Staffel 1, Folge 1–18

    • Alternativtitel: Pilotfilm (1)
      Staffel 1, Folge 1

      Der Chirurg Dr. Fabian Sternberg setzt auf die klassische Schulmedizin und neueste Apparatetechnik. Sein Bruder, der Internist Dr. Max Sternberg, dagegen ist überzeugt von sanften, alternativen Naturheilverfahren. Freiwillig würden die beiden nie zusammenarbeiten. Doch ihr Vater hat ihnen die familieneigene Klinik an einem See in der Mark Brandenburg nur unter der Bedingung überschrieben, dass sie sein Lebenswerk gemeinsam fortsetzen. So ist ein spannendes Ärzteduell mit aktueller Thematik vorprogrammiert. Gewinner sind die Patienten, die von dem brüderlichen Wettstreit um die optimale Therapie profitieren. Doch nicht nur fachliche Meinungsverschiedenheiten lassen die beiden Dickköpfe in Weiß immer wieder aneinander geraten. Auch die unterschiedlichen Temperamente, private Leidenschaften und die liebe Familie sorgen für Konfliktstoff in dieser neuen ZDF-Serie, die in der Klinik im schönen Havelland und in der Metropole Berlin spielt. Die beiden Brüder Fabian und Max Sternberg verstanden sich noch nie gut. Fabian, der ältere, Top-Chirurg mit Familie, hat Ambitionen auf eine Professur an der Universität in Berlin. Max ist Naturheilkundler mit Leib und Seele und auch sonst eher unkonventionell. Als Chef der Inneren Abteilung in der Klinik seines Vaters Alexander Sternberg spekuliert Max fest auf die baldige Übernahme der Klinikleitung und sieht bereits im Geiste ein Zentrum für Naturheilkunde vor sich. Denn Professor Sternberg möchte einen alten Traum verwirklichen und eine Kinderklinik in Brasilien aufbauen. Zuvor allerdings will er sein Lebenswerk, die Sternberg-Klinik, in guten Händen wissen. Wem wird er die Nachfolge übertragen? Sein Sohn Max ist unter den Kollegen nicht unumstritten. Insbesondere die Chirurgin Dr. Julia Braun hält nichts von seinen „Kräuterkuren“. Aber auch eine Berufung von Fabian birgt Probleme. Dass Sternbergs älterer Sohn bislang nicht in der Klinik tätig war, liegt nicht zuletzt an dem angeknacksten Verhältnis der beiden Brüder. Für Fabian spricht, dass er im Gegensatz zu Maximilian der klassischen Schulmedizin verschrieben ist und mit Frau und zwei Kindern in „geordneten Verhältnissen“ lebt. Max hingegen lebt und ohne Trauschein mit der Heilpraktikerin Annika zusammen. Am Tag vor seiner Abreise nach Brasilien gibt Professor Sternberg seine Entscheidung bekannt: Fabian soll die Klinik übernehmen – allerdings unter der Bedingung, dass Maximilian Chef der Inneren bleibt. Die Nachricht schlägt ein wie eine Bombe. Für Max ist die Entscheidung des Vaters ein Schlag ins Gesicht. Auch Fabians Frau Marie erhebt Einwände gegen seine Ernennung. Sie möchte nicht aus Berlin ins Brandenburger Umland ziehen, wo sich die Klinik befindet. Doch den wahren Grund ihrer ablehnenden Haltung ahnt Fabian nicht. Nun überschlagen sich die Ereignisse. Fabian nimmt den Chefposten an. Eine Brandkatastrophe in der Wäscherei von Frau Wengler wird zu einer ersten Bewährungsprobe. Wie Marie befürchtet hat, ist Fabian kaum noch zu Hause. Oft schläft er sogar in der Klinik. Sorgen bereitet Fabian vor allem sein Sohn Lucas, der sich im Studium von seinem Kommilitonen Ken vertreten lässt, in eine Schlägerei gerät und schließlich einen Autounfall hat. Lucas wird in die Sternberg-Klinik eingeliefert. Die Offenbarung eines lange gehüteten Geheimnisses stellt die beiden ungleichen Brüder vor völlig neue Tatsachen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.09.1999 ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Folge 2
    • Alternativtitel: Pilotfilm (2)
      Staffel 1, Folge 2
      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.09.1999 ZDF
      Ausstrahlung auch als Zusammenschnitt mit Folge 1
    • Staffel 1, Folge 3

      Nach der skandalträchtigen Nachricht, dass Lucas nicht Fabians, sondern Maximilians Sohn ist, hat sich der Graben zwischen den Sternberg-Brüdern noch vertieft. Marie versucht vergeblich, an Fabian heranzukommen. Er ist schockiert, dass ihn Marie 20 Jahre lang belogen hat. Max hingegen freut sich über seinen neuen Sohn. Das stimmt jedoch seine Freundin Annika traurig, die sich bisher vergeblich ein Kind von ihm wünscht. Lucas, der sich allmählich von seinem Unfall erholt, ahnt von alledem noch nichts, und seine Mutter Marie möchte, dass dies auch so bleibt. Doch in der Klinik brodelt bereits die Gerüchteküche. Mitten in das Familienchaos fällt ein akuter medizinischer Notfall. In die Klinik wird die kleine Elisabeth Marquard eingeliefert, die unter einem lebensbedrohlichen Wilmstumor leidet. Doch ihre Eltern verweigern die rettende Operation, sie stimmen nur alternativen Heilmethoden zu. Behutsam überzeugt Max Elisabeths Mutter davon, dass die Naturheilkunde hier an ihre Grenzen stößt. Schließlich kann Fabian die kleine Elisabeth erfolgreich operieren. Noch etwas beschäftigt die Sternberg-Brüder: Oberschwester Johanna macht sich heimlich in der Wohnung des Vaters am Safe zu schaffen. Ihre Anweisungen dafür bekommt sie durch verschlüsselte Postkarten aus Brasilien. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.09.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 4

      Lucas hat einen Streit zwischen Max und Fabian belauscht und dabei die Wahrheit über seine Herkunft erfahren. Er ist völlig verstört: Max, der zeit seines Lebens sein Onkel war, soll nun plötzlich sein Vater sein? Lucas fühlt sich von allen verraten. Nachdem sich Fabian weiterhin kühl gegenüber Marie verhält, muss sie nun auch noch mit Lucas’ Vorwürfen klarkommen. Zu allem Überfluss taucht Ken, ein Kommilitone von Lucas, bei ihr auf und will Geld erpressen. Er behauptet, Lucas habe aus dem Labor der Uni Drogen gestohlen und in der Szene verteilt. Kens Freundin habe davon einen gesundheitlichen Schaden erlitten. Marie ist entsetzt. Doch in der gegenwärtigen Situation kann sie unmöglich mit Fabian darüber sprechen. In ihrer Verzweiflung wendet sie sich an Max. Fabian beobachtet misstrauisch die Annäherung zwischen den beiden und fühlt sich in seiner Eifersucht bestätigt. Er verbietet seinem Bruder jede weitere Kontaktaufnahme zu seiner Familie. Doch er selbst wohnt zu Maries Unglück weiterhin in der Klinik – und dort hält sich auch Dr. Julia Braun oft bis spät in der Nacht auf. Max hat es mit einem rätselhaften Fall zu tun: Sein Patient Seydel behauptet, dass ihn Frau und Schwiegermutter heimlich vergiften wollen. Die engagierte Tierschützerin Alexandra versucht, einen Tiertransport aufzuhalten. Ihr Einsatz ist zwar nicht von Erfolg gekrönt, doch sie lernt dabei den jungen Prokop kennen. Lucas flieht heimlich aus der Klinik und versteckt sich im Bootshaus. Marie, völlig verzweifelt und von Lucas’ Erpresser in die Enge gedrängt, ruft erneut Max um Hilfe. Auch Fabian bekommt Wind von der Sache. Es beginnt ein regelrechter Wettlauf der beiden Brüder um „ihren“ Sohn Lucas. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.09.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 5

      Die Konflikte in der Familie Sternberg spitzen sich zu. Fabians Kinder Lucas und Alexandra sorgen für ernsthafte Probleme. Lucas wird nach der Selbstanzeige bei der Polizei in Sachen vermeintlicher Drogendiebstahl von der Universität ausgeschlossen – er konnte seine Unschuld nicht glaubhaft beweisen. Alex schwänzt häufig die Schule, um gegen Tierquälerei zu demonstrieren. Aus ihrer Freundschaft mit dem gleichgesinnten Prokop entwickelt sich eine erste zarte Liebe. Die Belastung wird für Marie zu groß. Ein Versuch Fabians zur Versöhnung mit Marie misslingt völlig. Marie sucht Trost in einer Bar. Fabian hingegen findet angenehme Ablenkung in einem Flirt mit seiner Kollegin Julia Braun. Auch Max und Fabian finden keinen Weg zueinander. Verschärft wird der Konflikt durch die Rettungsaktion von Max, der Marie völlig betrunken aus der Bar abholt und zu Hause umsorgt. Er will Fabian informieren, findet ihn aber nicht alleine in seinem Bett in der Klinikwohnung vor. Diese unerfreuliche nächtliche Aktion bezahlt Max auch noch mit der zornigen Abreise Annikas zu einem Seminar. Sie hatte sich mal wieder vergeblich auf einen zärtlichen Abend mit ihm gefreut. Nur Alex ist glücklich verliebt. Zu allem Unglück aber bricht Alexandras neuer Freund Prokop bei einer nächtlichen Bootsfahrt mitten auf dem See zusammen und verliert das Bewusstsein. Lucas kommt Alex zu Hilfe, da er nach seinem Rausschmiss aus der Uni ins Bootshaus der Familie gezogen ist. In der Klinik erfährt Alex von Fabian und Max die dramatische Wahrheit über Prokops Gesundheitszustand. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.09.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 6

      Max wird vom Pech verfolgt: Annika bleibt, sehr zu seinem Missfallen, länger weg als geplant. Und die Konflikte mit Julia Braun häufen sich. Nach einer heftigen Auseinandersetzung mit ihr in einem Supermarkt fährt Max mit dem Motorrad ein Kind an. Der kleine Ivo war nach einem Streit mit seinem Bruder mit dem Fahrrad auf die Straße geflüchtet, direkt vor Max’ Motorrad. Bei der polizeilichen Vernehmung wird er der Fahrlässigkeit beschuldigt. Die einzige Augenzeugin, die ihn entlasten könnte, ist Julia Braun, doch die verweigert ihre Hilfe. Die Chirurgin hat ihre eigenen Probleme: Nach der Nacht mit Fabian merkt sie, dass er mehr für sie ist als ein Flirt. Doch Fabian hat Familie. Trotz der Ehekrise, über die er mit seinem Bruder Max spricht, kann er sich nicht zu einer Trennung von Marie entschließen. Im Gegenteil, die Eheleute versöhnen sich endlich und verbringen eine zärtliche Nacht miteinander. Alex hingegen kann das Schicksal nicht aufhalten. Ihr Freund Prokop wird als unheilbar krank aus der Klinik entlassen. Nach den vielen Chemotherapien hat er keine Kraft mehr. Alex begleitet ihn und verbringt eine letzte, unschuldige gemeinsame Nacht mit ihrem Freund. Dann stirbt Prokop. Fabian und Marie versuchen, Alex zu trösten. Ein seltsamer Zufall macht Dr. Julia Braun Kopfzerbrechen: Nach Ivo wird nun auch sein Bruder Leon nach einem Autounfall in die Sternberg-Klinik eingeliefert. Fabian findet heraus, dass Leon sich am Unfall seines Bruders schuldig fühlte und absichtlich vor das Auto lief. Max erlebt eine große Enttäuschung: Seine Annika hat sich auf dem Seminar in einen anderen Mann verliebt und will sich von ihm trennen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 30.09.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 7

      Alex durchlebt nach dem Tod ihres Freundes Prokop eine schwere Krise. Fabian will seiner Tochter über den Schmerz hinweghelfen und versucht sie mit Nachhilfeunterricht in Sport, Mathe und Latein abzulenken. Maximilian wirft seinem Bruder vor, dass er Alex damit überfordere. Auch Marie macht sich Sorgen um Alex, die die Schule schwänzt und sogar abbrechen will. Von alledem ahnt Fabian nichts. Erst als Alex mit einer Bronchitis in die Klinik eingeliefert wird, bietet sich die Chance für das berühmte „offene Gespräch“ zwischen Vater und Tochter. Marie sucht für ihre Tochter eine neue Beschäftigung und denkt dabei an Alex’ Tierliebe. In einem Tierheim begegnet sie Carl, der Theaterleiter im „Chamäleon“ in Berlin ist. Carl lädt Marie zu einer Probe ein. Begeistert will Marie Alex von dieser Arbeitsmöglichkeit erzählen. Doch Alex hat das Sternbergsche Talent geerbt: Sie will Krankenschwester werden. Auch Max muss einige Rückschläge hinnehmen. Seine Bemühungen, Annika zurück zu gewinnen, schlagen fehl, sie will mit ihrem neuen Freund Ludwig zusammen leben. Die Journalistin Claudia Dolzmann wird von Rettungssanitäter Lucas Sternberg mit einer zersplitterten Kniescheibe in die Klinik eingeliefert. Fabian ahnt nicht, dass die Patientin, von dem Stress ihres Berufs überfordert, tablettensüchtig ist, und streitet mit Johanna und Max über die richtige Therapie. Von ihrem Arbeitskollegen Till lässt sich Claudia heimlich Schmerzmittel besorgen. Als die nicht mehr ausreichen, stiehlt sie hochwirksame Medikamente von Johannas Tablettenwagen. Es ist Max, der schließlich Claudias Tablettensucht und deren Gründe erkennt und ihr zu einer Entziehungskur rät. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.10.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 8

      Für Alexandra beginnt mit ihrem ersten Tag als Lernschwester in der Sternberg-Klinik ein neuer Lebensabschnitt. Zu allem Überfluss taucht Annikas neuer Freund und Max’ Konkurrent Ludwig Erhard zu einer unangemeldeten Abrechnungsprüfung in der Klinik auf. Als er dabei Unregelmäßigkeiten feststellt, gerät er mit Max aneinander. Beiden gelingt es nicht, Privat- und Berufsleben auseinander zu halten. Fabians ehemalige Studentin Dr. Ines Ritter begleitet ihre kranke Tochter Tina, der sofort der Blinddarm entfernt werden muss, in die Klinik. Zur gleichen Zeit wird der schwer verletzte Torsten Jung nach einem Fahrradunfall eingeliefert. Es gibt einen Engpass im OP – und Fabian fragt kurzerhand Ines Ritter, ob sie ihm assistieren könne. Als Fabian erfährt, dass Ines ihren Beruf ganz aufgeben und ihrem Mann ins Ausland folgen will, bietet er der talentierten Chirurgin spontan eine Stelle in seiner Klinik an. Nach einem Streitgespräch mit ihrem Mann geht Ines Ritter auf das Angebot ein. Julia Braun fühlt sich übergangen und reicht ihre Kündigung ein. Währenddessen haben Alexandra und Oberschwester Johanna ganz andere Sorgen. Die Eltern von Torsten Jung sind verblüfft, als statt der vermeintlichen unbekannten Freundin ihres Sohnes ein junger Mann mit zwei Kindern im Krankenhaus erscheint und sich als Lebensgefährte von Torsten vorstellt. Frau Jung fällt erst einmal in Ohnmacht. Torsten Jung hat seine Beziehung zu Ludger Heimann bislang seinen Eltern verschwiegen. Durch den Unfall werden sie das erste Mal mit der homosexuellen Neigung ihres Sohnes konfrontiert. Nach einer schwierigen OP ist Torsten über den Berg. Wird es Alexandra, Johanna, Fabian und Max gelingen, Torstens Eltern davon zu überzeugen, die Neigung ihres Sohnes zu akzeptieren? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.10.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 9

      Bei einem Wohnungsbrand verlieren Fabian und Marie alles – bis auf ein paar alte Platten. Aber die Sternbergs finden rasch eine Übergangslösung und beziehen die leerstehende Chefarzt-Wohnung in der Klinik. Auch Max Sternberg hat Sorgen: Seine Ex-Freundin Annika will ihren neuen Lebensgefährten Ludwig Erhard heiraten. Doch alle Privatprobleme der Ärzte-Brüder verblassen, als der Forstarbeiter Wolfgang Behring schwer verletzt eingeliefert wird. Mit einer Motorsäge hat er sich die Hand abgetrennt. Fabian und Ines Ritter leisten das Unmögliche: Sie nähen die Hand wieder an. Nach der OP gibt es Komplikationen, da die Durchblutung der Hand gestört bleibt. Alle klassischen medizinischen Methoden versagen, aber Ines Ritter hat eine Idee. Max will die Krampfadern der prominenten Patientin Feldmann nicht mit dem Skalpell, sondern mit Blutegeln behandeln. Vielleicht können die gerinnungshemmenden Substanzen der Blutegel auch die Durchblutung von Behrings Hand in Schwung bringen. Die alternative Heilmethode funktioniert tatsächlich – und Max ist mächtig stolz. Doch seine Freude ist nur von kurzer Dauer, denn Annikas Hochzeitstermin rückt näher. Max kann sich nicht damit abfinden, Annika für immer an den Konkurrenten zu verlieren. Kann er im letzten Moment die Hochzeit verhindern? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 28.10.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 10

      Annika ist im sechsten Monat schwanger. Die Freude ist jedoch getrübt, denn Fabian diagnostiziert einen Ovarialtumor und rät zum sofortigen Schwangerschaftsabbruch. Doch Annika will ihr Kind austragen. Fabian vermutet, dass Max der Vater ist – und liegt richtig. Max ahnt von all dem nichts – er widmet seine Aufmerksamkeit ohnehin der Finanzierung seines „Traumhauses“, bei der die Banken ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Doch sein Patient Gunnar Pötsch bietet Max eine Lösung an. Als Leiter der Kreditabteilung rät er Max, eine Hypothek auf Annikas Haus aufzunehmen, das Max zur Hälfte gehört. Pötsch, der an einem übernervösen Magen leidet, drängt auf eine rasche Entlassung. Nach eingehender Untersuchung willigt Max ein. Doch bereits am nächsten Tag wird Pötsch wieder eingeliefert – als Notfall. Fabian verdächtigt seinen Bruder, den Patienten „wegen gewisser Vorteile“ falsch therapiert zu haben. Max weist dies entschieden zurück. Trotzdem finden beide keine Ursache des seltsamen Magenleidens. Dr. Ines Ritter kann das seltene Krankheitsbild schließlich herausfinden. Die Sternberg-Klinik braucht einen neuen Verwaltungschef. Max sichtet die Bewerbungen und entscheidet sich spontan für Lara Jennings, eine attraktive Mittdreißigerin. Fabian findet das wieder typisch; aber Lara ist nicht nur hübsch: Mit einer List bereitet sie sich auf das Bewerbungsgespräch vor. Dann trifft Annikas Untersuchungsergebnis ein: Die Geschwulst ist bösartig, jeder Tag zählt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.11.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 11

      Fabian Sternberg drängt Annika, sich unbedingt operieren zu lassen: Sie spielt mit ihrem Leben. Doch Annika will den Termin so lange hinausschieben, bis das Kind lebensfähig ist. Sie verspricht aber Marie, Max zu gestehen, dass das Kind von ihm ist. Aus Liebeskummer springt die junge Nicole aus dem Fenster. Sie hat jedoch einen Schutzengel – und zwar in Uniform: Polizist Marcus fängt das Mädchen auf der Straße auf. Beide werden mit leichten Verletzungen in die Sternberg-Klinik eingeliefert. Doch zufällig stellt sich bei den Untersuchungen heraus, dass Marcus an einer Herzerkrankung leidet. Diese Diagnose ist schrecklich für den jungen Fallschirmspringer, der für die Meisterschaften trainiert: Er darf nie wieder springen. Als Nicole entdeckt, dass ihr Lebensretter die Klinik heimlich verlassen hat, glaubt sie an eine Kurzschlussreaktion von ihm. Gemeinsam mit Max fährt sie zum Flughafen, um den „Todessprung“ zu verhindern. In der Klinik erfährt Max, dass Annika einen Jungen zur Welt gebracht hat. Jetzt kämpft Fabian um das Leben der Mutter. Auch Annikas Mann, Ludwig Erhard, ist in großer Sorge um Annika und das Kind, das er wie sein eigenes annehmen will. Welche Nachricht werden Fabian und Oberschwester Johanna den frisch gebackenen Vätern bringen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 11.11.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 12

      Annika ist nach der Geburt ihres Babys gestorben, das Siebenmonatskind hat überlebt und muss in den Brutkasten. Die Trauer um Annika wird von einem handfesten Streit zwischen Max Sternberg und Ludwig Erhard überschattet. Beide Männer pochen auf ihr Recht, das Kind aufzuziehen. Max als leiblicher Vater, Ludwig als Ehemann der Mutter. Das Gesetz steht auf seiten Ludwigs, was Max nicht wahrhaben will. Trotzdem kümmert sich Max rührend um das Baby. Marie Sternberg steht auf Max’ Seite und wirft ihrem Mann vor, sich nicht genug für seinen Bruder einzusetzen. Auch beruflich geht sie ihre eigenen Wege. Ein Vorsingen im „Chamäleon“ entscheidet sie für sich. Regisseur Eric wird auf sie aufmerksam, sie bekommt die Hauptrolle in seiner nächsten Revue. Am Theater arbeitet auch die junge Dekorateurin Conny Link. Als sie mit einem allergischen Schock zusammenbricht, wird sie in die Sternberg-Klinik eingeliefert. Max versucht mit naturmedizinischen Mitteln gegen die Allergie einzuschreiten. Auch Fabian leidet unter Juckreiz. Aus Versehen hat er Joghurt mit Stachelbeeren gegessen, auf die er allergisch reagiert. Doch während Max’ alternative Therapie bei Conny anschlägt, bewirkt sie beim misstrauischen Fabian gar nichts. Dann kommt der entscheidende Tag: Annikas Eltern und Ludwig Erhard wollen das Kind abholen. Max fällt aus allen Wolken – niemand hat ihm etwas davon gesagt. Doch auch die Familie Loos erlebt eine Überraschung: Der Brutkasten ist leer. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 18.11.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 13

      Das Baby und Max bleiben verschwunden. Ludwig Erhard droht, Max anzuzeigen, wenn das Kind in drei Tagen nicht wieder auftaucht. Max ist mit seinem Sohn auf ein Hausboot geflüchtet. Im Uferdickicht verborgen, will er sein Vatersein genießen, bis wieder Ruhe einkehrt. Alex hält die Verbindung mit der Außenwelt und versorgt die beiden mit dem Nötigsten. Auch Marie kennt den Unterschlupf, hält aber zu Max. Fabian möchte seinen Bruder zur Vernunft bringen, weiß aber nicht, wo er sich aufhält. Mit der Patientin Angela Peters, einer arbeitslosen Sekretärin, kommt zu allem Überfluss auch noch das Fernsehen ins Haus. Frau Peters gilt als Opfer eines Überfalls. Jugendliche sollen sie aus der Straßenbahn gestoßen haben. Sie hat einen Arm gebrochen und steht unter Schock. Bei dem Generalcheck diagnostiziert Fabian eine verpfuschte Hüftoperation. Lara Jennings kümmert sich um die Fernsehleute, und Fabian gibt ein Interview als Leiter des „Chirurgischen Zentrums“ der Sternberg-Klinik. Max sieht diesen Bericht und beschließt zornig, gemeinsam mit Mäxchen das Land zu verlassen, wenn nötig bis nach Indien. Da klemmt sich der Ex-Verwaltungschef Zürner den Ischiasnerv ein. Fabians Schulmedizin versagt kläglich. Zürner will sich nur von Max behandeln lassen, doch der bleibt wie vom Erdboden verschwunden. Jetzt tritt Johanna in Aktion, und es gelingt ihr, Max davon zu überzeugen, das Kind freiwillig herauszugeben. Wird Max dem leidenden Zürner helfen können? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.12.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 14

      Traurig nimmt Max Abschied von Klein-Mäxchen. Annikas Eltern versprechen, dass er seinen Sohn oft besuchen darf. Ines Ritter kümmert sich um den „waidwunden“ Kollegen und lädt ihn zum Abendessen ein. Als Max am nächsten Morgen mit einem Kater in ihrer Wohnung aufwacht, steht Ines’ Mann vor ihm. Der versteht die Situation falsch. Marie schuftet im „Chamäleon“ an ihrer Rolle. Regisseur Eric ist von Maries Talent überzeugt und treibt sie zu Höchstleistungen. Fabian will sich wieder mehr um seine Frau kümmern und besucht ihre Probe. Verblüfft sieht er, wie Eric Marie auf den Mund küsst. Marie gelingt es nicht, das Missverständnis aufzuklären. Und Fabian seinerseits bleibt nichts schuldig. Der Grund ist Lara Jennings, die Großes vorhat. Mit Hilfe von Enno Neumann und dessen Pharmakonzern plant die ehrgeizige Verwaltungschefin, die Sternberg-Klinik in ein Zentrum für Beauty- und Design-Medizin umzuwandeln. Max ist entsetzt über solche Pläne. Fabian lässt sich überraschend zu einem Geschäftsessen mit Neumann überreden. Da fordert Marie seine ganze Aufmerksamkeit: Bei der Generalprobe hat sie sich den Fuß verstaucht. Für Fabian ist klar, dass die Premiere ausfallen muss. Alex hat ganz andere Sorgen: Ist ihr Schwangerschaftstest wirklich positiv? Sie mag den jungen Zivi Mike, an einer festen Beziehung war sie jedoch nie Interessiert. Bevor sie weitere Gedankenspiele anstellen kann, wird sie in die Notaufnahme gerufen. Oberschwester Johanna ist ohnmächtig zusammengebrochen. Die Sternbergs stehen vor einem Rätsel. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.12.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 15

      Oberschwester Johanna leidet immer noch unter Kopfschmerzen und allgemeiner Schwäche. Fabian und Max raten ihr zu einem umfassenden Check-up. Die Brüder rätseln, welche Krankheit dahinter stecken könnte und geraten darüber mal wieder in einen Grundsatzstreit. Während Marie ihren verstauchten Fuß behandelt und versucht, ihr Lampenfieber vor der Premiere zu bekämpfen, verkündet ihr Alex, dass sie wahrscheinlich schwanger ist. Marie fällt aus allen Wolken. Rentner Konrad Suhr möchte mit seiner Frau Elke den wohlverdienten Ruhestand genießen. Da erleidet er am Steuer seines Wagens eine schwere Gallenkolik und wird in die Klinik eingeliefert. Frau Suhr besteht darauf, dass ihr Mann als Privatpatient vom Chefarzt persönlich operiert wird, und so wird Fabian, der sich schon auf dem Weg zu Maries Premiere befindet, von Dr. Philipp zurückbeordert. Maries Auftritt wird ein voller Erfolg. Sie ist enttäuscht, dass Fabian nicht dabei ist. Zusammen mit Max feiert sie bis in den frühen Morgen. Konrad Suhr erwacht mit großen Unterbauchschmerzen. Die Röntgenaufnahme zeigt einen Haken, der offenbar bei der Operation vergessen wurde. Dr. Fabian Sternberg ordnet eine sofortige Notoperation an. Aber für Konrad Suhr kommt jede Hilfe zu spät. Lara Jennings schlägt vor, das Vorkommnis zu vertuschen. Fabian lehnt dies jedoch kategorisch ab. Er will den Fall aufklären. Eine Obduktion soll Klarheit schaffen. Dr. Philipp, der mit Lara ein Komplott gegen die Sternbergs schmiedet, sieht seine Chance gekommen. Er spielt dem Sohn des Verstorbenen. Dr. Martin Suhr, einem Rechtsanwalt, die beweisträchtige Röntgenaufnahme seines Vaters zu. Fabians Approbation steht auf dem Spiel. Ines Ritter und Max kommen sich näher, aber Fabian stört das Schäferstündchen, denn jetzt braucht er die Hilfe seines Bruders. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.12.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 16

      Staatsanwalt Halftenbrodt hat Ermittlungen wegen Fabians Kunstfehler eingeleitet. Fabian ist nervös, aber entschlossen, die Konsequenzen zu tragen. Da fordert ein neuer Fall seine ganze Aufmerksamkeit: der achtjährige Oliver Sievers wird von seiner Mutter mit einer schweren Wirbelsäulenverletzung in die Klinik gebracht. Fabian riskiert eine gewagte Operation, um den Jungen vor dem Rollstuhl zu bewahren. Lara Jennings trifft sich mit Dr. Martin Suhr, um ihn für ihr Komplott gegen die Sternbergs zu gewinnen. Währenddessen wird das Krankenhaus von Journalisten bestürmt. Zürner hat alle Hände voll zu tun, um die Leute zu beschwichtigen. Als Frau Siebers durch diesen Trubel von dem Verdacht gegen Fabian erfährt, will sie sofort mit Oliver die Klinik verlassen. Fabian gelingt es, ihr Vertrauen zurückzugewinnen. Der Obduktionsbefund bringt schließlich für den Chefarzt die Erlösung: Die inneren Blutungen des Patienten waren nicht aus den OP-Haken, sondern auf akutes Nierenversagen zurückzuführen. Mit Zürners Hilfe wird Dr. Philipp entlarvt und fristlos entlassen. Aber die Zeit der Sorgen ist nicht vorbei: Bei Johanna wird eine fortgeschrittene Gehirnhautentzündung diagnostiziert – sie fällt ins Koma. Und auch aus Rio kommt eine Hiobsbotschaft: Lucas ist verschwunden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.12.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 17

      Fabian und Max wollen unbedingt nach Rio fliegen, um Lucas zu suchen. Doch bevor sie ihre Reise antreten, sitzen Lucas und sein Großvater Alexander Sternberg schon im Flugzeug Richtung Deutschland. Auch eine brasilianische Kollegin von Alexander, die Chirurgin Dr. Isabel Pereira dos Santos, begleitet sie. Während Alexandra, Mike, Marie und Zürner in der Klinik einen kleinen Empfang für den brasilianischen Besuch vorbereiten, zeigen Lara Jennings und Enno Neumann zwei möglichen Investoren die Klinikräume für das neue MediCenter. Alexander kümmert sich sofort um seine geliebte Johanna, der es allmählich wieder besser geht. Der frühere Klinikchef will wieder nach Deutschland übersiedeln. Die Klinik möchte er zwar nicht mehr übernehmen, wohl aber seine Dienste als Mediziner anbieten – seine beiden Söhne betrachten die neue Entwicklung mit gemischten Gefühlen. Als Marie ihre Kollegin Peggy Hellwagen, die Probleme mit ihrer Stimme hat, in die Klinik bringt, übernimmt Alexander den Fall. Lucas rückt endlich mit der Sprache raus, warum er so plötzlich verschwunden war. Er hatte sich an der Copacabana in Julia, eine brasilianische Schönheit, verliebt und war durch ihre Familie in einen Voodoo-Zauber geraten. Erst sein Großvater hatte ihn daraus befreien können. Max bewirtet Isabel auf seinem Hausboot mit einem köstlichen Fischessen. Als Isabel eine streunende Katze mit Fischresten füttert, wird sie dabei in den Finger gebissen, schenkt diesem Vorfall aber keine weitere Beachtung. Am nächsten Tag bricht Isabel während der Visite plötzlich mit Magenkrämpfen zusammen. War der Fisch nicht in Ordnung, oder leidet sie etwa an einer Tropenkrankheit? Fieberhaft suchen die Ärzte nach der Ursache und richten in der Klinik eine Quarantäne-Station ein. Da bricht auch Dr. Ines Ritter zusammen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 30.12.1999 ZDF
    • Staffel 1, Folge 18

      Die Klinik hat einen Problempatienten: Konsul Eduard Wölfer leidet seit Jahren an schmerzhaftem Gelenkrheuma. Nachdem ihm Fabian ein neues Kniegelenk eingesetzt hat, versucht Max mit einer Alternativtherapie die rheumatischen Schmerzen Wölfers zu beseitigen. Maries Freundin – Sängerin Peggy Hellwagen – muss eine Premiere absagen, weil plötzlich ihre Stimme versagt. Alexander Sternberg untersucht Peggy, und stellt eine niederschmetternde Diagnose: Peggy hat einen Tumor am Kehlkopf und muss sofort operiert werden. Die Sängerin hat Angst, ihre Stimme ganz zu verlieren und verweigert die Operation. Durch Maries Zuspruch willigt sie schließlich ein, sich mit dem Laserskalpell behandeln zu lassen. Dabei bewährt sich der neue Laser. Während der Operation ahnen Fabian und Alexander nicht, was sich inzwischen dank Lara Jennings Intrige über der Klinik zusammenbraut. Max hat Erfolg, die Heilung von Konsul Wölfer schreitet voran. Inzwischen sind Lara Jennings und ihr Komplize Enno Neumann dabei, die Klinik in den Bankrott zu treiben. Die Sternbergs werden erpresst, die Klinik aufzugeben. Gelingt es ihnen, Laras Machenschaften zu entlarven und die Klinik zu retten? Auch Alexander und Johanna gestehen sich endlich, dass sie zusammengehören. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.01.2000 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Sternbergs – Ärzte, Brüder, Leidenschaften im Fernsehen läuft.