In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 558
weiter ▶
Claire am 20.07.2014: Ich habe gehört, dass es eine neue Soap gibt, und in dieser soll der Darsteller von Dr. Niklas Arendt die Hauptrolle übernehmen. Ach, wäre das schön, dann wäre die Rolle des unerträglichen Niklas hoffentlich raus aus "In aller Freundschaft"!!! Weiß hierüber jemand vielleicht etwas Genaueres? Ich habe absolut nichts gegen den Darsteller Roy Peter Link, aber die Rolle, die er als Niklas zu verkörpern hat, ist einfach nur noch nervig. Ansonsten gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich Philipp endlich einmal gegen Niklas durchsetzt und diesen nicht mehr in seine Wohnung lässt und auch nicht mehr zulässt, dass Max ständig in dieser Art und Weise hin und her geschoben wird. In dieser Form kann das auf Dauer doch nicht gut für den kleinen Max sein. Vielleicht ist Niklas gar nicht der Vater, wer weiß? Bislang ist ja nur klar, dass Philipp es nicht ist. Aber andererseits will man nicht noch mehr Beziehungschaos von Arzu sehen, denn man freut sich über jede Folge ohne das Dreiergespann.
emmaP am 21.07.2014: Ja, es soll eine wöchentlich ausgestrahlte Vorabendserie als Ableger der Mutterserie sein, die vor allem die jüngere Generation der Belegschaft in den Vordergrund stellt. Das Setting ist Erfurt, wo Dr. Ahrendt in einer Klinik Oberarzt wird. Zunächst einmal sollen ab diesem Herbst 42 Folgen gedreht werden. Nähere Infos findest du auf der Homepage vom MDR http://www.mdr.de/in-aller-freundschaft/autogramme -und-mehr/neue-serie-die-jungen-aerzte100.html Bin auch kein Fan der Rolle "Niklas" :) Er ist mir in vieler Hinsicht einfach zu übergriffig und das schon von Beginn an. Man denke nur an die ersten Folgen mit Kathrins Mutter, die er ja schon fast "heimgesucht" hat, um den Kontakt zu erzwingen.
Alice2003 am 08.06.2014: Ich frage mich auch oft wer solche Drehbücher schreibt. Auch wenn es nur ein Film ist - etwas mehr Niveau täte der Sendung gut. Schwester Julia ist an Naivität nicht mehr zu überbieten und wie ich schon einmal anmerkte tut es mir leid, dass Schwester Yvonne durch so eine Nachfolgerin ersetzt wurde. Dr. Stein setzt ebenfalls alles daran sich die Freundschaften mit Dr. Heilmann und Frau Dr. Globisch zu zerstören. Auf Arzu möchte ich nicht mehr eingehen (nervt) aber an Philipps Stelle würde ich ihr und Dr. Ahrendt Grenzen setzen. Auf die Dauer ist dieses Dreiergespann unerträglich.
Claire am 10.06.2014: Dieser Meinung schließe ich mich absolut an. Es wäre schön, wenn wieder etwas mehr Normalität in die Serie Einzug halten würde. Die meisten Zuschauer haben einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich und wollen abends nicht ein ähnliches Theater mit Stress, Mobbing oder sonstigen Streitereien vorgesetzt bekommen. Das hat dann einfach keinen Unterhaltungswert, denn es ereignet sich in dieser Sendung fast überhaupt nichts Schönes mehr. Bitte, lasst diese Serie, die immer noch meine Lieblingsserie ist, und eigentlich in die Kategorie Unterhaltung fällt, wieder sehenswert werden.
Claire am 04.06.2014: Etwas weniger spektakuläre Folgen bei dieser eigentlich tollen Serie wären schöner, denn bei den Protagonisten spielen sich fast nur noch Dramen ab. Im klinischen Bereich wird hier leider immer öfter einiges durcheinander gebracht: Die Chirurgen behandeln neben ihren Operationen auch Patienten aus anderen Fachgebieten, wie Gynäkologie oder Kardiologie. Auch im umgekehrten Fall operiert Dr. Arendt, der doch eigentlich als Gynäkologe in der Klinik tätig ist, Patienten der Chirurgie. Da wundert es einen nicht, dass bei jeder Operation der Defi zur Wiederbelebung her muss. Etwas mehr Realität wäre hier gut! Ferner tut es mir sehr leid, dass Schwester Yvonne nicht mehr dabei ist, Sarah Tkotsch stellt hier leider keinen guten Ersatz dar, ihre Rolle wirkt zu nativ, so kann in der Realität keine examinierte Krankenschwester agieren, die wäre für eine Klinik nicht tragbar. Ebenso ist man die permanenten Krawalle zwischen dem Dreiergespann Arzu, Philipp und Niklas mittlerweile leid, man kann es nicht mehr sehen. Klar, Menschen verändern sich, aber diese negative Entwicklung von Arzu ist nicht nachzuvollziehen. An Philipps Stelle würde ich Niklas nicht in meine Wohnung lassen, denn es ist ja gar nicht erwiesen, dass er der Vater von Arzus kleinem Max ist. Der Vaterschaftstest hat lediglich ergeben, dass Philipp nicht der Vater ist, das bedeutet ja noch lange nicht, dass es nun Niklas sein muss. Da der kleine Max während der Ehe von Arzu und Philipp geboren ist, hat Niklas derzeit keinerlei Rechte an Max, die er über den juristischen Weg einklagen müsste. Beim derzeitigen Verhalten Arzus könnte ja auch ein anderer Vater infrage kommen. Hier wäre für die Drehbuchautoren vielleicht eine neue Variante zu entdecken.
unbekannt am 03.06.2014: Boah ey - wer Sarah Marquard und Martin Stein zum Freund hat, braucht keine Feinde mehr! Vor einem halben Jahr, hatte Roland Heilmann ein Angebot aus Hamburg (glaube ich) dort Klinik Chef zu werden, die Marquard wollte ihn unbedingt halten und beschloss ihn durch den (freiwilligen) Rücktritt von Prof. Simoni zu halten. Und jetzt?? Fallen Sarah und Martin dem armen Roland eiskalt in den Rücken! Da wäre Roland besser mit Sack und Pack weggezogen und hätte die neue Stelle genommen...
Claire am 05.06.2014: Ja, es ist wirklich schade, dass die Rolle von Martin Stein immer unsympathischer wird. Gerade Martin hat sich, oft im Gegensatz zu Roland, immer loyal verhalten. Freundschaften am Arbeitsplatz werden immer auf die Probe gestellt. Konkurrenzkampf am Arbeitsplatz gibt es überall, aber man fällt seinem Freund nicht in den Rücken, dann wird es künftig mit der Freundschaft zwischen Roland und Martin vorbei sein.
charlotte (geb. 1956) am 01.06.2014: zur sendung vom 27.5.: sind denn alle bekloppt??? eine examinierte krankenschwester kennt keine professionalität bei schwerkranken menschen. außerdem arbeitet sie mit einer verstauchten hand, weil es ihr 1. arbeitstag ist. der chirurg brentano schweigt dazu. die sonst umgängliche & verständnisvolle oberschwester, hat die neue schon vor arbeitsbeginn auf dem kieker, weil sie berufsanfängerin ist. ein ehemann einer dialysepatientin wirft sich 10m vom balkon..... da sind mir beziehungsdramen noch lieber wer denkt sich solche idiotischen folgen aus?
Nicole (geb. 1982) am 29.05.2014: Hallo könnte man vielleicht mal In aller Freundschaft von Folge 1 aus mal senden.
Alie2003 am 10.04.2014: Da gebe ich dittsche recht - was Arzu betrifft. Im Laufe der Jahre haben sich einige Charaktere sehr verändert, leider meist zu ihrem Nachteil. Arzu ist eine davon. Kornelia, Babys verändern sich rasant und sehen mal ganz der Mama und dann wieder dem Papa ähnlich. Außerdem ist Max ja nur im Film sein Kind, den wirklichen Vater kennt nur die Mutter…. ;-)
Claire am 06.06.2014: Dieser Meinung bin ich auch. Es ist schade, dass die Rolle der Arzu eine derart negative Entwicklung genommen hat. Früher verkörperte Arzu eine liebenswerte, tüchtige junge Krankenschwester, heute scheint sie aus irgendwelchen Gründen nur noch frustriert zu sein, spielt ständig ihren Mann Philipp gegen Niklas aus und provoziert beide Männer permanent durch ihr häufiges Auftauchen in der Klinik mit dem kleinen Max im Kinderwagen. Hier täte der Serie wirklich etwas mehr Realität gut, denn welche Frau, die 2 kleine Kinder zu versorgen hat, taucht außerhalb ihrer Arbeitszeit aus nicht nachvollziehbaren Gründen in der Klinik auf. Auch dass sie Philipp, der sich zu der Zeit um die Oberarztstelle bemüht hat, zur Elternzeit geradezu gedrängt hat, obwohl er nicht der Vater von Max ist, unterstreicht ihr seltsames Verhalten.
Britta (geb. 1969) am 27.06.2014: Da gebe ich Recht, wie kann eine Frau das machen, sie sollte Philipp unterstützen, damit er Oberarzt wird, Arzu - obwohl eine Serie - negativ geworden.!!!! Leute, die einen Arzt heiraten, wissen doch, wie es um sie steht und was diese leisten!!!!!!!! Mit den Arztserien gebe ich auch Recht, im OP-Saal geht das Telefon, sterilisiert geht man dran, geht sogar wieder raus, ohne sich total erneut umzuziehen, klar, dass Deutschland "Keime" züchtet!!!!!!! Die neue K'kenschwester - entschuldigung - Fehl am Platz!!!!! Der Urologe-Arzt spielt gut! Pia geht einem des öfteren auch auf dem Geist! Holt einfach Ivonn wieder
dittsche (geb. 1956) am 09.04.2014: Habe gestern die neue Folge gesehen und wieder einmal festgestellt dass Arzu ein richtig dummes Goer ist. Philip sollte einen Schlußstrich ziehen und sich etwas besseres zulegen. Dann sollte Roland mal wieder die" ach so liebe und verständnisvolle" Pia betrügen. Die ist ja nur noch nervig mit ihrer Fürsorge und ihrem Helfersyndrom
Alice2003 am 08.04.2014: Ich glaube, dass sich irgendwann herausstellen wird, dass Niklas doch nicht der Vater von Max ist, sondern die DNA-Proben vertauscht wurden. Das würde ich mir sehr wünschen. Dr. Ahnend ist einfach nur unsympathisch, arrogant und anmaßend - nicht mein Typ! Das Schwester Yvonne gehen musste finde ich nicht in Ordnung. Sie gehört zur Sendung auch wenn ihre Art und ihr Verhalten nicht zu ihrem Alter gepasst haben. Da gab es immer eine Diskrepanz, bzw. zu viel Naivität in ihrer Rolle. Trotzdem mochte ich sie ganz gut leiden - ganz im Gegenteil zu Hans-Peter…. der ist einfach nur lächerlich. Was der sich in Gegenwart der Ärzte heraus nimmt ist dreist. Im "realen" Leben hätte er sich dafür schon längst Abmahnungen und letztendlich die Kündigung eingefangen. Das Elena geht tut mir nicht wirklich leid. Ich mochte sie noch nie gut leiden. Sie wirkte immer sehr künstlich. Der Inhalt ihrer Rolle ist einfach lächerlich, als ob sich so eine gestandene Ärztin verhält! Und dann dieses unmögliche, verzogene Kind. Wer denkt sich denn so etwas Lächerliches aus?
KorneliaM (geb. 1984) am 09.04.2014: Ich glaube das nicht, dafür sieht Max Niklas zu ähnlich.
Maria (geb. 1969) am 27.05.2014: Haben uns die Sendung mit Frau Tkotsch angeschaut, - natürlich benötigt man eine Anlaufzeit, jedoch ohne ungerecht zu sein, sie, passt einfach nicht in die Sendung! Jeder hat seine Meinung ohne einen zu verletzen, jedoch ehrlich, sie, ist nicht die Person!!! Ferner teilt die Presse mit, sie sei ein Star und hübsch, auch das müssen wir verneinen!!! Das Interesse an dieser Sendung ist eigentlich vorbei! Auch gebe ich Alice recht, dass der Test vertauscht ist, wäre gut, trotzdem muss Arzu sich ändern
Maria (geb. 1969) am 28.05.2014: Auch wir würden uns freuen, dass der Test evtl. verwechselt wurde, Ferner teilen wir mit, dass Frau Tkotsch wirklich nicht in die Sendung passt, das sagt ja auch die Umfrage !! Eher würde zu diesem Posten Denise Ziech - (wie man sie schreibt, keine Ahnung), sie spielte mal eine Ärztin, sie hat Dr. Simoni das Leben gerettet! Es soll keine Anmaßung sein, sie spielte in Gute Zeiten mit, da passt sie rein, jedoch bitte entschuldigen Sie - es soll keine Beleidigung sein, ist nur unsere Meinung!! Es fehlt an Ausstrahlung!!! Danke
Claire am 07.06.2014: Ich bin auch der Meinung von Alice, dass Dr. Ahrendt sehr unsympathisch und arrogant erscheint. Sein Verhalten Philipp gegenüber, der ihm nichts getan hat, außer, dass er Arzus Ehemann ist und für ihn dadurch ein Feindbild bedeutet, ist anmaßend. Auch die Art und Weise wie Niklas fast schon penetrant um Arzu buhlt, lässt ihn in einem sehr schlechten Licht dastehen. Hoffentlich ist sein "Gastspiel" in der Klinik bald zu Ende. Im Übrigen wäre es schön, wenn Yvonne wiederkäme.
unbekannt am 04.04.2014: arzu un phillp das traumpar
lottchen (geb. 1956) am 08.04.2014: ja! schickt den unangehmen Dr. brentano in die wüse
Erika (geb. 1969) am 09.04.2014: Ich glaube, ich sehe nicht richtig, was Du schreibst, wieso Philipp in die Wüste? Eher umgekehrt, oder ????? Dr. Arend soll gehen!! Arzu hat schon wieder total Ostern wieder versagt mit ihren Äußerungen! Philipp muss durchgreifen!! Der 1. Kommentar ist nicht schlecht, (ein Traum, die Diagnose ist verwechselt worden, und Max ist Philipps Sohn!!) Gut gedacht!. Arzu soll froh sein, so einen Mann zu haben, - jedoch mal ehrlich, alles ist eine Schau - jedoch im wahren Leben geht es noch schlimmer zu!! Sie soll einfach reif werden! Sie geht des öfteren fremd und stellt Ansprüche! welches Niveau ist das denn?? Danke
elis (geb. 1943) am 16.04.2014: Wer schreibt Philipp soll in die Wüste gehen, der ist ein richtiger Niklas-Fan. Da bin ich anderer Meinung,Niklas gehört dort hin! Arzu nervt wie ein Teenager, Philipp könnte ihr endlich mal saures geben(oder er liebt sie wirklich so,das er alles verzeiht) er ist ein guter Kerl sonst hätte er sich scgon vertschüst
Ute 1948 am 14.05.2014: Ich finde auch dass Brentano ein steifer Finsterling ist
◀ zurück
Kommentare 1–10 von 558
weiter ▶