Der Kriminalist

    zurückStaffel 9, Folge 55–62weiter

    • ZDF-Ausstrahlungsreihenfolge (tlw. abweichend von SRF 1)
    • Staffel 9, Folge 1
      Bild: ZDF
      Der Puppenspieler (Staffel 9, Folge 1) – © ZDF

      Paul Arens, unscheinbarer Mitarbeiter des sozialen Netzwerks „Topnet“, lebt in seiner eigenen Welt. Tagsüber im Bereich Kundenservice und Support tätig, widmet sich der verhinderte Game-Designer nach Dienstende seiner eigentlichen Leidenschaft: der Programmierung aufwändiger Spiele, die beklemmende Welten voller Betrug und Korruption offenbaren. Doch ausgerechnet der unliebsame Bürojob wird Arens zum Verhängnis. Hacker dringen in die Profile der anspruchsvollen „Topnet“-Kunden, durchleuchten und manipulieren die virtuelle Privatsphäre der Nutzer. Beschwerden und Drohungen seitens der Kunden häufen sich – plötzlich ist Arens tot. Brutal niedergestochen mit mehreren Messerstichen, wird er auf dem Gelände der Netzwerkfirma gefunden. Erste Ermittlungen führen Schumann und seinen Kollegen zu verdächtigen „Topnet“-Kunden. Doch Kerstin Feuerbach, deren wüste Beschimpfungen bereits die Firmenwände von „Topnet“ zierten, bestreitet ebenso wie Pia Wernecke, die durch das soziale Netzwerk ihren Job verlor, für Arens’ Tod verantwortlich zu sein. In Arens’ Wohnung stoßen die Kommissare auf eine weitere Spur: ein Foto von Markus Bachmann, einem unscheinbaren Neuköllner-Jugendlichen. In welchem Verhältnis stand Arens zu dem Jungen? Während intensiver Ermittlungsarbeiten keimt in Schumann plötzlich eine gewagter Verdacht. Vier Folgen „Der Kriminalist“ werden freitags, 20.15 Uhr, ausgestrahlt. (Text: SRF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.11.2013 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 05.11.2013 SRF 1
      Sky Krimi
      Fr 21.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 2
      Bild: SRF 1
      Bettelflug (Staffel 9, Folge 2) – © SRF 1

      Robert Lenau, Gruppenleiter in einem Ausbildungszentrum für straffällig gewordene Jugendliche, genießt unter seinen Schützlingen höchsten Respekt. Als Heranwachsender selbst auf die schiefe Bahn geraten, kann er die Probleme und Versagensängste der Jugendlichen sehr gut nachempfinden. Doch dann wird Lenau ermordet auf dem Gelände des Ausbildungszentrums aufgefunden. Die Ermittlungen führen Schumann und sein Team ausgerechnet zu zwei Auszubildenden, die Lenau besonders nahestanden: Heiner Diebold und Dennis Glewe. Für Heiner, der seinem unnahbaren und ehrgeizigen Vater nie gerecht werden konnte, war Lenau stets eine verlässliche Schulter zum Anlehnen. Dennoch hatte Lenau in die Planung eines langgehegten Wunschtraums – die Eröffnung einer Oldtimer-Werkstatt auf dem Hof seiner Mutter – nicht ihn, sondern den offenbar charakterfesteren Dennis miteinbezogen. Hatte Heiner aus Enttäuschung über den Ausschluss eine Konfrontation mit Lenau provoziert, und eskalierte die Situation darüber? Dann tauchen plötzlich propagandistische Flugblätter auf, die vermuten lassen, dass der zum Islam konvertierte Lenau das Ausbildungszentrum für religiöse Zwecke missbrauchte. Hatte Leiter Ilkin Arakan die Befürchtung, dass Lenau innerhalb seiner Einrichtung junge Islamisten missioniert und sah den Ruf des Ausbildungszentrums in Gefahr? (Text: SRF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.11.2013 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 19.11.2013 SRF 1
      Sky Krimi
      Sa 22.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 3
      Bild: ZDF
      Zwei Welten (Staffel 9, Folge 3) – © ZDF

      Überglücklich kann Caro Ludigs ihre fünfjährige Tochter Sunny, die seit zwei Tagen als vermisst galt, wohlbehalten in ihre Arme schließen. Von Sunnys Entführer fehlt indessen jede Spur. Das Mädchen weiß lediglich von einem maskierten Mann zu berichten, der sie gut behandelte; einen Fall von sexuellem Missbrauch können Schumann und LKA-Kollegin Jutta Meffert nach eingehenden ärztlichen Untersuchungen und Gesprächen ausschließen. Doch dann erreicht die Kommissare eine schockierende Nachricht: Ralf Ludigs, Sunnys Vater, wurde ermordet auf dem Gelände eines Holzgroßhandels aufgefunden. War Ludigs von dem Entführer erpresst worden? Hatte eventuell eine Lösegeldübergabe stattgefunden, bei der es zur Eskalation kam? Die Spekulationen häufen sich, eindeutige Indizien gibt es dagegen kaum. Ein Hinweis führt zu Jan Heidtfed, der auf dem Holzhof jobbt und sich zusätzlich aufopferungsvoll um Bruder Steffen kümmert, der nach einem Schlaganfall zum Pflegefall wurde. Heidtfeld kann ein überzeugendes Alibi vorweisen, dennoch wirkt er für Schumann verdächtig. Währenddessen mimt Kevin Ludigs den Beschützer für Schwägerin und Nichte. Insgeheim hatte der chaotische Dauersingle Kevin seinen Bruder stets um dessen nach außen hin harmonisches Familienleben beneidet. Umso erstaunter ist Schumann, als er in Ralf Ludigs Unterlagen auf Schlüssel für eine Zweitwohnung stößt. Anscheinend führte der Familienvater ein Doppelleben, dass er insbesondere vor seinem Bruder verheimlichen wollte. (Text: SRF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.11.2013 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 26.11.2013 SRF 1
      Sky Krimi
      So 23.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 4
      Bild: ZDF und Julia von Vietinghoff
      Schumanns Plan scheint aufzugehen: Michael Brehme (Andreas Nickel, r.) ist der erste der Angestellten, der sich von seinem Chef Dirk Schrader (Max Herbrechter, l.) abwendet. – © ZDF und Julia von Vietinghoff

      Jörg Bentz’ Leben als erfolgreicher Versicherungsvertreter und glücklicher Familienvater scheint perfekt, auch der Traum vom eigenen Haus mit Garten nimmt Gestalt an. Doch als Bentz ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden wird, offenbaren sich die nüchternen Tatsachen hinter der mühsam aufrechterhaltenen Idylle: Ausgelassen feierte Bentz’ ehemaliger Vorgesetzter Dirk Schrader mit der gesamten Belegschaft den Erfolg von „Agold“-Finanzdienstleistungen in eben dem Hotel, in dem Bentz später tot aufgefunden wird. Doch warum war auch Jörg Bentz anwesend, obgleich er seit zwei Monaten nicht mehr für „Agold“ tätig war? Schumann vermutet hinter Schraders Lebensversicherungen illegale Machenschaften, kann aber dem abgebrühten Unternehmer nichts Konkretes nachweisen. Für Bentz’ Frau Sandra gerät mit dem Tod ihres Mannes das Leben gänzlich aus den Fugen: Jörg hatte ihr die Entlassung bei „Agold“ verschwiegen. Aber wieso hatte sie nichts bemerkt, und wie konnte er dennoch über Wochen die Familienfinanzierung sichern? Zugleich machen die Ermittler eine Entdeckung, die den Familienvater mit einem erst jüngst verübten Einbruch in Verbindung bringt. Überraschenderweise ist der Geschädigten Sophie Horn der Versicherungsagent Bentz nicht unbekannt. Dann erhält Schumann von einem „Agold“-Mitarbeiter einen Hinweis, der Licht in das Geheimnis des Erfolges von Schrader und des Misserfolges von Jörg bringt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.02.2014 ZDF
      Sky Krimi
      Mo 24.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 5
      Bild: ZDF und Julia von Vietinghoff
      Hauptkommissar Schumann (Christian Berkel, l.) ermittelt. Warum musste Cindy Gleissner (Luise Helm, r.), "die barfüßige Prinzessin", sterben? – © ZDF und Julia von Vietinghoff

      Der Mord an einer jungen Mutter bringt schockierende Wahrheiten über zwei Familien ans Licht. Auf einem abgelegenen Parkgelände findet Schumann die Leiche einer Frau, die in ihrem filigranen Ballkleid ebenso zart und zerbrechlich wirkt, wie die beschädigte Ballerina aus Porzellan, die neben der Toten aufgefunden wird. Bläuliche Würgemale zeichnen den Hals des Opfers – Cindy Gleissner wurde offenbar brutal erdrosselt. Schumanns Ermittlungen bringen problematische Familienverhältnisse zutage. Michael Gleissner, vom tragischen Tod seiner Frau sichtlich mitgenommen, droht aufgrund einer Anzeige der Verlust der gemeinsamen Pflegekinder, die er zusammen mit Cindy aufzog. Zwischen Cindy und ihrer Mutter Doris Racknitz herrschte jahrelang Funkstille, doch über die Gründe schweigt sich Doris im Gespräch mit Schumann aus. Demgegenüber steht die scheinbar heile Familienwelt der gut situierten Cloppenburgs, für die Cindy gelegentlich als Putzfrau beschäftigt war. Doch dann offenbart Nike Cloppenburg dem fassungslosen Schumann, dass ihr vierzehnjähriger Sohn Felix sexuell missbraucht wurde. Cindys leiblicher Sohn Milan, der zeitweise im Heim aufwuchs, war der Täter. Ist die angesichts der Tat zwischen Schock und Wut schwankende Nike nicht nur für die Anzeige gegen die Gleissners, sondern auch für den Mord an Cindy verantwortlich? Nach und nach kommt Schumann einem dunklen Geheimnis auf die Spur, dass die beiden Familien, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf schockierende Weise miteinander verbindet. (Text: SRF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 21.02.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 18.02.2014 SRF 1
      Sky Krimi
      Di 25.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 6
      Bild: ZDF und Julia von Vietinghoff
      Bruno Schumann (Christian Berkel, r.) und Sacer (Wolfram Koch, l.) spielen Schach. – © ZDF und Julia von Vietinghoff

      Lange Zeit hatte Schumann seinen alten Freund und Kollegen nicht mehr gesehen. Vor etwa zwei Jahren war dieser im Persischen Golf als Ausbilder für die Bundespolizei im Einsatz, war danach untergetaucht und lebt nun ohne Job und festen Wohnsitz auf einem Hausboot. Als beide sich endlich wiedersehen, steht bald fest: Sacer schwebt in Lebensgefahr. Er hatte einem arabischen jungen Mädchen die Flucht aus der Heimat ermöglicht. Dieses Eingreifen in eine lokale Rechtsangelegenheit hatte allerdings nicht allein einen internationalen Haftbefehl wegen Entführung zur Folge, sondern auch den unbändigen Zorn der örtlichen Polizei und Glaubenswächter hervorgerufen. Nur knapp entgeht Sacer erneut den tödlichen Schüssen eines Attentäters. Sofort wird dem Hauptkommissar der Ernst der Lage klar – einzige Lösung: Er muss den Tod seines Freundes vortäuschen. Über eine Kontaktperson gerät Schumann an den Paramilitär Arbogast, der sich sogleich der brisanten Angelegenheit annimmt. Binnen weniger Stunden wird die Leiche eines unbekannten Mannes in Sacers Hausboot gelegt, sämtliche Hinweise auf dessen Identität manipuliert und ein Feuer gezündet. Alles deutet nun auf einen verheerenden Unfall hin. Doch kann Schumann Arbogast tatsächlich trauen? Niemand, weder seine Kollegen oder gar Sacers Ex-Frau Uta dürfen je von der makabren Täuschung erfahren. Und dann liefert der unerwartete Besuch einer Rechtsanwältin Schumann plötzlich Informationen, mit denen der Hauptkommissar niemals gerechnet hatte: Nicht die arabischen Glaubenswächter sondern ein Rüstungskonzern scheint hinter seinem Freund her zu sein. Denn Sacer weiß von Missständen und tödlichen Vorfällen, in welche seine polizeiliche Ausbildungstruppe im Nahen Osten involviert war. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 07.03.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 04.03.2014 SRF 1
      Sky Krimi
      Mi 26.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 7
      Bild: ZDF
      Tod im Paradies (Staffel 9, Folge 7) – © ZDF

      In einer beschaulichen Kleinbürgersiedlung wird der Familienvater Steffen Bröker ermordet aufgefunden – die sich anschließenden Ermittlungen laufen in verschiedenste Richtungen. Zusätzlich deutet alles darauf hin, dass Bröker selbst in illegale Geschäfte verwickelt war. Eine pittoreske Townhouse-Siedlung inmitten Berlins: In modernen Stadthäusern, die kleine Vorgärten schmücken, wohnt eine sympathische Nachbarn-Gemeinschaft. Spielplätze und eine eigene Kita sind in unmittelbarer Nähe. Als der erfolgreiche Familienvater Steffen Bröker hier ermordet aufgefunden wird, werfen Schumann und Kollegen einen Blick hinter die Fassade der Kleinbürgeridylle. Fälle von angezündeten Mülltonnen und Drogenfunden auf dem Spielplatz kommen ans Licht, die allesamt zur Rockergruppe „Bloodhound MC“ führen. Steffen Bröker, einst Mitglied der berüchtigten Gruppe, brach nach einem schweren Motorradunfall den Kontakt zur „Bloodhound MC“ ab. Doch in einer abgelegenen Garage machen die Ermittler einen überraschenden Fund. Während Schuman rätselt, inwiefern Bröker in die illegalen Machenschaften der Rockergruppe verwickelt war, stößt er auf einen weiteren prägnanten Hinweis. Bröker vermittelte einst einige Mitglieder der „Bloodhound MC“ an Hanna und Peter Hinterseher, die Initiatoren der Townhouse-Siedlung. Das Paar plante einen Ausbau der „Hannahöfe“, doch die durch die Rocker verursachte schlechte Presse ließ plötzlich einige Interessenten abspringen. Das Projekt stand auf der Kippe. Wären die Hintersehers imstande, einen Mord zu begehen? Die Ermittlungen setzen Schumann zunehmend unter Druck, denn auch die „Bloodhound-MC“ ist gewillt, den Mord an ihrem Ex-Mitglied auf ihre Art zu rächen. (Text: SRF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.03.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 12.11.2013 SRF 1
      Sky Krimi
      Do 27.07.
      19:10 Uhr
    • Staffel 9, Folge 8
      Bild: ZDF und Julia von Vietinghoff
      Dr. Hildebrandt (Nils Nelleßen, l.) und Schumann (Christian Berkel, M.) begutachten die Leiche des ermordeten Kollegen (Komp.) – © ZDF und Julia von Vietinghoff

      Einen derartigen Tod hatte Jan Taubner nicht verdient, keine solche Demütigung. Taubner war Polizist mit Leib und Seele, hatte sich immer für Gerechtigkeit und das Gute eingesetzt. Und nun das: Ein heftiger Schlag auf den Hinterkopf war ausreichend, um seinen Tod herbeizuführen. Doch Taubners Mörder hatte es nicht dabei belassen. Er trennte den Penis des Toten ab und legte ihn an exponierter Stelle vor den Tatort, das Bootshaus des Opfers. Jeder sollte erkennen können, was geschehen war. Taubners Kollegen sind fassungslos und wollen Rache. Den Groll der Polizisten bekommt selbst Schumann bald zu spüren, als er eine Razzia der Polizeieinheit 75 in der Unterkunft einer Jugendbande verhindert. Denn er und seine Kollegen wollen mit den Jugendlichen zunächst nur reden. Offenbar hatten Anführerin Jasmin Graven – Jassy oder die Räuberbraut genannt – und Ben Joraschky gedroht, Taubner umzubringen, da dieser es sich in den vergangenen Monaten wohl zur einzigen dringenden Aufgabe gemacht hatte, die Jugendbande zu zerschlagen. Erfolg hatte Taubner allerdings keinen. Zudem haben Jassy und Ben ein Alibi vorzuweisen, nicht aber Taubners Frau Tessa oder sein Kollege Mischa Everberg, der Schumann jegliche Hilfe bei der Aufklärung des Falles zugesagt hatte und doch etwas zu verbergen scheint. Besonders rätselhaft erscheint Schumann aber die Freundschaft zwischen Tibor, dem Sohn des Ermordeten, und Jassy. Wusste Taubner, zu welchem Umfeld sein Sohn Kontakte pflegte? Tibor schweigt dazu, verrät Schumann dafür aber von der Beziehung zwischen seiner Mutter und Mischa Everberg. Letzterer will diese Tatsache nun nicht mehr leugnen, und dennoch bleibt sein eigentliches Geheimnis noch einige Zeit von den Ermittlern unentdeckt. Letzte Folge der aktuellen Staffel „Der Kriminalist“. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 21.03.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 18.03.2014 SRF 1
      Sky Krimi
      Fr 28.07.
      19:10 Uhr

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Kriminalist im Fernsehen läuft.