Der Hundeprofi

    Kommentare 1–10 von 16weiter

    • (geb. 1954) am melden

      Lieber Herr Rütter!
      Schon erstaunlich , daß Herrn Hackl bei seinem Longierunfall nicht mehr passiert ist! Schon llänger beobachte ich mit größter Kritik die Sendung "Die Pferde-Profis" (?). Einem derartigen Leichtsinn im Umgang mit den Pferden ist mir noch nicht vorgekommen. Sollte so eine Sendung nicht eine Vorbidfunktion für die tausende jungen begeisterten Pferdemädchen in Deutschland haben? Nach meiner Information zahlt keine Versicherung bei Unfällen mehr, wenn Reiter, auch zu Fuß, keinen Schutzhelme tragen.. Bei den Vorführungen in Rütters Jahresrückblick (auch er ist ohne Schutzhelm geritten! Sicher würde sich gerne ein Helmhersteller als Sponsor gewinnen lassen.) in Vox wäre sicher auch noch eine Schutzweste angebracht gewesen. Die Schlagkraft der Pferdehufe bei dem gezeigten Unfall wäre sicher abgemildert worden Wie heißt es: Mit gutem Beispiel vorangehen!!!!!
      Mit besorgtem Gruß
      Dr. G. Kelm
      Hennef
        hier antworten
      • am melden

        Das ist der totale Bull Shit guckt euch lieber der Hundeflüsterer an da kann auch der Hundeprofi richtig was lernen, der hat keine Ahnung vom ganzen
        • (geb. 1988) am melden

          Nur zur Info:
          Der Internantionale Verband der Hundetrainer und
          die American Veterinary Society of Animal Behavior raten dringend davon ab, die Methoden von Cesar Millan zu verwenden, da sie nach neuen Erkenntnissen völlig veraltet sind und die Organisationen nicht glauben, dass sie dauerhaften Erfolg bringen.
        • (geb. 1965) am melden

          Was schreibt ihr für einen Blödsinn?! Herr Millan gibt Tipps, Ratschläge, und das immer unter Vorbehalt. Ein Hund ist ein Hund, kein Mensch! PS: Ich habe selber 2 Hunde die ich über alles liebe! J. Heller
        hier antworten
      • (geb. 1941) am melden

        Ich liebe die Sendung der Hundeprofi. Warum nur muss j e d e Sendung alles und jeder Fall "von Anfang" w i e d e r h o l t werden. Das nervt total.
        Bitte etwas ändern.
        LG Ulli
          hier antworten
        • (geb. 1983) am melden

          Hallo,

          Kommen neue Folgen vom Hundeprofi ??
            hier antworten
          • (geb. 1956) am melden

            Hallo, hier alle,
            steht ja nicht viel hier drinnen in diesem Forum, aber ich versuch mal hier eine Anfrage.
            habe gestern abend, 4.12.2010 durch Zufall die letzte Minute der Sendung mit Martin Rütter mitbekommen: und ich traute meinen Augen nicht: der Hund um den es hier ging sieht aus wie meiner!!! Ich frage mich natürlich, wie das möglich ist und würde mich gerne mit dieser Familie ein bisschen austauschen, aber wie gelange ich an deren Adresse? Wie gesagt, ich hab nur die letzte Minute mitbekommen, wo der Hund in seinen Korb geschickt wurde.
            Freundliche Grüße, Ingrid
              hier antworten
            • (geb. 1968) am melden

              hallo ich habe zwei super hunde einen rüden amerikanische bulldoge und ein weibchen olb. der grosse hört garnicht auf mich und ich habe alles ausprobiert...... wer kann mir helfen wohne in der nähe von hannover lg sabine
                hier antworten
              • (geb. 1967) am melden

                Also ich finde der Rütter erklärt die Sachen immer besonders anschaulich und so daß mans auch verstehen kann.

                Ich habe noch nicht gehört, daß er sagt, Hunde gehörten grundsätzlich nicht ins Bett - außer der Hund läßt dann den Partner nicht mehr rein oder so...
                  hier antworten
                • (geb. 1963) am melden

                  Hallo an Alle !
                  Zuerst mal grosses grosses Lob an Hrn. Rütter. Endlich ein Mensch der weiss , dass man einen Hund erziehen muss .Und wie er immer wieder sagt , dies geht nur über den Menschen . Viele Hundebesitzer verwöhnen ihren Vierbeiner zu sehr . Ein Tier gehört in kein Bett . Bakterien usw. Ich selbst habe schon mein ganzes Leben Tiere um mich , liebe sie auch und trotzdem werden Sie richtig erzogen . Danke Hr. Rütter , ich hoffe sehr, Sie werden uns noch lange mit Ihrer Sendung helfen und uns Freude bereiten
                    hier antworten
                  • (geb. 1970) am melden

                    Ein grossen Lob an Sie wegen Ihrer Sendung,endlich mal eine Sendung wo man was lernen kann und jetz meine frage an Sie.Wir kriegen am 29.5.09 einen Huskywelpen( Hündin) anfang 9 woche. Jeder sagt mir ich soll zur Hundeschule gehen, habe aber dann auch wiederrum gehört,das Huskywelpen schnell lernen in dem Alter.Was sollen Ihrer Meinung nun machen?
                      hier antworten
                    • (geb. 1982) am melden

                      So, hallo erst mal, also zu der Serie muss ich sagen, sehr gelungen!!Tja, nun zu den problemen, klar, ist es schwierig den Hunden bei zu bringen uns zu verstehen!!! aber sind wir mal ehlich, es gibt nur sehr wenige von uns die ihren hund verstehen!!!! Ich mache mit meinem Parson Russel (BUTCH) seit fast 2 jahren RETTUNGSHUNDEARBEIT und bin dabei auch schon sehr oft verzweifelt und froh, das ich jemanden an meiner Seite habe der mir so manches einleuchtend erklärt. Nun hat aber nicht jeder diese möglichkeit und deswegen bin ich der Meinung, dass es gut ist, das es menschen wie Herrn Rütter gibt!!! Sicherlich ist er kein Wunderheiler, aber ich glaube er gibt sein Bestes und uns allen sollte eins klar sein, ein Hund ist nun mal kein Merschweinchen und braucht, vor allem am Anfang, viel Zeit und Arbeit!! Herr Rütter, ich würde sie gerne mal zu einen Training mit unsreren Rettungshunden einladen und vielleicht können Sie uns bei dem einen oder anderen Problem behilflich sein. Gruss Sven S.
                      • (geb. 1961) am melden

                        Hallo Sven, bin da voll Deiner Meinung und wenn man sieht, wieviele Hunde-Neubesitzer es gibt, die gar nichts mit ihren Hunden machen und diese dann zu tickenden Zeitbomben werden, bin ich froh das es Menschen wie Martin Rütters gibt. Würde es den Hundeführerschein geben, gäbe es wohl viel weniger Probleme. Gruß Inge
                      • am melden

                        Danke Inge!!Ich sehe das Problem eh viel mehr bei den menschen die sich so einen hund kaufen!!MAMA ich will einen hund ok bekommst du was führ einen so einen .... der ist jaaaaa soooooo süss!!und dan wird gekauft!!!die meisten erkundigen sich garnicht darüber was führ eine eigenschaft der hund hat! Ich sehe es bei meinen parson russel jeder zweite satz den ich höre ist!! der ist süss wir wollen auch so einen!! aber wen ich dan sage was ich alles mache mit im das er ausgelastet ist dan will in keiner mehr!! das geht schon los Rettunghunde trainig dienstags von 18 bis 22uhr und dan samstag oder sonntag von 10uhr bis 16uhr und dan noch jeden tag die unterordnung und fahrradfahren 15 killometer oder mehr und wen das viele wüsten würden sie keine mehr kaufen da bin ich mir sicher
                      • (geb. 1961) am melden

                        Hallo Sven, ja ich weiß sehr gut was Du damit sagen willst, ich selbst bin immer mit meinen Schäferhunden im Verein tätig gewesen, bei jedem Wetter und ich muß sagen, wenn ich das nicht mehr hätte, würde mir was fehlen. Im Frühjahr starb mein Schäferhund Jacky und ich wollte mir wieder einen Welpen kaufen. War aber dann kurze Zeit Gassigänger im Tierheim und verliebte mich in einen 7-jähr. Schäferhund. der leider nur noch
                        (durch schlechte Haltung)drei Beine hat. Jetzt gehört er mir seit einem viertel Jahr und ich arbeite auch mit ihm regelmäßig eine lockere Unterordnung. Ich bin jedesmal immer wieder erstaunt, wie glücklich dieser Hund ist und wieviel Spaß und Freude er am arbeiten hat. Habe es noch keine einzige Sekunde bereut ihn da aus dem Tierheim rauszuholen und ihm noch ein paar schöne Jahre zu schenken.
                      • (geb. 1968) am melden

                        Hallo alle zusammen,
                        ich habe leider keinen Hund (aus zeitlichen Gründen) dafür aber zwei Katzen. War aber schon immer von Tieren: Hunden und Katzen, umgeben, da meine Eltern immer Hunde und Katzen hatten und noch heute haben. Ob aus dem Tierheim oder einer ausländischen Tierrettung - und ich muß sagen, sie hatten, trotz schwerer Schicksale der Vierbeiner, nie irgendwelche unlösbaren Probleme. Ich glaube wirklich, daß das Hauptproblem fast immer der Mensch ist, der von vornherein den perfekten Hund, der so sein und reagieren soll wie es ihm gerade passt, haben will, ohne viel Zeit und Zuwendung zu investieren. Ich weiß nicht, warum sich einige Leute Tiere zulegen und dann so faul sind, sich mit denen zu beschäftigen - he Leute, das ist ein Lebewesen und nicht irgendein Stofftier das ich aus der Kiste hole und spiele, wenn ich lustig bin. In der gestrigen Folge sah man wieder das beste Beispiel dazu, nämlich von dem armen Labradorhund Sam, den seine Besitzer wieder abgeben (nun schon zum 4. Mal), ohne sich groß die Mühe gemacht zu haben, obwohl Hr. Rütters eine starke Bindung des Hundes zu diesen Menschen und deshalb, mit viel Arbeit zwar, gute Erfolge versprochen hat. Aber wenn man, ..... wohl lieber auf dem Sofa sitzt und sich 10 Chipstüten reinzieht, statt mal ..... für so ein liebevolles Wesen, was die auch noch gern hat, zu heben, dann krieg ich echt eine dicke Halskrawatte. Ich hoffe nur, daß die sich KEINEN Hund oder irgendein anderes Tier mehr zulegen, denn dem würde nach einiger Zeit genau dasselbe Schicksal drohen wie dem armen Sam.
                        Es wäre schön, wenn man erfahren würde, was aus Sam geworden ist oder wohin er gekommen ist. Denn wenn er in irgendeinem Tierheim dahinvegetiert, würden sich meine Eltern vielleicht noch überreden lassen, einem zweiten Hund ein schönes liebevolles Zuhause zu geben (mit viel Auslauf).
                        Wär klasse, wenn der Hundeprofi da nochmal nachrecherchieren würde.
                        Danke
                      hier antworten

                    Erinnerungs-Service per E-Mail

                    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Hundeprofi im Fernsehen läuft.

                    Der Hundeprofi auf DVD

                    Transparenzhinweis

                    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

                    Auch interessant …