Balko

    zurückStaffel 2, Folge 1–16weiter

    • Staffel 2, Folge 1
      Bild: RTL Nitro
      Tödliche Verbindung (Staffel 2, Folge 1) – © RTL Nitro

      Unter einer wegen vieler Selbstmorde in der Vergangenheit berüchtigten Brücke wird der junge Architekturstudent Ignaz von Au tot aufgefunden. Er wohnte in der vornehmen Villa der Studentenverbindung ‚Saxo Westfalia‘, der viele Söhne reicher Eltern angehören. Krapp, der kommissarisch auf Vollmers Posten befördert wurde und mit seiner neuen Führungsrolle überlastet ist, gibt den Toten als offensichtlichen Selbstmörder kurzerhand zur Bestattung frei. Balko zweifelt jedoch an der Suizidthese: Ignaz hatte noch vor seinem Tod eine ganze Reihe Bücher in der Uni-Bibliothek bestellt. Die Bibliothekarin gibt dem Polizisten einen wichtigen Hinweis: Ein Mitglied der Verbindung hatte sich nach einem Buch über Runen erkundigt, das auf Ignaz’ Liste stand. Als Balko die Wohnung des Toten aufsucht, muss er feststellen, dass das Zimmer aufgebrochen und der Computer manipuliert wurde. Da keiner der Verbindungsstudenten seine Fragen beantwortet, platzt Balko der Kragen, und er bestellt alle zum Verhör aufs Polizeipräsidium. Dafür erntet Krapp einen Riesenrüffel vom Polizeipräsidenten, bei dem sich die einflussreichen Väter der Studenten beschweren. Doch Balko lässt nicht locker und findet heraus, dass die ‚Saxo Westfalia‘ im Zusammenhang mit einer rassistischen Organisation namens ‚Weiße Waräger‘ steht, die ihre Botschaften über das Internet verbreitet. Bereits ein weiterer Student fiel den abenteuerlichen Initiationsriten der Organisation zum Opfer. Balko sticht mit seinen Ermittlungen in ein Wespennest … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.10.1996 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 2
      Bild: RTL Nitro
      Headhunter (Staffel 2, Folge 2) – © RTL Nitro

      Balko und Krapp untersuchen den Tod eines Amerikaners, der in einem Apartment erschossen aufgefunden wurde. Eine Nachbarin erzählt der Polizei, daß die junge Alex Sommer und deren Freund Jost in dem Apartment wohnten. Kurz nach den tödlichen Schüssen war Alex aus dem Apartment geflohen, gefolgt von dem offensichtlich verletzten Jost, der von einem Unbekannten aus dem Haus geschleppt wurde. Balko macht sich auf die Suche nach Alex. Er findet sie, doch als er mit ihr ins Präsidium fährt, wird er von dem Unbekannten überfallen. Es ist Madigan, ein Headhunter aus den USA, der Kautionsflüchtige zurückbringt. Der Ermordete war sein Kollege. Gemeinsam suchten sie nach Alex und Jost, die in den USA einen Banküberfall verübt hatten, bei dem ein Polizist ums Leben kam. Madigan sperrt Alex und Balko in einer stillgelegten Fabrikhalle ein, wo sich auch der schwerverletzte Jost befindet. Madigan will mit Jost nach Amerika fliegen, was dessen sicheren Tod bedeuten würde. Alex gesteht Madigan, allein für den Tod des Polizisten verantwortlich zu sein. Daher schnappt sich Madigan kurzerhand Alex und will in die USA fliegen. Schließlich kann sich Balko befreien und die Verfolgung aufnehmen. Doch Madigan hat einen fast uneinholbaren Vorsprung … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.10.1996 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 3
      Bild: RTL Nitro
      Pitt, der Bär (Staffel 2, Folge 3) – © RTL Nitro

      Die Prostituierte Kathy ist ermordet worden. Balko und Krapp verhaften den Bordellbesitzer Pitt Baer, Kathys Freund, als Tatverdächtigen, da sie von Hanne, einer Kollegin von Kathy, erfahren haben, dass Kathy sich von Pitt trennen wollte. ‚Pitt der Bär‘ leugnet den Mord vehement. Auf der Fahrt ins Gefängnis gelingt ihm die Flucht. Um Pitt wieder einzufangen, observieren die Polizisten Pitts Geschäftspartner Helm. Dieser führt sie auch zu Pitt, der jedoch mit Balkos Wagen erneut fliehen kann. Als Balko erschöpft nach Hause kommt, erlebt er eine Überraschung: Der mutmaßliche Mörder wartet in seiner Wohnung auf ihn und erklärt ihm, er sei unschuldig. Balko beginnt ihm zu glauben. Doch er macht Pitt klar, dass der wahre Täter unbedingt gefunden werden muss, um ihn zu entlasten. Pitt hat einen Verdacht: Der Polizist Wolf hatte mehr als ‚normales‘ Interesse an Kathy. Balko nimmt Wolf unter die Lupe. Derweil trifft Krapp bei den Ermittlungen auf die attraktive Gerichtspsychologin Sandra, die ihn mit ihren Thesen zum Verhalten von Verbrechern beeindruckt. Kurz darauf werden Krapp und Balko zu einem weiteren Mordopfer gerufen: Hanne, die Pitt schwer belastet hatte, wurde in einem Hotelzimmer stranguliert aufgefunden. Pitt ist im Hotel ebenfalls gesehen worden. Hat der Bordellbesitzer eine gefährliche Belastungszeugin beseitigt? (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 29.10.1996 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 4
      Bild: RTL Nitro
      Blutige Hochzeit (Staffel 2, Folge 4) – © RTL Nitro

      Balko und Krapp sind zu einer Hochzeit eingeladen. Ben Bastian, ein ehemaliger Kleinkrimineller, der inzwischen als Kammerjäger auf ehrliche Weise sein Geld verdient, heiratet die schöne Thailänderin Saowanee. Es wird ein rauschender Abend. Am nächsten Morgen taucht Ben dienstlich bei Balko und Krapp auf: Seine junge Frau wurde von zwei Männern entführt. Einen der beiden Männer kannte Ben: Es war der Gangster Bernhard Kühn. Die Suche nach Kühn dauert nicht lange: Seine Leiche wird im Dortmunder Hafen gefunden, in der Nähe eines Schleppkahns, dessen Besitzer der vorbestrafte Mädchenhändler Chiem Hooger ist. Aus Angst um seine Frau erzählt Ben den Kommissaren schließlich die ganze Wahrheit: Ben hatte Saowanee nur deshalb geheiratet, weil er dafür von Hooger 10.000 Mark erhielt. Auf diese Weise konnte die Thailänderin ungehindert ins Land eingeschleust werden. Doch Ben verliebte sich in Saowanee und weigerte sich, sie an Hooger auszuliefern. Deshalb ließ der Mädchenhändler sein ‚Eigentum‘ entführen. Ben befürchtet nun, daß Saowanee in einem Bordell zur Prostitution gezwungen wird. Balko und Krapp beginnen mit ihrer Suche nach der jungen Thailänderin in den Thai-Restaurants von Dortmund … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.11.1996 RTL
    • Staffel 2, Folge 5
      Bild: RTL Nitro
      Ein Toter zu wenig (Staffel 2, Folge 5) – © RTL Nitro

      Ein Mann wird angeschossen und bricht blutüberströmt auf der Motorhaube eines Autos zusammen. Doch als die Polizei eintrifft, ist der Verletzte verschwunden. Anhand eines Fingerabdruckes auf dem Auto können Balko und Krapp ihn identifizieren: Der Verletzte heißt Ludwig Kogel – und ist laut Polizeiakten vor zehn Jahren bei einem Banküberfall am Steuer des Fluchtfahrzeuges verbrannt. Balko und Krapp statten Kogels Witwe einen Besuch ab, die mit dem Geld aus der Lebensversicherung ein Tanzstudio gründet hat. Sie erzählt ihnen, dass bereits vor wenigen Tagen eine Freundin ihren Mann gesehen haben will. Als die Freundin den Mann ansprach, gab er sich als ‚Herbert Florin‘ aus. Balko erfährt, dass der ehemalige Komplize von Kogel, Breuel, seit kurzem wieder auf freiem Fuß ist. Der Kommissar verfolgt Breuel in der Annahme, dass dieser mehr über den Verbleib von Kogel weiß. Krapp versucht gleichzeitig, mehr über Herbert Florin herauszufinden. Er entdeckt, dass Florin am Tag des Banküberfalls beerdigt wurde und ordnet eine Graböffnung an. Im Sarg finden sich anstatt einer Leiche nur Steine. Balko und Krapp folgern, dass Kogel Florins Leiche vor zehn Jahren entwendete, die dann im Fluchtfahrzeug verbrannte. Doch wer hat jetzt auf Kogel geschossen? Balko verdächtigt den Ex-Komplizen, doch es fehlen Beweise. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.11.1996 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 6
      Bild: RTL Nitro
      Der falsche Mann (Staffel 2, Folge 6) – © RTL Nitro

      Der Fuhrunternehmer Brieger wird ermordet auf dem Gelände seiner Spedition gefunden. Der Fall scheint klar: Die marode Ehe der Briegers war ein offenes Geheimnis, seine Frau Sofia ist jedenfalls für Krapp die Hauptverdächtige. Auch ein Obdachloser, der in der Nähe übernachtet hat, belastet die Ehefrau schwer. Doch Balko zweifelt an dieser einfachen Lösung, denn erst kürzlich sind zwei vollbeladenen LKW’s der Firma spurlos verschwunden. Die Spedition wäre an dem Verlust beinahe zugrundegegangen. Sofia Brieger glaubt, dass der Spediteur Klein, ein erbitterter Konkurrent ihres Mannes, sowohl die Diebstähle als auch den Mord auf dem Gewissen hat. Da Balko nicht genügend Beweise gegen Klein hat, um dessen Firma zu durchsuchen, fährt er quasi als Begleitschutz beim nächsten Auftrag, einem Transport nach Polen, mit. Während einer Rast wird der LKW tatsächlich überfallen … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.11.1996 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 7
      Bild: RTL Nitro
      Robin Hood von Wambel (Staffel 2, Folge 7) – © RTL Nitro

      Ein ganz besonderer Bankräuber treibt im Dortmunder Stadtteil Wambel sein Unwesen. In kurzer Zeit überfällt er dort drei Filialen desselben Geldinstitutes. Am Tatort hinterlässt der Räuber immer einen Hundertmarkschein, der mit einer Hahnenfeder durchbohrt ist. Das Geld behält der Gangster jedoch nicht für sich, sondern übereignet es am nächsten Tag einer sozialen Einrichtung. So erlangt der ‚Robin Hood von Wambel‘ in kürzester Zeit ungeheure Beliebtheit bei der Dortmunder Bevölkerung. Um den Ganoven zu stellen, werden Balko und Krapp zur SOKO ‚Robin Hood‘ berufen. Ihre Untersuchungen konzentrieren sich auf den Ex-Bankräuber Horst Ploch, nach dessen Muster die Gangster vorzugehen scheinen. Doch Ploch und sein Zellenkumpel Kettwich scheiden als Täter aus: Ploch ist gesundheitlich stark angeschlagen, Kettwich besitzt für alle Tatzeiten ein wasserdichtes Alibi. Da die Ermittlungen ergebnislos verlaufen, stellen Balko und Krapp dem Räuber eine Falle: Sie lassen in den entsprechenden Kreisen verlauten, dass die Polizei alle Filialen im nördlichen Teil von Wambel beschatten lässt. Im Süden gibt es dagegen nur zwei Zweigstellen, von denen eine renoviert wird. Die Polizisten hoffen, so den ‚Robin Hood von Wambel‘ in die Falle locken zu können. Und wirklich: Im Morgengrauen erscheint eine maskierte Gestalt vor der Bank … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.12.1996 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 8
      Bild: RTL Nitro
      Augen im Gefrierfach (Staffel 2, Folge 8) – © RTL Nitro

      Stick Maloney, der Schlagzeuger der berühmt-berüchtigten Heavy Metal-Band ‚Stick in the Ass‘, wird im Tonstudio vom Musikproduzenten Epstein ermordet aufgefunden. Die Musiker der Rockgruppe halten den Chef der Swing-Combo ‚Gafron-Swing-Quartett‘, Götz Gafron, für den Täter, denn zwischen den aus verschiedenen Musikwelten stammenden Gruppen kam es ständig zu Reibereien. Als Balko am Tatort auftaucht, muss er die sich prügelnden Musiker trennen. Da der Sänger von Gafrons Gruppe auf Grund der Ereignisse einen Nervenzusammenbruch erleidet, sucht Gafron einen neuen Vokalartisten. Balko kommt eine geniale Idee: Er überredet den Hobbysänger Krapp, sich für die vakante Stelle bei Gafron zu bewerben, um diesen unauffällig beschatten zu können. Und so beginnt für Krapp eine zweite Karriere im Showbusiness. Balko geht derweil einer anderen Spur nach. Kurz bevor Stick Maloney umgebracht wurde, ist sein alter Freund und Songwriter Himmelmohn aus Tibet zurückkehrt. Am Morgen nach der Tat tauchte der drogensüchtige Himmelmohn blutverschmiert bei dem Studiobesitzer Epstein auf. Er kann sich jedoch an die Ereignisse der Nacht nicht erinnern. Balko versucht, das Geschehen zu rekonstruieren. Doch da scheint Krapp den Beweis für Gafrons Schuld gefunden zu haben. Er wird von dem Bandleader nach einer Probe überfallen, da er mit Babette, der Tontechnikerin, geflirtet hatte. Babette war auch mit Stick Maloney befreundet. Hat Gafron den Schlagzeuger aus Eifersucht getötet? (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.01.1997 RTL
    • Staffel 2, Folge 9
      Bild: RTL Nitro
      Zoom (Staffel 2, Folge 9) – © RTL Nitro

      In einem Waldstück wird die Prostituierte Rita ermordet aufgefunden. Balko und Krapp beginnen mit ihren Ermittlungen auf dem Straßenstrich, da erreicht sie die Nachricht, dass eine weitere Leiche gefunden wurde. Es handelt sich um den Beamten Hermann Meinecke, der im Straßenverkehrsamt arbeitete. Krapp übernimmt die Untersuchungen in diesem Fall und entdeckt in Meineckes Büro einen Vermerk über drei seltsame Nummernschilder. Krapp vermutet, dass Meinecke mit der russischen Autoschiebermafia zusammengearbeitet hat und dass der Mörder dort zu finden ist. Er beschließt, die Fahrzeughalter der drei Autonummern genau unter die Lupe zu nehmen. Krapp ahnt nicht, in welche Gefahr er sich damit begibt. Balko entdeckt derweil bei seinen Ermittlungen im Mord an der Prostituierten eine Verbindung zu Meinecke: Auf einem Foto ist Meinecke zusammen mit Lore Kunold zu sehen. Lore wohnt direkt am Straßenstrich von Dortmund und ist für die Mädchen, die dort arbeiten, wie eine Mutter, an die sie sich wenden können, wenn sie Probleme haben. Balko beschließt, Lore nach ihrer Beziehung zu den beiden Toten zu befragen. Als der Polizist die einladend offen stehende Wohnungstür durchschreitet, wird er brutal niedergeschlagen. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.01.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 10
      Bild: RTL Nitro
      Ein Mann für gewisse Stunden (Staffel 2, Folge 10) – © RTL Nitro

      Balko landet nach einer heftig durchzechten Nacht, verbunden mit einer zünftigen Schlägerei, in der Ausnüchterungszelle. So bleibt Krapp nichts anderes übrig, als allein mit den Recherchen in einem Mordfall zu beginnen. Roger Braun wurde erschossen. In den Kleidern des Toten wird außer Geld und Papieren eine Packung Kondome gefunden. Krapp untersucht das Boot, auf dem der Tote lebte und entdeckt einen Hinweis, der ihn zur ‚Beauty-Farm Bochum-Stiepel‘ führt. Der Besitzer des Etablissements zeigt sich Krapp gegenüber sehr unkooperativ. Um der Sache auf den Grund zu gehen, wird Balko, der inzwischen wieder nüchtern ist, als neuer Mitarbeiter in die ‚Beauty-Farm‘ eingeschleust. Er erlebt eine Überraschung: Sein neuer Arbeitsplatz stellt sich als ein Nobel-Bordell heraus, dessen Kunden ausschließlich Frauen sind. Der Ermordete war eine männliche ‚Hostess‘ und bot seine Dienste zahlungkräftigen Kundinnen an. Balko findet heraus, dass Braun einem Kollegen 24.000 Mark schuldete. Liegt hier das Motiv für den Mord? Dann wird Balko von einem eifersüchtigen Ehemann, dessen Frau Kundin in dem Bordell ist, niedergeschlagen. Könnte Braun aus dem gleichen Motiv umgebracht worden sein? Ein verzwickter Fall, der erst bei der Beerdigung des Toten, dank der Geistesgegenwärtigkeit von Balko aufgeklärt werden kann. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.01.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 11
      Bild: RTL Nitro
      Der falsche Hase (Staffel 2, Folge 11) – © RTL Nitro

      Balko und Krapp besuchen ein Einkaufszentrum, das seit Wochen von einer Einbrecherbande heimgesucht wird. Doch ihr Besuch ist eher privat, denn Krapp benötigt ein Paar Schuhe, um für ein Rendezvous gerüstet zu sein. Gerade als sie sich im Schuhladen aufhalten, fällt ein Schuss, und ein Mann in einem Hasenkostüm bricht vor dem Schaufenster tot zusammen. Wie sich herausstellt, arbeitete der Erschossene für die Agentur Heller & Pfennig, die ein originelles System zum Eintreiben von Schulden entwickelt hat: Ein Mann im Hasenkostüm läuft solange hinter einem säumigen Schuldner her, bis er bezahlt. Hat sich in diesem Fall ein Zahlungsunwilliger der lästigen Verfolgung auf drastische Weise entledigt? Krapp und Balko nehmen diese Spur auf, geraten jedoch schon bald in eine Sackgasse und müssen mit den Ermittlungen ganz von vorn beginnen. Sie erfahren, dass der Eigner des Schuhgeschäftes einen Studenten namens Lutter angeheuert hatte, um Schokoladenosterhasen an die Besucher des Einkaufszentrums zu verteilen. Um stilvoll gekleidet zu sein, trug der Student genau das gleiche Hasenkostüm wie der Erschossene. Handelte es sich bei dem Mord um eine Verwechslung? Sollte in Wirklichkeit der Student ermordet werden und wenn warum? Balko und Krapp wollen den Studenten vernehmen, doch der ist spurlos verschwunden. Besteht vielleicht eine Verbindung zu der Einbruchserie? (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.01.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 12
      Bild: RTL Nitro
      Der Baron (Staffel 2, Folge 12) – © RTL Nitro

      Er ist der Star der Dortmunder Schickeria: Baron von Schwarzbach. In seiner Villa finden die rauschendsten Feste des ganzen Ruhrgebiets statt. 200 Mark Eintritt kostet der exklusive Spaß, dafür wird einiges geboten, u.a. verbotenes Roulette-Spiel. Schon lange ist der blaublütige Partylöwe der Dortmunder Polizei ein Dorn im Auge, denn er ist einer der Hintermänner des Drogenhandels. Bislang scheiterten alle Versuche, den Baron zu überführen, denn der Gangster wurde offensichtlich durch einen Informanten aus den Reihen der Polizei vor allen Razzien gewarnt. Balko und Krapp planen daher auf eigene Faust, den Baron bei seinen illegalen Geschäften zu erwischen, und sie haben Erfolg. Der Baron wandert wegen verbotenen Glücksspiels in Untersuchungshaft. Doch der gewiefte Gauner hat noch ein As im Ärmel: Er vereinbart mit Staatsanwalt Greve einen Deal. Im Gegenzug für seine Freilassung nennt er den Namen seines Informanten: Vollmer! Bei der Durchsuchung von Vollmers Wohnung findet sich Belastungsmaterial in Hülle und Fülle, und seine neue Freundin Eleonore entpuppt sich als eine alte Bekannte des Barons. Vollmer wird verhaftet. Krapp zweifelt an der Integrität seines Chefs, da die Beweise erdrückend sind. Balko ist jedoch überzeugt, dass Vollmer in eine Falle getappt ist. Bei der Suche nach Entlastungsmaterial scheut Balko nicht vor dem Einsatz illegaler Ermittlungsmethoden zurück … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.02.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 13
      Bild: RTL Nitro
      Die Zeugin (Staffel 2, Folge 13) – © RTL Nitro

      Seit langem schon verdächtigt die Dortmunder Polizei Baron von Schwarzach des Drogenhandels, der Bestechung und des versuchten Mordes. Endlich gelingt es Balko und Krapp, den Unterweltboss hinter Gitter zu bringen. Seine Verlobte Barbara Neubauer wird von der Staatsanwaltschaft unter Druck gesetzt, vor Gericht als Kronzeugin auszusagen. Als ein Anschlag auf Barbara verübt wird, erkennt sie in einem der Attentäter Rohkötter wieder, einen ehemaligen Handlanger des Barons. Balko wird Barbara als Bodyguard zugeteilt und bringt sie in ein entlegenes Versteck. Krapp versucht unterdessen, vom Baron zu erfahren, ob er Rohkötter mit dem Anschlag auf Barbara beauftragt hat. Der Gangster bestreitet jedoch, mit Rohkötter noch in Verbindung zu stehen. Krapp versucht, Rohkötter zu finden, doch vergeblich. Zwischenzeitlich fliegt Balkos und Barbaras Versteck auf, die beiden können gerade noch auf einem Motorrad fliehen. Krapp bekommt derweil eine bestürzende Nachricht: Der Baron von Schwarzach wurde im Gefängnis ermordet. Er scheint also tatsächlich nicht für die Anschläge auf Barbara verantwortlich gewesen zu sein. Solange die Killer noch nicht gefasst sind, muss Barbara in Balkos Wohnung bleiben. Da spielen die Gangster ihre letzte Karte aus: Sie entführen die Tochter von Barbaras bestem Freund Zacharias, um Barbara zu erpressen. Für Balko und Krapp beginnt ein Wettlauf mit der Zeit … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.02.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 14
      Bild: RTL Nitro
      Tödliche Neugier (Staffel 2, Folge 14) – © RTL Nitro

      Conny wird nach einem Squashspiel bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Der Stationsarzt Warendorf versichert Balko, dass sein Kollege nicht ernsthaft krank ist. Am nächsten Tag ist Conny tatsächlich bereits wieder auf den Beinen und beobachtet etwas Seltsames: Einer Patientin, die sich beklagt hatte, wird die Infusionsflüssigkeit ausgewechselt. Am nächsten Morgen ist sie tot. Conny spricht mit dem Journalisten Theissen, der ebenfalls als Patient im Krankenhaus ist, über seine Beobachtung. Dieser zeigt sich nicht überrascht, sondern teilt Conny mit, dass die Station den Beinamen ‚Und tschüss..‘ trage, da es öfter zu rätselhaften Todesfällen komme. Als Krapp und Balko Conny am nächsten Tag besuchen wollen, kommen sie vergebens: Conny ist zwischenzeitlich verstorben. Wieder zu Hause findet Balko eine Nachricht von Conny auf seinem Anrufbeantworter, wonach Balko ins Krankenhaus eilen soll, da dort ‚krumme Sachen laufen‘. Balko beginnt mit seinen Nachforschungen bei Stationsarzt Warendorf, der ihm jedoch nicht weiterhilft und seinen Fragen ausweicht. Von der attraktiven Stationsschwester Doreen erfährt Balko, dass Warendorf auf seiner Station ein neues Medikament testete. War Conny eines seiner Versuchskaninchen? Balko setzt erfolgreich seinen ganzen Charme bei Doreen ein, die ihm nach einer gemeinsamen Nacht die Liste der Versuchspatienten übergibt. Tatsächlich steht Connys Name auf der Liste. Krapp ist derweil auch nicht untätig und lässt sich als Patient auf die Station einweisen, allerdings ohne Balko zu informieren … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.02.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 15
      Bild: RTL Nitro
      Jonas (Staffel 2, Folge 15) – © RTL Nitro

      Der kürzlich pensionierte Hauptkommissar Kochanski wird ermordet aufgefunden. Balko und Krapp entdecken, dass der ehemalige Drogenfahnder private Ermittlungen anstellte. Bei einem zwölfjährigen Straßenjungen namens Jonas, der als Taschendieb bekannt ist, findet die Polizei die Brieftasche des Ermordeten. Balko will Jonas vernehmen und kann ihn gerade noch vor dem Mordanschlag eines Unbekannten retten. Beim Verhör des kleinen Ganoven stellt sich heraus, dass der ermordete Polizist den Jungen angeheuert hatte, um eine Videokassette aus einer Villa zu stehlen. Nach dem Einbruch hat Jonas mitangesehen, wie Kochanski von dem gleichen Unbekannten ermordet wurde, der auch hinter ihm, Jonas, her war. Anhand der Verbrecherkartei kann Jonas den Mörder identifizieren: Es ist der polizeibekannte Drogendealer Winkler. Balko und Krapp ist klar, dass Jonas als Belastungszeuge in Lebensgefahr schwebt. Deshalb beschließt Balko, den Jungen in seiner Wohnung aufzunehmen, auch wenn das gegen die Vorschriften verstößt. Während Krapp bei Jonas bleibt, untersucht Balko zusammen mit dem Drogenfahnder Kloss die Yacht von Winkler, wo der Gangster sich angeblich aufhält. Eine Aktion, die den beiden Ermittlern beinahe das Leben kostet, denn die Yacht wird in die Luft gesprengt. Zurück in seiner Wohnung erfährt Balko, dass Winkler im Nachbarhaus ermordet wurde, bevor er Jonas umbringen konnte. Doch wer hat den Verbrecher getötet? Und woher wusste Winkler, dass der kleine Taschendieb sich in Balkos Wohnung aufhält? Es bleibt nur eine Möglichkeit: Eine undichte Stelle innerhalb der Polizei. Balko entwickelt einen ausgeklügelten Plan, um den Verräter zu entlarven … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.03.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen
    • Staffel 2, Folge 16
      Bild: RTL Nitro
      Gelegenheit macht Diebe (Staffel 2, Folge 16) – © RTL Nitro

      Der rumänische Gangster Roman Massinov wird vor den Augen seines Anwaltes Krüger im Büro des Staatsanwaltes Semper erschossen. Der Killer zielte vom Dach des gegenüberliegenden Hauses und war gut mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut. Balko und Krapp übernehmen den Fall und erfahren, dass der Tote Mitglied einer Bande war, die sich auf den Raub religiöser Kunstgegenstände aus Privathäusern spezialisiert hatte. Und sie entdecken ein Detail, welches dem Einbruchsdezernat bislang nicht aufgefallen war: Vier der Einbruchsopfer waren Kunden der gleichen Hausratversicherung. Die Kommissare beschließen, ihren Chef Wiese als Lockvogel zu benutzen. Wiese schließt bei dem Versicherungsagenten Geiges eine Hausratversicherung ab und betont, dass in seinem Haus eine wertvolle Ikonensammlung lagert. Balkos und Krapps Plan geht auf: Die Rumänen Sascha und Nikolai brechen bei Wiese ein und werden von der Polizei geschnappt. Beim Verhör erfährt Balko, dass Nikolai die Anordnung bekam, seinen ehemaligen Kumpanen Roman umzubringen. Doch der Gangster weiß nicht, wer ihm diesen Auftrag gab. Balko hat dagegen so eine Ahnung … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.03.1997 RTL
      Amazon Video
      jetzt
      ansehen
      iTunes
      jetzt
      ansehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Balko im Fernsehen läuft.