Upfronts 2019: Die verlängerten und eingestellten CBS-Serien

    Unbeirrt in die Zukunft

    15.05.2019, 16:41 Uhr – Bernd Krannich

    Upfronts 2019: Die verlängerten und eingestellten CBS-Serien – Unbeirrt in die Zukunft – Bild: CBS
    Haben bei NBC weitere Staffeln erhalten: „Bull“, „Navy CIS“ und „Young Sheldon“

    Seit Jahren fährt CBS einen eher konservativen Kurs, was seine Serienauswahl anbelangt. Traditionell ein Network mit eher älteren Zuschauern, versucht der Sender eher vorsichtig zu wirtschaften: Man gibt halt eher weniger aus, setzt vornehmlich auf Krimis und ähnliche Formate mit in sich abgeschlossenen Episodenhandlungen und auf Comedys mit breitem Publikum. Manchmal entsteht ein Publikumshit, der dann mit Spin-Offs ausgeschlachtet wird. Hier wundert es also kaum, dass der Sender Jahr um Jahr auf Programmstabilität setzt.

    Verlängert: „Blue Bloods“ (für Staffel 10), „Bull“ (für Staffel 4), „Criminal Minds“ (für abschließende 15. Staffel), „God Friended Me“ (für Staffel 2), „Hawaii Five-0“ (für Staffel 10), „Madam Secretary“ (für abschließende Staffel 6), „Magnum P.I.“ (für Staffel 2), „MacGyver“ (für Staffel 3), „Man with a Plan“ (für Staffel 4), „Mom“ (für zwei Staffeln verlängert, Staffel 7 und 8), „Navy CIS“ (für Staffel 17), „Navy CIS: L.A.“ (für Staffel 11), „Navy CIS: New Orleans“ (für Staffel 6), „SEAL Team“ (für Staffel 3), „S.W.A.T.“ (für Staffel 3), „Young Sheldon“ (für zwei Staffeln verlängert, Staffel 3 und 4).

    CBS hat mit „Criminal Minds“ und „Madame Secretary“ zwei Serien für jeweils eine abschließende Staffel verlängert. Dazu kommt das Rückgrat aus den langlebigen „Navy CIS“-Serien und den „Freitags-Dramen“: Serien (meist Spin-Offs) mit internationaler Zugkraft, bei denen es reicht, wenn sie am quotenschwachen Freitag ein paar Zuschauer erreichen.

    Immerhin im Drama-Bereich konnte CBS zwei junge Serien, die erst in der letzten Season gestartet waren, verlängern: „Magnum“ (das aber zum Freitags-Drama“ wird, fernsehserien.de berichtete) und „God Friended Me“.

    Eingestellt: „The Big Bang Theory“ (Serienende nach Staffel 12 langfristig geplant), „Elementary“ (Serienende nach Staffel sieben langfristig geplant), „Fam“ (nach Staffel 1), „Happy Together“ (nach Staffel 1), „Life in Pieces“ (nach Staffel 4), „Murphy Brown“ (nach Staffel 1).

    In Sachen Comedy war CBS mit seinen Neustarts der vergangenen Season alles andere als erfolgreich – nur eine von vier frischen Serien überlebte. Dazu kommt natürlich der Verlust von „The Big Bang Theroy“, der letztendlich nur auf den Wunsch von Jim Parsons nach einem Ausstieg zurückgeht und nicht auf Quotenprobleme oder ähnliches.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen