Die Höhle der Löwen

    zurückStaffel 3, Folge 1–11weiter

    • Staffel 3, Folge 1

      Die ersten Gründer, die ihr Glück in der „Höhle“ suchen, sind Anne Lemcke (36) und Stefan Lemcke (38) aus Jesteburg. Seine Kindheit verbrachte Stefan in Südafrika und dort lernte er die Welt der Gewürze kennen. Seine Leidenschaft machte der begeisterte Griller zu seinem Beruf, hängte dafür 2013 den Job als Softwareentwickler an den Nagel und steckte alle Ersparnisse in sein Unternehmen. Gemeinsam mit seiner Frau Anne führt er die Geschmacksmanufaktur Ankerkraut. Über 100 verschiedene Gewürze und Gewürzmischungen haben die beiden bereits im Programm und das Unternehmen wächst weiter. Nun kommen die Jungunternehmer aber an einen Punkt, an dem sie aus eigenen Mitteln den nächsten Schritt nicht mehr bewältigen können. Ein Investor muss her, der mit 300.000 Euro das Kapital für neue Maschinen mitbringt und Kontakte in den Handel hat. Im Gegenzug bieten Anne und Stefan 10 Prozent Anteile an ihrem Unternehmen. Ob ein „Löwe“ Potential in Ankerkraut sieht? 500.000 Euro wünschen sich Philip Ehlers (38) und Jan Nieling (36) von den ‚Löwen‘. Dafür bieten sie den potentiellen Investoren 20 Prozent an ihrer Firma Evrgreen – einem Online-Shop für Pflanzen. Ihr fehlender grüner Daumen gab den Ausschlag zur Gründung des Shops, bei dem sich Käufer auch rund um das Thema Pflanzenpflege informieren können. Seit 2014 besteht die GmbH und jetzt wollen die Freunde groß ins Business einsteigen. Schaffen es Jan und Philip, die „Löwen“ davon zu überzeugen, eine halben Million Euro in ihre Firma zu investieren? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.08.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Streams
      4. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 2

      Mit ihrem Start-up Foreverly wollen Jennifer Browarczyk (36) und ihr Team die Hochzeitsplanung vereinfachen. Dass hier großer Bedarf besteht, liegt auf der Hand – etwa 400.000 Hochzeiten werden jährlich in Deutschland gefeiert. Und dass die Planung nicht gerade einfach ist, hat Jennifer bereits bei ihren beiden Schwestern miterlebt. Im Sommer 2013 entstand so die Idee zu einer Internetplattform, auf der Brautpaare zum Beispiel Floristen, Konditoren oder Fotografen für ihren großen Tag finden können. Gegen Gebühr können die Dienstleister auf Foreverly inserieren. Aber noch wirft das Unternehmen nicht viel ab, die Kosten für das Personal hingegen sind hoch. Um das Start-up langfristig profitabel zu machen, benötigt die Berlinerin 150.000 Euro. Im Gegenzug bietet sie fünf Prozent ihrer Firmenanteile. Aber reicht den „Löwen“ dieser kleine Bissen am Unternehmen? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.08.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Streams
      4. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 3

      Aus Hamburg haben sich Lennart Rieper (27), Florian Goecke (27) und Paul Dudda (33) auf dem Weg zu den „Löwen“ gemacht. Gemeinsam führen sie eine Designagentur. Während stressiger Studienzeiten suchten die damals angehenden Produktdesigner Lennart und Florian Entspannung auf der Laufstrecke oder im Fitnessstudio. Hier waren sie schnell genervt von Handtüchern, die auf den Geräten leicht verrutschen. So nahmen sich Lennart und Florian vor, das beste Sporthandtuch der Welt zu entwickeln, das dank Magneten nie verrutscht, eine Tasche für Schlüssel und Handy bereithält und mit durchdachtem Design punktet. Zur Unterstützung im kaufmännischen Bereich holten sie Paul mit ins Boot. Eine Crowdfunding-Kampagne brachte der jungen Firma Kapital und erste Bestellungen ein. Um groß durchzustarten ist aber jetzt nicht nur viel mehr Geld erforderlich, sondern auch ein starker Partner in Vertrieb und Produktion. Den „Löwen“ bieten die Hamburger 20 Prozent ihrer Firmenanteile für 250.000 Euro. Finden die Sportler in den „Löwen“ ein neues Mitglied für ihr ‚Towell‘-Team? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.09.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 4

      In dieser Folge von „Die Höhle der Löwen“ treten Kaspar Schmocker (27), Florian Kuchen (27) und Jan Urfer (33) vor die ‚Löwen‘. Aus der Schweiz sind die Gründer angereist, im Gepäck ihren SensoPro Trainer. Und dieses Sportgerät ist mit über zwei Metern Höhe im wahrsten Sinne des Wortes eine große Erfindung. Auf drei Quadratmetern kann hier jeder Kraft, Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer trainieren – mithilfe von flexiblen Gummibändern. Entwickelt wurde das multifunktionale Trainingsgerät von Leistungssportler Kaspar während seines Studiums. Der angehende Sportwissenschaftler holte schon nach kurzer Zeit den Juristen Florian und den Sportwissenschaftler Jan mit ins Boot. Kennengelernt haben sich die Freunde natürlich über den Sport. Florian und Jan waren direkt begeistert und investierten wie Kaspar nicht nur Zeit und Herzblut, sondern auch eigenes Kapital in das Fitnessgerät. Und das hat seinen Preis – ca. 14.000 Euro kostet den Kunden ein SensoPro Trainer. Seit drei Jahren ist der bereits auf dem Markt, über 50 Geräte stehen in Fitnesscentern, Krankenhäusern und Physiotherapiepraxen in der Schweiz. Als nächstes soll der Markteintritt in Deutschland angegangen werden. Dafür brauchen Kaspar, Florian und Jan aber nicht nur dringend Kapital, sondern auch Unterstützung in Sachen Vertrieb und Marketing. Hier fehlt es den Gründern an Know-how – und das haben die „Löwen“ bekanntlich zur Genüge. 10 Prozent der Firmenanteile würden die drei Sportler für 350.000 Euro abgeben. Ob die Investoren Potenzial im SensoPro Trainer sehen? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.09.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 5

      In dieser Folge wagt sich Eva Schrader in die „Höhle der Löwen“ und stellt den fünf Investoren ihre Erfindung vor – den ‚Lalatz‘. Als Mutter von vier Kindern war es die Krefelderin leid, nach jedem Essen den Tisch und die Kleidung ihrer Kinder komplett zu reinigen. So ist die Idee des extra langen Lätzchens, das gleichzeitig auch als Tischset dient, entstanden. Die ersten Prototypen nähte Eva Schrader noch selbst mit der Nähmaschine, 2014 wurde dann aus der Idee ein Unternehmen. Die 41-Jährige investierte ihr eigenes Geld in Schutzrechte und die ersten Produktionen. Einige hundert Lätzchen wurden schon verkauft, aber um ihre Erfindung in die Läden zu bringen, braucht Eva Schrader einen strategischen Partner und natürlich eine kräftige Finanzspritze. Ihr Vorschlag an die ‚Löwen‘: 100.000 Euro für 10 Prozent Firmenanteile. Ähnlich viel Kapital, nämlich 125.000 Euro, wünschen sich José Luis Llorens Garcia (42) und Stevan Sokola (49). Im Gegenzug sind die beiden bereit, 15 Prozent der Anteile an ihrer GmbH abzugeben. Das Produkt, das die beiden vorstellen, haben sie „Glasello“ getauft. Es handelt sich um einen Desinfektionsstick, speziell für die Ränder von Trinkgläsern, Getränkedosen und Essbesteck. Eineinhalb Jahre Entwicklungsarbeit stecken in der kleinen Erfindung, mit der José und Stevan Viren und Bakterien den Kampf ansagen wollen. Die nächste Herausforderung ist allerdings der Pitch vor den „Löwen“ – wenn der gelingt und die beiden es schaffen, die Investoren zu begeistern, waren die bislang 1.000 verkauften Exemplare des „Glasello“ nur der Anfang einer Erfolgsgeschichte. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.09.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 6

      Heute in der ‚Höhle der Löwen‘: Deutschlands erstes Teig-Start-up, vorgestellt von Marc Schlegel (29) und Matthias Kramer (30). Die beiden Gründer aus Frankfurt wollen mit „Lizza“ eine glutenfreie, kohlenhydratarme und proteinreiche Alternative zum konventionellen Pizzateig schaffen. Statt aus Weizen besteht der Lizzateig aus Leinsamen und Chiasamen. Eigentlich wollten der Informatiker und der Wirtschaftswissenschaftler gemeinsam eine App entwickeln. Doch beim Brainstorming mit Freunden, wie diese App aussehen könnte, waren die so begeistert von der selbstkreierten Superfood-Pizza, dass der Plan kurzfristig geändert wurde. Marc und Matthias kündigten ihre Jobs und machten sich daran, die Pizzarevolution einzuläuten. Lange tüftelten sie am Rezept, um 2015 mit den ersten Verkäufen zu starten. Um zu überprüfen, ob die „Lizza“ beim zahlenden Kunden genauso gut ankommt, wie im Freundeskreis, zogen die Freunde mit einem Foodtruck los und verkauften auf Festivals. Der Erfolg bestärkte die beiden und sie machten weiter, bisher sind über 100.000 Euro in das Projekt geflossen. Der Foodtruck wurde verkauft und ein Online-Shop gestartet. Hier treffen täglich ca. 50 Bestellungen ein. Langfristig wollen Matthias und Marc den Einzelhandel erobern. Dafür ist aber dringend neues Kapital nötig und natürlich ein Partner, der das passende Know-how mitbringt. Die Gründer bieten den Löwen 10 Prozent ihrer Firmenanteile, im Gegenzug fordern sie 150.000 Euro. Ob dieses Start-up den „Löwen“ schmeckt? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.09.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 7

      Heute präsentieren Nadine Brahms (31) und Georg Kessler (36) ihr Unternehmen „Caketales“ in der ‚Höhle der Löwen‘. Ideengeberin für das Projekt war Nadine, ihre Leidenschaft ist das Backen und Dekorieren von Torten. Für die erste Geburtstagsfeier ihrer kleinen Tochter sollte ein besonders spektakulärer Kuchen entstehen. Dafür baute Nadine einen Tortenständer aus Holz, Gips und Lack. Nicht nur der Kuchen selbst, auch der eigens gebaute Ständer kam bei den Gästen so gut an, dass die ersten Bestellungen nicht lange auf sich warten ließen. Nadine nahm allen Mut zusammen, Geld in die Hand und machte aus einem Hobby eine Firma. Nachdem sie einen Hersteller gefunden hat, der ihr Stecksystem aus Keramik fertigte, hat sie im ersten Jahr bereits über 300 ihrer originellen Tortenständer in Schaf-Form verkauft. 2015 stieg Designer Gregor als Partner mit ein. Er verantwortet zudem die Bereiche Marketing und Buchhaltung und teilt Nadines Vision. Gemeinsam wollen die beiden die „Cakehearts“ über Back-Partys mit Tutorinnen vertreiben, die den backbegeisterten Teilnehmern das Produkt vorführen. Für dieses Vorhaben und natürlich auch für die weitere Produktion brauchen Nadine und Georg dringend eine Finanzspritze in Höhe von 100.000 Euro. Dafür wären sie bereit 20 Prozent der Anteile an ihrer GmbH an einen „Löwen“ abzugeben. Ob die Investoren im Angesicht von diesem „süßen“ Angebot widerstehen können? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.10.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 8

      „Oscar & Trudie“ heißt die Firma, die Stefanie Hofbauer (36) und Thomas Steinbach (37) den „Löwen“ vorstellen wollen. Das Paar aus Österreich hat viel gemeinsam – beide Gründer kommen aus Unternehmerfamilien und sind große Tierliebhaber. Wann immer es geht, sind sie mit ihrem Sohn und ihren Hunden in der Natur unterwegs. Auf Familienfotos sind die Vierbeiner natürlich immer mit dabei, das ist schon seit Generationen so. Was sich seit Großmutters Zeiten aber geändert hat, ist das Hundefutter. Stefanie und Thomas beschlossen deshalb ein Hundefutter auf den Markt zu bringen, das regional und nach Bio-Standard hergestellt wird. Von der ersten Idee bis zum Verkaufsstart vergingen drei Jahre. 70.000 Euro flossen in ihr Start-up. Seit Ende 2015 sind drei Sorten Hundefutter im Glas über den eigenen Online-Shop und Fachhändler erhältlich. Die ersten Verkäufe ließen nicht lange auf sich warten. Aber natürlich ist die Konkurrenz groß und der Markt hart umkämpft. Um hier bestehen zu können, benötigen die beiden Wiener einen starken Partner, der weiß, wie der Handel funktioniert sie und mit Know-how sowie Geld unterstützt. Von den Investoren in der „Höhle der Löwen“ erhoffen sich Stefanie und Thomas 100.000 Euro. 20 Prozent ihrer Firmenanteile würden sie dafür abtreten. Ob man die „Löwen“ wohl auch mit Hundefutter begeistern kann? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.10.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 9

      Wenn man die Investoren in der „Höhle der Löwen“ mit etwas begeistern kann, dann doch bestimmt mit prickelndem Champagner – so der Plan von Manfred Jüni (32). Der Ingenieur hat mit „Zzysh Drink“ ein System entwickelt, mit dem man geöffnete Sekt-, Wein-, oder Champagnerflaschen wiederverschließen kann, mit „Zzysh-Food“ kann man die Haltbarkeit von Lebensmitteln in Aufbewahrungsboxen verlängern. Auf die Idee kam der Tüftler, als er im Supermarkt eine Tüte mit abgepacktem Salat in der Hand hatte. Die hier verwendete Schutzatmosphäre ließe sich doch für viele andere Produkte verwenden, um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern. So landen weniger Lebensmittel im Müll. Bis zu einem fertigen Produkt war es ein langer Weg. 2012 startete Manfred Jüni mit der Einführung von ‚Zzysh-Food‘, erst einmal testweise. Die Resonanz bestärkte den Berner den Weg weiter zu gehen und auch „Zzysh-Drink“ auf den Markt zu bringen. Über 6 Mio. Schweizer Franken sind bislang in das „Zzysh-System“ investiert worden, immerhin galt es aufwendige Geräte zu entwickeln, mit denen die Schutzatmosphäre eingebracht werden kann. Für die weitere Entwicklung ist jetzt frisches Kapital erforderlich. Eine Million Euro braucht Manfred von den ‚Löwen‘, dafür wäre er bereit 10 Prozent seiner Firma an einen oder mehrere Investoren abzugeben. Ob er am Ende mit den „Löwen“ auf einen abgeschlossenen Deal anstoßen kann? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.10.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 10

      Halloween in der ‚Höhle der Löwen‘! Heute betritt Dr. Steffen Oppermann die Arena, um den Investoren sein Start-up „Wizardo“ vorzustellen. Seit 15 Jahren kreiert der 39-Jährige originelle Gesichtsmasken aus Latex, die sich schnell überziehen lassen, witzig aussehen und sehr flexibel sind. Darunter auch gruselige Horror- und lustige Partymasken für Karneval und andere Motto-Events. Angefangen hat alles, als er für eine Schulaufführung Elfenohren bastelte. Danach gab es viele Nachfragen und alle wollten diese besonderen Ohren – Steffen entwickelte eine Leidenschaft und witterte eine Marktlücke. Während des Studiums war er im Special-Make-up-Effects-Bereich tätig und baute nebenbei seine Firma auf. Seine Produkte sind mittlerweile online erhältlich, die Umsätze sind noch klein, aber steigen stetig. Sein Hobby ist zu einem zweiten Beruf geworden, dem der Arzt neben der Arbeit in der Praxis nachgeht. Jetzt geht es an die Weiterentwicklung von ‚Wizardo‘. Dr. Steffen Oppermann möchte die Verpackung überarbeiten und neue Produktlinien auf den Markt bringen, um eine große starke Marke zu schaffen. 20 Prozent seiner Firma würde Steffen an einen Investor abtreten – für 85.000 Euro. Ob die „Löwen“ interessiert sind? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.10.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 11

      Heute ist das große Finale in der ‚Höhle der Löwen‘. Mit dabei sind unter anderem Pia Buck (28) und Daniel Moser (31), die den „Löwen“ ihre besonderen Strumpfhosen vorstellen. Unter dem Namen „Bataillon Belette“ verkauft das Designer-Paar seit 2014 Strumpfhosen – sie sollen haltbarer und komfortabler sein, als andere. Die Idee zu dem Start-up entstand aus einem alltäglichen Problem: Pia trägt leidenschaftlich gerne Strumpfhosen. Leider war das feine Kleidungsstück oft unbequem oder ging beim Tragen schnell kaputt. Für die Designerin eine klare Sache: Es muss eine Alternative her – eine Strumpfhose, die jedem passt, bequem ist, nicht reißt und einfach gut sitzt. Alleine konnte Pia die Entwicklung neben ihrem Vollzeitjob nicht stemmen, also holte sie ihren Studienfreund, Arbeitskollegen und Lebenspartner Daniel mit ins Boot. Innerhalb von zwei Jahren haben die beiden mit viel Arbeit und einer Menge Herzblut „Bataillon Belette“ ins Leben gerufen. Nun wollen Pia und Daniel den nächsten Schritt gehen und endlich ihre Produktpalette erweitern. Dafür benötigen sie eine Finanzspritze in Höhe von 60.000 Euro. Aber noch viel wichtiger ist dem Gründerpärchen, dass sie heute in der „Höhle der Löwen“ einen strategischen Partner für den Vertrieb gewinnen. Dafür wären sie bereit 16 Prozent der Anteile ihrer Firma abzugeben. Kommt es auf den letzten Metern noch zu einem Deal? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.11.2016 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Streams
      5. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Höhle der Löwen im Fernsehen läuft.

    Transparenzhinweis

    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

    Auch interessant …