Balko

    zurückStaffel 5, Folge 1–16weiter

    • Staffel 5, Folge 1
      Bild: ORF1
      Killer-Rap (Staffel 5, Folge 1) – © ORF1

      In seiner Radiosendung lässt DJ Karl zynische Kommentare über die Hip-Hop Sängerin Sheila Dee fallen. Kurze Zeit später wird er tot in seiner Villa aufgefunden. Die Spuren am Tatort deuten auf einen Raubmord hin. Doch Balko und Krapp sind ausnahmsweise der gleichen Meinung: es handelt sich um einen vorgetäuschten Einbruch. Karls hochschwangere Freundin Dixie und ihr Vater, der Karls Chef im Sender war, sind tief bestürzt. Dixie äußert den Verdacht, dass Sheila Dee hinter dem Mord stecken könnte – schließlich ist es bereits zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen der Sängerin und Karl gekommen. Die Hauptkommissare statten daraufhin Sheila Dee einen Besuch ab, bei dem es zu einem Handgemenge mit ihrem Bodyguard Akim kommt. Akim kommt als Täter zweifellos in Frage: er ist vorbestraft und auf Einbrüche spezialisiert. Einen weiteren Verdächtigen finden Balko und Krapp in dem extrovertierten DJ Hannibal, der ebenfalls im Radiosender arbeitet. Er macht keinen Hehl daraus, dass er DJ Karl verachtet und Sheila Dee vergöttert. Auch er hat ein eindeutiges Tatmotiv – doch sein Alibi ist hieb- und stichfest. Für eine Promotion-Aktion saß er zwei Wochen lang im Schaufenster eines Kaufhauses, für jeden Tag existiert eine Videoaufzeichnung, die dieses belegt. Seltsam nur, dass ausgerechnet zur Tatzeit das Band geschnitten wurde. Balko und Krapp stehen vor der ungewissen Frage: Ist DJ Hannibal der Täter – oder will man ihm den Mord in die Schuhe schieben? (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 03.02.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 2
      Bild: ORF1
      Nur einer kommt durch (Staffel 5, Folge 2) – © ORF1

      Krapp, seines Zeichens glücklicher Gewinner eines Wochenendes auf einem Schloss-Hotel, wird gerade von Balko zur Rezeption gebracht, als die beiden einen gellenden Schrei vernehmen. Kurz darauf entdecken die Kommissare eine Leiche. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem Toten um einen gewissen Boris Edel handelt – der anlässlich eines Managerseminars der Firma ‚Rotexina‘ auf dem Schloss weilte. Alles deutet darauf hin, dass er durch einen Unfall ums Leben gekommen ist. Balko und Krapp bekommen zu Ohren, dass ‚Rotexina‘ mit ihren Schulungen darauf abzielt, ein brillantes Managementkonzept zu entwickeln. Dabei steht viel auf dem Spiel: Dem Sieger winkt eine grosse Karrierechance. Krapp verabredet sich mit Charlotte Möbius, einer weiteren Seminarteilnehmerin, zum Essen. Bevor es gemütlich werden kann, verlässt diese jedoch panikartig das Schloss und verunglückt kurz darauf mit ihrem Wagen. Balko und Krapp beginnen ernsthaft, an der Zufallstheorie zu zweifeln. Die Kollegen beginnen mit der Befragung der übrig gebliebenen Kursteilnehmer. Obwohl alle ein Mord-Motiv hätten, sprechen die Indizien nach wie vor für einen weiteren Unfall. Als der Seminarteilnehmer Horst Thieme tot entdeckt wird, geraten Balko und Krapp unter akuten Zugzwang: Nur wenige Seminarteilnehmer sind noch in dem Schloss, und das Ende der Managerschulung steht kurz bevor. Balko und Krapp ermitteln unter Hochdruck – es kann nur einen geben … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.02.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 3
      Bild: ORF1
      Werben und Sterben (Staffel 5, Folge 3) – © ORF1

      ‚Bestattungsunternehmen Schwarz – bei uns liegt man richtig!‘ – So könnte die Visitenkarte lauten, die die Polizei am Tatort verteilt. Das Bestattungsunternehmen lässt dafür eine Provision springen, mit der dann die leeren Kassen der Polizei gefüllt werden können … Krapps Fantasie waren noch nie enge Grenzen gesteckt – und schließlich hat die Chefin Jäger ihn persönlich damit beauftragt, nach alternativen Wegen zur Finanzierung teurer Einsätze zu suchen. Die Fragwürdigkeit der privaten Subventionen zeigt sich allerdings prompt. Als die Besitzerin eines Fitnessstudios mit dem Auto tödlich verunglückt, muss die verantwortliche Autowerkstatt untersucht werden, denn die Ermittlungsfrage lautet: Materialermüdung oder mutwillige Sabotage der Bremsklötze? Dabei handelt es sich just um die Werkstatt, in der auch die Polizeifahrzeuge gewartet werden – und die Krapp eine hohe Summe zur Unterstützung zugesagt hat. Unter Verdacht steht außerdem der Ehemann des Opfers: Das Testament wurde auf ihn ausgestellt – und seine Frau wusste von einem Seitensprung ihres Gatten. Während Krapp um seine Finanzquellen bangt, macht Balko sich voller Tatendrang an die Aufklärung des Falls. Es gelingt ihm, sich als Mechaniker getarnt in die Werkstatt zu schmuggeln. Damit bringt er sich in tödliche Gefahr – an seinem Auto wird manipuliert. Aber dem Balko zugedachten Anschlag fällt fatalerweise eine hohe Persönlichkeit aus dem Präsidium zum Opfer. Balko ahnt, wer hinter dem Anschlag steckt … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.02.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 4
      Bild: ORF1
      Baumarkt des Grauens (Staffel 5, Folge 4) – © ORF1

      Der Häuslebauer Solinger wird tot auf seiner Baustelle aufgefunden. Balko und Krapp werden zum Tatort gerufen. Nach der Spurensicherung kommen die Kommissare zu dem Schluss, dass der Tote keinem Unfall zum Opfer fiel, sondern ermordet wurde. Auf der Suche nach Tatverdächtigen stoßen die Kollegen auf einen weiteren Häuslebauer – Norbert Rehmagen. Zeugen sagen aus, Rehmagen habe Kies von der Baustelle des Toten gestohlen. Und: Er hat kein Alibi für die Tatzeit. Mit den Verdächtigungen konfrontiert, rastet der labile Rehmagen völlig aus und muss in eine Nervenheilanstalt überstellt werden. Als kurz darauf weitere Diebstähle bekannt werden, ist davon auszugehen, dass die Taten nicht von einem Einzeltäter begangen wurden. Krapp hat unterdessen einen Fliesenlegerkurs im Baumarkt belegt, den ihm seine Mutter geschenkt hat. Er verguckt sich dabei in Elvira Tischmann, die schöne Leiterin des Baumarkts, die bei ihren Unterrichtsstunden kompetente Unterstützung von dem Hobbythek-Moderator Jean Pütz erhält. Doch der Fall hält Krapp auch weiterhin in Atem, denn bei einem erneuten Baustelleneinbruch wird einer der Täter angeschossen, kann aber dennoch fliehen. Kurz darauf wird eine zweite Leiche gefunden. Es handelt sich um Biskupek, einen Angestellten des Baumarktes. Balko und Krapp rätseln: War der gleiche Täter am Werk? Das Verhör von Elvira ergibt, dass im Baumarkt offenbar nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Dennoch gelingt es Elvira, Balko und Krapp zunächst auf eine falsche Fährte zu locken. Schließlich ertappen Balko und Krapp die maskierten Täter auf frischer Tat beim Einbruch in den Baumarkt. Als sich die Kommissare den Räubern an die Fersen heften, um an die Abnehmer der Ware zu gelangen, kommt ihnen der aus der Nervenheilanstalt ausgebrochene Rehmagen in die Quere, der erneut Amok läuft. Der Mann ist völlig außer Kontrolle – Balko und Krapp geraten in Lebensgefahr … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.02.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 5
      Bild: ORF1
      Der Wolf jagt die Meute (Staffel 5, Folge 5) – © ORF1

      Vor versammelter Mannschaft gibt der Polizeipräsident den neuen Leiter der Mordkommission bekannt: Kollege Wittek. Ausgerechnet Wittek – und Krapp hatte sich solche Hoffnungen gemacht … Unterdessen schleppt sich ein blutüberströmter Mann unbeachtet ins Präsidium und bricht dort tot zusammen. Es handelt sich um einen Architekten namens Wiesinger, dessen rechte Hand mit einer Axt abgehackt wurde. Balko und Krapp übernehmen die Ermittlungen und durchsuchen die Wohnung des Toten, in der sich ebenfalls Blutspuren finden. Die Kollegen stoßen auf ein Video, das eine Jagdgesellschaft beim Grillen zeigt – Wiesinger im Kreis seiner Freunde. Nachforschungen ergeben, dass im Freundeskreis nicht alles eitel Sonnenschein war: Hanno Müller, ein Bauunternehmer, berichtet, dass Wiesinger von Beate Langefeld bedroht wurde, weil die Hochzeit mit deren persischem Freund Siah auf Grund einer Lügengeschichte Wiesingers geplatzt ist. Ein Motiv? Balko und Krapp sind sich einig, dass sowohl Beate als auch Siah, der als extrem eifersüchtig gilt, als ‚Racheengel‘ in Frage kommen. Bald ergeben weitere Ermittlungen, dass der mit Wiesinger befreundete Carsten Nöder, der beim Bauamt angestellt ist, gemeinsam mit dem toten Architekten in schmutzige Geschäfte verwickelt war. Die Verwirrung ist perfekt, als sich herausstellt, dass auch Müller ein Tatmotiv hat – Wiesinger hatte einen äußerst lukrativen Bauauftrag, der Müller zugesagt war, anderweitig vergeben. Balko und Krapp sind also mit einer reichen Auswahl an Tatverdächtigen gesegnet – die nun beginnen, sich gegenseitig zu beschuldigen. Dann wird einer der Verdächtigen tot gefunden – auch ihm fehlt die rechte Hand. Balko und Krapp reagieren mit der gebotenen Härte … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.03.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 6
      Bild: ORF1
      Die Schlangenfarm (Staffel 5, Folge 6) – © ORF1

      Die attraktive Penelope, ihr Sohn Simon sowie Sebastian Fiebig – allesamt Mitglieder einer Ökofarm – machen sich auf den Weg zu ihrem wöchentlichen Marktausflug. Fiebig will den Ausflug unter anderem dafür nutzen, sich mit einem zwielichtigen Geschäftspartner zu treffen. Dabei kommt es jedoch zu einer Auseinandersetzung, die Fiebig mit dem Leben bezahlen muss. Der Gangster verschwindet, ohne zu ahnen, dass es einen Zeugen für seine Tat gibt – den zehnjährigen Simon. Balko und Krapp sind auf der Suche nach einem Motiv zunächst ratlos. Auch nach stundenlangem Grübeln stoßen sie auf keinen plausiblen Grund für Fiebigs Ermordung. Der überzeugte Alternative lebte schon seit längerer Zeit auf der Ökofarm, war nach Aussagen seiner Mitstreiter unauffällig, umgänglich und bei allen gleichermaßen beliebt. Seine ‚Drogenvergangenheit‘ war bekannt – und auch die Tatsache, dass er einige Jahre im Knast saß, störte die Mitglieder der Ökofarm nicht weiter. Mit Simons Hilfe gelingt es Balko und Krapp, ein Phantombild des Mörders zu erstellen. Plötzlich bekommt der Fall eine ungewollte Dynamik: Auf dem Marktplatz entgeht der kleine Simon nur knapp einem Mordanschlag. Die Hauptkommissare haben keine ruhige Minute mehr. Auf der Farm stoßen Balko und Krapp in Fiebigs Zimmer auf mehrere Terrarien mit Giftschlangen. Schließlich findet sich, versteckt hinter den Terrarien, der Grund für Fiebigs Tod: Ein komplett eingerichtetes Drogenlabor für die Herstellung von Heroin. Unterdessen ist der Mörder noch immer auf freiem Fuß und versucht, den einzigen Zeugen auszuschalten. Es kommt zu einem erneuten Anschlag auf Simon, den Balko in letzter Sekunde abwenden kann … (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.03.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 7
      Bild: RTL Nitro
      Kassensturz (Staffel 5, Folge 7) – © RTL Nitro

      Der Inhaber eines Waffengeschäftes fällt einem brutalen Anschlag zweier Gangster zum Opfer. Fingerabdrücke am Tatort verraten Balko die Identität eines der Ganoven. Es handelt sich um den vorbestraften Ganser. Dieser bleibt zunächst spurlos verschwunden. Die Freundin des Gesuchten führt die Kriminalisten schließlich auf dessen Fährte. So wird Balko auch auf die Spur von Gansers Komplizen gebracht, der für eine böse Überraschung sorgt. (Text: Premiere)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.03.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 8
      Bild: RTL Nitro
      Opa und der Serienkiller (Staffel 5, Folge 8) – © RTL Nitro

      Bronco Kemper, Mörder von vier Krankenschwestern, bricht aus einer psychiatrischen Klinik aus, um einen Rachefeldzug zu starten: Die Journalistin Linda Reimann hat ein Buch über das Psychogramm des Serienkillers verfasst. Nicht nur mit der Autorin will Kemper nun abrechnen. Als Kemper Reimann als Geisel nimmt, sind Balko und Krapp gefordert. Erschwert wird ihre Arbeit allerdings durch Balkos Großvater, der sich zu seinem siebzigsten Geburtstag eine Woche bei der Kripo gewünscht hat. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.03.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 9
      Bild: RTL Nitro
      Geliebte Mumie (Staffel 5, Folge 9) – © RTL Nitro

      Während Balko damit beschäftigt ist, Modell für eine Werbekampagne der Polizei zu stehen, untersucht Krapp einen tödlichen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Als die Ermittlungen ergeben, dass eines der Unfallfahrzeuge mittels Brandsatz in die Luft gejagt wurde, gewinnt der Fall an Brisanz. Erste Spuren führen Krapp zur Tierpräparatorin Johanna Firneis und dem stadtbekannten Diamantenhehler Cerny. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.04.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 10
      Bild: RTL Nitro
      Vorfahrt für den Mörder (Staffel 5, Folge 10) – © RTL Nitro

      Bereits zum zweiten Mal wird ein Toter in der Tiefgarage gefunden. Zwischen den Opfern gibt es auf den ersten Blick keine Verbindung. Da die Tatwaffe in beiden Fällen identisch ist, gehen Balko und Krapp vom selben Täter in beiden Mordfällen aus. Vor allem das Tatmotiv bereitet den Cops der Dortmunder Mordkommission noch Kopfzerbrechen. Die einzige Verbindung zwischen den Opfern scheint die tägliche Autostrecke zu sein. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.04.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 11
      Bild: RTL Nitro
      Krapp, du bist tot (Staffel 5, Folge 11) – © RTL Nitro

      Während der Maskenball der Dortmunder Mordkommission auf den Höhepunkt zusteuert, zieht sich Krapp mit einer attraktiven Polizistin in sein Büro zurück. Doch das private Tête- à-Tête entwickelt sich zu einer hochexplosiven Angelegenheit, als die beiden auf Krapps Sessel zu sitzen kommen, unter dem eine Bombe mit Bewegungsmelder angebracht ist. Ein ehemaliger Verbrecher will sich offenbar an Krapp rächen. Es liegt an Balko, den werten Kollegen aus dieser misslichen Lage zu befreien. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 20.04.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 12
      Bild: RTL Nitro
      Ball der toten Herzen (Staffel 5, Folge 12) – © RTL Nitro

      Der Frauenheld Michael Brandhoff wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Am Tatort entdecken Balko und Krapp einen Giftpfeil und einen Zettel mit einer Telefonnummer, die die Dortmunder Cops zu Brandhoffs letzter Begleitung Vera führt. Doch Vera hat ein astreines Alibi vorzuweisen. Balko und Krapp bleibt also nichts anderes übrig, als sich undercover in die von Brandhoff frequentierte Single-Bar zu begeben. Dort ist das Feld an potentiellen Tätern schier unüberschaubar. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 27.04.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 13
      Bild: ORF1
      Der Chef sieht rot (Staffel 5, Folge 13) – © ORF1

      Wittek steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Er wird von einem flüchtigen Bankräuber und Mörder mit Fotos erpresst, die ihn in einer inszenierten Situation mit einer Prostituierten zeigen. Der Bankräuber will mit dieser Erpressung die Haftentlassung seines Komplizen erreichen. Er droht, die Fotos dem Polizeipräsidenten – Witteks Schwiegervater – vorzulegen. Witteks Verbleib bei der Mordkommission liegt von nun an in Balkos Händen. Die erste Spur führt ihn ins Rotlichtmilieu. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.05.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 14
      Bild: RTL Crime
      Balko (Bruno Eyron, re,) traut seinen Augen nicht, als er die verletzte Natascha Adomeit (Alice Kessler) entdeckt. – © RTL Crime

      Nach dem Training wird die 17-jährige Synchronschwimmerin Sophie ermordet. Balkos erste Spur führt zu Sophies Ex-Freund. Als kurz darauf beinahe eine weitere Schwimmerin stirbt, nehmen Balko und Krapp die Zwillingsschwestern und ehemaligen Synchronschwimmstars Ira und Natascha Adomeit ins Visier. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 11.05.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 15
      Bild: ORF1
      Die Mördertauben von Eving (Staffel 5, Folge 15) – © ORF1

      Brieftaubenzüchter Pennekampf liegt ermordet im Taubenschlag. Dank seiner zahlreichen Siege bei den hoch dotierten Flugwettbewerben der Brieftauben, mangelt es nicht an Neidern, die für sein Ableben verantwortlich sein könnten. Die Züchter selbst scheinen ähnlicher Ansicht und beschuldigen einander der Tat. Doch auch die Taubenhasser, allen voran Pennekamps eigene Frau und deren Nachbar und Geliebter, geraten ins Visier der Ermittler. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 18.05.2000 RTL
    • Staffel 5, Folge 16
      Bild: RTL Nitro
      Bis zum letzten Mann (Staffel 5, Folge 16) – © RTL Nitro

      Balko und Krapp müssen für eine Reservistenübung Uniform anlegen. Doch kaum haben die Polizisten ihren Dienst als Soldaten angetreten, ist auch schon wieder ihr kriminalistisches Gespür gefragt. Hauptmann Gabler wird ermordet am Stützpunkt aufgefunden. Balko und Krapp beginnen in Gablers privatem Umfeld mit der Tätersuche. Verdächtig scheint der Ehemann von Gablers Geliebter. Doch auch innerhalb der kleinen Bundeswehrtruppe gibt es Ungereimtheiten. (Text: ORF1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 25.05.2000 RTL

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Balko im Fernsehen läuft.