zurückStaffel 1, Folge 13weiter

    • 13. Nicht ohne meinen Sohn
      Staffel 1, Folge 13

      Das Baby und Max bleiben verschwunden. Ludwig Erhard droht, Max anzuzeigen, wenn das Kind in drei Tagen nicht wieder auftaucht. Max ist mit seinem Sohn auf ein Hausboot geflüchtet. Im Uferdickicht verborgen, will er sein Vatersein genießen, bis wieder Ruhe einkehrt. Alex hält die Verbindung mit der Außenwelt und versorgt die beiden mit dem Nötigsten. Auch Marie kennt den Unterschlupf, hält aber zu Max. Fabian möchte seinen Bruder zur Vernunft bringen, weiß aber nicht, wo er sich aufhält. Mit der Patientin Angela Peters, einer arbeitslosen Sekretärin, kommt zu allem Überfluss auch noch das Fernsehen ins Haus. Frau Peters gilt als Opfer eines Überfalls. Jugendliche sollen sie aus der Straßenbahn gestoßen haben. Sie hat einen Arm gebrochen und steht unter Schock. Bei dem Generalcheck diagnostiziert Fabian eine verpfuschte Hüftoperation. Lara Jennings kümmert sich um die Fernsehleute, und Fabian gibt ein Interview als Leiter des „Chirurgischen Zentrums“ der Sternberg-Klinik. Max sieht diesen Bericht und beschließt zornig, gemeinsam mit Mäxchen das Land zu verlassen, wenn nötig bis nach Indien. Da klemmt sich der Ex-Verwaltungschef Zürner den Ischiasnerv ein. Fabians Schulmedizin versagt kläglich. Zürner will sich nur von Max behandeln lassen, doch der bleibt wie vom Erdboden verschwunden. Jetzt tritt Johanna in Aktion, und es gelingt ihr, Max davon zu überzeugen, das Kind freiwillig herauszugeben. Wird Max dem leidenden Zürner helfen können? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.12.1999 ZDF

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

      Mi
      19.07.200019:55–20:50SF 1 (CH)
      19:55–20:50
      Fr
      03.12.199902:55–03:40ZDF
      02:55–03:40
      Do
      02.12.199919:25–20:15ZDF NEU
      19:25–20:15

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Sternbergs – Ärzte, Brüder, Leidenschaften im Fernsehen läuft.