In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

◀ zurück
Staffel 10, Folge 10.01–10.21 
weiter ▶
  • Umwege
    Folge 334 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Umwege (Folge 334) – © Das Erste

    Gerda Rickert wird mit Verdacht auf einen Hörsturz in die Sachsenklinik eingeliefert. Es stellt sich heraus, dass sie einen Schlaganfall erlitten hat. Die Ärzte beschließen, die verengten Halsschlagadern operativ zu weiten. Während der Operation erleidet Gerda einen zweiten Schlaganfall, der ihren Zustand verschlechtert. Gerda wird Pflege brauchen. Zum Glück hat sie ein kleines Vermögen, sie ist nicht auf die Hilfe ihres Sohnes Jens und seiner Frau Jutta angewiesen. Doch es kommt anders: Entsetzt muss sie feststellen, dass sie die Lebensversicherung ihres verstorbenen Mannes in nun wertlose Aktien investiert hat. Ihre Kinder reagieren zunächst negativ auf diese Mitteilung – aus Angst, durch Gerdas Pflegebedürftigkeit in finanzielle Not zu geraten. Aus Verzweiflung unternimmt Gerda einen Suizidversuch. (Text: MDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.01.2007 Das Erste
    SRF 1
    Di 20.05.
    13:35 Uhr
    SRF zwei
    Mi 21.05.
    09:55 Uhr
    hr-Fernsehen
    Do 22.05.
    11:40 Uhr
  • Geplatzte Träume
    Folge 335 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Geplatzte Träume (Folge 335) – © Das Erste

    Franz begleitet seinen Freund und Kollegen Holger, der von schweren Magenkrämpfen geschüttelt wird, in die Sachsenklinik. Sofort werden sie von Charlotte als legendäres Gastrotester-Paar ‚Schieber & Konarek‘ erkannt. Sie hofft, dass die beiden auch ein paar Zeilen über die Cafeteria schreiben. Doch Holger hat ganz andere Probleme. Bei einer Restauranteröffnung hat er sich offensichtlich eine Salmonelleninfektion geholt und muss sich in die Notaufnahme begeben. Wütend kündigt er gegenüber Dr. Eichhorn an, dass das Restaurant schließen kann, denn er wird eine vernichtende Kritik schreiben. (Text: MDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.01.2007 Das Erste
    SRF 1
    Mi 21.05.
    13:35 Uhr
    hr-Fernsehen
    Fr 23.05.
    11:25 Uhr
  • Über den Tellerrand
    Folge 336 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Über den Tellerrand (Folge 336) – © Das Erste

    Der 43-jährige Diskjockey Ben Lenz leidet seit Wochen unter Kopfschmerzen und anhaltendem Schwindelgefühl. Obwohl bei ihm vor Jahren ein Gehirntumor diagnostiziert und entfernt wurde, spielt er die Beschwerden herunter. Erst auf Drängen seiner schwangeren Frau Britta begibt er sich in ärztliche Behandlung. Dr. Brentano ordnet ein Schädel-CT und ein EEG an. Da Ben am selben Abend einen Auftritt in Hamburg hat, und sich die Untersuchungen verzögern, verlässt er – ohne sich mit Dr. Brentano abzusprechen – die Klinik. Auf der Fahrt nach Hamburg wird ihm plötzlich schwarz vor Augen. Die Folge: ein schwerer Autounfall. Mit einer Notoperation rettet ihm Dr. Brentano das Leben. Als Ursache für die plötzliche Ohnmacht diagnostiziert er Epilepsie, eine Spätfolge einer früheren Tumoroperation. Philipp Brentano rät Ben dringend, seinen Job aufzugeben, da dieser für Epileptiker besondere Risiken birgt. Doch davon will Ben nichts wissen. Er weigert sich, seine Krankheit zu akzeptieren. Darüber kommt es zum Streit zwischen ihm und seiner Frau – sie droht, ihn zu verlassen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.01.2007 Das Erste
    hr-Fernsehen
    Mo 26.05.
    11:25 Uhr
  • Einzelkämpfer
    Folge 337 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Einzelkämpfer (Folge 337) – © Das Erste

    Volker Reichenbach hat sich mit seiner seltenen, gutartigen Knochengeschwulst-Erkrankung arrangiert. Er führt mit seiner temperamentvollen Frau Birgit eine Apotheke. Auf ihr Drängen begibt er sich in die Sachsenklinik, um sich dort wieder einmal eines seiner lästigen Geschwülste entfernen zu lassen. Volker hat in den wiederholten Klinikaufenthalten zu Dr. Kathrin Globisch ein stärkeres Vertrauensverhältnis als zu seiner eigenen Frau entwickelt, denn er schließt seine Frau immer aus seinem Leben aus, wenn er akut an seiner Krankheit leidet. Birgit reagiert mit Eifersucht. Das Ergebnis der Gewebeuntersuchung bringt nach der Operation eine böse Überraschung. Volkers Geschwülste an der Wirbelsäule sind bösartig und müssen operiert werden. Er wird über kurz oder lang mit einer Querschnittslähmung leben müssen. Diese Diagnose verheimlicht er seiner Frau, die ihrerseits ein Geheimnis mit sich herum trägt: Sie ist schwanger, fühlt sich aber durch Apotheke, Hausbau und Krankheit ihres Mannes bereits überlastet. Außerdem ist die Krankheit vererbbar. Birgit ist hin- und hergerissen, ob sie von der Schwangerschaft erzählen soll und entscheidet sich, als sie von den vernichtenden Perspektiven für ihren Mann erfährt, gegen das Kind. Volker hat resigniert und verweigert erst einen weiteren Eingriff, lässt sich dann aber doch operieren. Völlig unerwartet stirbt er dabei. Kathrin Globisch geht Volkers unerklärlicher Tod sehr nah. Charlotte Gauss’ und Otto Steins Management zweier Gastronomiebetriebe – Cafeteria und Lokal – bricht zusammen, als Otto wegen eines grippalen Infekts ausfällt und alle Aushilfen Charlotte im Stich lassen. Jakob Heilmann wittert einen Nebenjob. Pia springt zusammen mit ihrem Sohn in die Bresche. Nach einigen Koordinationsschwierigkeiten, auch untereinander, bekommen die beiden den Gaststättenbetrieb in den Griff. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2007 Das Erste
    hr-Fernsehen
    Di 27.05.
    11:25 Uhr
  • Unter Verdacht
    Folge 338 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Unter Verdacht (Folge 338) – © Das Erste

    In der Sachsenklinik nimmt Dr. Rolf Kaminski, ein von Sarah Marquardt engagierter Belegarzt, die Arbeit auf. Der Urologe sorgt für frischen Wind und Irritationen bei der Belegschaft: Durch sein forsches Auftreten, seinen Sarkasmus und seinen manchmal recht eigenartigen Humor. Kaminskis erster Patient ist Gregor Machan. Der Bundeswehroffizier a. D. hat sich wegen eines Blasenkarzinoms zur Operation entschlossen, weil er nicht zum Pflegefall werden will. Seine Tochter Miriana ist damit nicht einverstanden. Doch Gregor beharrt auf seiner Entscheidung und spricht Kaminski das Vertrauen aus. Dieser versteht Gregor und versucht, Miriana auf seine sehr spezielle Art in die Schranken zu weisen. Miriana fühlt sich unverstanden und provoziert, sie beschwert sich bei der Verwaltungsdirektorin über den ‚arroganten Halbgott in Weiß‘. Die Operation verläuft erfolgreich, doch damit ist der Machan’sche Familienzwist nicht ausgestanden. Kaminski fühlt sich herausgefordert, sich nun auch der menschlichen Seite dieses Falls anzunehmen. Kathrin Globisch erfährt von der Todesursache des Patienten Volker Reichenbach. Der Obduktionsbericht des bei der Operation verstorbenen Patienten zeigt eine Überdosierung von Narkosemitteln. Eine Klage wegen fahrlässiger Tötung droht. Kathrin wird völlig aus der Bahn geworfen. Sie fühlt sich auch von den Freunden im Stich gelassen, denn Roland Heilmann möchte sie bis zur endgültigen Klärung am liebsten beurlauben. Doch Kathrin deutet Rolands Sorge um sie als Misstrauen und kommt darüber hinaus als Anästhesistin bei der Operation von Dr. Kaminski an ihre psychischen Grenzen. Durch das Auffinden eines Abschiedsbriefes von Volker Reichenbach wird klar, dass er Selbstmord begangen hat. Nun ist Kathrin zwar entlastet, aber psychisch so schwer angeschlagen, dass sie nicht mehr im OP arbeiten will. In dieser emotional schwierigen Situation bietet ihr Sarah Marquardt die Stelle der OP-Managerin an. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.02.2007 Das Erste
    hr-Fernsehen
    Mi 28.05.
    11:25 Uhr
  • Wo das Gute beginnt
    Folge 339 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Wo das Gute beginnt (Folge 339) – © Das Erste

    Norbert Schlegel erzieht seinen Sohn Tim allein. Die Mutter hat die beiden vor einem Jahr verlassen und kümmert sich kaum noch um ihren Sohn. Norbert ist seitdem misstrauisch und vereinsamt. Als Norbert die Wohnung für kurze Zeit verlässt, beginnt Tim mit seinem Chemiebaukasten zu experimentieren. Es kommt zu einem Unfall, bei dem der Junge am Unterarm Verbrennungen zweiten Grades erleidet. Tim wird von der Nachbarin Carola Grund gerettet. Der Junge verbringt mitunter bei Carola seine freien Nachmittage, wenn sein Vater noch arbeitet. Als Norbert davon erfährt, ist er alles andere als begeistert. Er hat Angst, dass auch sie Tim wieder nur enttäuschen wird. Tim muss operiert werden, die Beweglichkeit seiner Hand steht auf dem Spiel. Die Operation verläuft gut. Doch Tim leidet unter dem Streit zwischen seinem Vater und Carola. Kathrin Globisch tritt ihr neues Amt als OP-Managerin an, weil sie Angst davor hat, wieder in den Operationssaal zu gehen. Roland Heilmann will das nicht akzeptieren. Er fürchtet, dass Kathrin im neuen Amt unglücklich wird, weil sie zwischen alle Stühle gerät. Martin Stein hingegen akzeptiert Kathrins Entscheidung. Dr. Globisch geht zunächst forsch zu Werke und begreift dann, dass es ein Fehler wäre, gegen die Kollegen etwas durchzusetzen. Charlotte Gauss geht als Gasthörerin an die Universität, weil Sebastian Maier an den Philosophieprofessor Lothar von Hardenberg geraten ist, der ihm das Studium nicht zutraut. Charlotte will diesen Herrn von Hardenberg mal unter die Lupe nehmen und gerät dabei schnell mit ihm in die heftigsten philosophischen Dispute. Bald kann von Hardenberg Charlotte nichts mehr entgegensetzen und erklärt sie daraufhin prompt zu seiner Lieblingsstudentin. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.02.2007 Das Erste
    hr-Fernsehen
    Fr 30.05.
    11:25 Uhr
  • Liebe, Frust und Leid
    Folge 340 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Liebe, Frust und Leid (Folge 340) – © Das Erste

    Die stark übergewichtige Manuela Pietsch, die Arzu Ritter aus der Schwesternschule kennt, kommt in die Sachsenklinik, um sich ein Magenband einsetzen zu lassen. Dr. Brentano muss die Operation wegen eines Narkosezwischenfalls abbrechen. Als die Patientin erfährt, dass aufgrund ihres stark belasteten, auffälligen Herz-Kreislauf-Systems eine zweite Operation nicht infrage kommt, ist sie unglücklich. Auch, weil sie vermutet, dass ihr Mann Thilo, ein erfolgreicher Fotograf, mit dem Gedanken spielt, sie wegen ihres Übergewichts zu verlassen. Als Thilo sich mit seiner Sorge um Manuela Arzu anvertraut, freunden sich die beiden an. Manuela wittert Betrug und Ehebruch, und um Arzu in Schwierigkeiten zu bringen, beschuldigt sie sie, ihr wichtige Medikamente nicht gegeben zu haben. Thilo ahnt die Intrige und stellt seine Frau zur Rede. Es kommt zum Streit, die Trennung liegt in der Luft. In dieser Situation bekommt Manuela einen Herzinfarkt. Charlotte Gauss hat bei einem Preisausschreiben einen Benimmkurs mit anschließendem Dinner für zwei Personen in einem Sternerestaurant gewonnen. Als sie Otto Stein anbietet, den Gewinn mit ihm zu teilen, sagt der nur widerwillig zu. Auf einen Benimmkurs hat er keine Lust. Zu Charlottes Überraschung trifft sie bei dem Kurs auf einen alten Bekannten: Lothar von Hardenberg, Sebastians Philosophieprofessor. Und wie sich schnell herausstellt, hat der ein Auge auf Charlotte geworfen. Darum betrachtet er Otto als Konkurrenten – und umgekehrt. Im Gegensatz zu Charlotte kann sich Otto für den Benimmkurs nicht begeistern. Und Professor von Hardenberg macht ihm aus Konkurrenz das Leben doppelt schwer. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.02.2007 Das Erste
    hr-Fernsehen
    Mo 02.06.
    11:25 Uhr
  • Reise ins Ungewisse
    Folge 341 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Reise ins Ungewisse (Folge 341) – © Das Erste

    Sebastian Maier besucht mit Schwester Arzu eine Party seines Kommilitonen Marko Bergmann. Als die beiden die Feier verlassen, verhält sich Sebastian merkwürdig und stürzt mit dem Fahrrad. Dabei erleidet er eine leichte Nierenruptur. Dr. Brentano ordnet gegen den Willen von Dr. Heilmann einen Drogentest an – der positiv ausfällt. Roland sucht das Gespräch mit Sebastian. Dessen vehementes Leugnen wertet er als mangelnde Einsicht. Als herauskommt, dass in der Klinik eine Packung des Medikamentes fehlt, das in Sebastians Blut nachgewiesen wurde, muss der Chefarzt über Konsequenzen nachdenken. Gegen Pias und Charlottes Widerstand spricht er Sebastian die Kündigung aus und legt ihm zudem nahe, das Haus der Heilmanns zu verlassen. Sebastian sieht sich von einem Tag auf den anderen seiner Existenz beraubt. Zudem kränkt ihn, dass ihm niemand glaubt. Er ist überzeugt, dass Marko ihm die Droge heimlich ins Bier getan hat und bittet Arzu, ihm zu helfen. Arzu stattet Marko einen Besuch ab und findet heraus, dass der Interesse an ihr hat und deswegen Sebastian die Droge untergeschoben hat. Als Sebastian Marko dazu bringen will, endlich die Wahrheit zu sagen, kommt es zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der Sebastian einen Schlag in den Unterbauch erhält. Wegen der vorhergehenden Ruptur kommt es zu einer starken inneren Blutung. Sebastian muss von Dr. Heilmann in einer Notoperation gerettet werden. Oberschwester Ingrid Rischke überrascht Professor Simoni mit einem gemeinsamen Campingurlaub. Doch statt eines Wohnmobils schwebt Simoni eher ein nettes Hotel vor – zumal gerade Winter ist. Doch nach einem schönen Tag muss er zugeben, dass man beim Campen in dieser Jahreszeit eine himmlische Ruhe genießen kann. Mit der ist es jedoch schlagartig vorbei, als das Proficamper-Ehepaar Gembel neben ihnen ihre ‚Zelte‘ aufschlägt. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.03.2007 Das Erste
    hr-Fernsehen
    Di 03.06.
    11:25 Uhr
  • So fern und doch so nah
    Folge 342 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    So fern und doch so nah (Folge 342) – © Das Erste

    Walter Hansch wird von seiner Frau Marlies in die Sachsenklinik gebracht. Er klagt über ausstrahlende Bauch- und Brustschmerzen. Während er das Schlimmste befürchtet, glaubt sie, er simuliert. Dr. Heilmann diagnostiziert eine Verengung der Herzgefäße, die operativ behoben werden muss. Dr. Globisch geht voll in ihrer neuen Position als OP-Managerin auf. Zu Roland Heilmanns Missfallen scheint sie sich Sarah Marquardt nicht nur beruflich sondern auch privat anzunähern. Bei einem gemeinsamen Abendessen kommt es zum Streit mit den sich solidarisierenden Frauen. Walter Hansch bittet die Ärzte unterdessen, ihn nach dem Routineeingriff am Herzen länger in der Klinik zu behalten. Seit der Pensionierung lebt er aufgrund des Aktionismus seiner Frau ungewollt im Unruhestand. Er genießt es, wenn Marlies durch die Krankheit gezwungen ist, ihn endlich mal in Ruhe zu lassen. Sie wirft ihm jedoch vor, seine Wehwehchen als Vorwand zu benutzen, um die Beine hoch zu legen. Als sich ein Herzgefäß wieder zusetzt, unterdrückt Walter die erneuten Beschwerden, um vor seiner Frau nicht wieder als gebrechlicher Greis dazustehen und provoziert so eine Not-Operation. Da alle Anästhesisten beschäftigt sind, bittet Dr. Heilmann Kathrin Globisch um Hilfe. Gegen Sarah Marquardts Rat springt sie über ihren Schatten und hilft aus. Als eingespieltes Team gelingt es ihnen, Walters Leben zu retten. Elena Eichhorn ist mit Tochter Sophie gerade von der Beerdigung ihrer Mutter zurückgekehrt, als ihr Vater Raimund überraschend zu Besuch kommt. Er hat es in Buenos Aires nicht mehr länger ausgehalten. Durch seine Überlegungen, eventuell für immer in Leipzig zu bleiben, fühlt sich Elena, wie so oft, vor vollendete Tatsachen gestellt. Ihr Unmut nimmt zu, als sie das Gefühl hat, ihr frisch verwitweter Vater und Barbara Grigoleit, die häufiger auf Sophie aufpasst, flirten miteinander … (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.03.2007 Das Erste
  • Für immer
    Folge 343 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Für immer (Folge 343) – © Das Erste
    Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.03.2007 Das Erste
  • Tiefschläge
    Folge 344 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Tiefschläge (Folge 344) – © Das Erste

    Roland Heilmann feiert sein fünfjähriges Jubiläum als Chefarzt. Bei dem Essen stürzt er und verletzt sich am Arm. In der Klinik wird von Martin Stein eine Fraktur festgestellt, die aber ohne weitere Maßnahmen verheilen wird. Roland lässt sich überreden, den nächsten Tag in der Klinik zu verbringen und ein paar Untersuchungen über sich ergehen zu lassen, da man sich Sorgen um seine allgemeine Abgeschlagenheit macht. Rolands Blutuntersuchung liegt am nächsten Tag vor. Die Kollegen sind geschockt: Leukämie. Professor Simoni und Martin Stein teilen Roland die Diagnose mit, während Kathrin Globisch mit Pia redet. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.03.2007 Das Erste
  • Allein gegen den Rest der Welt
    Folge 345 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Allein gegen den Rest der Welt (Folge 345) – © Das Erste

    Die allein erziehende Mutter Martha Weitz wird mit einem Knöchelbruch in die Sachsenklinik eingeliefert. Ihr Sohn Oskar gibt einen Nachbarn, den Einzel- und Müßiggänger Arne Franzen, als seinen Vater aus, um nicht vom Jugendamt in ein Heim geschickt zu werden. Arne lässt das pro forma auch zu. Als aber festgestellt wird, dass ein Herzinfarkt die Ursache von Marthas Sturz war, und Dr. Eichhorn ihr dringend zu einer Kur rät, weigert sich Arne kategorisch, auch während dieser Zeit auf Oskar aufzupassen. Martha entscheidet sich deswegen gegen die Kur. Als sie das Krankenhaus verlassen will, bricht sie mit einem erneuten Infarkt zusammen. Die Ärzte kämpfen in einer Operation um ihr Leben. Währenddessen ist Arne in sich gegangen. Vielleicht ist sein egozentrisches Leben doch nicht so wirklich erfüllend. Martha übersteht die Operation und Arne erklärt sich bereit, während ihrer Kur die Verantwortung für Oskar zu übernehmen. Roland Heilmann beginnt seine Chemotherapie. Er gibt sich zunächst kämpferisch, wird aber dann von den schweren Nebenwirkungen übermannt. Seine Frau Pia versucht, ihm beizustehen. Doch Roland ist plötzlich jähzornig und schroff. Kathrin Globisch erklärt, dass dies auch eine Nebenwirkung der Therapie ist, die ein derartiges Verhalten bei den Patienten auslösen kann. Roland, der selbst unter seiner Unberechenbarkeit leidet, bittet Pia, ihn nicht mehr besuchen zu kommen. Erst als Jakob, der bisher der Krankheit seines Vaters aus dem Weg gegangen ist, Roland zur Rede stellt, besinnt sich der eines Besseren. Bevor er sich aber mit Pia aussöhnen kann, bricht bei ihm eine fiebrige Infektion aus. Alle bangen um sein Leben. Doch Roland erholt sich und verspricht seiner Familie, dass er sie nicht mehr von seinem Leben ausschließen wird. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.04.2007 Das Erste
  • Geliebte Gewohnheit
    Folge 346 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Geliebte Gewohnheit (Folge 346) – © Das Erste

    Maik Schröder, ein Mitglied in Otto Steins Motorradclub, erleidet einen Unfall, bei dem er seinen Daumen und seinen Zeigefinger verliert. Die Clubvorsitzende Brigitte Mohn kühlt die abgetrennten Gliedmaßen geistesgegenwärtig, so dass sie während einer langen Operation in der Sachsenklinik wieder angenäht werden können. Brigitte und Maik sind seit einem Jahr ein Paar. Nach außen tut Brigitte so, als sei die Sache mit Maik nur eine Affäre, deren Basis gegenseitige Stärke und Unabhängigkeit sei. Durch den Unfall wird Brigitte klar, dass sie sich längst in Maik verliebt hat. Sie traut sich aber nicht, ihm dies zu gestehen, da sie befürchtet, ihn sonst zu verlieren. Sie weiß wie sehr Maik es hasst, eingeengt zu werden. Als sich herausstellt, dass die Transplantation nicht erfolgreich war und die Finger wieder amputiert werden müssen, gesteht Brigitte ihm ihre Gefühle. Aber Maik, der sich nun als Krüppel empfindet, lehnt Brigittes Gefühle schroff ab. Er will keine ‚Almosen‘ und stößt Brigitte von sich. Er flüchtet aus dem Krankenhaus und baut einen Unfall. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.04.2007 Das Erste
  • Endlich zu Hause
    Folge 347 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Endlich zu Hause (Folge 347) – © Das Erste

    Felicitas Ossur ist vor sieben Jahren vor dem angolanischen Bürgerkrieg nach Deutschland geflohen. Nach einem Reitunfall – sie ist aufgrund eines Asthma-Anfalls vom Pferd gestürzt – wird sie in die Sachsenklinik eingeliefert. Bei einem Allergietest stellt sich heraus, dass Felicitas gegen Pferdehaare allergisch ist. Eine Katastrophe: Das Mädchen hat gerade eine Ausbildung zur Pferdepflegerin begonnen. Da ihre Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland an die Bedingung einer laufenden Ausbildung geknüpft ist, würde sie diese verlieren. Eine Abschiebung nach Angola droht. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.04.2007 Das Erste
  • Übers Ziel hinaus
    Folge 348 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Übers Ziel hinaus (Folge 348) – © Das Erste

    Die Psychologin Angelika Neumann ist von Dr. Kaminski zu Untersuchungen in die Sachsenklinik bestellt worden. Ihr Interesse gilt allerdings mehr ‚ihrem Doktor‘ als ihrer Gesundheit. Kaminski blockt Angelikas Annäherungsversuche immer wieder ab. Das ändert sich jedoch, als Angelikas beste Freundin und Kollegin, Emanuela Berger, auftaucht. Ihr Erscheinen verwirrt den ansonsten zynischen Kaminski, da sie ihn an jemanden aus seinem früheren Leben erinnert. Bei Angelika wird ein Blasenkarzinom diagnostiziert. Doch Angelika lässt nicht locker, denn die Operation verläuft erfolgreich. Kaminski wendet sich daraufhin an Emanuela, damit sie bei Angelika ein schlechtes Wort für ihn einlegt. Das tut sie auch, was wiederum zu Missverständnissen zwischen den Freundinnen führt, und diese zu entzweien droht. Ohne miteinander darüber geredet zu haben, kommen Arzu und Philipp Brentano zu dem Entschluss, ihre Wohnung neu einzurichten, was zu allerlei Missverständnissen führt. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.05.2007 Das Erste
  • Zeit der Wahrheit
    Folge 349 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Zeit der Wahrheit (Folge 349) – © Das Erste

    Ella Wagner liegt seit einem Herzinfarkt vor eineinhalb Jahren im Koma. Sie wird mit einer Lungenentzündung in die Sachsenklinik eingewiesen und von Dr. Brentano und Professor Simoni untersucht. Ellas Sohn Robert hat sich mit seiner Frau Ute in der Zwischenzeit um das Familienhotel ‚Rose‘ gekümmert. Aber Ellas Rehakosten und die Umbaukosten des Hotels zwangen sie zum Verkauf und die beiden leben mittlerweile in Scheidung. Als Ella in der Sachsenklinik aus dem Koma erwacht, traut sich Robert nicht, ihr die Wahrheit über seine Ehe und das Hotel zu sagen. Er kontaktiert Ute, damit sie vorbeikommt. Er bittet sie, Ella auch die Wahrheit vorerst zu verheimlichen, um die Patientin nicht zu beunruhigen. Ute ist wütend auf Robert, weil er nicht in die Scheidung einwilligt und auch nicht einsieht, dass es zwischen ihnen vorbei ist. Trotzdem kommt sie Ella besuchen. Sie und Robert müssen das Bild des glücklichen Paares aufrechterhalten und spielen Ella etwas vor. Doch da erfährt sie durch einen Zufall, dass das Hotel verkauft wurde. Pia Heilmann ist übers Wochenende auf einem Klassentreffen. Die Aussicht, das ganze Wochenende von Charlotte bemuttert zu werden, behagt Roland gar nicht und er beschließt, mit seinen Freunden Kathrin Globisch und Martin Stein wegzufahren. Doch in einer einsamen Waldhütte kommt es zum Streit. Seit seiner Leukämieerkrankung hat Roland den Eindruck, dass Zeit zu kostbar ist, um sie mit Halbwahrheiten zu vergeuden. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.05.2007 Das Erste
  • Das zweite Leben
    Folge 350 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Das zweite Leben (Folge 350) – © Das Erste

    Die Knochenmark-Transplantation bei Dr. Heilmann steht kurz bevor. Sein Sohn Jakob soll für ihn spenden, doch er wird plötzlich krank. Fieberhaft wird nun nach einem passenden Spender gesucht. Prof. Simoni wendet sich an die globale Datenbank und selbst in der Klinik lassen sich alle testen. Die Zeit drängt, und Roland geht es immer schlechter. Sein Enkel Jonas könnte ihn retten. Obwohl ein Kind in seinem Alter normalerweise für eine Spende nicht in Betracht kommt, gehen die Ärzte das Risiko der Transplantation ein. Danach beginnt eine kritische Phase, da Rolands Immunsystem komplett am Boden ist. Und tatsächlich bekommt er starkes Fieber. Alle bangen um Roland, der mit dem Tod ringt. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.05.2007 Das Erste
  • Alter schützt vor Torheit nicht
    Folge 351 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Alter schützt vor Torheit nicht (Folge 351) – © Das Erste

    Die Knochenmark-Transplantation bei Dr. Heilmann steht kurz bevor. Sein Sohn Jakob soll für ihn spenden, doch er wird plötzlich krank und fällt als Spender aus. Fieberhaft wird nun nach einem neuen passenden Spender gesucht. Prof. Simoni wendet sich an die globale Datenbank. Doch niemand kommt in Frage. Sein Enkel Jonas könnte ihn retten. Obwohl ein Kind normalerweise für eine Spende nicht in Betracht kommt, gehen die Ärzte das Risiko der Transplantation ein. Jetzt beginnt eine kritische Phase, da Rolands Immunsystem komplett am Boden ist. Und tatsächlich bekommt er starkes Fieber. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 29.05.2007 Das Erste
  • Falscher Ehrgeiz
    Folge 352 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Falscher Ehrgeiz (Folge 352) – © Das Erste

    Reinhold Brings hat einen Kinderwunsch, darum ist er mit seinem Zeugungsproblem in Dr. Kaminskis Praxis gekommen. Reinholds Frau Marion geht mit dem Thema ‚Kinder‘ lockerer um. Sie ist Baugutachterin und liebt ihren Beruf. Dr. Kaminski hat einen anderen medizinischen Verdacht und weist ihn in die Sachsenklinik ein. Sein Verdacht bestätigt sich: Reinhold leidet an einem Hodenkarzinom. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.06.2007 Das Erste
  • Auf Distanz
    Folge 353 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Auf Distanz (Folge 353) – © Das Erste

    Roland Heilmann hat nach der Krankheitspause seinen ersten Tag in der Sachsenklinik. Nach langer Abstinenz will er sich endlich wieder in die Arbeit stürzen. Joseph Frahm liegt mit einer Platzwunde in der Klinik. Die Routine-Computertomographie hat ergeben, dass Joseph ein Hirnaneurysma hat und so schnell wie möglich operiert werden muss. Bei der Operation kommt es jedoch zu Komplikationen, Joseph Frahm fällt ins Koma. Sein Sohn Steffen hatte ihn in der Klinik besucht, obwohl ihr Verhältnis seit langem angespannt ist. Eine Aussprache brachte nicht die erhoffte Annäherung, sondern führte zum Zerwürfnis zwischen Vater und Sohn. Jetzt bereut Steffen seine Entscheidung. Er unterstellt dem operierenden Arzt Dr. Brentano einen Kunstfehler. Doch dieser kann schließlich medizinisch entlastet werden. Aber sein Entschluss steht jetzt fest: Er wird die Sachsenklinik verlassen. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.06.2007 Das Erste
  • Unwegsamkeit
    Folge 354 (45 Min.)
    Bild: Das Erste
    Unwegsamkeit (Folge 354) – © Das Erste

    Daniel Lohmann, Dr. Brentanos zukünftiger Praxispartner, wird mit einem Kreuzbandriss in die Sachsenklinik eingeliefert. Um Daniel in der Praxis vertreten zu können, gibt Brentano die Mitarbeit an einem Vortrag an den neuen Assistenzarzt David Kampe ab. In der Zwischenzeit diagnostiziert Prof. Simoni bei Daniel Multiple Sklerose. Der trägt schwer an dieser Nachricht. Er entscheidet sich schließlich, seine Praxis zu verkaufen und in Indonesien als Arzt zu arbeiten. Für Dr. Brentano bedeutet das, dass sein Plan, sich als Arzt niederzulassen, nicht in Erfüllung gehen wird. Otto Stein übernimmt die Organisation des Kindergeburtstages seiner Enkelin Marie. Er bittet Charlotte Gauss, ihm zu helfen. Charlotte hat die Idee, die Party unter dem Motto ‚Märchen‘ auszurichten. Marie fühlt sich dafür allerdings schon zu alt. In letzter Minute satteln Otto und Charlotte auf ein ‚Manga‘-Fest um. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.06.2007 Das Erste
◀ zurück
Staffel 10##### 
weiter ▶