Staffel 4: Emma & Felix, Folge 728–751

    • Staffel 4, Folge 25 (50 Min.)
      André erfährt, dass sein Verhandlungstermin wegen Beihilfe zur Vertuschung einer Straftat näher rückt. Er hofft, dass ihm das Gericht seine Version vom Tathergang abnimmt – denn nur er und Werner wissen, dass André in Wahrheit die Idee hatte, den Diamanten zu stehlen. Simon indes wird skeptisch und stellt seinen Vater einmal mehr zur Rede. Und tatsächlich: André gesteht Simon, was in der Mordnacht wirklich geschah, und ist zunächst erleichtert, dass sein Sohn endlich Bescheid weiß… Cordulas Geburtstag steht an. Da Sylvias eigentliches Geschenk wegen Cordulas zwickendem Ischias ausfallen muss, springt Ben ein und spielt der alten Dame ein Ständchen. Sylvia steigen vor Rührung die Tränen in die Augen – und Werner zeigt sich fasziniert von ihr.
      Viktoria ist durch ihren missglückten Kussversuch verletzt und verscherzt es sich zudem mit Marie, die erfährt, dass Nils tatsächlich als Fitnesstrainer eingestellt wurde. Emma klärt Felix auf, welches Haus Rosalie sich eigentlich als Büro ausgemalt hat. Perplex will Felix mehr über Rosalie wissen, da er das Gefühl hat, einiges bei ihr falsch zu machen. Nachdem Emma unwohl über ihre Schwester berichtet hat, versucht Felix sogar, das teuere Haus zu mieten, es ist allerdings schon vergeben. Insgeheim ist Rosalie enttäuscht, kommt dann aber auf eine ganz andere Idee: Statt eines Büros wäre doch auch eine gemeinsame Wohnung erstrebenswert… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMi 12.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 26 (50 Min.)
      Felix ist zunächst verunsichert von Rosalies Wunsch, zusammenzuziehen, worüber sich Rosalie prompt bei Emma beschwert. Emma macht sich daraufhin insgeheim neue, ganz leise Hoffnungen auf Felix – auch, weil dieser sie vor einem Sturz vom Laufband bewahrt. In der Nacht träumt Emma von einem sehr zärtlichen Felix. Doch scheint die Erfüllung des Traums in weite Ferne zu rücken, als Rosalie ihrer Schwester triumphierend etwas Unglaubliches verkündet… Simon stellt seinen Vater vor die Wahl: Entweder André gesteht seine Mittäterschaft vor Gericht, oder er ist für Simon gestorben. André kämpft daraufhin einen schweren Kampf mit sich selbst und ringt sich schließlich dazu durch, die Wahrheit zuzugeben. Der Richter spricht die Haftstrafe auf Bewährung aus. Simon ist stolz auf seinen Vater.
      Werners Sympathie gegenüber Sylvia wächst und seine anfänglichen Zweifel, dass es sich bei ihr um Barbara handeln könnte, werden immer kleiner. Alfons indes bleibt skeptisch. Als Werner erfährt, dass Sylvia Angst vor Pferden hat, überredet er sie zu einem „Rendezvous“ mit Belmont. Marie hält ein harmloses Gespräch zwischen Emma und Nils für einen Flirt, was Nils amüsiert beobachtet: Er scheint Marie also nicht egal zu sein… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDo 13.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 27 (50 Min.)
      Rasch merkt Emma, dass Rosalies Idee einer Heirat mit Felix nur der Wunsch von Rosalie allein ist. Felix indes kommt auf die Idee, die Wohnung von Werners verstorbenen Schwiegereltern zu seiner und Rosalies Bleibe umbauen zu lassen. Werner findet diesen Einfall alles andere als gut, da er aus der Wohnung eine Hochzeitssuite für die Hotelgäste machen will, und bremst Felix mit einer Wuchermiete aus. Rosalie schlägt Felix daraufhin vor, Cordula und Sylvia ins Kasino zu begleiten. Entrüstet lehnt er aufgrund seiner ehemaligen Spielsucht ab und ist gar nicht gut auf Rosalie zu sprechen, als sie mit einem Gewinn zurückkehrt… Marie weiß nicht, wie sie Nils vergessen soll. Auch ihre Mutter Hildegard kann ihr dabei nicht helfen.
      Als Alfons, der nichts von Nils’ Wette in Thalheim ahnt, mitbekommt, dass Marie offenbar auf ein Zeichen von Nils wartet, rät er diesem, auf Marie zuzugehen. Simon ist nach wie vor nicht bereit, seiner Mutter zu verzeihen und kümmert sich stattdessen um Viktorias Nasenbluten. Werner mahnt Evelyn indes zur Geduld. Als sie auf André trifft, gesteht sie ihm, dass nicht nur seine chronische Untreue Schuld am Scheitern ihrer Ehe war… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereFr 14.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 28 (50 Min.)
      Nachdem Felix Rosalie vor die Wahl gestellt hat – Glücksspiel oder er – versteht sie, dass sie einen Fehler gemacht hat. Felix holt sich Rat bei Viktoria und Simon und zeigt Rosalie zunächst die kalte Schulter. Doch diese packt ihr taktisches Geschick aus, indem sie auf das Glücksspiel verzichtet und Felix eine tränenreiche Liebeserklärung macht. Die beiden versöhnen sich, schlafen in der alten Saalfeld-Wohnung miteinander – und werden prompt vom wütenden Werner erwischt. Ben macht André weiterhin für Fionas Tod verantwortlich und schubst ihn in einer Auseinandersetzung, woraufhin André unglücklich stürzt und sich von Evelyn behandeln lassen muss. Werner stellt Ben aufgebracht vor die Alternative, sich entweder bei André zu entschuldigen oder den Job zu verlieren. Sylvia bekommt Bens Kummer mit und sorgt sich mütterlich um ihn.
      Evelyns Geständnis, ihn vor Jahren betrogen zu haben, lässt André keine Ruhe. Als sie ihn bittet, sie bei ihrem Bemühen um Simons Verzeihung zu unterstützen, bleibt André hart. Marie ist außer sich, dass ausgerechnet Alfons Nils dazu ermutigt hat, weiter um sie zu werben. Sie macht ihren Eltern daraufhin klar, dass sie sich gefälligst aus ihrem Privatleben heraushalten sollen… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMo 17.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 29 (50 Min.)
      André zeigt sich zu Bens Überraschung versöhnlich wegen der Auseinandersetzung. Ihn plagen andere Probleme: Er befürchtet, dass durch Evelyns Bemühungen um Simon die Sprache auf alte Briefe kommt, die Evelyn nach der Trennung an Simon geschickt hat. André beichtet Werner und auch Evelyn, dass er diese Briefe damals unterschlagen hat. Doch vergeblich versucht er Evelyn zu beschwatzen, die Sache auf sich beruhen zu lassen. Sie spricht Simon darauf an, während André vor seinem Sohn leugnet, jemals einen Brief von Evelyn in der Hand gehalten zu haben. Simon weiß nicht, wem er glauben soll. Auch wenn Felix sich nicht gerne von Rosalie das Handeln diktieren lässt, hat er keine Lust mehr, sich von Werner Vorschriften machen zu lassen. Er bittet telefonisch um Charlottes Meinung, die voll und ganz auf seiner Seite steht.
      Felix ahnt nicht, dass Werner derweil ein Gespräch zwischen Emma und Rosalie mithört, aus dem deutlich wird, dass Rosalie nur allzu großzügig Felix’ Geld für die teure Wohnung verplant. Werner verblüfft Felix daraufhin mit einer vermeintlich generösen Ansage. Alfons distanziert sich von Nils, den er bislang für einen netten Jungen hielt. Doch Nils lässt sich, was Marie betrifft, nicht entmutigen: Er schmückt Maries Wagen. Allerdings stellt sich heraus, dass das Auto in Wirklichkeit Viktoria gehört. Prompt flackert die Eifersucht zwischen den beiden Frauen wieder auf. Da hilft nur eines: Nils muss sich bei Marie ehrlich entschuldigen… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDi 18.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 30 (50 Min.)
      Ein Anruf ihres Mannes Paul ruft Sylvia in Erinnerung, dass sie den Aufenthalt im „Fürstenhof“ nutzen wollte, um über ihre erkalteten Gefühle für ihn nachzudenken. Indes ist für Alfons nicht zu übersehen, dass Werner Sylvia sehr anziehend findet. Als Sylvia Werner eine Freude machen will, indem sie unter Anleitung von Nils eine Reitstunde nimmt, hat dieser plötzlich ein Déja-vu: Er sieht für eine Sekunde Barbara im Sattel sitzen. Auch Sylvia ist verwirrt, da sie sich zu Pferde erstaunlich geschickt anstellt. In der Nacht wird sie von einem schlimmen Alptraum heimgesucht… Felix erkennt rasch, welchen Haken das Angebot von Werner hat: Um die Wohnung zu kaufen, braucht er von Werner ein hohes Darlehen.
      Monatliche Zinsen und Tilgung würden Felix aber an den Rand des Ruins bringen, und im Fall der Zahlungsunfähigkeit müsste er Werner Anteile am „Fürstenhof“ abtreten. Emmas Hoffnung, dass der protzige Traum ihrer Schwester an den Zahlen scheitert, erfüllt sich jedoch nicht. Felix gelingt es, Viktoria zu überreden, das Haus ihrer Eltern in Kitzbühel zu verkaufen. André wirbt bei Simon wegen der Briefe vergeblich um Verständnis. Als der enttäuschte Simon die Zeilen seiner Mutter liest, ist er tief bewegt und begreift, wie wichtig er für seine Mutter all die Jahre war. Dennoch will er von Evelyn wissen, warum sie ihn damals zurückgelassen hat. Da Alfons Kreuzschmerzen plagen, wollen sich die Sonnbichlers ein neues Bett zulegen. Alfons ist allerdings alles andere als begeistert von dem Bett, das Hildegard kaufen will. Marie soll vermitteln… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMi 19.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 31 (50 Min.)
      Emma sorgt sich um Felix und fordert ihn auf, nicht sofort die teure ‚Fürstenhof‘-Wohnung zu kaufen, sondern sich wenigstens auch nach einer billigeren Alternative im Dorf umzusehen. Tatsächlich macht er sich auf die Suche, was Rosalie wenig begeistert. Sie streitet sich mit Felix und unterstellt ihrer Schwester, dass sie sich in ihre Beziehung einmischt, weil sie immer noch in Felix verliebt ist. Felix konfrontiert Emma daraufhin mit Rosalies Verdacht… Geschockt von ihrem Traum, versucht Sylvia, mehr über Barbara von Heidenberg zu erfahren und fragt Werner über seine Vergangenheit aus. Durch das Gespräch gelingt es Werner, seine Erlebnisse zu verarbeiten und seine Angst vor Sylvia bzw. Barbara abzustreifen. Seine Faszination für Sylvia wächst, was diese auch bemerkt. Evelyn versucht, sich vor Simon zu erklären.
      Zufrieden ist dieser jedoch nicht und unterstellt seiner Mutter, dass sie damals froh war, ihn los zu sein. So ganz Unrecht hat er damit nicht: Simon muss erfahren, dass Evelyn schon mit einem anderen Mann zusammen war, bevor sie ihre Familie verlassen hat. In der Hoffnung Marie näher zu sein, bietet Nils den Sonnbichlers an, das alte Bett abzubauen. Marie wiederum drückt sich vor der Arbeit, gerade weil Nils hilft. Sie muss sich allerdings eingestehen, dass sie von Nils’ Hilfsbereitschaft beeindruckt ist… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDo 20.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 32 (50 Min.)
      Werner kann Sylvias Unterstellung, dass er nur wegen ihrer Ähnlichkeit mit Barbara an ihr interessiert ist, nicht überzeugend widerlegen. Er bittet Sylvia daraufhin, ihm die Chance zu geben, Barbara ein für alle Mal zu vergessen und stattdessen sie besser kennenzulernen. Während Sylvia Werner daraufhin im Restaurant von ihrer Vergangenheit und ihrem Wunsch, Krankenschwester zu werden, erzählt, verletzt sich André in der Küche: Weil er keinen Zugang zu Simon findet, fängt er aus Frust an zu randalieren und schneidet sich dabei versehentlich mit einem Messer. Sylvia übernimmt die Erstversorgung, doch ihre stümperhaften Erste-Hilfe-Kenntnisse machen Evelyn stutzig… Da sich die Lieferfirma verspätet, verpassen Alfons und Hildegard die Lieferung des neuen Bettes. Am Abend steht das Bett dann allerdings vor der Tür – unaufgebaut.
      Da Alfons nicht wieder Nils um Hilfe bitten möchte, versucht er sich selbst am Aufbau. Doch er scheitert. Während es Emma gelingt, Felix glauben zu machen, dass sie nichts mehr für ihn empfindet, sorgt Rosalie dafür, dass die Wohnung im Dorf an einen anderen Käufer geht. Ihr Plan geht aber nicht auf: Felix will weiterhin nach einer billigeren Bleibe Ausschau halten… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereFr 21.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 33 (50 Min.)
      Marie bittet Nils widerwillig um Hilfe beim Aufbau des Bettes. Doch als dieser mit der Arbeit beginnt, geraten die beiden in einen derart heftigen Streit, dass Nils genervt und unverrichteter Dinge geht. Auch Ben kann den Sonnbichlers mit seinen fehlenden Handwerkerqualitäten nicht weiterhelfen, so dass Alfons noch einmal persönlich Nils um Unterstützung bittet. Nils sagt zu – unter der Bedingung, dass er nicht von Marie belästigt wird. Als er mit dem Aufbau beginnt, steht Marie allerdings doch plötzlich in der Wohnung. Wieder kommt es zum Streit, doch diesmal endet er in einem Kuss… Werner ist beunruhigt über Evelyns Aussage, aber er will den Kontakt zu Sylvia dennoch vertiefen und herausfinden, was es mit dieser Frau auf sich hat. Als Sylvia Cordula zu ihrer Augenoperation nach München bringen muss, bietet Werner seine Begleitung an.
      Zunächst teilt Felix Werner mit, dass er die teure Saalfeld-Wohnung nicht kaufen wird. Als er aber von Viktoria erfährt, dass sich Werner nach dem Rückzieher über ihn lustig gemacht hat, stellt Felix ihn zur Rede und revidiert seinen Entschluss. Vor dem verdutzten Werner unterzeichnet er den Vertrag und kauft somit doch die Saalfeld-Wohnung. Viktoria beschließt derweil, dass sie aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten muss – und kündigt… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMo 24.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 34 (50 Min.)
      Rosalie ist überglücklich, dass Felix nun doch die Wohnung gekauft hat, und beauftragt Emma, eine Einweihungsparty zu organisieren. Diese sagt widerwillig zu. Felix bedankt sich bei Emma für ihren Einsatz und will ihr dafür einen Wunsch erfüllen: einen gemeinsamen Tanz auf der Feier. Doch Rosalie kommt ihr zuvor… Nach ihrer Kündigung möchte sich Viktoria selbstständig machen und kümmert sich als Verwalterin um Cordulas Vermögen. Als Simon davon erfährt, kommt auch er auf den Gedanken, sich beruflich nach weiteren Möglichkeiten umzusehen. Er beschließt, neben seinem Job als Sommelier eine Vertretung für australischen Wein in Deutschland zu eröffnen. Marie kann sich gerade noch rechtzeitig verstecken, als Alfons ins Zimmer kommt und begeistert das fast fertig aufgebaute Bett sieht. Nils und Marie sind erleichtert, unentdeckt geblieben zu sein.
      In der Nacht haben sie ein heimliches Stelldichein. Doch während Nils sich mehr erhofft, will Marie ihre Affäre geheim halten. Hildegard ist nicht sehr glücklich mit dem neuen Bett. Obwohl Alfons darin gut schlafen konnte, holt er seiner Frau zuliebe das alte wieder zurück – und gibt das neue kurzerhand Felix, der ohnehin gerade auf der Suche nach einem Bett ist… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDi 25.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 35 (50 Min.)
      Emma kommen die Tränen, als sie sieht, wie Rosalie und Felix zusammen zu „Moon River“ tanzen. Doch sie versucht, Haltung zu bewahren, und weiterhin vor Felix die Freundin zu mimen. Marie rät Emma, Felix aus dem Weg zu gehen. Derweil soll Felix Werner ein Konzept für die Wintersaison vorlegen. Doch alleine schafft er die Kalkulation nicht – und bittet Emma um Hilfe. Sylvia will bei einem Spaziergang in den Bergen nachdenken. Evelyn schließt sich spontan an und die beiden Frauen tauschen sich über ihr Leben aus. Auf dem Rückweg verlaufen sie sich, doch Sylvia findet überraschend die richtige Route. Sylvia ist verwirrt über ihre Ortskenntnis und will sofort zurück zu ihrem Mann. Sie befürchtet nämlich, am „Fürstenhof“ allmählich verrückt zu werden. Zu Simons Überraschung willigt Viktoria ein, eine Firma mit ihm zu gründen.
      Sie ist zunächst wie euphorisiert – erlebt aber bald wieder einen Schwächeanfall. Trotz aller Leidenschaft necken sich Marie und Nils ständig. Sie führen ihre Beziehung im Geheimen fort, Hildegard und Alfons sind ahnungslos… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMi 26.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 36 (50 Min.)
      Werner hadert mit Sylvias Entschluss, zu ihrem Mann zurückzugehen, lädt sie aber noch zu einem Abschiedsessen ein. Während Sylvia spürt, wie wohl sie sich in Werners Nähe fühlt, versichert Werner, dass all seine Bemühungen nichts mehr mit Barbara zu tun haben. Aber Sylvia gesteht Werner, dass sie sich ihrer selbst nicht mehr sicher ist. Die Abreise steht kurz bevor, doch Sylvia lässt sich von Werner noch für ein Picknick entführen. Zudem meldet sich Ben, um Werner mitzuteilen, dass Sylvias Koffer vertauscht wurde. Die Zeit drängt immer mehr – und von ihren Gefühlen übermannt gibt Sylvia Werner einen Kuss. Da taucht Miriam plötzlich am „Fürstenhof“ auf… Emma kann Felix die Bitte nicht abschlagen; und die beiden arbeiten bis in die Nacht an dem Konzept. Emma schläft am Tag darauf beim Putzen ein.
      Alfons weist das Zimmermädchen daraufhin zurecht, doch Felix macht sich stark für Emma. Felix beschäftigt zudem eine andere Frau – sehr zu Rosalies Ärger: Miriam ist in München, um ein neues Parfüm vorzustellen und die Scheidung zum Abschluss zu bringen. Nach ihrem neuerlichen Schwächeanfall bittet Simon Viktoria, endlich zum Arzt zu gehen. Doch diese lehnt ab; aus Angst, sie könnte ernsthaft krank sein. Also überwindet sich Simon und bittet seine Mutter um Hilfe. Für vier Folgen kehrt Inez Björg David in ihrer Rolle der Miriam zurück an den ‚Fürstenhof‘: Zum einen hat sie ihr neu kreiertes Männerparfüm dabei, zum anderen steht die Scheidung von Felix an. Dass sie dort auf die vermeintliche Barbara treffen wird, die sie einst umbringen wollte, kann Miriam nicht ahnen… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDo 27.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 37 (50 Min.)
      Felix kann nicht verhindern, dass Miriam auf Sylvia trifft, und macht sich große Sorgen. Gerade als er sich auf die Suche nach Miriam macht, begegnet er Rosalie, weist sie aber in seiner Eile zurück. Rosalie befürchtet daraufhin, für Felix nur zweite Wahl zu sein. Als Felix die beiden Frauen einander vorstellt, reagiert Rosalie enorm stutenbissig, was auch Emma zu spüren bekommt. Dann setzt Rosalie Felix eifersüchtig unter Druck. Als Miriam sieht, wie Werner eine Frau küsst, die Barbara zum Verwechseln ähnlich sieht, reagiert sie so heftig, dass Sylvia einen Schwächeanfall erleidet. Miriam indes flüchtet zu Viktoria, die ihr erst einmal die Ereignisse der letzten Wochen erzählt. Während Evelyn Sylvia untersucht und ihr rät, die Abreise zu verschieben, gesteht Sylvia ihr, dass sie sich in Werner verliebt hat… Pachmeyer teilt Ben mit, dass seine Mutter einen Autounfall hatte. Alfons ist sofort bereit, dem Pagen freizugeben, doch der ist wenig ambitioniert, seine Mutter zu besuchen… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereFr 28.11.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 38 (50 Min.)
      Nach dem Unfall von Bens Mutter möchte Emma ihren Freund trösten, doch der ist anscheinend nicht sehr gut auf seine Mutter zu sprechen. Alte Wunden brechen auf, und nach einem heftigen Telefonat mit seiner Mutter lässt sich Ben vor Hildegard und Pachmeyer zu einer bösen Verwünschung hinreißen. Als er die Aussage kurze Zeit später bereut und sich dazu durchringt, seine Mutter doch zu besuchen, erfährt er Schreckliches. Rosalie und Felix sind nach ihrem Streit beiderseits zu Zugeständnissen bereit. Während Rosalie – die Felix dort hat, wo sie ihn haben will – die Verständnisvolle mimt, wird sich Felix in Zukunft wieder mehr um Rosalie kümmern. Sie überraschen sich schließlich gegenseitig: Rosalie richtet die Wohnung ein und Felix schenkt Rosalie die ersehnte teure Lampe.
      Werner ist bewegt von Sylvias Liebesgeständnis, und die beiden nähern sich weiter einander an. Indes verringert sich nach einem Gespräch mit Sylvia Miriams Misstrauen, doch irgendetwas irritiert sie an dieser Frau. Viktoria versucht Miriam zu beruhigen, doch es gelingt ihr nicht – Miriam weiß plötzlich, was es ist: Barbara hatte früher auch blondes Haar. Trotz der Heimlichtuerei haben Alfons und Hildegard gemerkt, dass zwischen Nils und Marie etwas läuft. Sie erlauben sich einen Scherz mit den beiden… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMo 01.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 39 (50 Min.)
      Weder bei Felix und Viktoria noch bei Werner findet Miriam Unterstützung in ihrem neuen Verdacht gegen Sylvia. Daraufhin schmiedet sie einen Plan: Ihr Schimmel Othello ließ Barbara nie aufsitzen. Wenn er auch Sylvia nicht aufsitzen lässt, muss es sich um dieselbe Frau handeln. Doch das Pferd wirft Sylvia nicht ab. Miriams Zweifel sind besiegt, und sie reist beruhigt ab. Indes möchte Sylvia ein Bild der jungen Barbara sehen und Werner zeigt ihr einen Zeitungsausschnitt, auf dem der Mädchenname von Barbara zu lesen ist: Sachtleben. Ben ist schockiert, als er vom Tod seiner Mutter erfährt, und fühlt sich schuldig. Gemeinsam mit Pachmeyer möchte er sich auf den Weg nach Berlin zur Beerdigung machen.
      Doch ein ungeschickter Versprecher von Pachmeyer lässt Ben aufhorchen: Seine Mutter war nicht seine leibliche Mutter… Rosalie überfällt Emma mit der Bitte, ihr die selbst genähten Vorhänge vorbeizubringen. Doch Emma sieht das gar nicht ein, nachdem ihr Rosalie noch vor wenigen Tagen an den Kopf geworfen hat, wie hässlich sie die Dinger findet. Emma spendet die Vorhänge an den Kindergarten und beschließt, Rosalie nicht mehr nach der Pfeife zu tanzen. Dabei wird sie zu ihrer Freude von Felix unterstützt. Nils wird von Marie über den Scherz ihrer Eltern aufgeklärt. Als Retourkutsche denkt sich Nils einen Scherz für Alfons aus… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDi 02.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 40 (50 Min.)
      Emma lernt mit Frieder einen etwas fülligeren Gast und alten Schulfreund von Felix kennen. Im Gegensatz zu Emma ist Frieder gleich hin und weg von dem sympathischen Zimmermädchen. Da er sich aber bei Frauen recht schwer tut, bringt er Felix dazu, Emma zu einem gemeinsamen Abendessen einzuladen. Der Abend verläuft für ihn allerdings wenig erfolgreich. Während Marie der unglücklichen Emma rät, Felix endlich loszulassen, legt Nils Frieder nahe, sich bei Emma nicht so schnell einschüchtern zu lassen… Da Viktoria eine ernsthafte Erkrankung befürchtet, hat sie Angst vor dem Laborbefund. Evelyn muss ihr aber gestehen, dass die Blutprobe im Labor kaputtgegangen ist und eine zweite benötigt wird.
      Während Simon seiner Mutter vorwirft, ein dilettantisches Labor beauftragt zu haben, erfährt Viktoria eine weitere schlimme Nachricht: Ein alter Freund ist gestorben. Derweil ist Evelyn wegen Simons andauernder Aggressivität allmählich entmutigt. Pachmeyer versichert Ben, nicht mehr über diese Barbara Sachtleben zu wissen. Vergebens: Ben ist stinksauer auf seine Familie, die ihn zeitlebens angelogen hat. Er will zunächst auch nicht zur Beerdigung nach Berlin fahren, entscheidet sich aber doch um und hofft, so mehr über seine leibliche Mutter zu erfahren… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMi 03.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 41 (50 Min.)
      Ein Ex-Freund von Viktoria ist an Aids gestorben. Ängstlich will Viktoria von Evelyn wissen, ob ihre Symptome auf HIV hinweisen könnten. Evelyn versucht sie zu beruhigen, macht sich indes aber selbst viele Gedanken: Simon war schließlich auch mit Viktoria befreundet. Vor Simon und André kann Evelyn aber ihre Schweigepflicht bewahren. Als Simon, der eine frische Schnittverletzung am Finger hat, jedoch Viktorias neuerliches Nasenbluten stillen will, geht Evelyn panisch dazwischen… Emma gibt dem verliebten Frieder einen Korb. Rosalie aber rät ihrer Schwester, ihren Verehrer nicht so schnell in die Wüste zu schicken. Frieder ist immerhin ein erfolgreicher Unternehmer. Auch Frieder gibt sie Tipps: Emma wünscht sich schon ihr Leben lang eine Perlenkette. Da fackelt Frieder nicht lange. Zwischen Werner und Sylvia wird es immer ernster.
      Doch gerade, als Werner Sylvia nach allen Regeln der Kunst verführen will, weist sie ihn aus Rücksicht auf ihren Ehemann zurück. Vor André gibt Werner zu, dass er ein klein wenig mehr von Barbaras Feuer in Sylvia gar nicht so verkehrt fände. Schließlich ist Sylvia doch bereit, sich Werner hinzugeben… Obwohl sich Marie und Nils eigentlich lieben, endet jede Begegnung im Streit. Und ausgerechnet Alfons findet einen unverhofften Draht zu Nils, der auch Motorrad-Fan ist… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDo 04.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 42 (50 Min.)
      Rosalie bereitet Frieder darauf vor, dass Emma ihm die Perlenkette zurückgeben werde und rät ihm, sie nicht anzunehmen: Über kurz oder lang wird Emma die Kette zu schätzen wissen. Frieder befolgt den Rat, und Emma wird das Schmuckstück nicht los. Als sie es in Frieders Zimmer legen will, verhindert Rosalie das gekonnt, so dass Emma ihr die Kette überlässt. Allerdings gerät Emma dadurch in Teufels Küche: Als Frieder sie – rein freundschaftlich – zum Essen einladen will und an ihr so gerne die Kette sehen würde, kann Emma weder die Kette noch Rosalie finden – und tischt Frieder eine Notlüge auf… Simon reagiert auf Viktorias mögliche HIV-Infektion ruhig. Seine Mutter Evelyn hingegen will ihn zu einer unverzüglichen Prophylaxe drängen. Auch André macht sich große Sorgen, als er von dem Verdacht hört.
      Doch am Ende kann aufgeatmet werden: Viktorias Testergebnis ist negativ! Sylvia spürt, dass Werner beim Sex mit ihr an Barbara gedacht hat, und zieht sich zunächst zurück. Doch schnell merkt sie, wie wohl sie sich bei Werner fühlt und bekennt sich zu ihm. Werner ist der glücklichste Mann der Welt. Nachdem sich Alfons auf einmal so gut mit Nils versteht, wollen die Sonnbichlers gemeinsam Maries Glück mit Nils auf die Sprünge helfen. Sie laden ihn zum Abendessen ein… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereFr 05.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 43 (50 Min.)
      Ben ist zurück aus Berlin und hat in kürzester Zeit das Erbe verprasst, weil er kein Geld von seiner Ziehmutter haben will. Da ihm derzeit sehr der Sinn danach steht, über die Stränge zu schlagen, aber keiner mit ihm den Abend verbringen kann, betrinkt er sich alleine. Emma findet Ben am nächsten Tag völlig lädiert auf einer Parkbank. Seine anfängliche Wut schlägt dabei schnell in Trauer um: Er gibt zu, dass er seine Ziehmutter trotz aller Probleme geliebt hat und sich nie auf die Suche nach seiner leiblichen Mutter machen wird. Aber dann konfrontiert Emma Ben mit einer mehr als verblüffenden Nachricht… Emma ist es unfassbar peinlich, Frieder so enttäuscht zu haben. Dieser zieht sich geknickt zurück, als schon das nächste Unglück geschieht: Rosalie hat die Perlenkette verloren.
      Felix regt sich darüber auf und will die Angelegenheit mit Frieder regeln. Dieser will von Felix aber nichts ersetzt bekommen und sieht ein, dass er Emma mit dem Geschenk überrumpelt hat. Werner ist fest davon überzeugt, dass Sylvias Ehe schon bald Geschichte sein wird. Auch Sylvia sieht das Ende ihrer Ehe nahen. Als Sylvia mit ihrem wütenden Ehemann telefoniert, hält sie ihm zwar stand, erwidert lediglich zum Schluss des Gesprächs und eher widerwillig Pauls Liebesgeständnis. Werner wird Zeuge des letzten Satzes. Viktoria ist unendlich erleichtert, nicht HIV-positiv zu sein, und stürzt sich schon wieder in die Arbeit. Anstatt sich Blut für ein großes Blutbild entnehmen zu lassen, hat sie einen Banktermin. Marie fragt ihren Vater, ob er Nils sein Motorrad leihen könnte. Nur auf Druck von Hildegard sagt Alfons zu… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMo 08.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 44 (50 Min.)
      Sylvia hat Angst vor Paul. Hat Rosalie die Kette noch? Ben geht Sylvia aus dem Weg. Die Sonnbichlers erinnern sich an ihre Jugend… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereDi 09.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 45 (50 Min.)
      Rosalie leiht sich von Frieder Geld. Ben ist übellaunig. Marie will Gleitschirm fliegen… (Text: ARD)
      Deutsche TV-PremiereMi 10.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 46 (50 Min.)
      Sylvia erkennt, dass Ben allergisch auf Hundehaare reagiert, und ruft Evelyn, die dem Pagen eine Cortisonspritze gibt. Dieser ruht sich zunächst bei Sylvia in der Fürstensuite aus. Als sich Ben auf den Heimweg macht, trifft er auf Pachmeyer und wirft ihm vor, ihm verschwiegen zu haben, dass Barbara seine leibliche Mutter war. Pachmeyer fällt aus allen Wolken. Wenn Barbara von Heidenberg tatsächlich Bens Mutter war, dann hat Ben Anspruch auf seinen Pflichterbteil. Ben lässt Pachmeyer seine Rechte vor Werner vertreten – unter der Voraussetzung, dass Werner nicht erfährt, dass er als Barbaras Sohn dahintersteckt. Werner allerdings wird hellhörig, als er von Pachmeyer hören muss, dass Barbara einen erwachsenen Sohn hat, und sucht daraufhin erfolglos nach dem Zeitungsartikel von Barbaras Hochzeit mit Wolfgang von Heidenberg.
      Er spricht Emma darauf an, die sich ertappt fühlt. Schließlich hat sie den Ausschnitt vor kurzem Ben gegeben. Als Emma den Artikel wieder zurücklegen will, wird sie von Werner erwischt… Emma wird von Bens Kumpel Christoph Mertens umschwärmt, was jedoch nicht auf Gegenliebe stößt. Erst Frieders Liebesgeständnis und jetzt das – was ist nur los? Rosalie macht Emma klar, dass man der Liebe auch mal eine Chance geben muss. Da sich Emma nicht verkuppeln lassen will, beschließt sie, Christoph aus dem Weg zu gehen. Vergeblich, Christoph bittet sie schließlich, ihn zum Heubodenfest zu begleiten – und er meldet sie als Überraschung beim Trachtenpaarwettbewerb an… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDo 11.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 47 (50 Min.)
      Tapfer verschweigt Emma Werner, dass sie weiß, wer der Sohn von Barbara von Heidenberg ist. Verärgert stellt sie daraufhin Ben zur Rede, der ihr nichts davon erzählt hat, dass er inkognito seinen Erbanspruch geltend machen will. Sie fordert ihn auf, die Dinge richtigzustellen – was er auch tut. Werner ist von der Nachricht, dass Ben wohl Barbaras Sohn ist, derart geschockt, dass er ihn vorerst auf unbestimmte Zeit beurlaubt. Eigentlich hat Emma Christoph für das Heubodenfest eine Absage erteilt. Doch er kauft sich trotzdem eine Tracht. Als Emma sein neues Outfit zufällig sieht und sein Halstuch farblich auch noch perfekt zu ihrem Dirndl passt, ringt sie sich doch dazu durch, Christoph zum Fest zu begleiten. Ebenso hat sich Rosalie spontan entschieden, dort hinzugehen.
      Als diese sich gerade schick macht, nimmt Emma einen Anruf von Felix entgegen, der den Baulärm in der Suite wahrnimmt. Er fällt aus allen Wolken, denn einen umfangreichen Umbau hat Rosalie nicht mit ihm abgesprochen. Nachdem Emma und Christoph auf dem Fest den Tanzwettbewerb gewonnen haben und eigentlich von den Juroren Alfons und Hildegard gekürt werden sollen, stellt Rosalie ihre Schwester zur Rede… Evelyn erinnert Viktoria an die längst fällige Blutentnahme. Diese lässt sich schließlich trotz ihrer Angst darauf ein, um endlich Gewissheit zu haben… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereMo 15.12.2008Das Erste
    • Staffel 4, Folge 48 (50 Min.)
      Angestachelt durch Werners abschätzige Bemerkung, befürchtet Ben, Barbaras schlechten Charakter geerbt zu haben. Simon versucht seinen Kumpel zu beruhigen und schlägt ihm vor, an Simons Stelle nach Bremerhaven zu fahren, um dort für 10.000 Euro eine Lieferung australischen Weins auszulösen. Kurz vor seiner Abfahrt trifft Ben auf Rosalies Innenarchitektin Katja Kräwe. Katja Kräwe trägt auffälligen Schmuck von Barbara von Heidenberg. Ben kann seine Augen nicht davon lassen und kommt auf eine verrückte Idee: Er kauft Katja Kräwe mit Simons Geld den Schmuck ab, um wenigstens etwas von seiner leiblichen Mutter zu besitzen. Er schwört aber vor Simon, dass er sich das Geld von Werner wiederholen und dann nach Bremerhaven aufbrechen will.
      Da Werner den Erbteil aber nicht so schnell herausrücken will, beschließt Ben, sich das Geld selbst zu besorgen: Er erinnert sich, dass die Kombination für den Hoteltresor in einer Schublade liegt… Nach Rosalies verletzendem Angriff lässt Emma die Siegerehrung platzen, bekommt aber bald Christoph gegenüber ein schlechtes Gewissen. Sie schlägt vor – allen Diätversuchen zum Trotz – den Gewinn, einen prall gefüllten Picknickkorb, gemeinsam zu leeren. Doch dabei wird ihr einmal mehr klar, dass sie Christophs Gefühle nicht erwidert. Derweil trifft Rosalie zufällig auf ihren Exfreund Moritz Linder, der immer noch etwas für sie empfindet. Alfons gesteht, dass er Nils noch immer nicht leiden kann und ihn für einen Egozentriker hält. Hildegard ist da zunächst anderer Meinung, muss dann aber einen recht eingebildeten Nils erleben… (Text: One)
      Deutsche TV-PremiereDi 16.12.2008Das Erste

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Sturm der Liebe online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…