In aller Freundschaft

    zurückKommentare 11–20 von 1371weiter

    • Pusteblume am 02.12.2018 11:04

      Zwei Tumore (Gehirntumore !) zum Preis von einem: Steins Cousine und Mari-und dann noch für die Exotic Moa Moa.

      Zeig! lieber Brentano zurück in Action und laßt Achim wiederkommen!!!
        hier antworten
      • sandy1988 am 01.12.2018 20:53

        Ein kleines Licht am Himmel von Dr. Brentano, sein Ehrgeiz als Arzt scheint zurück. Dass er so an sich zweifelt, wurde gut von Herrn Koch gespielt. Hoffentlich kehrt Philipp wieder in die Sachsenklinik zurück und startet als Arzt wieder voll durch. Ich würde mir wünschen, dass er auf seine Bedürfnisse mehr achtet, die er als Vater und Arzt hat!

        Arzu Ritter findet gut, dass er jetzt den Hausmann spielt, kann dafür sogar ohne schlechtes Gewissen nach Dienstschluss gleich mal ins Fitnessstudio, Philipp kümmert sich ja um die Kinder und um die Hausarbeit. Sie scheint sich überhaupt nicht dafür zu interessieren, auch mal Zeit mit ihren Kindern verbringen zu wollen. Redet nur von sich und ihren Bedürfnissen, die sie sich jetzt erfüllen kann, wo ihr Mann alles zuhause regelt. Sie kriegt auch nicht mit, dass ihr Mann eigentlich unglücklich ist. Warum auch? Wirklich interessieren tut es sie doch nicht.

        Klar, Philipp hat ihr nicht gesagt, wie es wirklich in ihm aussieht, trotzdem fragt man sich: Warum bekommt Arzu Ritter nicht von selbst mit, dass ihr Mann als Hausmann unglücklich ist? Sie sind schon solange zusammen und sie scheint ihn überhaupt nicht zu kennen. Aber warum sollte sie sich auch die Mühe machen und von selbst mal nachfragen? Philipp funktioniert so, wie sie es möchte und alles andere ist doch egal, Hauptsache, sie kann ihren Egoismus weiterhin ausleben.
        • Katzenfee am 01.12.2018 21:32

          Sandy:ja und nochmal ja ,wie recht du mit allem hast ,gratuliere Lg
        • Lizzi am 05.12.2018 08:49

          Hier kann ich mich nur anschließen!
          Man bekommt bei diesem Paar immer mehr den Eindruck, dass die Zuschauer dieses ganzen Theaters überdrüssig und froh sein sollen, wenn endlich eine Trennung stattfindet.
          Es ist ja wirklich schon seltsam, dass Philipp als Besserverdienender seinen gut bezahlten Job als leitender Oberarzt aufgibt und mit einer Auszeit zwangsläufig auch berufliche Nachteile in Kauf nimmt, damit Arzu ausschließlich ihren persönlichen Belangen nachgehen kann. Wo gibt es so etwas, dass in einer 5-köpfigen Familie mit gerade erst bezogenem Eigenheim so locker auf Geld verzichtet werden kann?
        hier antworten
      • User 1348365 am 29.11.2018 04:05

        Fand ich auch gut. Scheint eine Fortsetzung zu geben.
        Wäre vielleicht der Wiedereinstieg in die Klinik für Dr. Brentano. Und der
        Cousine von M. Stein soll ja auch noch geholfen werden.
        Plus Thema Erbkrankheit bei Marie. DieScheint interessant
        zu werden. Es gibt für meinen Geschmack immer so unfertige
        Folgen. Z.B. ist es nicht seltsam, dass eine Mutter die eine
        Niere ihrer Tochter (Lea) bekommen hat nicht wenigstens
        Mal anruft? Anrufe sind doch eine günstige Alternative. Man
        braucht keinen Schauspieler.
          hier antworten
        • Katzenfee am 28.11.2018 20:32

          Jetzt entwickelt Brentano wenigstens wiederEhrgeiz als Arzt ,als Kindermädchen ist er viel zu schade ,die ganze Folge war eigentlich ganz gut!
            hier antworten
          • Bingo2018 am 25.11.2018 12:30

            Fand die Abschiedsfolge jetzt nicht so toll. Gestört hat mich, wie hier schon einige schrieben, der Tod wurde erst 1 Jahr nach dem Tod von Herrn Bellmann thematisiert, hätte man vorher schon tun können! Zweitens, das ist mir schon beim letzten Besuch von der Rolle "Achim Kreutzer" aufgefallen: Warum nimmt man die Zweitbesetzung und nicht den letzten Darsteller, das habe ich noch in keiner Serie so erlebt …. Finde ich blöd! Ansonsten ist IAF aber echt klasse, ich schaue das bestimmt schon 12 Jahre regelmäßig!
              hier antworten
            • Katzenfee am 22.11.2018 09:29

              Die Folge hat mir doch gsnz gut gefallen ,vor allem deshalb weil man Schwester Ingrid wieder gesehen hat ,und Dr Kreuzer ,Ingrid hat sich fast nicht verändert,aber Kreuzer ist gealtert.
              Simoni ist ja in Wirklichkeit an Krebs gestorben.er hat ja in einer Folge noch mitgespielt,da sah er schon furchtbar schlecht aus .einen Rückblick auf sein Serien Leben hätten sie schon zeigen können !
              • pfingstrose am 22.11.2018 17:36

                Schön wäre gewesen, wenn man mehr mit Rückblenden gearbeitet hätte. So wäre Professor Simoni noch einmal präsenter gewesen.
              • Lizzi am 23.11.2018 08:51

                Einige Rückblenden, vielleicht sogar noch welche aus der Anfangszeit von IaF, hätten mir auch gut gefallen. Dann hätte man auch einen besseren Bezug zu Achims Anwesenheit gehabt.

                Aber, wie bereits geschrieben, vielleicht wollte man keinen Tamtam um seine Person haben - wir wissen es nicht.
                Über die Todesursache wird sich ja auch in Stillschweigen gehüllt (die Krebsdiagnose wurde dementiert).

                Es wurde "Prof. Simoni" in der Serie dieses Stiftungs-Denkmal gesetzt. Vielleicht findet es in künftigen Folgen auch hin und wieder Erwähnung in der Serie.
              hier antworten
            • Pusteblume am 21.11.2018 21:13

              Vergleich zu anderen Krebserkrankungen, wie z.B. Lungen-, Brust-, Darm- oder Vorsteherdrüsenkrebs, sind primäre Tumoren des Gehirns und Rückenmarks deutlich seltener. Sie machen insgesamt nur ungefähr 2% aller Krebserkrankungen aus.

              Quelle: Tumorgesellschaft.de

              Die 2% sind in der Sachseninik beheimatet.
                hier antworten
              • Zappie am 21.11.2018 13:45

                Ingrid erwähnte nur kurz das er plötzlich verstorben ist . Mehr Infos gab es nicht .
                Mir hat die Folge nicht so gut gefallen .
                Mich hat es eh gestört das man erst 1 Jahr nach dem Tod des Schauspielers diesen zum Thema in einer Folge gemacht hat .
                Ich hätte mir das anders gewünscht . Schließlich hat Herr Bellmann nicht unbeträchtlich zum Erfolg der Serie beigetragen .
                • Lizzi am 21.11.2018 15:05

                  Ich hätte es mir auch gewünscht, dass in der Serie der Tod von Prof. Simoni bereits früher erwähnt worden wäre.

                  Aber andererseits könnte die erfolgte Vorgehensweise vielleicht sogar noch auf Wunsch von Dieter Bellmann selbst oder seiner Familie geschehen sein, mit seinem Tod eher zurückhaltend umzugehen und in der Serie erst 1 Jahr später (also nach Ablauf des Trauerjahrs für die Familie) in einer Folge zu thematisieren.
                • fussballfan1702 (geb. 2002) am 21.11.2018 20:52

                  Das stimmt, da hast du recht. Ich fand es auch enttäuschend mit der Folge. Aber wenn das die Familie dass so will das muss man es akzeptieren. Schön dass Ingrid und Achim wieder zu sehen war.
                hier antworten
              • fussballfan1702 (geb. 2002) am 20.11.2018 22:41

                Wo dran ist Prof. Simoni gestorben im Film? Bitte um eine Rückmeldung.
                  hier antworten
                • Error am 20.11.2018 22:09

                  Danke DasErste für die schöne Folge.

                  In Erinnerung an Dieter Bellmann 24. Juli 1940 - 20. November 2017
                    hier antworten

                  Erinnerungs-Service per E-Mail

                  Wir informieren Sie kostenlos, wenn In aller Freundschaft im Fernsehen läuft.

                  In aller Freundschaft auf DVD