In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

  • Folge 673 (45 Min.)
    Bild: MDR/Wernicke
    ARD/MDR IN ALLER FREUNDSCHAFT FOLGE 673, "Fehlurteil", am Dienstag (27.01.15) um 21:00 Uhr im ERSTEN.
Jan Orth (Helmut Zierl, re.) will die Sachsenklinik verlassen. Auf wackeligen Beinen schleppt er sich zum Ausgang, wo er von Dr. Rolf Kaminski (Udo Schenk, li.) panisch aufgehalten wird. Kaminski hält ihn fest. Er weiß, Jan riskiert sein Leben, wenn er die Klinik jetzt verlässt. Doch als dieser erneut eine provozierende Anspielung auf Kaminskis Frau macht, dreht er durch. Kaminski schleudert Jan gegen die Wand, woraufhin dieser bewusstlos wird. Erschrocken entdeckt Kaminski Blut - nein, das hat er nicht gewollt. – © MDR/Wernicke

    Jan Orth wird nach einem Kreislaufzusammenbruch in die Sachsenklinik eingeliefert. Als Elena Eichhorn Kaminski zu Rate ziehen möchte, lehnt Orth rigoros ab. Er macht seinen ehemals engen Freund Kaminski für das Ende seiner akademischen Karriere und seinen daraus resultierenden sozialen Abstieg verantwortlich. Inzwischen ist Orth alkoholabhängig und kann sich keine Krankenversicherung leisten. Kaminski weist jede Schuld von sich. Jan Orth sei gescheitert, weil Teile seiner Habilitationsschrift Plagiate waren. Trotz allem ist Kaminski bereit, für Orths Behandlungskosten aufzukommen. Doch Jan Orth lehnt dies ab. Elena Eichhorn bemüht sich, zwischen den beiden zu vermitteln. Mittlerweile wurde bei Orth eine Fuchsbandwurminfektion diagnostiziert, die unbehandelt zum Tod führen kann. Jonas Heilmann ist heimlich in seine Mitschülerin Celina Sander verknallt. Abgesehen von pubertärer Scham und Peinlichkeit, gibt es noch ein anderes Problem: Celina ist mit Jonas’ bestem Freund Bastian Marquardt zusammen. Als Jonas von Celina zu einer Geburtstagsparty eingeladen wird, bekommt er Muffensausen und sucht nach einem Weg, sich davor zu drücken. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.01.2015 Das Erste
    Das Erste
    Di 27.01.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 31.01.
    08:20 Uhr
    rbb
    So 01.02.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 01.02.
    18:05 Uhr
  • Folge 674 (45 Min.)

    Burkhard Klein hat zurzeit kaum anderes im Sinn, als sich für die Europameisterschaften im Schwimmen zu qualifizieren. Da erreicht ihn die Nachricht, dass seine hochschwangere Frau Isabel einen Fahrradunfall hatte. Nur widerwillig unterbricht er sein Training und fährt in die Sachsenklinik. Wenn Isabel nicht schnellstmöglich operiert wird, droht ihr eine Querschnittslähmung, da mehrere Wirbelkörper gebrochen sind. Deshalb müssen Dr. Niklas Ahrend und Dr. Roland Heilmann das Baby vorzeitig per Kaiserschnitt auf die Welt holen. Dabei erleidet Isabel eine lebensbedrohliche Blutung und kann nur mit großer Mühe gerettet werden. Die wichtige Operation an der Wirbelsäule wird unter diesen Umständen unmöglich. Burkhard sieht dadurch seine Teilnahme an der EM-Qualifizierung gefährdet und vergisst darüber fast Frau und Baby. Klinikchefin Sarah Marquardt plant Einsparungen in der Anästhesieabteilung. Alexander Weber versucht, darüber wieder in Kontakt mit Kathrin Globisch zu kommen. Er liebt sie immer noch und will ihr zeigen, dass er jetzt mit offenen Karten spielt. Ohne Sarahs Wissen weiht er Kathrin in die Pläne um die Anästhesie ein. Kathrin misstraut ihm. Es kommt zu einem heftigen Streit, der jedoch mit einem leidenschaftlichen Kuss endet. Auch Roland erfährt von Sarahs Plänen und hofft, dass Kathrin ihn gegen Sarah Marquardt und Alexander Weber unterstützt. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 03.02.2015 Das Erste
    Das Erste
    Di 03.02.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 07.02.
    08:30 Uhr
    rbb
    So 08.02.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 08.02.
    18:05 Uhr
  • Folge 675 (45 Min.)

    Holzbildhauer Noah Horner plant heimlich, die Tischlerei seiner Mutter zu verkaufen, die ihm formal auch schon gehört. Seine Mutter Regina hofft jedoch, dass er das Familienunternehmen weiter führt und seine prekäre Künstlerexistenz in Berlin aufgibt. Als Regina Horner zufällig mitbekommt, was ihr Sohn vorhat, verletzt sie sich vor Aufregung mit der Kreissäge an der Hand und muss in der Sachsenklinik operiert werden. Arzus liberaler Führungsstil wird nicht von allen Mitarbeitern im Schwesternzimmer geschätzt. Bisher funktionierende Abläufe und die Ordnung leiden, so dass sich eine Patientin Schmerzmittel erschleichen kann, die diese fast das Leben kosten. Clemens Manthey tritt seine Stelle als Sarah Marquardts Assistent an. Schnell kommt es zu Reibereien zwischen den beiden. Während Sarah einen Sekretär will, sieht sich Clemens als Assistent und glaubt sich zu Managementaufgaben berufen. Da Clemens sich auch dementsprechend kleidet und verhält, vermutet Sarah auf lange Sicht einen Konkurrenten in ihm. Sie reagiert prompt und kündigt Clemens bei der ersten sich bietenden Gelegenheit. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.02.2015 Das Erste
    Das Erste
    Di 10.02.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 14.02.
    08:30 Uhr
    rbb
    So 15.02.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 15.02.
    18:07 Uhr
  • Folge 676

    Die Arztserie erzählt vom Berufs- und Privatleben der Belegschaft des fiktiven Krankenhauses Sachsenklinik in Leipzig. Zwischen Notaufnahme, Intensivstation, Ärztezimmer und Cafeteria bewältigen Ärzte, Krankenschwestern, Krankenpfleger und Patienten sowohl große als auch kleine Herausforderungen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.02.2015 Das Erste
    Das Erste
    Di 17.02.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 21.02.
    08:25 Uhr
    rbb
    So 22.02.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 22.02.
    18:05 Uhr
  • Folge 677

    Carla und Matthias Danzer wollen gerade im frisch bezogenen Haus den sechsten Geburtstag ihrer Tochter Lotta feiern, als Carla die Treppe hinunter stürzt. Mit einem gebrochenen Bein, einer Hüftprellung und einer leichten Kopfverletzung wird sie in die Sachsenklinik eingeliefert. Schnell wird deutlich, dass Carla ein positiver und lebensfroher Mensch ist, im Gegensatz zu ihrem pessimistischen Mann Matthias. Doch dieses Mal scheint er richtig zu liegen: Bei einem Routine-CT wird in Carlas Kopf zufällig ein Aneurysma entdeckt, welches jederzeit platzen könnte. Das Aneurysma ist nach Dr. Brentanos Meinung inoperabel. Zu groß sei das Risiko, dass die Patientin bei der OP sterben oder schwere Behinderungen erleiden könnte. Dr. Lea Peters, die neue Ärztin in der Neurochirurgie, sieht das anders. Dr. Roland Heilmann fällt aus allen Wolken, als sich morgens Dr. Lea Peters, die neue Hirnchirurgin der Sachsenklinik, vorstellt. Er macht Sarah gegenüber seinen Unmut deutlich, ohne sein Wissen eine neue Ärztin eingestellt zu haben. Entsprechend ablehnend verhält er sich gegenüber der neuen Kollegin. Auch Brentano traut seinen Augen nicht, als er Lea in der Klinik über den Weg läuft. Er kennt sie aus Studienzeiten und hält sie für eine ehrgeizige und skrupellose Karrieristin. Als Lea ihn in der Ärztekonferenz dann auch noch bei seinem aktuellen Fall vorführt und seine Kompetenz infrage stellt, ahnt er, dass ihm eine schwierige Zeit an der Sachsenklinik bevorsteht. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.02.2015 Das Erste
    Das Erste
    Di 24.02.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 28.02.
    08:25 Uhr
    rbb
    So 01.03.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 01.03.
    18:05 Uhr