so schludrig abgehandelt werden.
          Von den beiden Eigentumswohnungen der Brentanos ist schon lange keine Rede mehr. Man hatte sie auch vor ihrem Umzug in das Haus nur in einer einzigen Wohnung gesehen, da war schon von der 2. Wohnung keine Rede mehr.
          Wenn man sich das mal überlegt! Der Kauf dieser 2. Wohnung hatte doch bei Philipp damals diesen Medikamentenmissbrauch zur Folge!
        hier antworten
      • Pusteblume am 13.02.2018 23:46

        Hi, beide Schauspieler sind krank und werden jetzt wohl so langsam aus der Serie genommen, es wurde ja heute häufig betont, wie schwach und nervös Charlotte sei.

        Der neue Arzt nervt-und auch er kann und darf alles-bewacht die Druckkammer in einem fremden Haus und da gibt es kein eigenes Personal!?

        Kris ist so süß, der hat 'was Besseres als Franzi verdient-Arzu/Brentano Probleme wurden ja schon mit Recht als ausgelutscht bezeichnet. Und Arzus Garderobe!!!

        Das Minenspiel von Roland an einigen Stellen wieder der Knüller.
        • Zappie am 14.02.2018 08:18

          Auch ohne die Vorschau gelesen zu haben war mir eigentlich klar das Martin sein Bein nicht verlieren wird.Ich fand es schön wie Roland ihn dann doch noch unterstützt hat .
          Verwirrt war ich eher über Martins Freundin . Wollte die nicht eine Ausbildung zur Krankenschwester machen und nun will sie eine Rolle in einer Serie ? Wird hier jetzt schon ihr Ausstieg eingeläutet ?

          Nach wie vor frage ich mich in welchem Universum die Autoren eigentlich umher wuseln ?
          Sagt mir bitte das sie keine Kinder haben und daher nicht wissen wie man Kinder erzieht !
          Mich hat es bald vom Sofa gehauen als der Große von Brentanos meinte das man bei Franzi sehr wohl den Rotz am Ärmel abstreift . Sollte wohl lustig sein ich fand es absolut bähhhhhhhhhhhhhhh

          Schade das die neue Kinderfrau nicht bleibt . Mir hat sie sehr gut gefallen .

          Franzi in ihrer wuchtigen Pelzweste ging für mich absolut nicht . Da sah der Chris ja noch kleiner und zarter aus .
          Ich kann die Franzi auch nicht verstehen . Schon der Kinder wegen die sie ja angeblich so lieb hat sollte sie sich vom Acker machen .

          Das Brentano nun so ins wanken kommt - was für ein Blödsinn - wer alle Folgen gesehen hat weiß was ich meine .
          Witzig mal wieder Arzu in ihrer Selbstgerechtigkeit - ihr Fehltritt sitzt jeden Morgen mit am Frühstückstisch !
          Ja liebe Autoren auch da scheint ihr wohl in Nimmerland zu leben . In der Realität hätte der Mann wohl dann die Ahrendkarte gezogen und sich nicht noch reumütig abkanzeln lassen .
        • Lizzi am 14.02.2018 09:58

          Ich kann mich den Beiträgen von Zappie und Pusteblume nur anschließen!

          Die Selbstgerechtigkeit von Arzu ist kaum noch zu toppen! Bei dieser Geschichte fällt mir dazu nichts weiter ein!
          Der hilfsbereite Kris tut mir irgendwie leid, denn Franzi hat mit ihm ja überhaupt nichts am Hut - und der Gute merkt es nicht!!

          Der Neue Arzt fügt sich schon so richtig gut in die Gegebenheiten ein, nach denen die Ärzte der Sachsenklinik alles können, alles operieren und generell jede Erkrankung behandeln! Da sind andere Fachärzte doch glatt überflüssig!
          Daher hat es mich auch überhaupt nicht gewundert, dass der Neue so einfach Zugriff zu einer Druckkammer hat und eine HBO-Behandlung auch locker selbst durchführen kann.
        • User 1270490 am 14.02.2018 12:32

          Zappie Pusteblume ,und Lizzi ,ihr habt alles schon gesagt ,ganz in meinem Sinne!
          Ich muss nur noch sagen wie dumm ist der Phillip denn ,1. Was findet er eigentlich an Franzi ! Und warum lässt er sich von der Arzu so behandeln (der dummen Nuss).Franzi soll verschwinden,das zieht sich schon zu lange hin ??
        • Theli am 15.02.2018 00:45

          Zappie Lizzi und Pusteblume, ich gehe voll mit Euch konform.
          Franzi ist eine unreife dumme Göre und es nicht wert, von Männern wie Philipp und Kris, beachtet zu werden. Man kann nur wünschen das sie endlich begriffen hat, das ihr Spielchen vorbei ist! Wenn es auch nicht immer stimmen muss das die Eltern ein Vorbild sind, bei Arzu hat es bereits funktioniert. Oskar und Max machen ihr da alle Ehre. Die kleinen Engelchen, schlau wie Bolle und setzen jetzt bereits ihren Kopf bei den Eltern durch!! Die Folgen sind für mich, seit längerer Zeit nicht Entspannung am Abend sondern Stress zur Nacht!!.
        • tangofan am 21.02.2018 09:48

          Von Selbstgerechtigkeit habe ich bei Arzu in der letzten Folge eigentlich nicht viel gemerkt, davor sicherlich. Fand es eher souverän von ihr, dass sie Franzi und Kris einfach ohne großes Trara zum Essen eingeladen hat.
          Und als Philipp sich endlich mal entschlossen hat, ehrlich zu sein (Daumen hoch dafür), hat sie ihm auch keineswegs die erwartete Szene gemacht. Dass sie sich trotzdem Sorgen um ihre Beziehung mach, eigener Fehltritt hin oder her, ist ja normal - oder hab ich in der Folge irgendwas verpasst?
        hier antworten
      • User 1333918 am 13.02.2018 23:18

        Hallo ihr lieben, ich bin neu hier und versuche es einfach mal
        und zwar, sind Charlotte Gaus und Otto Stein ausgestiegen wäre ja Schade denn sie gehören einfach dazu
        • Zappie am 14.02.2018 08:07

          Nein ausgestiegen sind sie nicht ! Herr Becker war ja gestern wieder dabei . Bei Frau Karusseit
          muss man abwarten da sie wirklich schwer krank ist .
          Ich könnte mir vorstellen das man beide weiterhin auf der Insel läßt .
          Alles andere wird man sehen .
        • User 1333918 am 14.02.2018 16:56

          Hallo Zappi,
          ich wußte nicht das die Frau Karusseit schwer krank ist was hat sie denn wenn man fragen darf?
          Durch die vielen Ausstiege einiger beliebter Darsteller wird der Serie die Seele genommen, wie zum Beispiel Frau Dr. Eichhorn und Schwester Yvonne, auch Barbara habe ich vermisst als sie ausstieg aber nach Prof. Simonis Tot wäre sie garantiert sowieso raus geschrieben worden
        • Zappie am 15.02.2018 08:52

          Dir wird sicher auch aufgefallen sein das Frau Karusseit immer dünner wurde .In vielen Szenen hat sie dann auch gesessen .
          Woran sie genau erkrankt ist weiß ich nicht . Sie hatte vor ein paar Monaten ein Radiointerview
          gegeben und da erholte sie sich gerade laut eigenen Angaben von einer sehr großen OP .

          Man hätte Barbara nach dem Tod von Prof. Simoni raus schreiben müssen . Nur weil der Chef stirbt muss ja die Sekretärin nicht gehen .
          Mich wundert eher das Roland ganz ohne Sekretärin aus kommt und bei Sarah ebenso .
          Ihren Sekretär hat man ja auch nach kurzer Zeit entsorgt .
        hier antworten

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn In aller Freundschaft im Fernsehen läuft.

      In aller Freundschaft auf DVD

      DVD-News: In aller Freundschaft - Staffel 20, Teil 2 (5 DVDs) erscheint am 22.03.2018 hier bestellen