In aller Freundschaft

In aller Freundschaft

  • Folge 656 (45 Min.)
    Bild: MDR/Wernicke
    ARD/MDR IN ALLER FREUNDSCHAFT FOLGE 656, "Außer Kontrolle", am Dienstag (02.09.14) um 21:00 Uhr im ERSTEN.
Seit seiner Scheidung von Sandra Lenzen (Catherine Bode) lebt ihre gemeinsame Tochter bei Clemens Scholze (Nils Nelleßen). Und das soll auch so bleiben, wie es seine chronische Leukämie zulässt. Doch Sandra will Maja in ihrer Nähe einschulen. – © MDR/Wernicke

    Clemens Scholze leidet an einer chronischen Leukämieform. Da diese Krankheit sehr langsam voranschreitet und über Jahre ein relativ normales Leben ermöglicht, ist Clemens nicht sonderlich beunruhigt. Seit seiner Scheidung lebt seine sechsjährige Tochter Maja bei ihm. Als seine Ex-Frau Sandra ihn in der Klinik besucht, erfährt er, dass diese von ihrem neuen Freund Tobias schwanger ist. Die beiden wollen heiraten und Maja auf einer Schule in ihrer Nähe anmelden. Clemens befürchtet, dass Sandra und Tobias ihm seine Tochter Maja wegnehmen wollen. Roland Heilmann muss Clemens mitteilen, dass sich sein Zustand sehr verschlechtert hat und ihm nur noch wenig Zeit bleibt. Clemens klammert sich an einen neuen Therapieversuch und verspricht seiner Tochter, immer für sie da zu sein. Niklas Ahrend bittet Philipp Brentano darum, mit seinem Sohn Max einen Ausflug in den Wildpark machen zu können. Da Arzu und Philipp ebenfalls frei haben, vertröstet ihn Philipp. Tatsächlich klaut er Niklas’ Idee und überrascht Arzu mit einem Familienausflug. Durch Zufall bekommt Niklas davon Wind und schlägt der unwissenden Kathrin Globisch vor, mit deren Tochter Hanna die Tierkinder im Wildpark zu besuchen. Als Philipp und Niklas sich dort über den Weg laufen, kommt es zur Konfrontation. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.09.2014 Das Erste
    Das Erste
    heute
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 06.09.
    08:10 Uhr
    rbb
    So 21.09.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 21.09.
    18:05 Uhr
  • Folge 657 (45 Min.)
    Bild: MDR/Wernicke
    ARD/MDR IN ALLER FREUNDSCHAFT FOLGE 657, "„Feuer und Flamme“", am Dienstag (09.09.14) um 21:00 Uhr im ERSTEN.
Mit Freude beobachtet Dr. Kathrin Globisch (Andrea Kathrin Loewig, mi.), dass sich die ehemals besten Freunde Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann, li.) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann, re.) wenigstens beruflich wieder annähern. – © MDR/Wernicke

    Sportartikelverkäufer Wolfgang Gebert hat eine Knieprothese erhalten. Nun hat er Schmerzen und muss sich die Prothese in der Sachsenklinik von Dr. Philipp Brentano ersetzen lassen. Dieser hat dafür das von Dr. Roland Heilmann entwickelte Knochenersatzmaterial verwendet. Nach der Operation klagt Gebert wieder über unerträgliche Schmerzen und glaubt, dass das von Roland entwickelte Prothesenmaterial daran Schuld sei. Gebert möchte schnell wieder einsatzfähig sein und setzt die Ärzte unter Druck. Wenn sich seine Genesung verzögern sollte, will er klagen. Nur bei Pia Heilmann, die die physiotherapeutische Behandlung übernommen hat, fühlt sich Gebert wohl und ernst genommen. Pia vermutet, dass seine Schmerzen nicht nur von der OP kommen, sondern noch eine andere Ursache haben. Die temperamentvolle Antonia Bach schnappt Dr. Martin Stein mit einem sportlichen Manöver einen Parkplatz vor der Klinik weg. Sie ist Gymnasiallehrerin für Erdkunde und Chemie und soll die Langzeitpatienten auf der Kinderstation unterrichten. Ausgerechnet Martin bekommt von Professor Simoni die Anweisung, ihr die Klinik zu zeigen. Martin merkt bald, dass die attraktive Antonia mehr als berufliches Interesse an ihm hat und fühlt sich ein bisschen geschmeichelt. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sich herausstellt, dass Antonia auch seine Tochter Marie unterrichtet. Martin wirft Antonia vor, Marie zu demotivieren und somit schuld an ihren schlechten Leistungen zu sein. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.09.2014 Das Erste
    Das Erste
    Di 09.09.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 13.09.
    08:15 Uhr
    rbb
    So 28.09.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 28.09.
    18:05 Uhr
  • Folge 658
    Bild: Das Erste
    Herzstillstand (Folge 658) – © Das Erste

    In der Ehe von Kerstin und Oliver Heller kriselt es seit geraumer Zeit. Kerstin kämpft mit scheinbar psychisch bedingten Ohnmachtsanfällen, die immer dann auftreten, wenn die beiden streiten oder Oliver verreisen muss. Die Ärzte im Marienhospital haben bei Kerstin Panikattacken diagnostiziert und sie in psychotherapeutische Behandlung geschickt. Oliver fühlt sich unter Druck gesetzt und hat sich eine Geliebte zugelegt. Bei einem neuerlichen Anfall schlägt Kerstin sich den Kopf auf und wird in die Sachsenklinik eingeliefert. Dr. Roland Heilmann bezweifelt die bisherige Diagnose. Als bei Kerstin wie aus dem Nichts schwere Herzrhythmusstörungen auftreten, die sogar zum Kammerflimmern führen, behält Roland sie für umfangreiche Untersuchungen in der Klinik. Kerstin nimmt es Oliver übel, dass er allein ihr die Schuld an ihren Eheproblemen gegeben hat und wendet sich von ihm ab. Doch diese Beziehungsprobleme erweisen sich für Roland als Schlüssel zur Diagnose. Schwester Julia ist bis über beide Ohren in Dr. Niklas Ahrend verliebt. Als sich durch eine kleine Mogelei die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Nachmittag und einem Basketballspiel ergibt, will Julia dies um jeden Preis ermöglichen. Sie setzt alle Hebel in Bewegung und manipuliert ihren Kollegen Hans-Peter Brenner, bis dieser gegen das ausdrückliche Veto von Oberschwester Ingrid mit ihr seinen Dienst tauscht. Doch all diese kleinen Schwindeleien bleiben nicht unentdeckt. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.09.2014 Das Erste
    Das Erste
    Di 16.09.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 20.09.
    08:20 Uhr
    rbb
    So 05.10.
    17:05 Uhr
    MDR
    So 05.10.
    18:05 Uhr
  • Folge 659

    Corinna Lehmann wird in Begleitung ihrer 13-jährigen Tochter Lara mit einem Oberschenkelbruch in die Sachsenklinik eingeliefert. Sie verschweigt Dr. Philipp Brentano ihre Medikamentensucht, was zu ernsthaften Komplikationen während ihrer Operation führt. Lara kümmert sich in der Zwischenzeit um ihren kleinen Bruder Markus. Philipp fällt auf, wie verantwortungsbewusst Lara ist und auch, dass es dem Mädchen körperlich nicht gut geht. Er bittet sie um eine Untersuchung und diagnostiziert eine ausgeprägte Gastritis, doch Lara will sich weiteren Untersuchungen entziehen. Als sie zusammenbricht, fällt die mühsam von ihr aufrecht erhaltene Familienfassade in sich zusammen. Pia Heilmann fühlt sich von dem überschwänglichen Lob ihres Patienten Wolfgang Gebert geschmeichelt. Sie bemerkt nicht, dass es Gebert weniger um die Behandlung, als um Pia selbst geht. Als Pia mit Jakob und Jonas auf dem Markt einkaufen geht und ihr dort Gebert über den Weg läuft, nimmt sie das trotz Jakobs Misstrauen als Zufall. Als Gebert dann aber während eines Abendessens bei Pia zu Hause auftaucht und ihr eine teure Flasche Wein schenkt, kann Roland nicht mehr an sich halten. Er komplimentiert den ungebetenen Gast kurzerhand hinaus. Am nächsten Tag beendet Pia Geberts Behandlung und bittet ihn, sich einen anderen Physiotherapeuten zu suchen. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.09.2014 Das Erste
    Das Erste
    Di 23.09.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 27.09.
    08:20 Uhr
  • Folge 660

    Nach einem Reitunfall wird Sebastian von Lahnstein in die Sachsenklinik eingeliefert. Während er sich mit Schmerzen in die Hände von Chefarzt Dr. Roland Heilmann begibt, besteht seine Begleitung Gräfin Tanja von Lahnstein darauf, dass nur das Nötigste gemacht und Sebastian dann zu seinem Arzt nach Düsseldorf verlegt wird. Bei Sebastian zeigen sich Lähmungserscheinungen an den Beinen, alles weist zunächst auf eine Wirbelsäulenverletzung hin. Doch dann findet Dr. Heilmann einen Hirntumor. Da dieser an einer sehr ungünstigen Stelle sitzt, ist eine Operation mehr als riskant. Sebastian hat Angst, dass er danach ohne Bewusstsein dahin vegetieren wird. Er möchte nicht operiert werden, sondern die Zeit, die ihm noch bleibt, mit seiner Familie verbringen. Kurz darauf verliert er das Bewusstsein. Als die Ärzte einen weniger riskanten OP-Ansatz finden, verweigert Tanja von Lahnstein rigoros jeden Eingriff. Schwester Arzu und Hans-Peter Brenner sind beide in der letzten Phase ihrer Prüfungen. Trotz guter Vorbereitung fällt Arzu durch ihre mündliche Prüfung. Brenner hat nun nichts anderes zu tun, als ihr von seinen modernen wissenschaftlichen Methoden für seine Prüfungsvorbereitungen zu erzählen. Doch dafür hat Arzu keine Nerven, am nächsten Tag steht ihre praktische Prüfung an. Die Gemüter sind so erhitzt, dass Arzu irgendwann der Geduldsfaden reißt und sie Brenner Überheblichkeit vorwirft. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.09.2014 Das Erste
    Das Erste
    Di 30.09.
    21:00 Uhr
    hr-Fernsehen
    Sa 04.10.
    08:45 Uhr
  • Folge 661

    Margitta Hartwig, Trainerin einer Frauenfußballmannschaft, wurde vor vier Jahren eine künstliche Hüfte eingesetzt. Nun ist das betroffene Bein infiziert, in einer halleschen Spezialklinik hat man ihr bereits zu einer Amputation geraten. Heilmann und Simoni ist es ein Rätsel, dass Margitta nicht eher gekommen ist. Margitta selbst hat die Symptome verdrängt, weil sie als Trainerin nicht ausfallen wollte. Nun scheint Roland die letzte Rettung zu sein. Er macht ihr aber auch wenig Hoffnung, das Bein erhalten zu können. Er nimmt sie stationär auf, gibt aber zu bedenken, dass auch er möglicherweise amputieren muss. Margitta aufzunehmen, ist aus Sarah Marquardts Sicht ein Fehler: Es drohen nicht nur eventuelle Schadenersatzansprüche, sondern auch eine lange, für die Klinik höchst unprofitable Liegezeit der Patientin. Roland macht Sarah klar, dass er alles in seiner Macht stehende für Margitta tun wird, ohne darüber nachzudenken, was das für die Finanzlage der Klinik bedeutet. Doch Margittas Zustand verschlechtert sich dramatisch. (Text: ARD)

    Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.10.2014 Das Erste
    Das Erste
    Di 07.10.
    21:00 Uhr