In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 656
weiter ▶
Olafinchen am 27.11.2014: Interessant ist ja, dass Roy P. Link wieder solo ist. Wenn man mal recherchiert, dann findet man durchaus Hinweise das der Typ ... na, ihr wisst schon. Ich muss schon lachen, wenn ich all die pubertierenden alten Damen im Forum und FB sabbernd den Link anhimmeln sehe. Ich schmeiß mich weg, ha ha
Hans-Peter am 27.11.2014: Schön, fas die alte Belegschaft. Und kein überheblicher Dr. Ahrent und kein nuschelnder Roy Peter Link. Ja so habt ihr den Bambi verdient.Macht endlich weitere solche tollen Geschichten um Ritter und Brentano. Dann noch Heilmanns und die Kinder und es ist wieder die tolle Serie wie früher.
Müller am 26.11.2014: Siehste! Ohne Dr. Ahrend läuft es doch wieder: 6,06 Mio Zuschauer schauen wieder iaf. Weiter so
Inge am 28.11.2014: und wie es läuft. SUPER ! In einem gewissen Forum wird ja schwer Werbung um den LINK gemacht. Offensichtlich von den Machern unterstützt, sondern hätten die nie die Bildrechte und die Bilder vor Ort. Aber ganz schön schräg, was die alles behaupten. Arzu Bazmann und der LInk sind niemals zusammen. Arzu ist mit einem Philipp zusammen. Und T. Koch hält seine Familie (Frau und Kinder) völlig raus, aus guten Grund, wenn man solche notgeilen Weibern ... man oh man, geht mal zum Arzt
Elvira am 25.11.2014: Na prima, mal wieder Arzu und Philipp in Folge 666. Ohne Ahrend - Gott sei Dank. Und Ivonn !! Brennerchen, ganz süß. Marquart wie immer, ein liebenswerter Drachen. Ingrid und Gernot, sehr menschlich.
Elke am 27.11.2014: Hoffentlich ist dieser blöde Typ und dieser Schauspieler mit dem Einheitsgesichtsausdruck endlich weg. Die zwei letzten Jahre waren echt doof. Völlig schwachsinnige Geschichte um Arzu und diesem "Super-Arzt" Ahrent. Hoffentlich ist dieser Kindergartenkram bald vorbei. Das war echt eine Zumutung. Julia kann gerne mit nach Erfurt gehen. Folgen mit dem schau ich nicht mehr.
Petra 905 am 22.11.2014: Spoiler: Ich denke auch, dass die Macher auf das falsche Pferd setzen. Die Position in Erfurt, in der mehrere Assistenzärzte geführt und ausgebildet werden, würde ein Dr. P. Brentano besser ausfüllen. Zumindest würde man es ihm abnehmen. Der Dr. Ahrend ist doch zu viel mit sich beschäftigt, völlig unreif, da ballt sich doch jedem die Faust in der Tasche. Schade um diese Entwicklung. Die sollten mal lieber was über die Mutterserie erzählen, damit wieder Lust auf die Serie entsteht. Dass alles oder vieles anders wird, dass einige wichtige Rollen entfernt werden und das angebliche Traumpaar Ritter/Brentano doch keins ist, macht nun wirklich keine Lust. Wer kommt neu? Gibt es für Brentano keine Herausforderungen im Job? Keine Geschichten mit der Familie? Außer, dass seine Ehefrau Max seinem leiblichen Vater bringen darf. So ein Quatsch ! Was wird aus Kaminski, aus Hans-Peter ?? Bitte mal eine tolle Frau als Schwester. Bitte mal einen schwulen Arzt, eine Lesbe als Ärztin, einen tatsächlich alleinerziehenden Vater (der Ahrend ist ja nur Vater, wenn es ihm passt und er Zeit hat).
Monika (geb. 1958) am 20.11.2014: Bambi und Roy, wie oft wird der denn gezeigt. Na also bitte, wegen dem habt ihr nicht den Bambi bekommen. Wohl eher, trotz Roy Peter Link. Enttäuschend, dass die wirklich guten Schauspieler wie Koch und Co. kaum in Szene gesestzt werden. Wenn das so weiter geht, dann tschüss.
Paul am 19.11.2014: Ich finde es sollten 3 Personen aus der Serie ganz aussteigen: der "Stalker" Dr. Arend, Arzu wegen Dummheit und der Autor, weil ihm nichts Vernünftiges mehr einfällt, und uns nur noch unlogischen Mist vorsetzt. Der Mist geht mit Stein, Elena und Antonia weiter. Lasst Arzu sterben und beide Männer haben jeweils einen Sohn. ...... Oder Max wäre doch von Philipp - Verarsche pur! Juhu
elis am 23.11.2014: Also da bin ich nicht Deiner Meinung, sterben möchte ich niemanden lassen, man kann die Figuren auch mal in die Wüste oder sonstwo hin schicken. Man kommt dann einmal darauf , man könnte sie wieder gebrauchen und weiter geht die Geschichte siehe Elena
Gabriele am 19.11.2014: Ich finde, dass das Potential von der Rolle Philipp und vom Schauspieler T. Koch nicht ausgenutzt wird. Warum hat er keinen ebenbürtigen Freund? Auf einmal nicht mehr mit Elena als Freundin zu sehen. Jetzt wo es Elena so schlecht ging. Wo war Philipp? Beruflich tut sich bei ihm auch nichts. Muss sich immer nur mit seiner oberflächlichen Ehefrau umstreiten. Die Fans von T. Koch und P. Brentano werden überhaupt nicht bedient. Der einzige Erwachsene in der Dreiecksgeschichte war Brentano. Ein Brentano mit den Kindern kommt total realistisch rüber. Seine gespielten Selbstzweifel toll und nachvollziehbar. Aber zwischen ihm und Arzu läuft doch eigentlich nichts mehr. Ab und zu so ein übertriebenes Getue, im nächsten Moment schmachtet sie wieder Niklas an. Furchtbares Frauenbild. Wenn es um Arzu geht, schaue ich mir die Serie nicht gerne an. Werde in Zukunft abschalten. Besonders, wenn Sie in Erfurt sein wird. Brauche ich nicht.
Lilli am 21.11.2014: Diesen Ausführungen schließe ich mich voll und ganz an
elis am 21.11.2014: Das hab ich mir auch schon oft gedacht, warum wurde die Freundschaft zwischen Brentano und Elena nicht besser verarbeitet? Wer die früheren Folgen gesehen hat wird mich verstehen, z.B. Brentano wohnt kurz bei Elena (Rausschmiss v. Arzu),Schwangerschaftsübungen,Tröstung als Christoph Elena verließ,oder umgekehrt wenn er Probleme mit Arzu hatte usw.! Jetzt wo Elena zurück kam, kein Händedruck kein Gespräch,Ich finde die Autoren gefüllos, man hätte da mehr daraus machen können.
Müller am 23.11.2014: ja genau, so ist es. Endlich mehr von einem reifen Brentano
Susi am 19.11.2014: Seit Monaten nun schon die Ankündigung einer Serie "iaf - die jungen Ärzte". Offensichtlich musste dies schnell passieren, damit die Quoten nicht noch weiter runter gingen. Die Zuschauer mussten beruhigt werden, da sich so viele über Ahrend aufregten. Wie viele nun wirklich für welche Serie abstimmten bleibt unbekannt ? lächerlich. Irgendwie musste iaf gerettet werden. Ob die Strategie aufgeht, wird man sehen. Viel erfährt man ja eigentlich nicht über die neue und die alte Serie. Ständig wird das gleiche geschrieben. Langweilig.
Marie am 19.11.2014: Wenn man bedenkt, dass "in aller freundschaft" eher die Zuschauer über 30 und älter bindet, glaube ich, dass der Roy Link aus der Serie raus musste, sonst schalten noch mehr aus. Eine neue Serie auf die pubertierenden Mädels zu beschränken wird fehlschlagen. Die Folgen mit der jungen Krankenschwester Julia und dem angeblichen Frauenarzt Ahrend waren unglaublich schlecht. Diese Drehbuchautoren und der Regisseur sollten mal lieber nicht in der Pubertätsschiene arbeiten, davon haben die keine Ahnung.
Müller am 23.11.2014: Volltreffer, Marie. Ich hoffe, die Macher lesen deinen Kommentar
◀ zurück
Kommentare 1–10 von 656
weiter ▶