In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 651
weiter ▶
Monika (geb. 1958) am 20.11.2014: Bambi und Roy, wie oft wird der denn gezeigt. Na also bitte, wegen dem habt ihr nicht den Bambi bekommen. Wohl eher, trotz Roy Peter Link. Enttäuschend, dass die wirklich guten Schauspieler wie Koch und Co. kaum in Szene gesestzt werden. Wenn das so weiter geht, dann tschüss.
Paul am 19.11.2014: Ich finde es sollten 3 Personen aus der Serie ganz aussteigen: der "Stalker" Dr. Arend, Arzu wegen Dummheit und der Autor, weil ihm nichts Vernünftiges mehr einfällt, und uns nur noch unlogischen Mist vorsetzt. Der Mist geht mit Stein, Elena und Antonia weiter. Lasst Arzu sterben und beide Männer haben jeweils einen Sohn. ...... Oder Max wäre doch von Philipp - Verarsche pur! Juhu
Gabriele am 19.11.2014: Ich finde, dass das Potential von der Rolle Philipp und vom Schauspieler T. Koch nicht ausgenutzt wird. Warum hat er keinen ebenbürtigen Freund? Auf einmal nicht mehr mit Elena als Freundin zu sehen. Jetzt wo es Elena so schlecht ging. Wo war Philipp? Beruflich tut sich bei ihm auch nichts. Muss sich immer nur mit seiner oberflächlichen Ehefrau umstreiten. Die Fans von T. Koch und P. Brentano werden überhaupt nicht bedient. Der einzige Erwachsene in der Dreiecksgeschichte war Brentano. Ein Brentano mit den Kindern kommt total realistisch rüber. Seine gespielten Selbstzweifel toll und nachvollziehbar. Aber zwischen ihm und Arzu läuft doch eigentlich nichts mehr. Ab und zu so ein übertriebenes Getue, im nächsten Moment schmachtet sie wieder Niklas an. Furchtbares Frauenbild. Wenn es um Arzu geht, schaue ich mir die Serie nicht gerne an. Werde in Zukunft abschalten. Besonders, wenn Sie in Erfurt sein wird. Brauche ich nicht.
Lilli am 21.11.2014: Diesen Ausführungen schließe ich mich voll und ganz an
elis am 21.11.2014: Das hab ich mir auch schon oft gedacht, warum wurde die Freundschaft zwischen Brentano und Elena nicht besser verarbeitet? Wer die früheren Folgen gesehen hat wird mich verstehen, z.B. Brentano wohnt kurz bei Elena (Rausschmiss v. Arzu),Schwangerschaftsübungen,Tröstung als Christoph Elena verließ,oder umgekehrt wenn er Probleme mit Arzu hatte usw.! Jetzt wo Elena zurück kam, kein Händedruck kein Gespräch,Ich finde die Autoren gefüllos, man hätte da mehr daraus machen können.
Susi am 19.11.2014: Seit Monaten nun schon die Ankündigung einer Serie "iaf - die jungen Ärzte". Offensichtlich musste dies schnell passieren, damit die Quoten nicht noch weiter runter gingen. Die Zuschauer mussten beruhigt werden, da sich so viele über Ahrend aufregten. Wie viele nun wirklich für welche Serie abstimmten bleibt unbekannt ? lächerlich. Irgendwie musste iaf gerettet werden. Ob die Strategie aufgeht, wird man sehen. Viel erfährt man ja eigentlich nicht über die neue und die alte Serie. Ständig wird das gleiche geschrieben. Langweilig.
Marie am 19.11.2014: Wenn man bedenkt, dass "in aller freundschaft" eher die Zuschauer über 30 und älter bindet, glaube ich, dass der Roy Link aus der Serie raus musste, sonst schalten noch mehr aus. Eine neue Serie auf die pubertierenden Mädels zu beschränken wird fehlschlagen. Die Folgen mit der jungen Krankenschwester Julia und dem angeblichen Frauenarzt Ahrend waren unglaublich schlecht. Diese Drehbuchautoren und der Regisseur sollten mal lieber nicht in der Pubertätsschiene arbeiten, davon haben die keine Ahnung.
Abu Ammar am 18.11.2014: Was für ein Hype um die ganzen Arzt-Serien. Dieser ganze Klamauk hat ja sowieso nichts mit der Realität zu tun. Egal wo man hin switcht über all nur diese Friedefreudeeierkuchen Serien. ich kanns echt nicht mehr sehn
Elena am 19.11.2014: Einerseits hast du - Abu Ammar - Recht, andererseits aber auch nicht Recht. Wer will denn die Realität sehen? Schicksale will man erleben und mitfühlen. Wenn aber so seichte Typen wie ein Ahrend vorkommen, will man auch das nicht mehr sehen.
Lilli am 21.11.2014: In aller Freundschaft in meiner Meinung nach eine schöne Unterhaltungsserie, vielleicht nicht immer realistisch, polarisiert manchmal ein Stück weit, aber als Friede-Freude-Eierkuchen-Serie kann man sie wirklich nicht bezeichnen, da gibt es anderen Klamauk! Außerdem werden im Fernsehprogramm nicht nur Arztserien angeboten, zumindest ist das in meinem Fernsehprogramm der Fall.. So wurde beispielsweise am Mittwoch im Abendprogramm der ARD der Film: „Das Ende der Geduld“ gezeigt, in dem Martina Gedeck die Jugendrichterin Kirsten Heisig gespielt hat. Das war ein Film, der unter die Haut ging und hatte mit Friede-Freude-Eierkuchen absolut nichts zu tun! Auch gibt es viele gute Informationssendungen, wie Monitor oder Report, um hier zwei zu nennen. Es ist daher wirklich kein Zuschauer dazu verdammt, sich Serien anzusehen, die ihm nicht gefallen.
Petra am 17.11.2014: Roy Link zu Vorabendsendungen: (gekürzt) "Das ist so viel Scheiß, dass können wir auch". Stimmt, auf dem gleichen Niveau. Da braucht er sich noch nicht einmal anstrengen. Schade um die tolle Mutterserie. Hoffentlich übersteht sie so viel Mist und Unfähigkeit.
Elvira am 15.11.2014: Gratulation zum Publikums-Bambi! Allerdings würde ich gerne wissen, wie viele für die Serie, bzw. für die anderen gevotet haben. RPL übertreibt natürlich in einem Interview, angeblich 7 Mio Zuschauer - Quatsch! Überhaupt, wo waren die Schauspielerinnen, die die Sendung groß gemacht haben? Wegen RPL hätte ich nicht angerufen.
Suse (geb. 1962) am 15.11.2014: Stimmt, elis, volle Zustimmung! Hoffentlich merken die Macher mal was.
elis am 15.11.2014: Ich gratuliere auch herzlich zum Bambi , leider sahen wir die Damen nicht die von Anfang dabei waren, sowie sie zum Erfolg beigetragen haben. Bin neugierig wie es weiter geht ohne RPL! Eigendlich gefallen mir die alten Folgen besser als die Neuen
#1061027 (geb. 1947) am 14.11.2014: Auch ich konnte mich nicht entscheiden, für den BAMBI anzurufen Besonders das letzte Jahr, enttäuschend. Hat man mal eine Folge verpasst, man ist nicht mehr traurig. Elena`s Abgang einfach enttäuschend. Profilierte Darsteller „lässt man gehen“. Sicherlich, Veränderungen sind unausbleiblich. Nur: Hat man hier die richtige Wahl getroffen? Cheryl Shepard, ein derber Verlust, sie war das prickelnde Etwas. Das Philipp bei Arzu bleibt – kaum lebensnah. Welcher Mann lässt sich von einem solchen Schönling wie Ahrend zum Hampelmann machen. Jutta Kammann und Uta Schorn - nun, okay, das Rentenalter ist da, Ende des Berufslebens- dennoch auch sehr schade. Arzu wäre als Nachfolgerin der Oberschwester: keine gute Lösung, sie ist zu gefühlvoll. Hier gehört ein echter "Drachen" her. Hoffentlich büßt man aus Effektivitätsgründen keine Zuschauer ein. Maren Gilzer, nun okay- nun aber die Neue: das Letzte vom Letzten. Ein echter Renner ist Kaminski, leider zu klein die Auftritte, hier ließe sich weitaus mehr machen. Warum für Martin Stein die Neue, absolut unscheinbar und zu flach. Die Krönung, als Ahrend in die Manege trat. Hat die Serie eine solch flache und playboyhafte Rolle nötig? Die Serien mit Globisch`s Mutter absolut im Trend der Zeit, nur gebt endlich Ruhe mit den dauernden Liebschaften. Das Highlight unbestritten: die Marquardt. Man darf also gespannt sein. Hoffentlich hat sich Frau Brandt den Werdegang gut durchdacht, denn Zuschauer sind kritisch und ganz schnell ist ein Bambi vergessen.
Panikmacher am 14.11.2014: Zur Folge 665: Und wieder, eine Folge ohne Ahrend (RPL) ist eine gut Folge. Weiter so! Gratulation zum Bambi.
◀ zurück
Kommentare 1–10 von 651
weiter ▶