Corona: Produktionsstopps für „Navy CIS“, „Chicago Fire“, „Grey’s Anatomy“ und Co.

    Abgesagte Upfronts, Shows ohne Publikum und weitere Auswirkungen in den USA

    Glenn Riedmeier – 13.03.2020, 16:09 Uhr

    „Navy CIS“

    Der Coronavirus hält nicht nur Europa in Atem – auch in den Vereinigten Staaten führt die zunehmende Verbreitung zu zahlreichen Produktionsstopps und Absagen von Veranstaltungen.

    Auf unbestimmte Zeit wurde die Produktion von Serien wie „Navy CIS“, „Navy CIS: L.A.“, „Navy CIS: New Orleans“, „FBI: Special Crime Unit“, „Law & Order: Special Victims Unit“, „Chicago Fire“, „Chicago P.D.“, „Chicago Med“, „Grey’s Anatomy“, „New Amsterdam“, „Bull“, „Carnival Row“, „The Morning Show“, „Little America“, „Der Denver-Clan“, „Riverdale“, „Matrjoschka“, „The Good Fight“ und „Grace und Frankie“ unterbrochen. Gegebenenfalls sollen fast fertige Episoden noch vollendet werden, allerdings wird keine Produktion weiterer Folgen begonnen.

    Für die Late-Night-Shows „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“, „Late Night with Seth Meyers“ und „The Late Show with Stephen Colbert“ wurde die Entscheidung getroffen, die Produktion vorerst für die kommenden zwei Wochen zu unterbrechen. Zuvor war geplant gewesen, die Shows in den nächsten Wochen ohne Studiopublikum fortzusetzen – so wie es weiterhin für „The Late Late Show with James Corden“, „Jimmy Kimmel Live!“, „The Daily Show with Trevor Noah“, „Full Frontal with Samantha Bee“, „Last Week Tonight with John Oliver“ und „Watch What Happens Live with Andy Cohen“ geplant ist. Auch Daytime-Formate wie „The View“, „The Talk“, „The Ellen DeGeneres Show“ oder „Live! with Kelly and Ryan“ werden ohne Publikum weiter produziert. Dies war zunächst auch bei Gameshows wie „Jeopardy!“, „Wheel of Fortune“, „Family Feud“ und „The Price Is Right“ der Plan, doch inzwischen wurde die Produktion unterbrochen – ebenso jene der Nachmittagstalks „The Wendy Williams Show“ und „The Kelly Clarkson Show“ und der Realityshows „Survivor“, „The Amazing Race“, „America’s Got Talent“ und „American Ninja Warrior“.

    Die meisten aktuellen Sitcom-Staffeln wurden bereits fertig produziert, doch „One Day at a Time“ und das Staffelfinale von „The Neighborhood“ werden ohne Studiopublikum aufgezeichnet. Sollte sich die Situation nicht verbessern, könnte dieses Schicksal in den kommenden Monaten auch weitere Multi-Camera-Sitcoms ereilen – sofern überhaupt weiter produziert wird. Die von Warner Bros. hergestellte CBS-Sitcom „Mom“ hält an den Produktionsplänen vor Publikum fest – allerdings müssen die Zuschauer nachweisen, dass weder sie selbst noch jemand aus ihrem Haushalt in den vergangenen drei Wochen an einen von den CDC (Centers for Disease Control and Prevention) mit Schutzstufe 3 eingestuften Ort gereist sind.

    Das Coronavirus hat allerdings noch weitere Auswirkungen auf die TV-Branche. Denn die großen Networks CBS, NBC, FOX, ABC und The CW haben inzwischen angekündigt, im Mai auf ihre traditionellen Upfront-Präsentationen in New York City zu verzichten. Stattdessen sollen die Highlights der im Herbst beginnenden TV-Saison den Journalisten und Vermarktern in Form einer digitalen Vorschau präsentiert werden. Auch die ebenfalls für Mai geplanten L.A. Screenings wurden abgesagt. Die fünf Studios Disney, NBCUniversal, Sony Pictures, ViacomCBS und Warner Bros. suchen derzeit nach alternativen Möglichkeiten, um ihre Inhalte zu präsentieren. Bereits vor einiger Zeit wurde auch die TV-Messe MIPTV in Cannes abgesagt, die vom 30. März bis 2. April stattfinden sollte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Och nö. Echt mies das NCIS zurzeit nicht produziert wird. Die Serie ist mir echt wichtig und ich hoffe das bald ein Gegenmittel gegen Corana gefunden wird. Zuerst dachte ich ja das Corona gar nicht so schlimm ist, aber jetzt...naja.
        hier antworten
      • (geb. 1967) am melden

        Oh je, das ganze Kino - Sterben aufgrund von Corona??? Oder, etwa doch nicht??? Jedenfalls müßen ab heute die Kino's hier in Berlin geschlossen bleiben!! Fragt sich dann echt nur, wer diese Epedemie von den Kino's dann überleben wird!
          hier antworten
        • am melden

          Ich habe noch so viele Serien die ich gerne sehen möchte, wäre nun eine gute Gelegenheit.
            hier antworten
          • am melden

            NCIS wird ausgesetzt? Jetzt werd ich so langsam sauer auf das blöde Virus. 
            Nee, Spaß beiseite. Einerseits kann man es ja verstehen. Andererseits bleiben die Leute auch öfter daheim, so das Nachschub an Serienfutter mehr denn je gebraucht wird. Das nenn ich mal eine Zwickmühle für die Produzenten.
              hier antworten
            • am melden

              Wenn wir erstmal das schauen, was bisher produziert ist, sind wir auch noch gut beschäftigt. Bei Netflix zB habe ich das Gefühl, ich komme gar nicht mehr hinterher bei all den Neuveröffentlichungen :-)) But folks: Nutzt bitte auch die Zeit zu Hause und lest man wieder EIN GUTES BUCH!!!!
                hier antworten
              • (geb. 1964) am melden

                Disneyland und Walt Disney World haben auch geschlossen.
                  hier antworten

                weitere Meldungen