Der Landarzt

    zurückStaffel 17, Folge 1–16weiter

    • Staffel 17, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Freunde in Not (Staffel 17, Folge 1) – © ZDF

      Schock für Dr. Teschner (Walter Plathe) und seine Lebensgefährtin Anne Hellig-peter (Sabine Bach): Albert Eckholm (Heinz Reincke) ist schwer gestürzt und hat sich einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen. Die OP in der Klinik von Professor Roßwein (Gerd Silberbauer) verläuft erfolgreich, doch Eckholm selbst verkraftet den Sturz mental sehr schlecht. Er fühlt sich plötzlich alt und gebrechlich und kann sich nicht vorstellen, wieder im Landarzthaus zu leben. Er will Uli und Anne nicht zur Last fallen! Die beiden sind bestürzt über Eckholms Zustand. Sie bemühen sich nach Kräften, ihm seine melancholische Stimmung zu nehmen und ihn aufzubauen, doch dieser beharrt stur darauf, in ein Altenheim zu gehen.

      Zu der Sorge um Albert gesellt sich bei Dr. Teschner auch noch der Ärger über Herbert Roßwein: Zum einen behandelt dieser Albert in der Klinik extrem unsen-sibel, zum anderen erfährt Teschner von Nicolas (Manou Lubowski), dass Roßwein dem Physiotherapeuten ein Angebot gemacht hat. Roßwein selbst soll in der Hans-Christian-Andersen-Klinik Ärztlicher Direktor werden und würde Nicolas gerne dorthin mitnehmen. Aus Ärger darüber, dass Herbert das Angebot gemacht hat, ohne mit ihm darüber zu sprechen, will Teschner Nicolas nicht aus seinem Mietvertrag für die Praxisräume entlassen. Arzthelferin Ramona (Luise Bähr) kann nicht nachvollziehen, warum ihr Chef ihnen eine solche Chance vermasselt.

      Gitte (Nynne Bugat) hat in der Zwischenzeit ihre Prüfung als Pferdewirtin bestanden, doch sie kann nicht weiter auf dem Wiesnerhof arbeiten. Als auch noch Nicolas beschließt, die Praxis aufzugeben, verliert sie damit zudem ihren lukrativen Zweitjob. Gitte beschließt, neue Weichen in ihrem Leben zu stellen.

      Kräuterdoktor Hinnerksen (Gerhard Olschewski) und Landwirt Jens Halling (Thomas Balou Martin) haben eine wertvolle Einnahmequelle entdeckt: Mit Schnauze, der Hündin von Tierärztin Dr. Katrin Husemann (Eva Kryll), vollführen sie an seinem Stand am Hafen zur Freude der Besucher kleine Kunsttücke. Kalle Opdehn (Klaus Gehrke) hält die Methoden der beiden für unlauter, denn er muss mitansehen, wie viele Kunden jetzt lieber bei Hinnerksen einkaufen. Katrin erzählen die beiden Filous davon natürlich nichts, doch dann verletzt sich Schnauze. Was nun? Dr. Husemann ist die einzige Tierärztin in der näheren Umgebung. Weil Dr. Teschner nicht helfen kann, beißen Hinnerksen und Halling in den sauren Apfel: Doch das erwartete Donnerwetter bleibt aus. Denn Katrin hat bei einer Autopanne auf der Fähre den sympathischen Fährmann Manne Ebert (Bruno F. Apitz) kennen gelernt! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.09.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Wendepunkte (Staffel 17, Folge 2) – © ZDF

      Albert Eckholm kehrt nach seinem Klinikaufenthalt zurück ins Landarzthaus, doch er ist schlechter Stimmung. Die ändert sich auch nicht gerade, als Dr. Teschner und Anne ihm ihre Überraschung präsentieren: Sie haben ein Elektromobil gemietet, damit Eckholm auch während seiner Genesungszeit nach dem Oberschenkelhalsbruch selbst-ständig und mobil ist. Eckholm ist beleidigt: Er will das ‚Monstrum‘ nicht mal anschauen! Was sollen denn die Leute in Deekelsen von ihm denken – dass er zum alten Eisen gehört? Dr. Teschner wird sauer: Es war nur gut gemeint und das Elektromobil würde ihm eigentlich nur mehr Freiheit verschaffen. Krach im Landarzthaus! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.09.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Volles Haus (Staffel 17, Folge 3) – © ZDF

      Dr. Uli Teschner (Walter Plathe) ist überarbeitet: Seit der Arzt der Nachbarge-meinde seine Praxis wegen Krankheit schließen musste, platzt sein Wartezimmer aus allen Nähten. Er hat so viel zu tun, dass er selbst seine kranke Lebens-gefährtin Anne Helligpeter (Sabine Bach) nur kurz untersucht, obwohl diese kaum sprechen kann, das wegen einer Kehlkopfentzündung. Deshalb freut sie sich ganz besonders, als ihre Eltern Gunnar (Gerhart Lippert) und Gabriele (Renate Schroeter) überraschend in Deekelsen auftauchen. Aber auch für andere Patienten nimmt sich Dr. Teschner weniger Zeit als sonst: So sucht der Fährmann Manne Ebert (Bruno F. Apitz) seinen Rat. Er ist verliebt in Teschners gute Freundin, die Tierärztin Dr. Katrin Husemann (Eva Kryll). Doch obwohl alles zwischen ihnen so schön romantisch angefangen hat, zieht sich Katrin jetzt zurück, stößt Manne mit unerwartet schroffen Reaktionen immer wieder vor den Kopf. Als Dr. Teschner feststellt, dass Manne gar keine Unter-suchung braucht, bittet er ihn unkonzentriert, zu einem späteren Zeitpunkt wieder- zukommen! Als Albert Eckholm, der mit seinem Elektromobil die neu gewonnen Freiheit genießt und eine Fährfahrt macht, davon Wind bekommt, traut er seinen Ohren nicht: Was ist nur mit Uli Teschner los? Doch als er seinem Freund daraufhin den Kopf waschen will, geraten sie in Streit. Katrin Husemann hingegen ist hin- und hergerissen: Liebt sie Manne und will sie eine Beziehung mit ihm oder nicht? Als der attraktive und charmante Künstler Ronald Fuge (Wolfgang Häntsch) auf den Wiesnerhof kommt, weil er eine Unterbringung für sein Pferd sucht, gerät Katrin in Versuchung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.09.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Schrecksekunde (Staffel 17, Folge 4) – © ZDF

      Dr. Uli Teschner (Walter Plathe) sitzt bis spät in der Nacht in seiner Praxis, schreibt Berichte und kümmert sich um die Verwaltung. Anne (Sabine Bach) und Albert Eckholm (Heinz Reincke) machen sich große Sorgen, denn Uli schläft zu wenig, isst nur noch unregelmäßig und ruiniert damit langsam aber sicher seine Gesundheit. Dazu kommt der Ärger mit der Kassenärztlichen Vereinigung, denn Dr. Teschner hat seinen Punktwert überschritten und müsste eigentlich seine Praxis vor Quartalsende schließen. Gegenüber seinem Freund Professor Roßwein (Gerd Silberbauer) regt sich der Landarzt darüber maßlos auf, schließ-lich hat er jetzt auch mehr als doppelt so viele Patienten! Teschner ist heillos überfordert. Auf der Fahrt zu einem Hausbesuch fallen dem übermüdeten Land-arzt die Augen zu, und nur in letzter Sekunde verhindert eine Vollbremsung den Zusammenstoß mit dem Fahrrad von Frau Jürgens (Edith Behleit). Die Haus-hälterin kommt mit einem Schrecken davon, aber sie ringt Dr. Teschner ein Versprechen ab: Er soll sich ernsthaft schonen! Gertrud Hinnerksen (Franziska Troegner) staunt daraufhin nicht schlecht, als ihr Chef die Sprechzeiten ein-schränkt. Doch auch Anne bleibt in der Zwischenzeit nicht untätig und versucht mit einer List, ihrem Uli die Augen zu öffnen. Annes Eltern Gabriele (Renate Schroeter) und Gunnar Wintersdorf (Gerhart Lippert) genießen ihren Aufenthalt in Deekelsen in vollen Zügen. Gemeinsam mit Albert Eckholm erkunden sie die landschaftlich reizvolle Schleiregion, und in Gabriele wächst der Wunsch, für immer in den Norden zu ziehen. Da aber ihr Mann schon im letzten Jahr diesen Gedanken abwegig fand, traut sich die ansonsten resolute Gabriele nicht, ihren Wunsch zu äußern. Dabei denkt Gunnar ganz ähnlich, wie Eckholm feststellen muss. Laura (Jacqueline Svilarov) eröffnet endlich ihre eigene Werkstatt! Doch der wahre Grund, warum sie morgens in aller Frühe in der Küche steht und kalte Platten für die Eröffnung vorbereitet, weil sie nicht mehr schlafen kann, ist, dass sie sich in ihren Mitbewohner Sven (Thorsten Nindel) verliebt hat ? und er sich in sie! Im Überschwang der Gefühle ignorieren sie zunächst, dass ihr Mitbewohner Dieter (Ulrich Bähnk) schon längere Zeit mit Argusaugen die sich anbahnende Romanze beobachtet hat. Außerdem traut sich Sven zunächst nicht, Dieter von seiner Liebe zu Laura zu erzählen, da er ahnt, wie sehr das seinen Kollegen treffen könnte. Als Dieter die beiden knutschend in flagranti erwischt, kommt es zum großen Krach. Verletzt beschließt Dieter, aus der gemeinsamen WG auszuziehen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.09.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Wer zweimal lügt … (Staffel 17, Folge 5) – © ZDF

      Dr. Uli Teschner (Walter Plathe) hat einen Patienten, der ihm ein echtes Rätsel aufgibt: Thorsten Grasser (Dirk Martens) ist eigentlich zum Urlaub machen in Deekelsen, aber er leidet an starker Übelkeit, Erbrechen und Magenkrämpfen. Obwohl Dr. Teschner zunächst keine besorgniserregende Diagnose treffen kann, verschlimmern sich die Symptome des Patienten, so dass Teschner ihn persönlich in die Klinik von Professor Roßwein (Gerd Silberbauer) bringt. Doch auch eine Magenspiegelung fördert keine neuen Erkenntnisse zutage: Der Mann scheint organisch gesund zu sein! Was fehlt Grasser? Beide Ärzte sind zunächst ratlos. Langsam gewinnt Teschner den Eindruck, dass der ansonsten sehr sanft wirkende Grasser ein dunkles Geheimnis verbirgt. Dr. Max Ancker (Frank Stieren) hat seine Praxisräume auf dem Landarzthof eingerichtet und wird von Herrn Weber (Eckhardt Bogda) mit einem riesigen Fresskorb begrüßt. Da er aber Vegetarier ist, lehnt er ? wenig feinfühlig ? bis auf einen Apfel die fleischlastigen Spezialitäten des pensionierten Studienrates ab. Als er dann noch Direktor Kranz wegen Kopfschmerzen eine Akupunktur-Nadel in die Stirn setzt und ihn damit verschreckt, hat er sich innerhalb kürzester Zeit zwei Feinde gemacht. Albert Eckholm (Heinz Reincke), der den jungen Arzt sehr schätzt, bietet seine Hilfe an. Melanie (Janina Uhse) und Peer (Julian Paeth) sind so ineinander verliebt, dass sie endlich miteinander schlafen wollen. Da sie sich im Haus von Claas Moser gestört fühlen, überlegt sich Peer einen besonders romantischen Ort, schließlich soll es auch ein besonderes erstes Mal werden. Die Wahl fällt auf das Segelboot ihrer Lehrerin Anne Helligpeter (Sabine Bach). Doch der romantische erste Sex endet mit einem Schock, das Boot wird beschädigt. Melanie bekommt ein schlechtes Gewissen, als sie am nächsten Morgen merkt, wie sehr Anne unter dem Verlust des Bootes leidet. Dabei hatte die überlegt, das Boot endlich zu verkaufen, denn zu viele Erinnerungen an ihren verstorbenen Mann hängen daran. Teschner versucht Anne auf seine Weise klar zu machen, dass zu jedem Menschen eine Vergangenheit gehört, die unabhängig vom gegenwärtigen Glück einfach zu ihm gehört. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.10.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Lektionen (Staffel 17, Folge 6) – © ZDF

      Der Tag beginnt mit einer großen Überraschung: Gitte (Nynne Bugat) ist aus Spanien wieder da, und nicht nur Dr. Teschner (Walter Plathe) freut sich, auch Albert Eckholm (Heinz Reincke) und Arzthelferin Ramona (Luise Bähr) finden es prima, dass ab jetzt wieder mehr Leben im Landarzthaus ist. Doch Gitte braucht dringend einen neuen Job: Der Aufenthalt in Valencia war trotz dortiger Nebenjobs teurer als erwartet. Eine Anzeige in der Zeitung macht die aufgeweckte Dänin neugierig: ‚Lebenslustige Servicekraft bei sehr guter Bezahlung gesucht‘. Leider landet sie in einem dubiosen Nachtklub, dessen Chef von ihr verlangt, sehr freundlich zu den meist männlichen Kunden zu sein. Als es zum Streit mit einem Gast kommt, eilt ihr Unternehmer Claas Moser (Ulrich Gebauer) zu Hilfe und macht der jungen Frau ein interessantes Angebot: Sie soll in seinem neuen Touristikbüro arbeiten. Gitte freut sich riesig, doch es kommt zum Streit mit Dr. Teschner und Eckholm, denn beide raten ihr ab, für Moser zu arbeiten. Sie trauen ihm nicht mehr über den Weg. Dieter Paetz (Ulrich Bähnk) leidet immer noch darunter, dass sich seine beiden Mitbewohner Laura (Jacqueline Svilarov) und Sven (Thorsten Nindel) ineinander verliebt haben. Obwohl er ausgezogen ist und auf dem Wiesnerhof wohnt, nutzt er jede Situation, um den beiden ihre gute Laune auszutreiben. Auch Carola Wiesner (Katrin Pollitt) kann nicht verhindern, dass sich Sven und Laura zunehmend schikaniert fühlen. Die Stimmung auf der Polizeiwache ist dementsprechend eisig. Das muss auch Hinnerksen (Gerhard Olschewski) feststellen, der eigentlich eine Vermisstenanzeige aufgeben wollte: Ihm ist beim Spazierengehen Schnauze weggelaufen, die Hündin von Tierärztin Dr. Katrin Husemann (Eva Kryll), aber er traut sich nicht, das zu beichten. Daher vermeidet er zunächst trickreich, den Hund abzugeben, in der Hoffnung, dass das Tier wieder auftaucht. Doch wie lange lässt Katrin sich täuschen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.10.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Unter keinen anderen Umständen (Staffel 17, Folge 7) – © ZDF

      Dr. Teschner (Walter Plathe) macht sich Sorgen um seine Arzthelferin Ramona (Luise Bähr): Ihr Kinderwunsch ist so groß, dass sie zunehmend darunter leidet, nicht schwanger zu werden. So besucht sie mehrere Fachärzte, lässt unzählige Untersuchungen machen und merkt dabei gar nicht, dass ihr Freund Nicolas (Manou Lubowski) mittlerweile auf das Thema sehr allergisch reagiert. Jede zärtliche Annäherung zwischen dem Paar steht unter einem strengen Zeitplan. Bald kommt es zum großen Krach, denn Nicolas hat sprichwörtlich keine Lust mehr darauf, seine Beziehung nur auf ein Ziel auszurichten: ein Kind zu bekommen. Als Ramona von ihm verlangt, einen Fruchtbarkeitstest machen zu lassen, steht die Beziehung der beiden zum ersten Mal auf der Kippe. Jens Halling (Thomas Balou Martin) und Ines (Daniela Hoffmann) lassen Floriane (Victoria Sturm) schon sehr lange bei sich wohnen. Deswegen möchte sie sich erkenntlich zeigen und bietet Jens ihre Hilfe bei der Heuernte an. Jens hat so seine Zweifel, dass die verwöhnte Floriane richtig zupacken kann, und wie sich herausstellt, soll er Recht behalten. Doch keiner von beiden traut sich, Floriane zu sagen, dass sie mehr Arbeit macht, als wegschafft. Es muss natürlich erst etwas passieren, bevor Floriane begreift, dass ein Schuster bei seinen Leisten bleiben sollte.

      Unterdessen baut Wanja Teschner (Till Demtröder) am Strand den besten „Unfall“ seines Lebens: Unkonzentriert fährt er beim rückwärts Ausparken über das Fahrrad einer jungen, attraktiven Frau. Und obwohl es erst einmal hoch her geht zwischen den beiden, sind sich der Rechtsanwalt und die Meeresbiologin Ilka Johannsen (Bojana Golenac) auf Anhieb sehr sympathisch. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 24.10.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Seelenfinsternis (Staffel 17, Folge 8) – © ZDF

      Dr. Teschner (Walter Plathe) kommt gerade noch rechtzeitig zu seiner Patientin Frau Schuppan (Gudrun Ritter), die einen schweren Asthmaanfall hat: Eigentlich sollte Kai Larsen (Andreas Bisowski) die alte Dame in die Praxis bringen, doch Frau Schuppan erklärt Teschner besorgt, dass Kai sich in letzter Zeit sehr unzuverlässig zeigt. Auch Albert Eckholm (Heinz Reincke) bestätigt gegenüber Dr. Teschner diesen Eindruck. Kai scheint kaum noch soziale Kontakte zu pflegen, er verscherzt es sich sogar mit dem gutmütigen Peer Moser (Julian Paeth), und als Dr. Teschner ihn zu Hause wegen einer Migräne aufsucht, schlägt er ihm die Tür vor der Nase zu. Was ist nur mit Kai los? Von Ramona (Luise Bähr), Kais ehemaliger Freundin, erfährt der Landarzt zunächst nichts Hilfreiches, denn die junge Arzthelferin debattiert mit ihrem Lebensgefährten Nicolas (Manou Lubowski) heftig darüber, ein Kind zu adoptieren. Erst als ein Abschiedsbrief gefunden wird, erkennt auch Ramona den Ernst der Lage.

      Hinnerksen (Gerhard Olschewski) plagen unterdessen finanzielle Sorgen: Schwere Sturmschäden am Dach machen eine Reparatur dringend notwendig. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Da scheint das Angebot von Gitte (Nynne Bugat) ein Wink des Himmels zu sein: Das Touristikbüro ihres Chefs Claas Moser (Ulrich Gebauer) sucht Besitzer schöner Höfe, die für die Aktion „Leben wie Gott in Deekelsen“ Touristen ihr Haus zur Verfügung stellen – natürlich gegen gute Bezahlung! Obwohl Gertrud und Hinnerksen misstrauisch sind – schließlich kommt das Angebot vom zwielichtigen Moser – unterschreiben sie den Vertrag und verlassen schweren Herzens ihren Hof. Das schwäbische Ehepaar Max (Jockel Tschiersch) und Claudia Pfleiderer (Cornelia Köndgen) freut sich sehr über das romantische „Häusle mit Strohdach“ für seine Flitterwochen, an Gertruds Hausordnung halten sie sich deswegen aber noch lange nicht.

      Währenddessen wird es bei Ines (Daniela Hoffmann) und Jens Halling (Thomas Balou Martin) eng: Denn jetzt wohnen mit Hinnerksen, Gertrud und Floriane (Victoria Sturm) fünf Leute unter einem Dach. Da ist Ärger vorprogrammiert! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 31.10.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 9 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Abschiede (Staffel 17, Folge 9) – © ZDF

      Dr. Teschner (Walter Plathe) ist in großer Vorfreude: Endlich ist der Tag gekommen, an dem seine Tochter Jeanette (Frederike Euler) nach einem Jahr USA-Aufenthalt zurück nach Deekelsen kommt. Gemeinsam mit Albert Eckholm (Heinz Reincke), Anne (Sabine Bach) und Frau Jürgens (Edith Behleit) bereitet er alles für einen festlichen Willkommensempfang vor, als Jeanette überraschend schon vor der Tür steht. Sie hat einen Flug früher genommen und: Sie ist nicht allein! Eifersüchtig muss Dr. Teschner feststellen, dass sich Jeanette in den Staaten in Tom Wacker (Jonas Jaegermeyr) verliebt hat, den Sohn eines deutschen Arztes, der in Montana praktiziert. Und auf den einen Schock folgt gleich der nächste: Jeanette plant, nach einem Besuch in Freiburg bei Jutta gleich wieder in die USA zurückzukehren, da sie dort gemeinsam mit Tom den Abschluss machen will. Teschner und Anne sind fassungslos. Doch während Anne begreift, dass ihr Lebensgefährte seine Tochter ziehen lassen muss, um ihr Glück nicht zu zerstören, wehrt sich der Landarzt mit Händen und Füßen dagegen, Jeanette an die USA und an Tom zu verlieren.

      Hinnerksen (Gerhard Olschewski) ist von Gitte (Nynne Bugat) schwer enttäuscht: Das schwäbische Ehepaar Max (Jockel Tschiersch) und Claudia Pfleiderer (Cornelia Köndgen) hat das Recht auf eine Option in ihrem Vertrag ausgenutzt, so dass sie ihren Aufenthalt auf dem Hinnerksen-Hof um zwei weitere Wochen verlängern können. Gitte hat ihn und Getrud (Franziska Troegner) den Vertrag unterschreiben lassen, ohne sie auf diese Option hinzuweisen. Es kommt zum Streit, in dessen Folge Gitte erstmals ihren Job bei Claas Moser (Ulrich Gebauer) im Touristikbüro in Frage stellt. Gemeinsam mit Jens Halling (Thomas Balou Martin) entwickeln Gertrud und Hinnerksen derweil einen Schlachtplan, wie sie die Schwaben vertreiben können.

      Direktor Kranz (Gerd Grasse) hat Ärger mit den Eltern eines Schülers: Jürgen Jakobs (Nick Trefz) Versetzung ist gefährdet, doch anstatt mit sich selbst ins Gericht zu gehen, hetzen die Eltern den Schulrat auf den Direktor. So landet Herr Kranz als Patient bei Dr. Ancker (Frank Stieren) – Diagnose: Tinnitus! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.11.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 10 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Liebesangst (Staffel 17, Folge 10) – © ZDF

      Das Berliner Original Fridolin Breitener (Horst Krause) macht wieder einmal in Deekelsen Urlaub und schaut gleich mal in der Praxis seines Lieblingslandarztes Dr. Teschner (Walter Plathe) vorbei. Diesmal ohne seine Frau angereist, wähnt sich der lebenslustige Breitener im Traumurlaub. Keine „Olle“, die ihn nervt und zu Sachen drängt, auf die er keine Lust hat. Doch ziemlich bald muss er festtellen, dass ihn tödliche Langeweile quält. Nicht mal das Bier, das ihm Floriane (Victoria Sturm) in der Stammtischkneipe serviert, mag ihm schmecken. Weiß Dr. Teschner Rat?

      Wanja Teschner (Till Demtrøder) ist glücklich verliebt in seine Freundin Ilka Johannsen (Bojana Golenac). Trotzdem wundert ihn, dass sie sich immer nur bei ihm treffen und Ilka oft auch keine Zeit für ihn hat. Auch Dr. Teschner und Anne (Sabine Bach) wollen Wanjas neue Liebe endlich einmal offiziell vorgestellt bekommen. Tatsächlich verbringen alle vier einen netten Abend in der Stamm-tischkneipe, der jedoch ein abruptes Ende nimmt, als die Sprache auf Kinder kommt. Am nächsten Tag traut Dr. Teschner seinen Augen kaum: In seine Praxis kommen Rüdiger Kalm (Patrick Bach) und seine Tochter Isabel (Luisa Lehmann), die vermutlich an Rheumatischem Fieber leidet. Die Mutter des Kindes kommt abgehetzt in die Landarztpraxis nach: Es ist Ilka, der die Situation mehr als unangenehm ist! Teschner ist zunächst ratlos: Kann er Wanja vorenthalten, dass Ilka eine Familie hat? Als er sich entschließt, Wanja die Wahrheit zu sagen, wird er in seiner Rolle als Vater und als Arzt dringend gebraucht.

      Floriane will sich endlich wieder verlieben. Den Rat von Jens Halling (Thomas Balou Martin), bei den Männern den ersten Schritt zu machen, setzt sie sogleich wagemutig in die Tat um, scheitert jedoch kläglich. Als sie dem Mann wenig später wieder begegnet, ist es ihr so peinlich, dass sie in einer unüberlegten Aktion versucht sich zu verstecken und sich dabei an einem Ast fast das Auge ausschlägt. Der sympathische Dr. Ancker (Frank Stieren) verpasst ihr eine sexy aussehende Augenklappe und ermuntert sie, es weiter zu versuchen mit den Männern. Ihre Ehrlichkeit beeindruckt ihn. Auch Floriane findet den Witwer sehr sympathisch … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.11.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 11 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Gute Geschäfte (Staffel 17, Folge 11) – © ZDF

      Gräfin Bea (Gisela Trowe) ist alarmiert: In ihrem Seniorenheim gehen merkwürdige Dinge vor. Ihre Freundin Adele Opitz (Doris Abeßer) verhält sich plötzlich so abweisend, außerdem geht es ihr gesundheiltlich zunehmend schlechter, obwohl sie ihre Medikamente nimmt. Bea ruft Dr. Teschner (Walter Plathe) zur Hilfe, da sie sich Sorgen um die Freundin macht. Auch ihr Bekannter Herwig Pachulla (Herbert Bötticher) macht der Gräfin Kummer, denn er zieht sich aus gemeinsamen Unternehmungen der Senioren zurück und weigert sich, mit ihr zu reden. Dr. Teschner untersucht beide Patienten und kann zunächst nichts feststellen. Daher mag er Beas Vermutungen, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, keinen Glauben schenken. Doch dann findet er eher durch Zufall heraus, dass Frau Opitz nur Wasser in ihrem Medikamentenfläschchen hat, und ihre Ausrede dafür ist wenig glaubwürdig. Auch Herr Pachulla scheint nicht recht mit der Sprache herauszurücken: Erst nimmt er seine Tabletten gar nicht und dann alle auf einmal! Das ist sonst gar nicht seine Art. Gemeinsam mit Gräfin Bea beschließt Teschner der Sache auf den Grund zu gehen.

      Privat kämpft Dr. Teschner an einer anderen Front: Annes (Sabine Bach) Eltern haben den Auftrag an ein Deekelsener Umzugsunternehmen aus Kostengründen wieder storniert. Das führt zu Streit zwischen dem Paar, denn Teschner hört seiner Lebensgefährtin kaum zu, und Anne kommt mit ihren eigenen Belangen bei ihrem Partner gar nicht durch. Schlechte Stimmung ist die Folge.

      Herr Weber (Eckhardt Bogda) hat von Direktor Kranz (Gerd Grasse) den Auftrag bekommen, die Bibliothek auf Vordermann zu bringen. Voller Stolz erklärt er im Unterricht von Anne Helligpeter den Schülern sein neues System, das allerdings in der Praxis dazu führt, dass die Schüler kein Buch mehr wiederfinden. Peer Moser (Julian Paeth), der nicht nur für sich, sondern auch für seine Freundin Melanie (Janina Uhse) ein Referat vorzubereiten hat, ist schier am Verzweifeln. Gemeinsam mit Anne bringt er Direktor Kranz dazu, in Herrn Webers Bibliothek nach Schulschluss ein Buch zu suchen, was dieser natürlich ebenso erfolglos wie die Schüler abbrechen muss. Pech nur, dass Anne dabei mitbekommt, dass Peer offensichtlich nicht nur sein Referatsthema bearbeitet. So erfährt Anne von Melanie, dass diese die Schule abbrechen will, weil sie einen Pflegeberuf erlernen will. Ihrer Mutter traut sie sich das allerdings nicht zu sagen … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 21.11.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 12 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Besuch aus der Vergangenheit (Staffel 17, Folge 12) – © ZDF

      Zwischen Dr. Teschner (Walter Plathe) und seiner Freundin Anne (Sabine Bach) kriselt es gewaltig: Die beiden haben ständig Streit. Anne fühlt sich vernachlässigt und hat das Gefühl, dass Uli keinen Anteil mehr an ihrem Leben nimmt. So kommt es am Morgen des Umzugs von Gunnar (Gerhart Lippert) und Gabriele Wintersdorf (Renate Schroeter) nach Deekelsen wieder einmal zum Krach, weil Anne auf Uli warten muss und er auch noch die Blumen für ihre Eltern vergessen hat. Als die zwei endlich am neuen Domizil der Wintersdorfs ankommen, traut Anne ihren Augen nicht: Dr. Sebastian Winkler (Felix Bresser), der beste Freund ihres verstorbenen Mannes, ist mit in den Norden gekommen, um sie nach etlichen Jahren wieder einmal zu besuchen. Von Anfang an hat Sebastian nur Augen für Anne, was Uli zunächst gar nicht bemerkt. Erst als Frau Jürgens (Edith Behleit) und Albert Eckholm (Heinz Reincke) ihn darauf ansprechen, dass Anne so verändert ist, reagiert er eifersüchtig. Zu recht: Denn Sebastian macht Anne unmissverständlich klar, dass er gekommen ist, weil er sie schon immer geliebt hat. Er will mit ihr zusammen sein. Anne ist hin- und hergerissen, und Dr. Teschner ist geschockt: Verliert er seine große Liebe? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 28.11.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 13 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Anfangsschwierigkeiten (Staffel 17, Folge 13) – © ZDF

      Dr. Teschner (Walter Plathe) kann sich seit kurzem gleich an drei hübschen und sympathischen Damen hinter seinem Arzttresen erfreuen, doch drei sind bekanntlich einer zu viel: So entscheidet der Landarzt, dass Ramona (Luise Bähr) von nun an seinem Kollegen Dr. Ancker (Frank Stieren) unter die Arme greifen wird und die erfahrenere Gertrud (Franziska Troegner) sich um die Ausbildung von Melanie Peschke (Janina Uhse) kümmern soll. Doch die kesse Melanie lässt sich nur schwer etwas sagen, und Gertrud ist mit ihrer schnellen Auffassungsgabe manchmal überfordert. Gunnar (Gerhart Lippert) und Gabriele Wintersdorf (Renate Schroeter), die gerade erst nach Deekelsen gezogen sind und sich bei Uli in der Praxis durchchecken lassen wollen, bekommen den Generationenkonflikt unter den Arzthelferinnen hautnah mit und beschließen – sehr zu Dr. Teschners Leidwesen – den Konflikt zwischen den beiden Frauen zu schlichten.

      Volker Schachtelmann (Heinrich Schafmeister) und seine Frau Birte (Maike Bollow) haben sich mit einem Kunst – und Kulturbüro selbstständig gemacht. Jetzt steht die Eröffnung bevor, und der Stress führt bei Volker, der dafür anfällig ist, dazu, dass sich ein Wirbel verschiebt. Gesundheitlich angeschlagen und durch den Stress unter Druck, kommt es zu Konflikten zwischen dem Ehepaar, die Claas Moser (Ulrich Gebauer) schamlos ausnutzt: Ihm ist das Kulturbüro seines ehemaligen Angestellten ein Dorn im Auge, aber alle Versuche, das Ehepaar Schachtelmann zur Zusammenarbeit zu überreden, sind gescheitert. So versucht es der findige Unternehmer mit einer Intrige: Er behauptet gegenüber Volker, dass Birte eine Affäre mit dem Maler Fuge hat. Anstatt mit seiner Frau zu sprechen, spioniert Volker ihr nach. Kann Dr. Teschner seinen Patienten zur Vernunft bringen?

      Fischer Kalle Opdehn (Klaus Gehrke) möchte gerne mit seiner Freundin Ellen (Walfriede Schmitt) zusammenziehen, doch die hat die Befürchtung, dass sich ihre Beziehung dann verändern könnte. So flüchtet sie sich zunächst in Ausreden, aber Kalle lässt nicht locker. Deswegen bleibt Ellen nichts anderes übrig, als vehement abzulehnen, was der sensible Fischer natürlich in den falschen Hals bekommt. Er denkt, dass Ellen ihn nicht mehr liebt. Um sich abzulenken, fährt er mit seinem Kutter raus und verunglückt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.12.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 14 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Klipp und klar (Staffel 17, Folge 14) – © ZDF

      Schon zum zweiten Mal macht der berühmte TV-Star Mike Krüger in Deekelsen Urlaub. Fernab der Zivilisation nächtigt Mike in einem Zelt an der Schlei, genießt die Ruhe und die ihn umgebende Natur. Außerdem hat ihm Kräuterdoktor Hinnerksen (Gerhard Olschewski) die „Ötzidiät“ angeraten. Dr. Teschner (Walter Plathe) ist von der Beeren-Radikalkur medizinisch wenig begeistert und versorgt Mike heimlich mit Nahrungsmitteln, die eher der gesunden Mischkost ent-sprechen. Da aber auch Hinnerksen selbst eifrig seine „Steinzeit“-Diät ausübt und sich stets besorgt um seinen berühmten „Patienten“ zeigt, stellt sich bei Mike schnell ein schlechtes Gewissen ein. Dr. Teschner rät ihm, Hinnerksen die Wahrheit zu sagen, doch dann stellt sich heraus, dass sich auch der Kräuterdoktor nicht so ganz an die Regeln hält. Denn: Eine Diät, die keinen Spaß macht, führt auf Dauer nicht zum Erfolg … 

      Genauso verhält es sich auch mit einer Arbeit, die keine Freude macht: Das muss Veronika Schickel (Karin Thaler) feststellen, die nach ihrer Trennung von Professor Roßwein (Gerd Silberbauer) ihren Job als Krankenschwester aufgegeben hat und jetzt bei ihrem neuen Lebensgefährten Claas Moser (Ulrich Gebauer) im Büro seines Bauunternehmens arbeitet. Zunächst lässt sich Veronika von Dr. Teschner untersuchen, da sie ihre ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit auf organische Ursachen zurückführt. Doch der Landarzt kann sie beruhigen: Veronika ist kerngesund! Er rät ihr, wieder in ihren alten Beruf zurückzukehren. Doch diese Entscheidung führt nicht nur zu Konflikten zwischen Veronika und Claas, sondern auch zu einem Streit zwischen Uli Teschner und seinem Freund Roßwein. Denn der Landarzt gibt Veronika den Tipp, sich in der neuen Klinik ihres Exmannes zu bewerben. Doch Roßwein lehnt eine erneute Zusammenarbeit mit Veronika kategorisch ab. Kann Dr. Teschner vermitteln?

      Privat ziehen im Landarzthaus dunkle Wolken auf: Gunnar (Gerhart Lippert) und Gabriele Wintersdorf (Renate Schroeter) versuchen in Deekelsen Fuß zu fassen und gehen ihrer Tochter Anne (Sabine Bach) und Uli Teschner dabei zunehmend auf die Nerven. Beide haben sich den Start im Norden einfacher vorgestellt und werden deshalb ziemlich anhänglich, wenn es um die Freizeitgestaltung geht. Dass Anne sich nicht traut, ihre Eltern zur Rede zu stellen und sie in die Schranken zu weisen, führt zu Konflikten mit Uli. Anne selbst bekommt Angst vor ihrer eigenen Courage, denn schließlich hat sie selbst ihre Eltern darin bestärkt, ihr Zuhause aufzugeben und wieder in ihre Nähe zu ziehen. Als Gabriele dann auch noch beim Frauenstammtisch aufgenommen werden will, zieht Anne die Notbremse, mit unangenehmen Folgen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.12.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 15 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Geheimnisträger (Staffel 17, Folge 15) – © ZDF

      Albert Eckholm (Heinz Reincke) ist unzufrieden: Dr. Teschner (Walter Plathe) hat nicht mehr so viel Zeit für ihn wie früher, lässt Verabredungen platzen und vertröstet den Pastor und Bürgermeister a.D. zugunsten seiner Patienten immer wieder. Zu allem Überfluss vertrauen ihm alle noch ihre Geheimnisse an: So hat Anne (Sabine Bach) einen Überraschungsurlaub auf Kreta für sich und Uli gebucht, doch Teschner erzählt Albert, dass er von Herbert Roßwein das Angebot hat, zur selben Zeit mit auf einen Ärztekongress zu fahren. Frau Jürgens (Edith Beleiht) ist heimlich auch als Haushaltshilfe bei Annes Eltern Gabriele (Renate Schroeter) und Gunnar (Gerhart Lippert) eingestellt, die aber nicht wollen, dass ihre Tochter davon erfährt, um nicht wieder als zu aufdringlich zu erscheinen. Deshalb machen sie sich ziemlich rar, was wiederum Anne Sorgen bereitet. War der Streit zwischen ihnen nicht eigentlich ausgeräumt? Um der allgemeinen Verwirrung Herr zu werden und aufkommenden Problemen Einhalt zu gebieten, informiert Eckholm nach und nach alle Beteiligten, die dann aber sauer reagieren, weil er die Geheimnisse nicht für sich behalten hat. Albert Eckholm hat die Faxen dicke, der Streit im Landarzthaus eskaliert, und zum Entsetzen von Uli Teschner, Anne und Frau Jürgens ist er eines Morgens plötzlich verschwunden.

      Carola Wiesner (Katrin Pollitt) plant einen Urlaub in Berlin und versucht Dieter Paetz (Ulrich Bähnk), der noch immer bei ihr auf dem Wiesnerhof wohnt, durch die Blume mitzuteilen, dass sie gerne mit ihm zusammen fahren würde. Doch der schüchterne Polizist versteht den Wink mit dem Zaunpfahl zunächst nicht: Warum fährt Carola allein in den Urlaub? Gegenüber seinem Kollegen Sven Olsen (Thorsten Nindel) gesteht er, dass ihn das ziemlich getroffen hat, doch letztlich findet auch Dieter einen Grund, nach Berlin zu fahren. Er will sich die polizeihistorische Sammlung anschauen! Wann trauen sich die beiden Angsthasen endlich, sich ihre Gefühle zu gestehen?

      Dr. Teschner und Anne machen sich Sorgen um Frau Jürgens. Irgendetwas stimmt nicht mit ihr: Sie wirkt so zerstreut und versteht alles falsch. Albert Eckholm weist seinen Freund mürrisch darauf hin, dass er sich vor lauter Arbeit nicht um die wirklich wichtige Frage kümmert: Was ist los mit Frau Jürgens? Dabei hat Uli Teschner längst einen Verdacht. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.12.2008 ZDF
    • Staffel 17, Folge 16 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Weg ist das Ziel (Staffel 17, Folge 16) – © ZDF

      Mehrere Monate sind vergangen, und Babygeschrei hallt plötzlich durch das Landarzthaus: Ramona (Luise Bähr) und Nicolas (Manou Lubowski) sind stolze Eltern ihrer kleinen Tochter Paula geworden, die es so eilig damit hatte, das Licht der Welt zu erblicken, dass die Geburt in der Praxis stattfinden musste. Mit Hilfe und Unterstützung von Landarzt Dr. Uli Teschner (Walter Plathe) und Gertrud Hinnerksen (Franziska Troegner) klappt die Geburt reibungslos, und das junge Paar kann sein Glück kaum fassen. Uli Teschners Freude dagegen ist allgemein etwas getrübt, denn eigentlich würde er gerne sofort seiner Lebensgefährtin Anne (Sabine Bach) von dem besonderen Erlebnis berichten – doch diese lebt seit mehreren Monaten in Bayern, weil sie dort eine Stelle als Schulleiterin angenommen hat. Nicht nur Haushälterin Frau Jürgens (Edith Beleiht) und Albert Eckholm (Heinz Reincke) fällt auf, dass Teschner unausstehlich ist, seit Anne fortgezogen ist, auch der komplette Stammtisch leidet unter Uli Teschners schlechter Laune. Anne wartet in Bayern sehnsüchtig auf einen längst ausstehenden Besuch ihres Lebensgefährten, doch der findet immer wieder Ausflüchte: Natürlich kann er seine Patienten nicht alleine lassen, und außerdem grassiert ein Magen-Darm-Virus, und die Praxis ist voll. Anne fühlt sich unverstanden und nimmt Uli übel, dass er nicht nachvollziehen kann, was ihr der neue, verantwortungsvolle Job bedeutet. Gegenüber Eckholm macht Teschner seinem Ärger Luft. Er kann und will nicht akzeptieren, dass Anne nicht bei ihm in Deekelsen lebt. Er will sie zurückholen. Doch ein Anruf genügt da nicht, also macht sich Landarzt Uli Teschner auf den Weg nach Bayern.

      Dort angekommen gelingt die Überraschung leider nicht so wie geplant. Teschner fällt es schwer zu begreifen, dass Anne in Bayern ein eigenständiges Leben führt und nicht uneingeschränkt Zeit für ihn hat. Und als er der Blumenhändlerin Gerda Breeker (Steffi Kühnert) Notfallhilfe wegen eines Schlaganfalls leistet, versetzt er Anne, die in einem Restaurant auf ihn wartet, um den schwelenden Konflikt zwischen beiden auszuräumen, in einem wirklich wichtigen Moment. Beide merken, dass die Beziehung auf der Kippe steht, und Anne trifft die schwere Entscheidung, Teschner zurück nach Deekelsen zu schicken. Sie sieht keine gemeinsame Zukunft mehr. Für Uli Teschner ist das Ende seiner Beziehung ein Schock: Zum ersten Mal im Leben wird ihm schmerzlich bewusst, dass sein zeitintensiver und alles erfüllender Beruf als Landarzt seinem privaten Glück immer wieder im Weg stehen wird. Schafft er es, neue Prioritäten in seinem Leben zu setzen und Anne, seine große Liebe, zurückzuerobern? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.01.2009 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Landarzt im Fernsehen läuft.

    Staffel 17 auf DVD und Blu-ray

    DVD-News: Der Landarzt - Staffel 2 (4 DVDs) erscheint am 26.01.2018 hier bestellen