TV-Stars, von denen wir 2019 Abschied nehmen mussten

    Erinnerung an verstorbene herausragende Fernsehschaffende

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 31.12.2019, 12:00 Uhr

    Luke Perry

    * 11. Oktober 1966
    † 4. März 2019 The CW

    Als Bad Boy Dylan McKay war er der Kultstar einer ganzen Generation. Mit „Beverly Hills, 90210“ erspielte sich Luke Perry einen Platz im Serienolymp und blieb auch stets ein Sinnbild für die bunten 1990er Jahre. Perry porträtierte zunächst bis 1995 und später ab 1998 bis zum Serienende 2000 den in schwierigen, aber wohlhabenden Verhältnissen aufgewachsenen Dylan, der anfangs in einer Dreiecksbeziehung mit Kelly und Brenda stand.

    Nach dem Ende der Kult-Soap war Perry in mehreren kurzlebigeren Serien zu sehen, wie „Jeremiah – Krieger des Donners“ oder dem Lotto-Gewinner-Drama „Windfall“. Wirklich zurück ins Schlaglicht von Serienfans gelangte Perry erst mit der festen Rolle als Archies Vater in „Riverdale“, die er bis zu seinem überraschenden Tod im vergangenen März verkörperte. 2018 stand er auch noch für Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ vor der Kamera. Luke Perry verstarb im Alter von 52 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls.

    zurückweiter

    weitere Meldungen