Der Hundeprofi

    zurückStaffel 4, Folge 1–13weiter

    • Staffel 4, Folge 1

      Laut Familie Bors ist „Lupesch“ der beste Hund der Welt – zumindest die meiste Zeit. Denn es gibt Situationen, da raubt der kniehohe Mischling selbst den allerletzten Nerv seiner Menschen. Immer wenn Besuch kommt, wird aus dem zuckersüßen Familienhund ein lautstarkes Ungeheuer und man muss Angst haben, dass das nächste „Opfer“ auch seine Zähne zu spüren bekommt. Nach Martin Rütters erstem Besuch gibt es ausnahmsweise keinen Trainingstipp für Familie Bors. Stattdessen vertröstet der Hundeprofi auf sein nächstes Kommen und schmiedet einen Plan. Was hat er vor?

      Optisch so ähnlich, charakterlich aber grundverschieden – das sind die beiden Jack Russell Terrier der Familie Duda. So weit sind sich alle Beteiligten einig. Nur wer hätte gedacht, dass der Hundeprofi die beiden Terrier so ganz anders einschätzt als das Ehepaar? Während die Dudas das Problem bei der Hündin „Yoki“ sehen, ist Martin Rütter durch wenige Tests schnell klar, dass eigentlich Rüde „Pinúu“ den Hundecoach dringender nötig hätte. Und jetzt? Auf welchen der beiden Hunde werden die Erziehungsmaßnahmen zugeschnitten? Eins ist klar, die dazugehörigen Menschen müssen auf jeden Fall ins Trainingslager. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 17.09.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 2

      Die Zeiten, in denen Frau Peulen ungehemmt mit ihrem Hund spielen konnte, sind schon lange vorbei. Seit einigen Monaten hat sie Angst vor ihrem Rüden. Das Ganze ist inzwischen so schlimm, dass die Alleinstehende ihren Bretonenmischling nicht einmal mehr anfassen kann. Weder das Anleinen noch das medizinische Versorgen sind möglich. Und das Gemeine daran ist, dass jeder andere Mensch problemlos „Pituka“ berühren darf. Wie kann das sein? Höchste Zeit für den Hundeprofi! Der macht allerdings nicht allzu viel Hoffnung! „Balou“ heißt das Sorgenkind der Fuhrs. Der aktive Dalmatiner-Labrador-Mix ist der vierköpfigen Familie hin und wieder jedoch deutlich zu aktiv – genau genommen bei der Begegnung mit anderen Hunden. Da ist der Rüde kaum zu halten und veranstaltet ein ziemliches Theater. Das soll sich nach dem Besuch von Martin Rütter ändern. Kann der Hundeprofi „Balou“ zähmen? Und werden der Familie entspannte Spaziergänge mit Kindern und Hund möglich sein? Das vom Coach erstellte Trainingsprogramm sieht jedenfalls viele kleine Schritte vor, ist straff und verlangt viel Engagement. Kann sich Familie Fuhr an die neuen Trainingsanweisungen des Hundeprofis so konsequent halten, wie es für einen Erfolg notwendig wäre? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 24.09.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 3

      Zwischen Frau Klabunde und ihrem Henry war lange Zeit alles in bester Ordnung. Das änderte sich jedoch an dem Tag, als der Malteser-Cairnterrier-Mix für Autofahrten vom Beifahrersitz auf den Rücksitz verfrachtet wurde. Da hörte seiner Meinung nach der Spaß auf! Seitdem bellt Henry ohne Unterbrechung, auch während dreistündiger Reisen. Und wenn ihn Birgitt Klabunde zur Räson bringen will, schnappt er sogar nach ihr. Kein Wunder, dass die Hausfrau aus Köln die Hilfe des Hundeprofis kaum erwarten kann. Doch bevor Martin Rütter Trainingstipps gibt, dreht er zunächst selbst eine Runde mit Henry und dabei zeigt sich etwas ganz Erstaunliches: es herrscht Ruhe und Entspannung im Auto! Wie kann das sein? Und was kann Frau Klabunde tun, um auch in den Genuss ruhiger Autofahrten zu kommen?

      Die Bezeichnung „Energiebündel“ ist ziemlich untertrieben, wenn es um die Beschreibung von „Ajax“ geht. Seit der Schäferhundmischling bei Antje Benner und Michael Frank lebt, geht es drunter und drüber. Das Powerpaket fordert unendlich viel Aufmerksamkeit, springt und pöbelt sämtliche Menschen an. Und wenn „Ajax“ mal für eine Auszeit ins Nebenzimmer gebracht wird, schreddert er dort das Sofa. Hilflos und mit den Nerven am Ende, meldet sich das Paar beim Hundeprofi. Und auch Martin Rütter muss feststellen, dass es sich bei „Ajax“ um einen Superathleten handelt, der durch seine Unterforderung einfach nur nervt. Auslastung muss her und eine Kastration. Können ihn seine Besitzer bändigen oder müssen sie „Ajax“ abgeben? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 01.10.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 4

      Klein und süß sieht er aus, der Hund von Familie Schrader. Allerdings verbirgt sich hinter dem Kuscheltier-Outfit ein sehr erwachsener und selbstständiger Hund, der weder sein Spielzeug, noch etwas Fressbares wieder abgibt. ‚Aki‘ heißt der Shiba-Inu-Rüde, der nun von Martin Rütter wieder auf den rechten Weg gebracht werden soll. Gar nicht so leicht, denn der Rüde hat seinen eigenen Kopf. Wird er sich auf die vom Hundeprofi angebotenen Tauschgeschäfte einlassen? Und wie sieht das alles aus, wenn ihm Sohn Jonas den heiß geliebten Ochsenziemer abnehmen möchte?

      Und wird der wilde ‚Ajax‘ gebändigt? Nach der Kastration ihres Schäferhundmischlings trainieren Antje Benner und Michael Frank auch in dieser Folge intensiv nach den Regeln vom Hundeprofi. Sie sollen ihren Hund körperlich auspowern und geistig beanspruchen. Da kommt nicht nur auf ‚Ajax‘, sondern vor allem auf seine Menschen so einiges zu. Wer hat den längeren Atem? Die Nerven des Paares liegen blank – eine Geduldsprobe steht bevor. Kann aus ‚Ajax‘ noch ein zivilisierter Hund werden? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 08.10.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 5

      ‚Tequila‘ hat bei Lotti und Silke Arnold vor ein paar Jahren ein neues Zuhause gefunden. Mutter und Tochter sind mit dem ehemaligen Straßenhund auch sehr glücklich, zumindest so lange sie nicht auf andere Hunde treffen. Denn dann legt sich der große Münsterländer-Labrador-Mix so richtig ins Zeug und ist für Lotti nicht mehr zu halten. Damit ‚Tequila‘ sie nicht wieder die Böschung hinunter zieht, soll der Hundeprofi ran. Doch der vertröstet die Frauen zunächst auf einen weiteren Termin, an dem auf einem abgesicherten Gelände erst mal genauere Tests gemacht werden müssen. Erst dann lässt sich in diesem Fall ein Trainingsplan entwerfen. Wird sich die Geduld der Halterinnen lohnen?

      Groß, muskelbepackt und tätowiert mit einem massiven Dogo Canario an der Leine ? das macht Eindruck. Das Ehepaar Reich scheint allen Klischees zu entsprechen, dabei hat es einen ‚Schisser‘ an der Leine. Denn der eindrucksvolle Hund ist unsicher und deshalb in manchen Situationen schwer händelbar. Doch als Martin Rütter feststellt, dass sich ‚Theo‘ in schwierigen Situationen überhaupt nicht an seinen Menschen orientiert, wollen die Reichs das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und dem Coach das Gegenteil beweisen. Reicht ihre Motivation aus, um aus ‚Theo‘ einen souveränen Begleiter zu machen? Und wird Martin mit dem Trainingsergebnis zufrieden sein? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 15.10.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Streams
      4. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 6

      Hinter dem Namen „Nouri-Boo“ verbirgt sich ein lebhafter Mischlingsrüde. Die Art, wie er sich bei Besuch verhält, lässt vermuten, dass er mehrere Flummis verschluckt hat: Er springt ununterbrochen an den Menschen hoch! Auch wenn der Besuch schon eine ganze Weile im Haus ist, gibt „Nouri-Boo“ nicht auf und ist aufdringlich bis penetrant. Dieses Verhalten ist der Familie Dietermann peinlich, weshalb es dringend geändert werden soll. Schnell ist dem Hundeprofi klar, dass der Rüde nicht unbedingt ein Problem mit Besuchern hat, sondern dass er „einfach nur“ unerzogenes und rüpelhaftes Verhalten an den Tag legt. Bevor es also ans Training mit Fremden geht, muss sich im Rudel so einiges ändern. Die Dietermanns sollen lernen sich durchzusetzen und tun sich sehr schwer damit. Der Weg bis zu einer halbwegs entspannten Besuchssituation scheint endlos lang. Da muss sich Martin Rütter wohl noch was anderes einfallen lassen.

      „Norbert“ heißt der Hund der jungen Hilperts – das weiß er aber nicht. Um es auf den Punkt zu bringen: „Norbert“ kann und kennt noch gar nichts, nicht einmal seinen Namen. Der kleine Chihuahua wurde bisher einfach unglaublich verwöhnt und kam mit allem durch. Zeit für Martin Rütters klare Worte, denn auch „Norbert“ soll ein artgerechtes Hundeleben führen dürfen. Das bedeutet für das Paar jedoch, dass sie ihren Liebling vom Thron schubsen müssen – können und wollen sie das überhaupt? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 29.10.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 7

      Ina Birkenfeld und Giovanni Scopeliti teilen sich ihre Wohnung gleich mit zwei Vierbeinern. Dass die Katze aber durch einen Sprung vom Schrank der Mopsdame einen Oberschenkelhalsbruch zufügen könnte, hätte sich das Paar nicht träumen lassen. Weil sich die kleine „Kira“ aufgrund ihrer Verletzung möglichst wenig bewegen sollte, war die Idee mit dem Kinderbett für sie eigentlich eine gute. Als das Kinderbett jedoch nach Wochen wieder abgeschafft wurde, hat „Kira“ verlernt, draußen ihr Geschäft zu verrichten. Denn egal wie lange der Spaziergang auch dauert, ihr Geschäft macht sie nur in der Wohnung. Kann Martin Rütter die nervige Macke der Hündin beheben? Leicht macht es „Kira“ allen Beteiligten jedenfalls nicht … 

      Ein ungleiches Paar bietet sich dem Hundeprofi bei seinem ersten Besuch bei Sissi Bakx: Die kleine schlanke 70-Jährige traut sich mit ihrem wilden großen Hund kaum noch vor die Tür, weil „London“ sie hin und wieder von den Beinen reißt, wenn er draußen auf Artgenossen trifft. Auch sonst zeigt der Schäferhundmischling pöbelndes und aufdringliches Verhalten. Dass dies schleunigst aufhören muss, ist Martin Rütter sofort klar – das Training beginnt mit Basisarbeit. Bevor man überhaupt an Übungen außerhalb des Grundstücks denken kann, müssen die Weichen im Haus und Garten gestellt werden. Das leuchtet der Rentnerin zwar ein, aber als sie dann hört, dass „London“ zwischendurch mal fasten soll, wird ihr ganz anders zumute. Wie konsequent Frau Bakx trainiert, beurteilt Martin dann bei seinem nächsten Besuch. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 05.11.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 8

      Sissi Bakx hat konsequent trainiert und sie hat es tatsächlich über’s Herz gebracht, ihren Schäferhundmischling auch mal einen Tag lang fasten zu lassen. Da das Apportieren im Garten schon ganz prima klappt und „London“ längst nicht mehr so distanzlos und unerzogen ist, geht es einen entscheidenden Schritt weiter! Aber hält der Positivtrend an, wenn der Rüde am Ende des Gartens Hunde sieht? Wird die Rentnerin ihn an der Leine führen können? Zur Unterstützung kommt Martin Rütter mit einer doppelten Leine, denn sicher ist sicher..

      „Paul“ wohnt mit seinen „Angestellten“ Heike Saatkamp und Thomas Hoffmann im schönen Königswinter. Die Idylle ist aber immer bedroht, wenn sich der Postbote oder gar Besucher dem Haus nähern. Dann explodiert das Wollknäuel förmlich und muss aus Sicherheitsgründen weggesperrt werden. Martin Rütter soll aus dem gefährlichen „Paul“ einen angenehmen Zeitgenossen machen, der lernt, sich unterzuordnen. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 12.11.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 9

      Patrizia Schilling-Spurk musste vor einigen Wochen ihre ältere Hündin beerdigen. Seitdem trauert nicht nur sie, sondern vor allem auch ihr Golden Retriever „Bentley“. Der Rüde wirkt angeschlagen, traurig und lethargisch, und das bricht Patrizia fast das Herz. Deshalb soll Martin Rütter bei der Auswahl eines geeigneten Welpen helfen. Doch der Hundeprofi rät von einem Zweithund zunächst ab. Bevor ein Welpe ins Haus kommt, muss zuerst einmal die Beziehung zwischen Patrizia und „Bentley“ aufgemöbelt werden. Eine ziemlich zeitintensive Geschichte für die vielbeschäftigte Hotelmanagerin. Schafft es Patrizia, aus „Bentley“ wieder einen fröhlichen Hund zu machen?

      Silke Wengler liebt nicht nur ihre kleine Tochter, sondern auch ihren Dackel „Tiger“, der sie schon seit zehn Jahren begleitet. Nur leider gibt es ernsthafte Probleme innerhalb des Trios, die Martin Rütter nun lösen soll. „Tiger“ hat nämlich das Töchterchen zum fressen gern. Er schnappt nach dem Kind und läuft ihm ständig hinterher, sodass Silke ihre Tochter tragen muss und auf keinen Fall beide auch nur eine Sekunde unbeobachtet lassen kann. Das kann kein Dauerzustand sein! Auch der Hundeprofi kann diese Dringlichkeit nur unterstützen und rät neben einer Box als Erste-Hilfe-Maßnahme auch noch zu anderen Mitteln. Denn neben dem Baby-Problem hat der Dackel zu viel sexuelle Energie und glaubt, dass Silke ganz und gar sein Eigen ist. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 19.11.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 10

      Patrizia Schilling-Spurk strahlt bei Martins Besuch bis über beide Ohren! Sie ist mehr als glücklich mit ihrem „Bentley“, der sich von einer ganz neuen Seite zeigt. Die Lethargie ist verflogen, dafür ist die Bindung zwischen den beiden viel intensiver geworden. Jetzt ist die Zeit für einen Welpen reif! Doch welcher dieser kleinen, süßen Welpen ist der richtige für Patrizia, „Bentley“ und das Leben im Hotel? Martin Rütter testet die Kleinen und erläutert Patrizia seine Einschätzung. Zum Schluss sind noch zwei Welpen im Rennen und es ist lange nicht klar, welcher von beiden nun der neue Familienzuwachs werden soll. Als das dann endlich feststeht, stellt sich die nächste Frage: Was sagt „Bentley“ wohl dazu?

      Daniela Haase ist genervt. Ihr eigentlich so bezaubernder Dackel verwandelt sich beim Anblick von Radfahrern in eine lautstarke Furie. Das ist Daniela nicht nur peinlich, sondern macht auch das Halten des Hundes unmöglich, wenn sie gleichzeitig mit Kinderwagen unterwegs ist. Und weil beides nicht geht, war die Mutter seit Monaten nicht mehr wirklich mit ihrem Hund spazieren, sondern hat Familienmitglieder für „Bugs“ angeheuert. Der Hundeprofi ist jetzt die letzte Hoffnung! Martin Rütter ist erstaunt, wie hartnäckig sich der Dackel zeigt und wie eisern er die Radfahrer verbellt und auch beißt. Um „Bugs“ Verhalten auch ohne Leine beurteilen zu können, findet das nächste Treffen auf einer eingezäunten Wiese statt – und da zeigt sich der Dackelrüde von einer ganz anderen Seite. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 26.11.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 11

      „Hera“ lehrt Besuch das Fürchten! Dabei ist die kleine Jack-Russell-Dame eigentlich ganz niedlich und ein netter Hund, nur bei Besuchern versteht sie keinen Spaß. „Hera“ kann Besucher nicht leiden und was noch schlimmer ist: Sie sucht förmlich den Streit mit ihnen. Die Hündin provoziert, fordert heraus und reagiert mitunter äußerst aggressiv. Solch offensives Vorgehen bekommt auch Martin Rütter nicht oft zu sehen. Umso spannender, wie er „Hera“ davon überzeugen kann, besser brav auf der Decke zu bleiben, wenn Florian Rettig und Caroline Goszyla Gäste erwarten. Wird das Paar einen besucherfreundlichen Hund bekommen? Der Hundeprofi holt sich für diesen Fall Trainer-Unterstützung ins Haus und fährt mit schweren Geschützen auf.

      „Jimmy“ ist ein Hund mit einer großen Klappe und macht seiner Rassebezeichnung alle Ehre: ein Riesenschnauzer! Sobald die Eheleute Fritze das Haus verlassen, um durch das Neubaugebiet zur Auslaufwiese zu gelangen, kriegen es Dank „Jimmys“ Bellattacken auch die Nachbarn mit. Solche Aktionen von „Jimmy“ sind nicht nur sehr laut, sondern für Dagmar und Dietmar mittlerweile auch peinlich. Wenn sie wüssten, was für einen Trainingsaufwand das in ihrem Fall bedeutet, hätten sie es sich vielleicht noch mal anders überlegt. Denn Martin Rütters Hausaufgaben sind nicht ohne: In den nächsten Wochen wird nicht mehr im gewohnten Gebiet spazieren gegangen, denn „Jimmy“ ist territorial-aggressiv. Wie sich das wohl mit dem Alltag vereinbaren lässt? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 07.01.2012 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 12

      „Leyla“, eine charmante und lieb aussehende Hündin, die es allerdings faustdick hinter den Ohren hat! „Leyla“ verhält sich nicht nur ihren Menschen gegenüber unverschämt, sondern sorgt auch dafür, dass Andreas und Yolanda bald keinen Besuch mehr empfangen können. Auch Martin Rütter bekommt von dem aufgekratzten und sehr aktiven Mischlingshund eine Schnapp-Probe, eine sehr deutliche sogar! Was das Training angeht, muss der Hundeprofi Prioritäten setzen, denn bei „Leyla“ müsste man eigentlich an allen möglichen Ecken und Enden gleichzeitig anfangen. Weil das Paar das aber unmöglich leisten kann, beginnt die Therapie zunächst mit einem Apportiertraining, das „Leyla“ auslasten soll. Außerdem bekommt die Hündin eine Box für zuhause, durch die sie zunächst vom Besuch getrennt werden soll. Wird es möglich sein, dass der Wildfang auch ohne verschlossene Tür in der Box bleibt, wenn’s klingelt?

      Martin Rütter ist dieses Mal in etwas anderer Mission unterwegs. Sein Weg führt ihn nach Gelsenkirchen, wo er die frisch entstandene, gemeinnützige Aktion „SOS-DOG TRAINING“ unterstützt. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, hilfebedürftige Hundebesitzer und Hartz-IV-Empfänger mit Problemhunden ein kostengünstiges Training anzubieten. Der Hundeprofi trifft dort auf Marina Frenzel mit ihrem Bulldoggen-Mix „Spyke“, der grundsätzlich zwar ein netter Hund ist, aber aufgrund seines starken Sexualtriebs einfach nicht anders kann, als die anwesenden Personen zu berammeln. Und dieses triebgesteuerte Verhalten hat natürlich auch Einfluss auf seine Abrufbarkeit und die Leinenführigkeit. Martin Rütter versucht also, an den Rüden ran zu kommen, und das funktioniert mal mehr und mal weniger gut. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 14.01.2012 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 4, Folge 13

      Martin Rütter macht sich auf den Weg, um bei einigen Hundehaltern und ihren Problemfällen vorbeizuschauen. Was hat sich in der Zwischenzeit getan?

      Die offensiv drohende „Hera“ hat ihr altes Kostüm abgelegt und zeigt sich von einer neuen Seite. Freunde des Paars vermuten insgeheim einen Austausch des Hundes, da die Jack-Russell-Dame nicht wiederzuerkennen ist. Aber natürlich würden Florian Rettig und Carolin Goszyla ihren Hund nie abgeben oder austauschen!

      Auch bei Familie Bors ist alles im grünen Bereich. Der Mischlingsrüde „Lupesch“ lehrt Besuch nicht mehr das Fürchten und lässt sich von Melanie und Sascha problemlos lenken und leiten. Da ist aus dem Rüden doch noch ein rundum guter Familienhund geworden!

      Und wie haben sich die beiden Golden Retriever von Patrizia Schilling weiterentwickelt? Nachdem die Beziehung zu „Bentley“ gerade zurechtgerückt wurde, zog der Welpe „Gallardo“ im Hotel ein. Der sorgt für jede Menge Trubel und versucht alles wieder durcheinander zu bringen. Aber Patrizia trainiert auch nach wie vor fleißig mit den beiden Rabauken.

      Und zum Schluss traut sich Martin Rütter noch zu der einst unverschämten und superaktiven Mischlingshündin „Leyla“. Ihr gutes Benehmen muss sich unbedingt gefestigt haben, denn Andrea und Yolanda erwarten Nachwuchs! Das ist eine ganz neue Herausforderung für das Paar und auch für „Leyla“. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 21.01.2012 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Hundeprofi im Fernsehen läuft.

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …