In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

◀ zurück
Staffel 4, Folge 4.01–4.18 
weiter ▶
  • Fahrerflucht
    Folge 89 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Fahrerflucht (Folge 89) – © NDR

    Das Architektenehepaar Holger und Luise Mühe hat es endlich geschafft. Luise gewinnt den Wettbewerb für einen Museumsbau und Holger ist überglücklich. Doch dann überfährt Holger in einer Unterführung eine Radfahrerin. Voller Panik rast er davon. Die verletzte Radfahrerin wird erst später gefunden und in die Sachsenklinik eingeliefert. Achim und Kathrin kümmern sich um die Frau, die aufgrund eines Aneurysmas zu erblinden droht. Es stellt sich heraus, dass Luise das Unfallopfer ist. Als Holger erfährt, dass er seine eigene Frau umgefahren und liegen gelassen hat, ist er geschockt. Er kann Luise nicht die Wahrheit sagen und traut sich nicht mehr an ihr Krankenbett. In der Zwischenzeit erblindet Luise. Sie vermisst den Zuspruch von Holger und hält ihre Blindheit für den Auslöser seiner Distanziertheit. Durch Holger erfährt Achim die Wahrheit über den Unfall. Achim verabscheut die Tat und muss sich entscheiden, ob er Holger anzeigt. Und noch eine Entscheidung steht für Achim an. Durch einen Eingriff mit Hilfe eines neuartigen Operationsmikroskops könnte Luise vielleicht wieder sehen. Allerdings ist diese OP sehr riskant und das Gerät in der Sachsenklinik nicht vorhanden. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 22.01.2001 Das Erste
  • Hallo, Schwester!
    Folge 90 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Hallo, Schwester! (Folge 90) – © NDR

    Der erste Praktikumstag für die Schwesternschülerin Arzu in der Sachsenklinik – und dann gleich so ein Patient: Herr Kramer, der „wandelnde Wutanfall“, wird ihre erste Herausforderung. Kramer erscheint regelmäßig in der Klinik mit Anfällen von Herzrasen. Roland und Barrach kümmern sich um den Patienten, der das gesamte Personal durch Beschimpfungen tyrannisiert. Barrach ist für einen Herzschrittmacher, da Kramer als Infarkt gefährdet gilt, während Roland es auf therapeutischem Weg versuchen möchte. Yvonne und Vladi sind völlig entnervt und stellen verwundert fest, dass sich Kramer in der Nähe von Arzu vollkommen ruhig verhält. Arzu nutzt dieses Verhalten, um die wahren Ursachen für die Anfälle herauszufinden. Eine turbulente Zeit beginnt für sie. Achim ist von Arzus Charme fasziniert. Er sieht in der neuen Schwesternschülerin ein hübsches Ziel für seine Flirtattacken. Allerdings mit mäßigem Erfolg.

    Professor Simoni hingegen entdeckt ein neues Hobby. Nach einer Fußballverletzung überredet ihn sein Freund Professor Reichard, in einen Golfclub einzutreten. Simoni ist begeistert, bietet der Golfplatz doch die Chance, beruflich weit reichende Kontakte zu knüpfen. Ingrid hat hingegen so ihre Zweifel, ob sie als einfache Oberschwester in die feine Gesellschaft passt. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.01.2001 Das Erste
  • Ein Häuschen im Grünen
    Folge 91 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Ein Häuschen im Grünen (Folge 91) – © NDR

    Friedrich wird Laubenbesitzer. Bei einem Check-up im Krankenhaus sieht Friedrich seinen Patensohn Götz Wortmann wieder, der ihm 20.000 DM schuldet. Götz bietet seinem Patenonkel ein Wochenendgrundstück in der Nähe des Leipziger Flughafens an. Friedrich geht auf den Tausch ein und sieht sich mit Familie Heilmann bereits im wundervollen Garten erholen. Doch Pia und Roland sind alles andere als begeistert. Als sie mit Friedrich das Grundstück zum ersten Mal besuchen, stellt sich heraus, dass der Garten total verwildert und die Laube eine Bruchbude ist. Sie machen Friedrich Vorwürfe, er solle doch an sein Alter denken und sich nicht so viel Arbeit aufladen. Friedrich bricht zusammen und wird in die Sachsenklinik mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall eingeliefert. Pia hat Angst, ihren Vater zu verlieren und beschließt, ihn zu sich zu nehmen und zu pflegen. Als sie Sarah um die vorübergehende Schließung des Friseursalons bittet, weist diese sie kühl zurück und kündigt ihr den Vertrag.

    Mehr Glück hat Pia bei der Rückgabe der Laube. Götz nimmt sie dankend an, hat er doch ein höheres Kaufangebot für das Grundstück bereits in der Tasche.

    Charlotte umsorgt Friedrich im Krankenhaus und macht ihm eine Liebeserklärung. Als Friedrich entlassen wird und Pia ihn vor vollendete Tatsachen stellt, platzt ihm der Kragen … (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2001 Das Erste
  • Die Mutprobe
    Folge 92 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Die Mutprobe (Folge 92) – © mdr

    Jakob Heilmann ist begeisterter Skater und außer sich vor Freude, als Opa Friedrich ihm eine neue Ausrüstung spendiert. Mit seinem neuen Skateboard, so hofft er, kann er endlich in die Clique von Daniel aufgenommen werden. Als Aufnahmeritual muss eine gefährliche Mutprobe bestanden werden. Jakob wird Zeuge einer dieser Aktionen und sieht, wie der 16-jährige Matthias Teichert schwer stürzt. Daniel verlangt von der gesamten Clique absolutes Stillschweigen über den Vorfall und droht Jakob Schläge an, falls er redet.

    In der Sachsenklinik kümmern sich Achim, Kathrin und Roland um den schwer verletzten Matthias. In einer Notoperation versuchen sie ihn vor einer Querschnittslähmung zu bewahren. Doch es sieht nicht gut aus. Roland macht nach der OP seinem Ärger Luft. Für ihn gehören alle Blader und Skater vom Erdball verbannt. Er hat Angst, dass sein eigener Sohn eines Tages vor ihm auf dem OP-Tisch liegt. Pia findet, dass er wieder einmal übertreibt. Dabei hat sie im Moment andere Sorgen. Die Räumung ihres Salons in der Klinik steht an und keiner ihrer „Männer“ hat Zeit. Sarah kennt da kein Mitgefühl, sie will den neuen Pächter so schnell wie möglich im Salon haben.

    In all der Hektik bemerkt Pia, dass etwas mit Jakob nicht stimmt. Als sie auch noch den Helm ihres Sohnes bei dem schwer verletzten Matthias entdeckt, wird der Familienrat einberufen. Doch Jakob schweigt aus Angst. Und die Mutproben gehen weiter … (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.02.2001 Das Erste
  • Antons Geheimnis
    Folge 93 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Antons Geheimnis (Folge 93) – © mdr

    Anton ist pensionierter Stallknecht und eine Art Pferdeflüsterer. Viele Pferde, die andere schon aufgegeben hatten, wurden von ihm wieder geheilt. Und so hofft auch Katharina Preissler, dass er ihrem „Pegasus“ helfen kann. Das einst so ruhige Pferd ist seit längerem eine ständige Gefahr für Reiter und andere Pferde. Ralf Preissler, Katharinas Vater, beschließt, „Pegasus“ einschläfern zu lassen. Katharina ist völlig verzweifelt, aber Anton versucht ihr Mut zu machen. Dann kommt es zu einem schwerwiegenden Unfall. Bei dem Versuch, sich „Pegasus“ zu nähern, wird Katharina schwer verletzt und mit einem Milzriss in die Sachsenklinik eingeliefert. Anton fühlt sich an dem Unfall mitschuldig und beginnt, Katharina zu Liebe, mit Pegasus zu arbeiten. Herr Preissler hingegen versteht nicht, welche Bedeutung das Pferd für seine Tochter hat. Er drängt auf eine baldige Einschläferung von „Pegasus“. An dem Tag, als dies passieren soll, schleicht sich Katharina aus der Klinik. Als sie den Stall erreicht, bricht sie vor Schmerzen zusammen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.02.2001 Das Erste
  • Versöhnung
    Folge 94 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Versöhnung (Folge 94) – © mdr

    Dr. Sieglinde Lützow kommt mit ihrem Wagen von der Straße ab und wird mit einer schweren Unterarmfraktur in die Sachsenklinik eingeliefert. Achim und Kathrin kümmern sich um die Frau, die behauptet, von der Straße gedrängt worden zu sein. Schwester Yvonne erzählt sie von den Männern, die sie angeblich bedrohen und umbringen wollen. Als Achim daraufhin erneut zu seiner Patientin geht, leugnet sie diese Geschichte. Schwester Yvonne ist die Erste, die die Vermutung äußert, Frau Lützow leide an Schizophrenie. Als sich der Verdacht medizinisch bestätigt, konfrontiert Achim seine Patientin mit dem Ergebnis. Frau Lützow kennt ihr Leiden schon seit Jahren, akzeptiert es aber nicht. Achim verspricht ihr, sie nicht in eine Nervenheilanstalt einzuweisen. Doch dann sorgt die Patientin aufgrund eines Anfalls für Verwirrung in der Klinik. Sarah fürchtet um den Ruf des Krankenhauses, aber Professor Simoni vertraut Achim. Er gibt ihm eine Woche Zeit, um der Patientin zu helfen.

    Achim findet heraus, dass Frau Lützow eine Tochter hat. Vielleicht kann sie die Mutter überreden, sich ihrer Krankheit zu stellen. Doch Anke hat bereits seit Jahren den Kontakt zu ihr abgebrochen. Nun steht sie kurz vor ihrer Hochzeit. Ihrem zukünftigen Ehemann Stefan hat sie die Existenz der Mutter verschwiegen, aus Angst, ihn durch die Wahrheit zu verlieren. Mit einem Trick gelingt es Achim, Anke in die Klinik zu locken, doch Stefan folgt ihr … (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.03.2001 Das Erste
  • Ein Unfall mit Folgen
    Folge 95 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Ein Unfall mit Folgen (Folge 95) – © mdr

    Ein Schulbus verunglückt durch ein Ausweichmanöver und vier Kinder werden schwer verletzt. Der Busfahrer Manfred Tächner erleidet auf dem Weg ins Krankenhaus einen Herzinfarkt. Der zwölfjährige Max Goller schwebt aufgrund schwerer innerer Verletzungen in Lebensgefahr. Achim und Kathrin kämpfen in einer Notoperation um sein Leben. Einige der Kinder wären durch Sitzgurte sicherlich unverletzt geblieben. Das bringt Kathrin auf die Idee, eine Briefaktion zu starten. Sie möchte Unterschriften zur Einführung von Sicherheitsgurten in Schulbussen sammeln. Auch Sarah Marquardt unterstützt zunächst die Aktion, bis sie die wahren Gründe des Unfalls erfährt. Mit dem Wissen hat sie den Busunternehmer Andreas Schenk in der Hand. Der will sich ihr Schweigen mit 40.000 DM erkaufen. Das ist genau die Summe, die Sarah für ein neues Ultraschall-Skalpell in der Sachsenklinik benötigt. Allerdings müsste sie dann auch Kathrins „Gurtaktion“ stoppen. Mit dem Vorwand, Kathrin würde durch ihr Engagement die Anschaffung eines wichtigen medizinischen Gerätes verhindern, kommt es zur Polarisierung unter den Mitarbeitern in der Sachsenklinik. Während die einen für den öffentlichen Appell sind und Kathrin unterstützen, befürworten die anderen die Anschaffung des Skalpells. Selbst Achim kann Sarah auf ihre Seite ziehen. Als die Situation eskaliert, muss sich Professor Simoni entscheiden und ein Machtwort sprechen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.03.2001 Das Erste
  • Auch Clowns müssen weinen
    Folge 96 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Auch Clowns müssen weinen (Folge 96) – © NDR

    Der kleine Toni wurde in der Sachsenklinik am Herzen operiert. Er versteht nicht, was mit ihm passiert, und kapselt sich so von der Außenwelt ab. Er spricht nicht mehr, isst nichts und wird immer schwächer. In diesem Zustand würde er eine zweite notwendige OP nicht überstehen. Barrach möchte ihn gern mit einer Magensonde zwangsernähren, während Kathrin auf eine humane Lösung drängt. Durch einen Zufall findet sie im Internet Informationen über Therapien mit Klinikclowns und verabredet sich mit dem „Clown“ Uta Ernst. Roland ist von der Idee wenig begeistert, kann der charmanten Uta aber nicht widerstehen. So üben Kathrin, Uta und Roland für eine geheime Clownsvisite bei Toni. Und tatsächlich, die Visite hat Erfolg. Toni beginnt wieder zu lachen.

    Doch dann bricht Uta zusammen. Die drei Freunde stellen fest, dass Uta an einem inoperablen Gehirntumor leidet und bald sterben muss. Uta ist verzweifelt und beendet die Clownstherapie. Toni ist immer noch zu schwach für eine zweite OP und muss wahrscheinlich doch eine Magensonde bekommen. Nur sein Clown kann ihn jetzt noch davor retten … (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.03.2001 Das Erste
  • Die Macht der Liebe
    Folge 97 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Die Macht der Liebe (Folge 97) – © NDR

    Schwester Yvonne ist unglücklich mit ihrem Singledasein. Da wird die 73-jährige Frau Leistenschneider nach einem Schwächeanfall in die Sachsenklinik eingeliefert. Keiner weiß, dass sie aus Schmerz über den Tod des geliebten Ehemannes beschlossen hat, keine Nahrung mehr zu sich zu nehmen. Yvonne freundet sich mit ihr an und ist fasziniert von Frau Leistenschneiders Erzählungen über die große Liebe. Kurz darauf lernt sie ausgerechnet den Sohn von Frau Leistenschneider auf dem Friedhof kennen, ohne zu wissen, wer er ist, und sie verliebt sich in ihn. Sie ahnt nicht, dass Mutter und Sohn einen Konflikt haben, den es zu lösen gilt. Als sie dahinter kommt, setzt sie alle Hebel in Bewegung, damit sich beide aussöhnen. Aus der Versöhnung schöpft Frau Leistenschneider wieder neuen Lebensmut und nimmt Nahrung zu sich. So hat Yvonne Frau Leistenschneider das Leben gerettet und vielleicht die Liebe ihres Lebens gefunden. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.03.2001 Das Erste
  • Der Goldene Käfig
    Folge 98 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Der Goldene Käfig (Folge 98) – © mdr

    Sebastian Deyle, ein ehemaliger Schulfreund von Alina, hat eine Karriere als Popsänger begonnen. Sein Manager Christian Satorius akzeptiert stillschweigend, dass Sebastian unter Bulimie leidet, eine Reaktion auf den Stress seines Berufes und das dominante Verhalten seines Managers. Wenige Tage vor seinem ersten großen Live-Auftritt kugelt er sich seinen linken Arm aus und wird in die Sachsenklinik eingeliefert. Dort kommen Roland, Achim und Kathrin hinter sein Geheimnis. Als Alina ihren ehemaligen Klassenkameraden wiedertrifft, vertraut sich dieser ihr an. Sie verspricht, niemandem davon zu erzählen, weil das Sebastian selbst tun will. Als der Sänger seinem Manager definitiv erklärt, er wolle eine Therapie machen, um die Bulimie zu bekämpfen, lässt dieser eine Nachricht ins Internet lancieren und lenkt den Verdacht des Verrats auf Alina. Sebastian, tief enttäuscht von seiner Freundin, will nun unbedingt doch auftreten. Durch ein Versehen gelangt er in den Besitz eines Faxes, aus dem hervorgeht, dass Christian Satorius die Quelle der Indiskretion war. Bei einer Auseinandersetzung zwischen den beiden erleidet Sebastian einen Kreislaufzusammenbruch. Wieder in der Sachsenklinik, schwört er, jetzt diese Therapie zu machen. Alina und er klären das Missverständnis auf. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.04.2001 Das Erste
  • Die richtige Entscheidung
    Folge 99 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Die richtige Entscheidung (Folge 99) – © NDR

    Der erfolgreiche Architekt Werner Rautinger ist von einem Baugerüst gestürzt und hat sich dabei eine schwere Kopfverletzung zugezogen. Er liegt im Koma. Durch eine lebensgefährliche Operation könnte der Mann unter Umständen wieder ins Leben zurückgeholt werden. Wählt man den sicheren Weg und operiert nicht, bliebe er aber mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Rest seines Lebens ein schwerer Pflegefall. Wer soll jetzt über das Schicksal des Patienten entscheiden? Roland gerät zwischen die Fronten einer Auseinandersetzung, die nun zwischen der Familie des Patienten und dessen langjährigem Lebensgefährten entbrennt. Zusammen mit seinen Kollegen, vor allem aber mit Pias Hilfe, gelingt es ihm schließlich, zwischen moralischem und gesetzlichen Recht im Sinne des Patienten abzuwägen. Die richtige Entscheidung, die am Schluss alle Beteiligten treffen – Rautinger wird operiert und überlebt – ist damit nicht zuletzt der persönlichen Entwicklung zu verdanken, die Roland im Laufe dieses Falles durchmacht. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.04.2001 Das Erste
  • Die Kehrseite des Ruhmes
    Folge 100 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Die Kehrseite des Ruhmes (Folge 100) – © mdr

    Anlässlich einer Preisverleihung trifft Prof. Simoni seinen ehemaligen Chef und langjährigen Freund Prof. Reutter wieder. Die beiden Männer sind neben anderen Kandidaten als Preisträger für ihr medizinisches Lebenswerk nominiert. Während die Angestellten der Sachsenklinik in ihrem Chef den verdienten Gewinner des Medizinerpreises sehen, scheint die Öffentlichkeit von einem Sieg Reutters überzeugt, denn der Neurologe ist inzwischen eine weltberühmte Persönlichkeit. Allerdings wird seine Rolle als Liebling der Medien von dem ebenfalls nominierten Arzt Dr. Thalheim äußerst kritisch gesehen. Thalheim kennt Gerüchte, wonach Reutter seinem legendären Ruf längst nicht mehr gerecht werden kann. Der Zufall fügt es jedoch, dass seine Frau, Jacqueline Thalheim, nach einem schweren Autounfall von Reutter behandelt wird, weil er bei ihrer OP als Experte seine Erfahrung und sein Können zur Verfügung stellt.

    Reutter operiert vorbildlich, aber dann fällt die Patientin überraschend ins Koma. Der geschockte Mediziner gerät in eine schwere Sinnkrise, aus der ihm Simoni und sein Team wieder heraushelfen, indem sie ihn rehabilitieren und ihm sein Selbstvertrauen zurückgeben. Als Prof. Simoni als Medizin-Preisträger feststeht, ist die Freude in der Sachsenklinik groß. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.04.2001 Das Erste
  • Starke Frauen
    Folge 101 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Starke Frauen (Folge 101) – © mdr

    Ganz zufällig erfährt Pia durch eine Annonce in der Zeitung, dass die Sachsenklinik einen neuen Pächter für „ihren“ Friseursalon sucht. Empört sucht sie das Gespräch mit Sarah. Die Verwaltungschefin sieht die Zukunft für Pia nur in einem Angestelltenverhältnis im Dienste der Klinik – ohne jeglichen kreativen Freiraum. Pia lehnt ab. Vorerst jobbt sie weiterhin als Hairstylistin für eine Modelagentur. Bei den Modenschauen bricht eines der Mädchen zusammen und wird in die Sachsenklinik eingeliefert. Die Krebs-Diagnose der Ärzte ist für das Model Alexandra niederschmetternd, denn sie hat einen viel versprechenden Kosmetikvertrag in Paris in der Tasche. Pia kümmert sich liebevoll um sie. Sie ist beeindruckt von dem unglaublichen Willen Alexandras, sich ihre Träume nicht kaputt machen zu lassen. Jetzt will Pia auch wieder um ihren Friseursalon in der Sachsenklinik kämpfen. Auch Alina ist nicht gewillt, ihre Wünsche zu vernachlässigen und will ihr Leben endlich wieder in die eigene Hand nehmen. Die junge Mutter denkt daran, Jonas in eine Kinderkrippe zu geben, um eine Ausbildung anzufangen – zunächst gegen den Willen von Vladi. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.04.2001 Das Erste
  • Ich brauche Dich!
    Folge 102 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Ich brauche Dich! (Folge 102) – © mdr

    Regina hat Blutkrebs. Ohne einen Knochenmark-Spender wird sie sterben. Florian, der letztes Jahr seinen Vater aufgrund einer Leukämieerkrankung verloren hat, ist nun gewillt, anderen Menschen das Leben zu retten. Er unterzieht sich den notwendigen Bluttests und wird als passender Spender ermittelt. Allerdings gibt es Schwierigkeiten – Florian ist Radrennfahrer und steht kurz vor dem Abschluss eines Vertrages als Profi. Wenn er die Spende leistet, könnte er nicht am dafür notwendigen Trainingslager teilnehmen. Dies ist jedoch die Voraussetzung für seinen Sprung ins Profilager. Damit setzt er eine überaus hoffnungsvolle Karriere als Radrennfahrer aufs Spiel – und nicht nur seine: Florians Trainer würde bei einer Aufnahme seines Schützlings in den Radrennstall gleichzeitig Assistent des Cheftrainers werden. Sein Schicksal ist also eng mit dem von Florian verknüpft. So versucht er auf raffinierte Weise, Florian vom Spenden abzuhalten. Dieser durchschaut jedoch den Egoismus seines Trainers. Aber die Macht der Liebe zwischen Regina und Florian ist nicht mehr aufzuhalten. Und so gibt es doch noch ein Happy End. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 07.05.2001 Das Erste
  • Einsame Herzen
    Folge 103 (45 Min.)
    Bild: NDR
    Einsame Herzen (Folge 103) – © NDR

    Dr. Barrach hat sich entschieden, die Sachsenklinik zu verlassen. Er hat ein Angebot angenommen, in einer Dresdner Herzklinik als Chefarzt einzusteigen. Da wird der fünfjährige Tim Schwarz mit Verdacht auf medikamentöse Vergiftung eingeliefert. Seine Mutter, Sonja Schwarz, ist völlig aufgelöst. Sie gibt an, dass sie nicht wüsste, was ihr Sohn zu sich nahm. Dr. Kreutzer glaubt ihr nicht, doch Barrach nimmt sie in Schutz. Tims Nieren sind so stark angegriffen, dass er sofort an die Dialyse muss. Barrach erkennt, dass Sonja tablettensüchtig ist und unter starken Depressionen leidet. Er lernt ihren gefühlskalten Freund kennen, von dem sich Sonja schließlich trennt. Sie bekennt, dass sie nur seinetwegen Tim mit Tabletten ruhig gestellt hat. Barrach und Sonja verlieben sich ineinander. Er geht nach Dresden, um seine neue Chefarztstelle anzutreten. Sie nimmt sich eine eigene Wohnung in Leipzig und sucht sich einen Job. Prof. Simoni unternimmt unter diesen Umständen keine rechtlichen Schritte, um den Neuanfang nicht zu behindern. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 14.05.2001 Das Erste
  • Der einsame Boxer
    Folge 104 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Der einsame Boxer (Folge 104) – © mdr

    Achim holt einen seiner Studenten, Dr. Philipp Brentano, als Arzt im Praktikum (AIP) an die Sachsenklinik, da er zusammen mit dem jungen Mann seine Forschungsarbeit weiterführen will. Doch der hoch begabte Philipp macht sich schnell unbeliebt. So erscheinen ihm die vertrauten Methoden des Ärzteteams als veraltet und er übt respektlos Kritik daran. Bei einem Besuch von Philipps Vater stellt sich heraus, dass dieser an einem inoperablen Bronchialkarzinom leidet und bald sterben wird. Philipp will die Diagnose nicht wahrhaben und kämpft um das Leben seines Vaters. Ohne das Wissen der Ärzte behandelt er ihn mit einem stark belastenden Mittel und verschlimmert damit sein Leiden. Prof. Simoni wird von Philipps Vater über die Behandlungsmethode, die sein Sohn anwendet, informiert. Philipp darf die Medikamente verabreichen, so lange es sein Vater ausdrücklich will. Als die Schmerzen zu groß werden und Philipp dennoch weiter kämpfen möchte, greifen Achim und Prof. Simoni ein. Der AIPler wird von der weiteren Behandlung seines Vaters entbunden. Auch Achim ist enttäuscht. Roland versucht ihm klar zu machen, dass Philipp Achim sehr ähnlich ist. Ein junger Mann, der für seine Ideale kämpft und dabei viele Fehler macht. Zwar hat Philipp mit seinem Starrsinn das Leiden seines Vaters noch verschlimmert, doch kann er gleichzeitig einen Patienten überzeugen, einer lebensnotwendigen OP zuzustimmen. Achim beweist menschliche Größe und gibt Philipp eine zweite Chance.

    Der Fall hilft auch Roland bei einer wichtigen Entscheidung. Alina und Vladi wollen ausziehen. Roland rät ihnen ab. Doch dann erkennt er durch Philipp, wie wichtig es ist, seine Träume zu leben. Mit dieser Erkenntnis unterstützt der Vater die Pläne der Tochter. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 21.05.2001 Das Erste
  • Die Braut meines Bruders
    Folge 105 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Die Braut meines Bruders (Folge 105) – © mdr

    Auf dem Weg zum Standesamt haben Anne und ihr zukünftiger Schwager Alexander einen Autounfall. Anne erleidet eine Wirbelsäulenverletzung, die eine Lähmung ihres rechten Fußes zur Folge hat. Ohne eine weitere Operation wird es zu einer irreversiblen Versteifung des Gelenkes kommen. Doch der Eingriff ist kompliziert und kann zur Lähmung des gesamten Beines führen. Anne ist verunsichert. Ihr Bräutigam Michael drängt auf eine baldige Operation, schließlich wollen beide ihre Tanzschule eröffnen. Seinem Bruder Alexander macht er hingegen Vorwürfe, Anne zu einem Krüppel gefahren zu haben. Alexander ist bestürzt. Er will nur das Beste für Anne und sucht für sie einen Platz in einer Reha-Klinik. Achim und Kathrin versuchen zu vermitteln. Achim versteht sich mit Alexander auf Anhieb. Er lässt ihn sogar einige Tage in der Villa Kreutzer übernachten. Dabei gesteht Alexander seine Liebe zu Anne und bittet Achim um Verschwiegenheit. Kathrin erkennt schon viel früher, dass sich hinter der Fürsorge von Alexander mehr als nur Freundschaft verbirgt. Michael setzt seine Verlobte weiterhin unter Druck, sich endlich operieren zu lassen. Anne erkennt, dass sie für Michael nur freundschaftliche Gefühle hegt und in Wahrheit Alexander liebt. Mit dieser Erkenntnis willigt sie in die Operation ein. Während des Eingriffs warten Alexander und Michael gespannt. Michael wird plötzlich klar, dass Anne Recht hat und ihre Beziehung eher freundschaftlicher Natur ist. Er verzichtet auf Anne, weil er will, dass sie und Alexander glücklich werden. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 28.05.2001 Das Erste
  • Du bist nicht allein!
    Folge 106 (45 Min.)
    Bild: mdr
    Du bist nicht allein! (Folge 106) – © mdr

    Die 43-jährige Gärtnerin Christina Hartwig leidet seit längerer Zeit unter chronischen Schmerzen, die sie durch starke Tabletten zu unterdrücken versucht. Sie gibt sich selbst harmlose Erklärungen dafür und scheut den Besuch beim Arzt, bis sie ein leichter Unfall in die Sachsenklinik führt. Roland, ihr behandelnder Arzt, schöpft einen schlimmen Verdacht, als er ein auffälliges Zittern an Christinas Hand bemerkt: Parkinson. Er lässt umfangreiche Tests durchführen, die seine Diagnose bestätigen. Die Nachricht ist für Christina umso niederschmetternder, da sie nach langer unglücklicher Ehe endlich wieder verliebt ist und nun fürchtet, den neuen Mann zu verlieren. Da sie ihr Leben beendet glaubt, verlässt sie die Sachsenklinik und zieht sich von Thomas zurück, dem sie auch ihre Krankheit verheimlicht. Thomas ahnt, dass ihm Christina etwas verschweigt. Er sucht Roland auf. Auch der ist mittlerweile überzeugt davon, dass nur Thomas Christina den Mut geben kann, sich der Krankheit zu stellen. Thomas erzwingt ein Gespräch und erfährt die schreckliche Wahrheit. Er kann Christina überzeugen, dass sie nicht allein ist. Sie findet endlich den Mut, den Kampf aufzunehmen und kehrt in die Sachsenklinik zurück. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.06.2001 Das Erste
◀ zurück
Staffel 4##### 
weiter ▶