In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

  • Folge 734 (45 Min.)
    Bild: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Wernicke
    Simon Haas (Tom Mikulla, re.) hat sich den OP-Bericht seines Sohnes Kris (Jascha Rust, li.) aushändigen lassen. Die Brandwunde an seiner Schulter will einfach nicht heilen und es droht nun tatsächlich ein bleibender Schaden. Simon will einen Anwalt einschalten, da er an der Behandlung durch Dr. Philipp Brentano große Zweifel hat. – © MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Wernicke

    In der Sachsenklinik treffen die übergewichtige Familienmutter Bianca Seyfried und die Moderatorin Karolina Demarin aufeinander. Bianca fühlt sich angesichts der scheinbar makellosen Zimmernachbarin noch minderwertiger als sonst. Sie hat einen Bandscheibenvorfall und die konservative Therapie ist ausgereizt, eine OP kommt in ihrem Fall nicht infrage. Die einzige Lösung wäre es, die Belastung für Biancas Rücken zu minimieren. Bianca freut sich über den Nebeneffekt der geplanten Fettabsaugung, doch dann fällt Dr. Heilmann und Dr. Kaminski auf, dass ihre Blutwerte nicht in Ordnung sind. Bianca könnte Krebs haben. Ihren Frust lässt Bianca zunächst an Karolina aus. Erst dann begreift Bianca, dass die schlanke Schönheit und sie einiges gemeinsam haben. Kris’ Schmerzen werden immer schlimmer, seine Brandwunde will einfach nicht heilen. Alarmiert schaltet Kris’ Vater einen Anwalt ein. Kris ringt sich durch, die Klage wegen eines Behandlungsfehlers tatsächlich auf den Weg zu bringen. Er ahnt nicht, was für Konsequenzen das für Dr. Brentano hat. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.07.2016 Das Erste
    Das Erste
    Di 05.07.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 09.07.
    11:15 Uhr
    rbb
    So 10.07.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 10.07.
    18:05 Uhr
  • Folge 735 (45 Min.)
    Bild: MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Wernicke
    Kris Haas (Jascha Rust, re.) hat sich in den schweren Stunden vor seiner OP von seinen Eltern Unterstützung gewünscht. Doch sowohl sein Vater Simon (Tom Mikulla, mi.) als auch seine Mutter Sylvia (Nina Weniger, li.) machen ihm Vorhaltungen, dass er ausgerechnet in die Klinik geht, gegen die sie wegen eines Behandlungsfehlers gerade klagen. – © MDR/Saxonia Media Filmproduktion/Wernicke

    Durch die Kunstfehlerklage von Kris Haas sind die Zukunftspläne von Philipp Brentano und Arzu plötzlich Schall und Rauch. Brentano hat bereits gekündigt, um mit seiner Familie nach Norwegen auszuwandern. An Philipps letztem Arbeitstag in der Sachsenklinik taucht ausgerechnet Kris mit Schmerzen und Fieber in der Notaufnahme auf. Philipp stellt eine beginnende Blutvergiftung fest und muss Kris klarmachen, dass sein Arm nach der Wundheilung sehr wahrscheinlich nicht mehr voll funktionsfähig sein wird. Da es sein letzter Dienst ist, muss Philipp den Patienten an Roland Heilmann übergeben. Kris fleht den Klinikleiter an, alles für ihn zu tun. Doch Roland bestätigt Philipps Prognose. Als sich Kris’ Zustand weiter verschlechtert, droht tatsächlich die Amputation seines Arms. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.07.2016 Das Erste
    Das Erste
    Di 12.07.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 16.07.
    11:30 Uhr
    rbb
    So 17.07.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 17.07.
    18:05 Uhr