Doppelter Einsatz

    zurückStaffel 10, Folge 1–4weiter

    • Staffel 10, Folge 1
      Bild: RTLplus / Wolfgang Meier
      Sabrina (Despina Pajanou, M.) und Ellen (Petra Kleinert) verhören Maja (Elena Meißner, l.), die sich als Drogenkurierin strafbar gemacht hat. – © RTLplus / Wolfgang Meier

      Sabrina und Ellen haben eine Praktikantin zugeteilt bekommen. Es handelt sich dabei um niemand geringeres als die Tochter der Polizeipräsidentin, Sylvia Mergentheim. Die junge Frau ist sehr eifrig und bemüht, keinen Fehler zu machen. Aber gerade durch ihr Bemühen verpfuscht sie beinahe die Festnahme der Drogenkurierin Maja und auch das anschließende Verhör. Sabrina macht sie zur Schnecke, und Sylvia läuft heulend davon. Als Sabrina und Ellen am nächsten Morgen zur Polizeipräsidentin bestellt werden, erwarten sie einen Anschiss, aber zu ihrem Entsetzen ist Sylvia nicht nach Hause gekommen, und es gab einen Erpresseranruf: Sylvia ist entführt worden. Die Polizeipräsidentin will das Lösegeld zahlen, treibt es irgendwie auf und wird von den Entführern, dem bankrotten Spielhöllenbetreiber Pit und seiner Geliebten Eva, quer durch die Stadt geschickt. Nach der Geldübergabe gelingt es Sabrina und Ellen wenigstens Eva zu verhaften, doch von ihrem Komplizen und der entführten Tochter fehlt noch jede Spur. Die beiden Kommissarinnen können nicht ahnen, dass ausgerechnet ‚ihr‘ Hausmeister Vollmer aus dem KK15 mit den Entführern unter einer Decke steckt und das entführte Mädchen im Keller des Polizeipräsidiums festgehalten wird. Inzwischen hat Pit einen gewagten Plan entwickelt, wie er das Geld und seine Geliebte wieder aus den Händen der Polizei reißen kann. Es gelingt Pit tatsächlich in der Nacht ins KK15 einzudringen und Dilba, Jensen und Mike zu überwältigen. Aber Sabrina und Ellen überraschen ihn und müssen sich nach einer Schießerei im Verwahrtrakt im Keller verschanzen. Eine nervenzerreißende Belagerung mit ständig wechselnden Situationen und Fronten beginnt. Sylvia gelingt es, obwohl sie verletzt und als Bluterin in Lebensgefahr ist, ihr Versteck zu verbarrikadieren, so dass die Gangster sie nicht mehr als Druckmittel benutzen können, aber Pit bekommt eine Ersatzgeisel in Form von Thomas, der auf der Suche nach seiner Frau Ellen war. Es bleibt den Eingeschlossenen nichts anderes übrig, als Eva mit dem Geld gehen zu lassen. Eva und Pit triumphieren schon, aber sie haben die Rechnung ohne Sabrina gemacht. Denn die Eingeschlossenen haben einen Weg über die Kanalisation nach draußen gefunden. Sabrina gelingt es, die Fliehenden zu stoppen, Pit und Eva festzunehmen und das Geld sicherzustellen. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.01.2004 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 10, Folge 2
      Bild: RTLplus / Wolfgang Meier
      Ellen (Petra Kleinert) testet ihre Fähigkeiten als Psychologin aus und die kleine Jessica (Lili Zahavi, l.) erzählt Ellen, was ihre Zeichnungen bedeuten - eine wertvolle Spur für ihre Ermittlungen? – © RTLplus / Wolfgang Meier

      Sabrina und Ellen gelingt es bei einer Fahndung, den mutmaßlichen Polizistenmörder Mirko Kettner zu fassen. Kettner steht im Verdacht, bei einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle einen Polizeibeamten erschossen zu haben. Hauptbelastungszeuge bei den Ermittlungen ist der Kollege des getöteten Beamten, der junge Polizist Hannes Jessen. Während die Ermittlungen in diesem Fall bereits kurz vor ihrem Abschluss zu stehen scheinen, wird Sabrina und Ellen bereits eine neue Aufgabe gestellt. Es geht um eine gut organisierte Bande, die Raubüberfälle auf Banken und Geldtransporter verübt. Ihr Rückzugsgebiet scheint das 70er-Jahre-Getto Moorfleet zu sein. Im Rahmen eines Undercover-Einsatzes erklärt sich Ellen bereit, für einige Zeit in einen der dortigen Wohnsilos zu ziehen, um hier die Spur eines der gesuchten Täter aufzunehmen. Als neue Nachbarin ‚Sabine‘ stellt sich Ellen bei den Hausbewohnern vor und sammelt Fingerabdrücke und Stimmproben. Dabei muss sie sehr schnell feststellen, dass eine allein stehende Frau in einem Getto ein gefährliches Leben führt. Ellen macht Bekanntschaft mit der jungen und zerbrechlichen Melanie Sass und deren achtjährigen Tochter Jessica. Sabrina, die sich um Ellen Sorgen macht, nimmt Urlaub und hat als Barfrau ‚Kiki‘ in der Getto-Kneipe ‚Treffer‘ ein Auge auf Ellen. In der Kneipe lernt Sabrina bald den vom Dienst suspendierten Hannes Jessen kennen, zu dem sie ein Vertrauensverhältnis aufbauen kann. Er gesteht ihr, dass er bis zum Hals in Schulden steckt. Ellen geht unterdessen dem seltsamen Verhältnis zwischen Melanie und ihrem Nachbarn nach, denn sie will der jungen Frau helfen. Dabei freundet sie sich immer mehr mit der kleinen Jessica an, die Ellen Bilder mit rätselhaften Zeichnungen schenkt. Als der Augenzeuge Jessen schließlich seine Aussage wiederruft, muss die Polizei Kettner wieder auf freien Fuß setzen. Einer der Bankräuber wird kurz darauf regelrecht hingerichtet. Die Ermittlungen zum Polizistenmord und zu den Raubüberfällen beginnen sich zu kreuzen. Der junge Polizist trägt offenbar ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit mit sich herum. Sabrina findet heraus, dass Hannes Jessen, als Junge bei einem Verkehrsunfall seine Mutter verloren hat. Deshalb leidet er unter einem Trauma und kann sich nicht an den Tathergang erinnern. Sabrina hilft ihm, sein Gedächtnis wiederzufinden: Nun erinnert sich Jessen, dass die Schüsse aus einem Wagen abgefeuert wurden, in dem eine junge Frau am Steuer saß. Ellen findet schließlich heraus, dass Jessica den Polizisten erschossen hat. Jessica wollte ihre Mutter beschützen, da der Polizist Melanie wegen Trunkenheit am Steuer anzeigen wollte. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.01.2004 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 10, Folge 3
      Bild: RTLplus / Wolfgang Meier
      Ellen (Petra Kleinert) beklagt sich bei ihrem Kollegen Mike (Konstantin Graudus), dass sie vom Dienst suspendiert wurde. – © RTLplus / Wolfgang Meier

      Vor Ellens Haustür wird ein Transporter mit fünf Drückern in die Luft gejagt. Da die Drückerkolonne für einen Mann aus dem Milieu gearbeitet hat, befürchten die Beamten vom KK15 den Beginn eines Bandenkriegs auf dem Kiez. Der Besitzer des ‚Zeitschriftenvertriebs‘ und Kiezgröße, Michail Nasiewicz, streitet jedoch konsequent ab, dass er oder seine Leute etwas mit dem Anschlag zu tun haben. Der einzige Tatzeuge stellt sich als entfernter Verwandter von Sabrina heraus. Yannis Kazantzidis, der zusammen mit seinem Partner Giorgos Amanidis einen Gemüsegroßhandel betreibt, stellt sich bei Sabrina als ihr Cousin vor. Yannis beschreibt die Täter als Mitarbeiter des Bandenchefs Wallmann, dem zweiten, wichtigen Mann auf dem Kiez. Er will jedoch als Zeuge unerkannt bleiben, denn er fürchtet um sein Leben. Der Anlass für den Anschlag auf den Transporter ist, so scheint es, Zoff in der Drogenszene. Die Ermittler nehmen an, dass die Drückerkolonne für Nasiewicz nicht nur Zeitungen, sondern auch Drogen ausgeliefert hat. Wallmann und seine Leute, die bisher zusammen mit den Albanern den Drogenhandel in Hamburg in der Hand hatten, stehen deshalb unter Verdacht, die Drückerkolonne in die Luft gejagt zu haben, weil Nasiewicz ihnen den Markt streitig gemacht hat. Sabrina verhaftet Wallmann und seine zwei Mitarbeiter, muss sie aber wieder gehen lassen, denn ohne einen Zeugen kann sie ihnen nichts nachweisen. Yannis und sein Partner werden unterdessen von Wallmanns Leuten zusammengeschlagen. Sabrina und Ellen können in letzter Sekunde das Schlimmste verhindern, die Täter können allerdings entkommen. Daraufhin beschließt Sabrina, sich persönlich um Yannis Personenschutz zu kümmern. Für Sabrina wird der Fall mehr und mehr zur Familienangelegenheit: Denn plötzlich taucht auch noch ihr Vater auf, der jahrelang im Gefängnis gesessen hat. Kollege Lehmann hat in der Zwischenzeit von einem Informanten erfahren, dass billiger Stoff in der Szene aufgetaucht ist. Ellen ermittelt auf eigene Faust, obwohl sie eigentlich vom Dienst suspendiert ist. Sie erfährt von einem Zollbeamten, dass es möglicherweise Nasiewicz war, der billiges Kokain auf den Markt gebracht hat, um in den Drogenhandel einzusteigen. Sabrina und ihre Kollegen geraten derweil durch die Medien unter Zeitdruck. Als sich herausstellt, dass der Transporter nicht durch eine Bombe, sondern durch einen Molotow-Cocktail in die Luft geflogen ist, wird die Lage noch verzwickter. Sabrina trifft sich mit ihrem Vater, der ihr gesteht, dass er für Yannis arbeitet. Die beiden haben in Griechenland zusammen im Gefängnis gesessen. Yannis und Giorgios sind diejenigen, die für den Zoff in der Drogenszene verantwortlich sind. Sabrina hat schon die ganze Zeit geahnt, dass die beiden nicht ganz sauber sind. Sabrina und ihr Vater sind nun in großer Gefahr, denn sie wissen zu viel … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.01.2004 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 10, Folge 4
      Bild: RTLplus / Wolfgang Meier
      Ellen (Petra Kleinert), Christopher (Uwe Bohm) – © RTLplus / Wolfgang Meier

      Sabrina und Ellen müssen den Mord an der schwangeren Tänzerin Janina aufklären. Deren völlig verängstigte Mitbewohnerin Marisa läuft zunächst vor den Kommissarinnen weg und bleibt dann schweigsam. Janina hatte ihre Sachen für einen Auszug gepackt. Die beiden jungen Frauen arbeiteten in der Bar des Zuhälters Christopher. Der reagiert auf die Nachricht entsetzt: Janina war seine Freundin, doch von der Schwangerschaft hatte er angeblich keine Ahnung. Wurde er zum Mörder aus Eifersucht? Sein Vorstrafenregister macht ihn zum Hauptverdächtigen. Doch Janina wurde kurz vor ihrem gewaltsamen Tod auch mit zwei Polizeibeamten gesehen, die sich bisher nicht gemeldet haben. Sabrina ist zufällig dabei, als Cosima, eine flüchtige Bekannte, die Todesnachricht ihrer Eltern erhält. Sabrina kümmert sich um das junge Mädchen, das wenig später Sabrina um Hilfe bittet. Cosima hat herausgefunden, dass sie adoptiert wurde. Mit einer illegalen Recherche im Polizeicomputer hilft Sabrina Cosima bei der Suche nach ihrer leiblichen Mutter. Cosima findet dank der Daten von Sabrina ihre Mutter Christina Wagner. Doch sie erlebt eine herbe Enttäuschung: Christina will nichts mit ihr zu tun haben. Als Sabrina Cosima besuchen will, findet sie das Mädchen mit aufgeschnittenen Pulsadern. Cosima wollte mit der Ablehnung durch ihre leibliche Mutter nicht weiterleben. Von Sabrina erfährt Christina Wagner, was passiert ist. Die Nachricht von dem Selbstmordversuch schockiert sie. Ihr Mann, der Polizist Robert, wusste nichts von Christinas Schwangerschaft vor der Ehe. Auch Robert hat Sorgen. Er und sein Partner Clemens kannten die Ermordete Janina gut. Robert hatte eine Affäre mit ihr und sollte ihr auf der Flucht vor Christopher helfen. Er will sich melden, doch sein Freund Clemens rät ihm ab. Sabrina und Ellen nehmen Christopher und Marisa im Kommissariat in die Zange. Doch der Zuhälter leugnet, und die junge Frau bleibt stumm vor Angst. Unterdessen besucht Christina Cosima im Krankenhaus und klärt sie über den Grund ihres Verhaltens auf: Cosima ist das Produkt einer Vergewaltigung, die Christina lange Jahre verdrängt hatte. Cosima ist entsetzt. Sie will wissen, wer ihr Vater ist und versucht über Robert Wagner an Informationen zu gelangen. Ein fataler Fehler, denn Robert rastet aus und verprügelt seine Frau. Am nächsten Morgen ist Robert tot. Der tote Robert wird als einer der Polizisten identifiziert, die sich mit Janina getroffen haben. Ellen und Sabrina bemühen sich, die Puzzleteile zusammen zu setzen. Hat Christina ihren Mann erschossen? Ist Robert der Mörder Janinas? Wurde Robert von Christopher aus Rache und Eifersucht ermordet? (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.01.2004 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Doppelter Einsatz im Fernsehen läuft.

    Staffel 10 auf DVD und Blu-ray