Die Rettungsflieger
    • Die Rettungsflieger

      Deutsche Erstausstrahlung: 15.02.1997 ZDF

      Die Rettungsflieger – Maren (Gerit Kling), Thomas (Ulrich Bähnk), Alexander (Matthias Leja) und Max (Frank Stieren) sind immer an Ort und Stelle, wenn sie gebraucht werden. Das Rettungsteam hat jeden Tag aufs Neue viele Menschenleben zu retten. Jeder im Bunde hat seine Daseinsberechtigung. Alexander und Max organisieren den Hubschrauberflug, während Maren (Notärztin) sowie Thomas, der Sanitäter, medizinisch zur Hilfe eilen. Auch das Privatleben der Rettungsflieger steht desöfteren im Vordergrund.

      Die Rettungsflieger auf DVD

      Die Rettungsflieger – Streams und Sendetermine

      = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
      Di
      22.01.11:25–12:10ZDFneo51.03Blinde Wut
      11:25–12:10
      Di
      22.01.12:10–12:55ZDFneo61.04Sturzflug
      12:10–12:55
      Di
      22.01.15:25–16:10ZDFneo51.03Blinde Wut
      15:25–16:10
      Di
      22.01.16:10–17:00ZDFneo61.04Sturzflug
      16:10–17:00
      Mi
      23.01.11:25–12:10ZDFneo71.05Schwarzer Freitag
      11:25–12:10
      Mi
      23.01.12:10–13:00ZDFneo81.06Happy Birthday
      12:10–13:00
      Mi
      23.01.15:25–16:15ZDFneo71.05Schwarzer Freitag
      15:25–16:15
      Mi
      23.01.16:15–17:00ZDFneo81.06Happy Birthday
      16:15–17:00
      Do
      24.01.11:25–12:10ZDFneo92.01In Panik
      11:25–12:10
      Do
      24.01.12:10–13:00ZDFneo102.02Blindflug
      12:10–13:00
      Do
      24.01.15:25–16:15ZDFneo92.01In Panik
      15:25–16:15
      Do
      24.01.16:15–17:00ZDFneo102.02Blindflug
      16:15–17:00

      Die Rettungsflieger – Community

      Haff-Segler am 17.01.2019 10:32: Der professionelle Capitän hat natürlich völlig recht. Aber ohne die "Nebenhandlungen" kann man natürlich keine Serie mit mehreren Staffeln drehen. Das ZDF wird ja auch nicht müde, die Wiederholungen auf ZDF neo immer wieder neu zu starten. Morgen, 18.01.2019 beginnt es wieder von vorn.
      Ich denke, der mündige Zuschauer kann hier die Realität im Rettungswesen und die Show schon voneinander trennen. Lassen wir den Fans die Wiederholungen und die Inhalte. Wer es nicht mag, muss ja nicht schauen.
      Capt. Uwe (geb. 1942) am 16.01.2019 17:10: Bei der UH-1D wird durch das "Fesseln" der HARO-Blätter das mechanische Anschlagen des Rotorkopfes an den Mast (mast bumping) und damit Beschädigung desselben vermieden. Das ist bei allen 2-Blatt-Rotorsystemen bedingt durch die starre Verbindung der beiden Blätter erforderlich. 
      Nach dem Entfesseln wird der Rotor übrigens VOR dem Anlassen des Triebwerkes um 90" gedreht um zu Vermeiden, daß die Abgashitze im Anlaßvorgang das über dem Triebwerk stehende Rotorblatt beschädigen kann.
      Capt. Uwe (geb. 1942) am 16.01.2019 17:00: Ich selbst war jahrelang im Gebirgs-SAR tätig und wir haben streng darauf geachtet, daß unsere oftmals sehr fordernde Arbeit NIE durch persönliche/private Probleme belastet wurde !! Nur so konnte - und kann auch heute - diese anspruchsvolle Tätigkeit von allen Crew-Mitgliedern mit vollster Konzentration geleistet werden !! Das Motto "That others may live" steht an erster Stelle und wenn das von Einzelnen nicht erfüllt werden kann, sind diese Personen fehl am Platz !! Die persönlichen Widrigkeiten in den letzten Folgen haben mit unserem Beruf NICHTS gemein und verfälschen komplett das Bild unserer Zunft !
      Nur dank der Professionalität meiner Crews konnte ich auch meine 13.000 Stunden "im Sattel"  heil überstehen !
      fca1907 am 06.12.2018 18:36: Weiß jemand wie die Dreharbeiten damals abgelaufen sind bei denn Rettungsfliegern? Sind die echt geflogen oder nicht?
      Klaus54 am 22.10.2018 10:46: Danke schön

      Die Rettungsflieger – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      Dt. Actionserie von Rainer Berg.

      Ein vierköpfiges Helferteam ist mit dem Hubschrauber SAR 71 in Hamburg im Einsatz, um Verletzte nach Unfällen zu retten. Maren Maibach (Gerit Kling) ist die Rettungsärztin, Alexander Karuhn (Matthias Leja) der Pilot, Max Westphal (Frank Stieren) der Bordmechaniker und Thomas Asmus (Ulrich Bähnk) der Sanitäter. Als Max bei einem Unfall ums Leben kommt, wird Jan Wollcke (Oliver Hörner) Anfang 1999 neuer Bordmechaniker. Er ist mit Iris (Karina Kraushaar) verheiratet. Um bei seiner Familie sein zu können, lässt sich Thomas Ende Mai 2000 nach Ulm versetzen. Der junge Sanitäter Torsten Biedenstädt (Tom Wlaschiha) wird sein Nachfolger, meldet sich aber im Herbst 2001 zu einem Hilfseinsatz in Afrika und verlässt das Land – just als Thomas aus Ulm zurückkommt und jetzt seine Tochter Nina (Katharina Tauck) mitbringt. Etwa zur gleichen Zeit werden Alex und Maren ein Paar, aber nur für kurze Zeit. Marens Schwester kommt bei einem Autounfall ums Leben, und Maren will sich nun um deren Baby kümmern. Sie verlässt Alex, und das Team und wird durch Dr. Ilona Müller (Julia Heinemann) ersetzt, die im Mai 2000 schon einmal Marens Urlaubsvertretung übernommen hatte.

      Im Frühjahr 2002 wird Ilona bei einem Einsatz so schwer verletzt, dass sie ihren Beruf aufgeben muss. Dr. Sabine Petersen (Marlene Marlow) verstärkt fortan die Rettungsflieger. Die nächsten Neuen kommen im Frühjahr 2003: Der bärbeißige Hauptmann Jens Blank (Nicolas König) folgt auf Alexander, der seine Freundin Astrid (Vijak Bayani) heiratet und mit ihr nach Alabama in die USA auswandert; der Sanitäter Paul Reinders (Rainer Sellien) ersetzt Thomas, der das Team erneut verlässt. Thomas hatte sich als Zeitsoldat verpflichtet, und seine Zeit ist abgelaufen. Torsten kommt noch einmal zurück, um Paul vorübergehend zu vertreten, als Paul jedoch im Herbst 2004 nach einem Verkehrsunfall seinen Verletzungen erliegt, wird sein dauerhafter Nachfolger der junge Draufgänger Johannes „Jonny“ von Storkow (Patrick Wolff). Die Rettungsflieger sind jetzt also Sabine, Jan, Jens und Jonny. Von der Ursprungsmannschaft ist niemand mehr dabei.

      Bei dem permanenten Hin und Her im Personal geht etwas unter, dass es durchaus noch andere Handlungsstränge in der Serie gibt: die üblichen Schicksale zu rettender Gaststars sowie die persönlichen Affären, Intrigen, Eifersüchteleien und Tragödien im Leben der Hauptfiguren.

      Die bislang über 75 jeweils 50-minütigen Episoden wurden zunächst dienstags, ab der zweiten Staffel mittwochs um 19.25 Uhr gezeigt. Im Februar 1997 war bereits ein Pilotfilm gelaufen.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rettungsflieger im Fernsehen läuft.