Die Rettungsflieger

    zurückStaffel 7, Folge 1–12weiter

    • Staffel 7, Folge 1
      Bild: ZDF und Boris Laewen
      Der Schäferhund eines Verunglückten bringt Alexander Karuhn (Matthias Leja) das Handy seines Herrchen. Natürlich versteht Alex die Geste!! Er ruft die zuletzt gewählte Nummer an. – © ZDF und Boris Laewen

      Der Tag fängt ja gut an! Oberst Kettwig erinnert Thomas Asmus daran, dass seine Dienstzeit in ein paar Wochen offiziell beendet ist. Diese Tatsache hat der Soldat auf Zeit völlig verdrängt. Will er verlängern, gehen oder mit einer Beförderung einen Büroposten annehmen? Thomas, mit Leib und Seele Rettungsflieger, ist ratlos. An diesem Morgen ist keine Zeit für privaten Kummer, denn in einem Hamburger Hafenbecken wurde eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen. Frau Volz, Sprengmeisterin und allein erziehende Mutter von drei Jungs, hat bereits über hundert solcher Kaliber entschärft. Auch diesmal läuft alles nach Plan, bis sie entdeckt, dass der Zünder verletzt ist. Frau Volz kann sich nicht mehr rechtzeitig hinter den künstlich aufgeschütteten Sandwall in Deckung bringen. Jens, ihr 16-jähriger Sohn, muss dem Unfall hilflos zusehen. Die Rettungsflieger sind gleich zur Stelle. Sabine und Thomas leiten bei der Sprengmeisterin die ersten lebenserhaltenden Maßnahmen ein, während sich Alex um Jens kümmert. Liebevoll erinnert er den Jungen daran, dass er erst einmal für seine kleinen Brüder da sein muss, gerade weil das Leben der Mutter gefährdet ist. Kaum ist Frau Volz in der Klink abgeliefert, geht es gleich weiter zum nächsten Einsatz: Der Dialysepatient Hannes ist in einem Park ohnmächtig zusammen-gebrochen. Ausgerechnet jetzt wartet eine Spenderniere auf ihn. Hannes muss ins gleiche Krankenhaus geflogen werden, in dem Frau Volz liegt. Alex befürchtet, dass die Sprengmeisterin die Spenderin der Niere ist, denn Wollcke hatte bei ihr einen Organspendeausweis gefunden. Als das Team nach dem letzten Tageseinsatz ins Rettungszentrum zurückkehrt, warten dort Jens und seine kleinen Brüder. Die Jungs sind dankbar und überglücklich, dass die Mutter durch Sabines professionelle Vorbereitung und die anschließende OP gerettet werden konnte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 12.02.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 2
      Bild: ZDF
      Willkommen an Bord! (Staffel 7, Folge 2) – © ZDF

      Alexander Karuhn kann das Eis zwischen Jasmin und ihm nicht brechen. Astrids Tochter ist gegenüber dem neuen Mann von Mama sehr skeptisch. Doch dann verunglückt das Mädchen und Alex ist mit den Rettungsfliegern in der Nähe. Zusammen mit dem Team findet er Jasmin. Im Hubschrauber des angehenden „Paps“ fühlt sie sich dann sichtlich wohl und überwindet sich, Alex zu duzen. Jan Wollcke fürchtet, dass seine Ex-Frau Iris das alleinige Sorgerecht für Richie erstreiten will. Zusammen mit Sabine Petersen bringt er seine Wohnung auf Hochglanz für den Fall, dass die Dame vom Jugendamt unangemeldet auftauchen sollte. Sabine schüttet Wollcke ihr Herz aus: Sie hat ihren langjährigen Freund Karsten in flagranti erwischt und weiß nicht, was sie tun soll. Noch am selben Abend zieht sie mit Hilfe von Wollcke aus der gemeinsamen Wohnung aus. Thomas Asmus entscheidet sich zweigleisig zu fahren und bewirbt sich als Heimleiter für ein „Heim für betreutes Wohnen“. Aber noch hofft er auf Beförderung und damit auf Verlängerung seiner Dienstzeit. Die alltäglichen und persönlichen Sorgen des Teams treten aber zurück, wenn es um die zuverlässige Rettung geht. Diesmal rücken die Rettungsflieger mit dem SAR 71 u.a. nach Sankt Pauli aus, um die junge Prostituierte Jola ins nächste Krankenhaus zu fliegen. Ihr Streetworker Bob ist so erschüttert über Jolas Misshandlung, dass er sich aufmacht, das Mädchen zu rächen. Dabei wird er selbst von dem brutalen Freier niedergeschlagen. Die Rettungsflieger liefern Bob mit einem Schädelbasisbruch noch früh genug im Krankenhaus ein. Sabine lässt es sich nicht nehmen, Jola zu dem Streetworker zu führen. Jola ist gerührt von Bobs Einsatz und erkennt, wie sehr er sie liebt. Bisher wollte sie das nicht glauben und verspricht ihm aber nun, bei ihm zu bleiben. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 19.02.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 3
      Bild: ZDF
      Voller Hoffnung (Staffel 7, Folge 3) – © ZDF

      Die „Rettungsflieger“ stoßen diesmal an ihre Grenzen. Bei einem Rettungseinsatz versucht Sabine alles, um das Leben des kleinen Klaus zu retten. Der Junge ist aus dem Fenster gefallen, während seine Mutter Amelie sein Geburtstagsgeschenk in der Nachbarschaft abholen wollte. Zunächst sieht es für das Kind noch gut aus, da der Briefträger den direkten Aufprall mit seinem Körper abhalten konnte. Doch dann stirbt der Junge in der Klinik. Seine Mutter Amelie ist außer sich. Bevor die „Rettungsflieger“ zum nächsten Einsatz müssen, bittet Sabine den Stationsarzt, Amelie in der Klinik zu behandeln. Beim Überfliegen des Krankenhauses entdeckt Wollcke aber, dass Amelie das Krankenhaus verlässt und in ein Taxi springt. Sabine befürchtet das Schlimmste. Über Funk organisiert Thomas, dass Franz, der Nachbar von Amelie, verständigt wird mit der Bitte, nach der jungen Mutter zu schauen. Zurück im Rettungszentrum wartet das Team auf einen Anruf von Franz, und der bleibt nicht lange aus. Amelie hat mit stärksten Medikamenten einen Selbstmordversuch unternommen. Amelie wird gerettet und Franz lässt sie nicht mehr aus den Augen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.02.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 4
      Bild: ZDF
      Schmerzhafte Erfahrung (Staffel 7, Folge 4) – © ZDF

      Der erste Einsatz der ‚Rettungsflieger‘ morgens im Hamburger Hafen: Kapitän Willem hat während der Überfahrt auf seiner Fähre einen Herzinfarkt erlitten. Die fröhliche und tatkräftige Helma hält den alten Mann bei Bewusstsein bis der Hubschrauber eintrifft. Sabine kann Willem noch vor Ort stabilisieren, muss ihn aber mit dem SAR 71 so schnell wie möglich ins nächste Krankenhaus transportieren. Helma ist von dem Vorfall sichtlich betroffen, vor allem da Willem kurz vor der Pensionierung steht und sich endlich seinen Lebenstraum erfüllen möchte. Helmas Arbeitgeber schickt die junge Frau nach Hause. So kann sie ihren Mann, der auf Heimaturlaub ist, und ihre kleine Tochter überraschen. Doch dann gerät Helma in einen Albtraum. Ihr Mann Norbert hat die fünfjährige Tochter Tina in ein sexuelles Verkleidungsspiel verwickelt. Helma ist außer sich. Im Gerangel mit Norbert wird dieser verletzt und stürzt unglücklich zu Boden. Helma kümmert sich erst um Tina und ruft dann die Polizei. Dem zuständigen Kommissar verweigert sie aber die Aussage. Sabine versorgt den bewusstlosen, aber leicht verletzten Norbert und lässt ihn mit dem RTW abtransportieren. Sabine und Thomas ahnen, welche Abgründe sich vor ihnen auftun. Die Ärztin erklärt dem Kommissar, dass Helma nicht vernehmungsfähig ist und schafft es, das Vertrauen des verstörten Kindes zu gewinnen. Sabine überzeugt Helma davon, dass sie über das Geschehene reden muss. Nachdem das Team Mutter und Kind versorgt und ins Krankenhaus gebracht hat, müssen sie gleich zum nächsten Einsatz: auf den Reiterhof von Iris’ Freundin Paula. Ausgerechnet heute verbringt Iris ‚ihren‘ Tag mit Richie! Wollcke befürchtet das Schlimmste. Tatsächlich ist es seine Ex-Frau, die verletzt ist. Zurück in Hamburg versöhnen sich Iris und Wollcke und einigen sich über den Aufenthaltsort ihres Sohnes Richie. Alex schließt nach diesem bewegten Tag Astrid und ihre Töchter in die Arme, ja entscheidet sich so gar, zu ihnen zu ziehen. Thomas ‚feiert‘ seinen Abschied von den ‚Rettungsfliegern‘. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.03.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 5
      Bild: ZDF
      Gerüchteküche (Staffel 7, Folge 5) – © ZDF

      Homann weiß alles über den Neuen, den Sanitäter Paul Reinders, und verheimlicht es Wollcke gegenüber natürlich nicht. Der kann gegenüber Alex nicht schweigen und so erwarten die Männer an diesem Morgen einen Porsche fahrenden arroganten Frauenheld. Wie soll so jemand in ein Rettungsfliegerteam passen? Bevor die Missverständnisse aufgeklärt werden können, zwingt der Alarm zum ersten Einsatz. Alfred Hansen wurde von Trickbetrüger Hannes um einige tausend Euro erleichtert und schwer verletzt. Sabine ist von Pauls Professionalität und routinierten Handgriffen vor Ort beeindruckt. Auch als Hannes auf der Flucht vor der Polizei einen schweren Unfall verursacht, lässt sich Paul emotional nicht irritieren. Er verteidigt Sabines Entscheidung, den Unfalltäter Hannes zu fliegen und das Unfallopfer ‚nur‘ mit dem Rettungswagen zu transportieren. Denn für die Rettungsflieger gilt: Jeder Verletzte hat das Recht auf angemessene Versorgung, und Hannes hat nun mal lebensbedrohliche Verletzungen. Bei dem Einsatz im Hause Hansen hat Wollcke die attraktive Evi, eine der vermeintlichen Schaulustigen, kennen gelernt und sie ins Rettungszentrum eingeladen. Erst viel später muss er auf forsche Weise erfahren, dass Evi Pauls Frau ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 12.03.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 6
      Bild: ZDF
      Lauter Katastrophen (Staffel 7, Folge 6) – © ZDF

      Sabine begegnet nach langer Zeit ihrem Bruder Charlie wieder. Aber die Freude verkehrt sich schnell in Sorge. Denn Charlie scheint sich nicht geändert zu haben. Die kleine Jenny wird von einem Hund angegriffen. Charlie, der den Vorfall beobachtet, erschlägt das Tier. Seine Schwester Sabine erfährt von Jennys Großmutter, dass es Charlies Zivilcourage zu verdanken ist, dass Jenny keine schlimmeren Verletzungen davon getragen hat. Im Rettungszentrum wartet Charlie auf Sabine. Er bittet sie, nichts von dem Vorfall zu verraten. Sabine versteht nicht warum. Sie ist so stolz auf ihren Bruder, der sonst nichts als Dummheiten im Kopf hat. Doch dann taucht die Polizei auf, um Charlie zu verhaften. Diesmal hat er ein Auto gestohlen. Ein junger Mann wurde bei der Explosion eines Briefkastens verletzt. Während Sabine und Paul das Opfer behandeln, schaut sich Wollcke unter den Schaulustigen um und bemerkt einen Jungen, der sich besorgt zeigt. Später im Krankenhaus erkennt er Frank wieder, als sich dieser nach dem Verletzten erkundigt und behauptet er sei ein Verwandter. Als Wollcke nachfragt, läuft Frank davon. Wollcke, Paul und Sabine stellen den Jungen und er gesteht, die Briefkastenbombe gelegt zu haben. Er bittet sie, nicht die Polizei zu verständigen. Wollcke ist geneigt Frank nachzugeben, doch Sabine bleibt ungewöhnlich hart. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 19.03.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 7
      Bild: ZDF
      Die Entscheidung (Staffel 7, Folge 7) – © ZDF

      Wollcke findet es fahrlässig, dass Alex den Karrieresprung und die damit verbundene Versetzung wegen Astrid und den Kindern ausschlägt. Obwohl er versprochen hat, über Alex’ berufliches Angebot zu schweigen, verrät er Sabine und Paul das Geheimnis. Als Familienvater kann Paul den Piloten recht gut verstehen, auch er würde sich ungern von Frau und Kindern trennen wollen. Beim Chatten hat Conrad aus Hannover die lebensmüde Laila kennen gelernt. Er schafft es, die junge Frau zunächst von ihren trüben Gedanken abzubringen. Als er sie gerettet glaubt, nimmt sie die mörderischen Tabletten. Mit einem Trick gelingt es Conrad, Lailas Adresse herauszufinden. Er verständigt die Feuerwehr in Hamburg. „Die Rettungsflieger“ sind frühzeitig vor Ort, um Laila zu retten, doch ihr Lebenswille bleibt gebrochen. Im Krankenhaus trifft Sabine auf Conrad, der mittlerweile aus Hannover angereist ist. Um Laila beizustehen. Auf Nachdruck der Kollegen informiert Alex seine Astrid über die Beförderung. Astrid findet es wunderbar mit Alex und den Kindern für eine Weile nach USA zu gehen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.03.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 8
      Bild: ZDF
      Pilotenhochzeit (Staffel 7, Folge 8) – © ZDF

      Sabine, Wollcke und Paul lassen den langjährigen Kollegen und Freund Alex nur ungern in die USA ziehen. Doch bevor sich Alex und Astrid mit Kind und Kegel nach Alabama aufmachen, möchten sie heiraten. „Die Rettungsflieger“ freuen sich auf die Hochzeitsfeierlichkeiten, werden dann aber von Oberst Kettwig herb enttäuscht. Der freie Tag ist gestrichen. Bis auf den Piloten gibt es kein Ersatzteam. Und die Rettung geht vor. Als dann am nächsten Morgen auch noch der neue Pilot, Hauptmann Blank, wegen Krankheit ausfällt, ist der Ärger bei Paul groß: Nun müssen sie auf einen Ersatzpiloten warten. Alarm! Die drei spurten routinemäßig zum Hubschrauber. Dort sitzt Alex in voller Hochzeitsmontur hinter dem Steuerknüppel. Man hat ihn kurzfristig von zuhause abberufen – Rettung geht vor Hochzeit!. Ein letztes Mal bergen die vier gemeinsam Verunglückte. Unter anderem Viola, die durch einen dummen Streich der betagten Grand Dame Else Fürbringer verletzt wurde. Frau Fürbringer weigert sich, wegen Renovierungsarbeiten aus ihrer Wohnung auszuziehen. Um den Hausbesitzer und die Möbelpacker von dem „gewaltsamen“ Umzug abzuhalten, gießt sie Salatöl auf die Treppe. Doch statt dem Hausbesitzer verunglückt Viola, Frau Fürbringers Aushilfe. Oberst Kettwig und Astrid haben unterdessen den Standesbeamten und die Gäste ins Rettungszentrum umgeleitet. Die Hochzeit kann nun mit dem gesamten Team stattfinden, und Sabine und Wollcke können, wie ursprünglich geplant, Trauzeugen sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 02.04.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 9
      Bild: ZDF
      Neustart (Staffel 7, Folge 9) – © ZDF

      Der neue Pilot, Hauptmann Jens Blank, ist ein hervorragender Flieger, macht sich aber mit seinem rauen und bärbeißigen Gehabe beim Team schnell unbeliebt. Bei der ersten Begegnung gerät er mit Paul, dem Sanitäter, aneinander, weil dieser seine Uniform bereits zuhause angezogen hat. In Gegenwart von Sabine lässt er frauenfeindliche Bemerkungen los. Wollcke versucht auf Blank mäßigend einzuwirken. Doch schon beim ersten Einsatz deutet sich an, dass hinter der harten Schale des neuen Piloten ein weicher Kern steckt. Madeleine Descartes glaubt, dass ihre Mutter bei dem Autounfall ums Leben gekommen ist, weil sie das der Tochter retten wollte. Blank versucht die geschockte Madeleine zu trösten und verspricht, dass Dr. Sabine Petersen alles versuchen wird, das Leben der Mutter zu retten. Bei einem zweiten Einsatz stürzt Marion im Sportunterricht vom Trampolin und verletzt sich die Wirbelsäule. Ihre Angst vorm Fliegen kann Blank mildern, indem er ihr verspricht, den Hubschrauber besonders behutsam zu steuern. Als er ihr dann auch noch seinen Talisman schenkt, der ihr Glück und Genesung bringen soll, glaubt das Team, dass es sich mit Hauptmann Blank vielleicht doch einen „Guten“ eingefangen hat. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.04.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 10
      Bild: ZDF
      Rivalen im Cockpit (Staffel 7, Folge 10) – © ZDF

      Zwischen den Singles Jens Blank und Jan Wollcke könnte sich eigentlich eine nette Männerfreundschaft entwickeln, und danach sieht es zunächst auch aus, denn Wollcke ist sogar bereit, für Blank seinen Charme spielen zu lassen. In Liebesdingen wird das „Großmaul“ Blank auf einmal ganz schüchtern. So traut er sich nicht, Madeleine anzusprechen, vor allem da ihre Mutter ja noch im Koma liegt. In bester Absicht will Wollcke Blank einen Freundschaftsdienst erweisen und Madeleine auf Pauls Grillparty am Abend einladen. Doch auch Wollcke sucht in der Nähe der schönen Frau nach den passenden Worten. Ohne, dass er es sich eingestehen will, hat auch er sich verliebt. Aber die Einsätze lassen keine Zeit für private Dinge: Der Fahrradkurier Eddie zieht sich einen schweren Schädelbasisbruch zu, weil er ein Paket für die angebetete Anwaltsgehilfin Audette besonders schnell transportieren wollte. Und der kleine Torben kann es nicht abwarten bis sein Vater Zeit hat, mit ihm sein Geburtstagsgeschenk, ein wunderschönes ferngesteuertes Boot, auf dem nahe gelegenen See auszuprobieren. Heimlich schleicht sich der Junge aus dem Haus und kommt beinahe in dem morastigen See ums Leben, wären da nicht die Rettungsflieger. Nach Feierabend startet die Grillparty bei Paul und Evi Reinders. Nervös wartet Jens Blank auf Wollcke – wird er Madeleine mitbringen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 23.04.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 11
      Bild: ZDF
      Der verflixte Tag (Staffel 7, Folge 11) – © ZDF

      Die langjährige Beziehung zwischen Sabine und Karsten hat ihren unerfreulichen Höhepunkt erreicht und ist scheinbar nicht mehr zu retten. Auch wenn es Dr. Sabine Petersen ganz schwer ums Herz ist, lässt während der Einsätze keine Sekunde ihre Konzentration und Professionalität nach. Und ausgerechnet heute hat Anneliese einen Defekt. Der Ersatzhubschrauber lässt auf sich warten. Sabine flüchtet in ihren Papierkram, den sie seit Wochen vor sich herschiebt. Zwischen Wollcke und Blank herrschen Spannungen, denn es gibt noch keinen Sieger um die Gunst von Madeleine. Madeleine nimmt den „Hahnenkampf“ nur am Rande wahr, da sie sich immer noch sehr um ihre Mutter sorgen muss, die mittlerweile im Bundeswehrkrankenhaus liegt. Als Evi plötzlich mit starken Schmerzen zusammenbricht, diagnostiziert Sabine eine gefährliche Eileiterschwangerschaft. Wenn Paul sich auch schon auf das neue Baby gefreut hat, fürchtet er jetzt nur noch um das Leben seiner Frau. Evi müsste auf dem schnellsten Weg zu einem Spezialisten. Und ausgerechnet jetzt ist der Hubschrauber nicht da. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 30.04.2003 ZDF
    • Staffel 7, Folge 12
      Bild: ZDF
      Trennung tut weh (Staffel 7, Folge 12) – © ZDF

      Herbert liebt zwar Tatjana, lässt sich aber immer wieder von seiner Noch-Ehefrau einspannen. Tatjana fordert von Herbert eine endgültige Entscheidung. Sie sehnt sich nach einer „richtigen“ Familie, auch für ihren kleinen Sohn Georg. Doch bevor sich Herbert entscheiden kann, muss es erst zur Katastrophe kommen. Diesmal retten „Die Rettungsflieger“ mehr als nur die Patientin. Im Rettungszentrum erfahren die drei Männer von Homann, dass Sabine nach Afrika gehen will. Sie vermuten, dass ihre Trennung von Karsten den Wunsch nach Veränderung provoziert. Wollcke, Paul und Jens sind fest entschlossen, ihre Ärztin nicht gehen zu lassen, und denken sich unterschiedliche Vorgehensweisen aus. Schwere Explosion in einer Metallwerkstatt. Alex wollte dem weiblichen Lehrling Birte imponieren und hat dadurch nicht nur die Existenz seines Meisters gefährdet, sondern sein und das Leben seiner Kollegen aufs Spiel gesetzt. Dem schnellen Einsatz der Rettungsflieger und dem professionellen Vorgehen des gesamten Teams ist es zu verdanken, dass Leben gerettet werden. Zum Feierabend will sich Sabine schnell aus dem Staub machen. Doch die Kollegen wollen mit ihr den 33. Geburtstag feiern. Sabine ist gerührt und erkennt, dass sie wegen Karsten ja nicht gleich alles aufgeben muss. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 07.05.2003 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rettungsflieger im Fernsehen läuft.

    Staffel 7 auf DVD und Blu-ray