NBC: „This Is Us“-Finalstaffel und „Law & Order“-Revival erhalten Termin, „La Brea“ für zweite Staffel verlängert

    Programmpläne von NBC nach dem Jahreswechsel

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 13.11.2021, 20:26 Uhr

    NBC hat neue Infos zu „Law & Order“, „This Is Us“ und „La Brea“ verkündet – Bild: NBC
    NBC hat neue Infos zu „Law & Order“, „This Is Us“ und „La Brea“ verkündet

    Als fünftes und damit letztes Broadcastnetwork hat der US-amerikanische Sender NBC sein Programm für die Zeit nach dem Jahreswechsel verkündet. Dabei ist die Ankündigung quasi in zwei Hälften geteilt, weil NBC zwischen dem 4. und 20. Februar die Olympischen Winterspiele aus Peking in die USA überträgt und damit auch sein Primetime-Pogramm vollständig füllt. So gibt es einen Sendeplan im Wesentlichen für den Januar 2022 und einen für die Zeit nach den Olympischen Spielen.

    Im Rahmen des jetzt verkündeten Programms wird der Start der sechsten und letzten Staffel von „This Is Us“ am 3. Januar 2022 erfolgen und die Rückkehr des „Law & Order“-Mutterschiffs am 24. Februar (fernsehserien.de berichtete). Nachdem der Sender in der Season 2021/​22 bisher keine regelmäßigen Comedy-Ausstrahlungen im Programm hatte, wird nach dem Ende der Herbststaffel von „The Voice USA“ freiwerdender Programmplatz nun mit Comedyserien gefüllt.

    Weitere Programminformationen: „La Brea“ und „Night Court“

    Im Zuge der jetzigen Programmankündigung erhielten Fans der aktuellen Mysteryserie „La Brea“ die erfreuliche Nachricht, dass die Serie für eine zweite Staffel verlängert wurde – NBC hatte eine zehnteilige Auftaktstaffel mit amerikanischen Darstellern in Australien drehen lassen, so dass es von Anfang an nicht geplant war, diese Staffel mit weiteren Episoden aufzustocken; das Staffelfinale steht am 30. November an. Aber der Quotenerfolg bei NBC und auch beim Streaming auf Peacock brachte nun die Bestellung einer zweiten Staffel.

    In der Serie „La Brea“ ist mitten in Los Angeles ein gewaltiges, bodenlos erscheinendes Loch entstanden. Eine im Zentrum der Handlung stehende, vierköpfige Familie wird dadurch getrennt: Vater (Eoin Macken) und Tochter (Zyra Gorecki) bleiben zurück, während die Mutter Eve Harris (Natalie Zea) und Sohn Josh (Jack Martin) dabei mit hinabstürzen und sich mit einer überschaubaren Gruppe von anderen Überlebenden knapp 10.000 Jahre vor der Zeitrechnung im Gebiet von Los Angeles wiederfinden. Nicht nur, dass die Gruppe sich nun mit begrenzten Vorräten – was halt so mit ihnen stürzte – durchschlagen muss und die Fremden einander in der lebensfeindlichen Umgebung nur bedingt trauen können: Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art, so dass einerseits schon andere, moderne Menschen in der Vergangenheit gefangen wurden und andererseits die US-Regierung schon auf das Phänomen aufmerksam geworden war. Beide Zeitebenen sind auch weiterhin durch eine Energieerscheinung (unten im Loch der Jetztzeit, unerreichbar am Himmel in der Vergangenheit) miteinander verbunden. Zu den weiteren Hauptdarstellern gehört Jon Seda („OneChicago“-Franchise).

    Daneben hat NBC bestätigt, dass die jüngst bestellte Comedyserie „Night Court“ mit Melissa Rauch und John Larroquette (fernsehserien.de berichtete) erst in der Season 2022/​23 zur Ausstrahlung vorgesehen ist.

    NBC-Programm Anfang 2022

    Neben der erwähnten „21. Staffel“ von „Law & Order“ hat NBC noch die neue, actionreiche Dramaserie „The Endgame“ als Neustart im Programm: Im Stil von „The Blacklist“ werden das kürzlich geschnappte kriminelle Genie Elena Federova (Morena Baccarin, „Gotham“) und die ungestüme FBI-Agentin Val Fitzgerald (Ryan Michelle Bathe) zu Zweckverbündeten, die einerseits gemeinsam Verbrechen verhindern sollen, andererseits aber jeder ein eigenes Süppchen kochen.

    Bereits im Dezember gewährt NBC seinen beiden neuen Comedyserien „American Auto“ und „Grand Crew“ Vorab-Previews (fernsehserien.de berichtete). Nach dem Jahreswechsel übernehmen sie eine der durch die „The Voice USA“-Pause freigewordenen drei Sendestunden.

    Die weiteren zwei Programmstunden werden letztendlich mit Reality-Formaten gefüllt. Am Montag um 21:00 Uhr zeigt NBC eine Auskopplung aus „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“: Jimmy Fallon und Promigäste veranstalten in „That’s My Jam“ Musikspiele.

    Nach den Olympischen Spielen gesellt sich am Montag um 20:00 Uhr auch noch das neue Format American Song Contest hinzu: In einem Abklatsch des „Eurovision Song Contest“ treten 56 Musik-Acts (aus den 50 US-Bundesstaaten, den fünf „Territorien“ sowie der Hauptstadt Washington, D.C.) an, die in drei Qualifikationsrunden, einem Halbfinale und einem Finale den Gewinner unter sich ausmachen.

    Anders als in anderen Jahren gibt es 2021/​22 dafür keine „Frühjahrsausgabe“ von „The Voice USA“.

    „The Blacklist“ muss nach den Olympischen Spielen seinen Sendeplatz am Donnerstagabend räumen (dann laufen dort drei „Law & Order“-Formate am Stück) und kehrt auf den eigentlich angestammten Freitagabend zurück.

    Und NBC nimmt im März die True-Crime-Miniserie „The Thing About Pam“ ins Programm, in der Renée Zellweger basierend auf einem realen Fall aus dem Jahr 2011 ein tödliches Spiel treibt, für das ein anderer büßen soll – weitere Hauptrollen im Sechsteiler haben Josh Duhamel („Jupiter’s Legacy“), Judy Greer („Kidding“) und Katy Mixon („American Housewife“).

    Die Termindetails

    Vor Olympia

    Montag, 3. Januar

    • 20:00 Uhr „Kenan“ (Start Staffel 2)
    • 20:30 Uhr „Kenan“ (wöchentlich laufen Doppelfolgen)
    • 21:00 Uhr „That’s My Jam“ (Premiere)
    • 22:00 Uhr „Ordinary Joe“

    Dienstag, 4. Januar

    • 20:00 Uhr „American Auto“ (regulärer Start nach Preview am 13. Dezember)
    • 20:30 Uhr „Grand Crew“ (regulärer Start nach Preview am 14. Dezember)
    • 21:00 Uhr „This Is Us“ (Start Staffel 5)
    • 22:00 Uhr „New Amsterdam“

    Mittwoch, 5. Januar

    Donnerstag, 6. Januar

    Nach Olympia

    Montag, 21. Februar

    • 20:00 Uhr „American Song Contest“ (Premiere)
    • 22:00 Uhr „The Endgame“ (Premiere)

    Dienstag, 22. Februar

    • 20:00 Uhr „American Auto“
    • 20:30 Uhr „Grand Crew“
    • 21:00 Uhr „This Is Us“
    • 22:00 Uhr „New Amsterdam“

    Mittwoch, 23. Februar

    • 20:00 Uhr „Chicago Med“
    • 21:00 Uhr „Chicago Fire“
    • 22:00 Uhr „Chicago P.D.“

    Donnerstag, 24. Februar

    • 20:00 Uhr „Law & Order“ (Start des Revivals aka „Staffel 21“)
    • 21:00 Uhr „Law & Order: SVU“
    • 22:00 Uhr „Law & Order: Organized Crime“

    Freitag, 25. Februar

    • 20:00 Uhr „The Blacklist“ (Rückkehr auf den alten Sendeplatz)

    Sonntag, 27. Februar

    • Bisher wurden für das Sonntagsprogramm nach Olympia noch keine Details verkündet, vermutlich laufen hier dann aber Realtiy-Formate wie „America’s Got Talent“.

    Dienstag, 8. März

    • 22:00 Uhr „The Thing About Pam“ (Premiere der Miniserie, läuft für sechs Wochen)

    Dienstag, 15. März

    Dienstag, 19. April

    • 22:00 Uhr „New Amsterdam“ (Rückkehr)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen