Die Rettungsflieger

    zurückStaffel 8, Folge 1–15weiter

    • Staffel 8, Folge 1
      Ein Unglück kommt selten allein! Sowohl die Frau als auch die Tochter von Ralf Wannstedt wurden heute vom SAR-Team gerettet. (v.l.n.r.: Helmut Zierl, Marlene Marlow) – Bild: ZDF
      Ein Unglück kommt selten allein! Sowohl die Frau als auch die Tochter von Ralf Wannstedt wurden heute vom SAR-Team gerettet. (v.l.n.r.: Helmut Zierl, Marlene Marlow) – Bild: ZDF

      Auf einer Verladebrücke im Hafen erleidet der Arbeiter Alfons Fischer einen Herzinfarkt. Sein Kollege, Kranführer Ralf Wannstedt, ruft sofort die Rettungsflieger. Das SAR-Team muss Alfons aus schwindelnder Höhe mit der Winsch bergen. Wegen des starken Windes ein gefährlicher Einsatz, bei dem sich Pauls Vertretung Torsten sehr bewährt. Der SAR Sanitäter Paul Reinders ist für zehn Tage im Urlaub und kümmert sich um seine Frau Evi, die eine Fehlgeburt hatte. Kaum ist Alfons Fischer im Krankenhaus eingeliefert, müssen die Retter zum nächsten Einsatz. Ein desorientierter Blumenlieferant, der an seinem ersten Arbeitstag nur Chaos herbeiführt, legt sich mit einer Politesse an. Aus Ärger über den Mangel an Nachsicht der Politesse, rast er los und nimmt einem Radfahrer die Vorfahrt. Der SAR71 fliegt den verletzten Radfahrer ins Bundeswehrkrankenhaus. Die pubertierende Tochter des Kranführers, Katja Wannstedt, schwänzt mal wieder die Schule. Ihre Mutter ist sauer und verordnet Stubenarrest. Aber Katja muss unbedingt ins Kino! Sie fürchtet, dass ihr Freund von seiner Ex angebaggert wird, haut von zuhause ab, fährt zu ihrem Vater, um das nötige Kleingeld fürs Kino zu erbetteln und läuft ‚blind vor Liebe‘ in einen LKW. Dr. Sabine Petersen diagnostiziert ‚Verdacht auf Hirnblutung‘. In höchster Eile wird das Mädchen ins Krankenhaus geflogen. Nachdem Ingrid Wannstedt von ihrem Mann über die Verletzung der Tochter informiert ist, macht sie sich sofort auf den Weg. Doch sie rutscht auf der Treppe aus und stürzt. Nur durch einen Zufall wird sie gefunden. Am Ende liegen Mutter und Tochter in einem Krankenzimmer. Ein langer, anstrengender Tag, da ist wenig Zeit für Privates. Wollcke, Blank und Sabine wundern sich nur, dass Pauls Vertretung Torsten nicht in die berühmten Fußstapfen seines Vaters Professor Biedenstedt treten will, obwohl sein Talent, ein guter Arzt zu werden, offensichtlich ist. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.09.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 2
      Der SAR 71 landet auf dem Dach eines Parkhauses in der Nähe des Hamburger Michels. – Bild: ZDF und Boris Laewen
      Der SAR 71 landet auf dem Dach eines Parkhauses in der Nähe des Hamburger Michels. – Bild: ZDF und Boris Laewen

      Die hoch begabte, zwölfjährige Mia ist mit ihrer Mutter Charlotte, einer Bankangestellten, im Auto unterwegs, als sie verkündet, dass sie sich in den 16-jährigen Thomas verliebt hat. Aus diesem Grund wird sie auch nicht ins Internat für Wunderkinder gehen! Charlotte regt sich furchtbar auf, weil ihre Tochter diese einmalige Chance ausschlägt. Da schießt ein Kind auf einem Dreirad aus einer Einfahrt – in letzter Sekunde reißt Charlotte das Steuer herum und knallt gegen ein Hindernis. Mia bleibt unverletzt, ihre Mutter ohne Bewusstsein. Torsten von SAR 71 vermutet einen Leberriss bei Charlotte, den Sabine nur bestätigen kann. In höchster Eile wird die lebensgefährlich verletzte Patientin ins Bundeswehrkrankenhaus geflogen und notoperiert. Sabine ist von Torstens Kompetenz so beeindruckt, dass sie ihm dringend ein Medizin-Studium empfiehlt. Alarm! Der Geschäftsmann Peter Bruck hat seiner Familie verschwiegen, dass er bankrott ist. Als nun sein letzter Kreditantrag abgelehnt wird, brennt bei ihm die Sicherung durch. In seiner Geschäftsgarage will er sich mit Auspuffgasen vergiften. Seine Frau, die eine Affäre vermutet, entdeckt ihren Mann. Nur der schnelle Einsatz des SAR 71 und die professionelle Hilfe von Dr. Petersen können den Suizidkandidaten retten. Im Krankenhaus trifft dann Thomas, Peters Sohn, auf Mia. Als Mia dem ahnungslosen Jungen ihre Liebe gesteht, bekommt sie eine herbe Abfuhr. Der zwölfjährige Bernd ist bei einem gefährlichen Skateboard-Stunt in einem Parkhaus gestürzt. Torsten Biedenstedt vom ‚Rettungsflieger‘-Team findet gleich einen guten Kontakt zu dem Verletzten und wird von dem Jungen für den Notarzt gehalten. Sabine klärt das Missverständnis nicht auf. Nachdem Bernd im Schockraum abgeliefert ist, nutzt sie diese ‚Schicksalsfügung‘, um Torsten doch noch zum Medizinstudium zu überreden – niemals wird er ein so arroganter und überheblicher Arzt werden wie Vater Professor Biedenstedt! Aber nicht nur Torsten fasst einen weitreichenden Entschluss fürs Leben, auch Mia verspricht der genesenden Mutter, ins Internat zu gehen – allerdings unter einer Bedingung: Charlotte muss Thomas’ Vater helfen, einen Kredit zu bekommen. Die Mutter verspricht, alles zu versuchen, auch weil sie spürt, dass Mia Thomas nicht so schnell aufgeben will! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.09.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 3
      Wollcke und Homann finden das neue Geschirr fürs Rettungszentrum ganz interessant. (v.l.n.r.: Nicolas König, Pierre René Müller, Marlene Marlow, Oliver Hörner) – Bild: ZDF
      Wollcke und Homann finden das neue Geschirr fürs Rettungszentrum ganz interessant. (v.l.n.r.: Nicolas König, Pierre René Müller, Marlene Marlow, Oliver Hörner) – Bild: ZDF

      Die Ärztin Sabine Petersen, die seit der Trennung von ihrem langjährigen Freund vorübergehend wieder ‚bei Mama‘ wohnte, ist ins Rettungszentrum eingezogen. Blanks Vorstellung vom kargen Kasernenleben wird da gehörig aufgemischt. Sabine hat ihr Zimmer richtig wohnlich eingerichtet. Zu allem Überfluss ist auch noch die Damendusche kaputt und Blank muss sich seine mit der Ärztin teilen. Bis zum ersten Krach ist es nur eine Frage der Zeit … Tom, der mit seinem Internetschwarm Nadja eine nächtliche Sause durch Hamburg gemacht hat, ist vom Turm eines russischen U-Boots im Hamburger Hafen gestürzt. Die beiden hatten sich gerade erst persönlich kennen gelernt. Toms virtuelle Briefe haben aber mehr versprochen, als seine ‚leibhaftige Erscheinung‘. Um bei Nadja doch noch zu landen, wollte Tom die Kapitänsmütze aus dem U-Boot stibitzen. Tom wird ins Bundeswehrkrankenhaus gebracht, und der Kapitän des U-Boots schenkt Nadja seine Mütze. Nicht nur, dass Tom mit einem Beinbruch davon gekommen ist, er scheint berechtigte Hoffnung zu haben, dass er Nadja doch noch erobern kann. Beim nächsten Einsatz der Rettungsflieger geht es um Leben und Tod. Der kleine Oliver erleidet einen Stromschlag in der Badewanne. Gerade noch früh genug kann der Hubschrauber landen und Sabine die lebenserhaltenden Maßnahmen anwenden. Das Kind wird auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus geflogen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.09.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 4
      Der Liebesbeweis (Staffel 8, Folge 4) – Bild: ZDF
      Der Liebesbeweis (Staffel 8, Folge 4) – Bild: ZDF

      Sabine und Blank verstehen sich immer besser. Wollcke fühlt sich langsam wie das fünfte Rad am Wagen. Er weint sich bei seiner Madeleine aus, die jedoch andere Sorgen hat. Kein Wunder, dass Wollcke sich absondert und zum Geheimniskrämer wird. Jede freie Minute verbringt er im Bundeswehrkrankenhaus. Blank registriert das und befürchtet, dass sein Bordmechaniker ein Auge auf die hübsche Schwester Cora geworfen hat … . Jürgen, ein hochbetagter und ehemaliger Fußball-Profi, erleidet einen Herzinfarkt, als er erfährt, dass er und seine junge Pflegerin Anne im Lotto gewonnen haben. Sabine leitet alle notwendigen Maßnahmen ein, bis Jürgen außer Lebensgefahr ist. Anne, die Jürgens Medikamente aus dessen Wohnung besorgen wollte, kehrt nicht zurück. Als Wollcke über dem Cafe in Jürgens Wohnung nach Anne sucht, findet er die junge Frau ohnmächtig auf dem Boden liegend. Mit einem schweren Schädel-Hirntrauma fliegen die Retter die Patientin ins Krankenhaus. Schon bald sitzt der rüstige Rentner am Krankenbett seiner jungen Pflegerin. Blank wurde Zeuge eines verschworenen Blickwechsels zwischen Wollcke und Cora. Für ihn steht nun fest, Wollcke betrügt seine Freundin Madeleine und das, obwohl sie gerade jetzt seine ganze Unterstützung bräuchte. Doch der Schein trügt. Wollcke führt ganz andere Dinge im Schilde! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.10.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 5
      Fünftes Rad am Wagen (Staffel 8, Folge 5) – Bild: ZDF
      Fünftes Rad am Wagen (Staffel 8, Folge 5) – Bild: ZDF

      Im Hamburger Hafen steht ein Schiff in Flammen. Die Feuerwehr hat den Brand scheinbar im Griff, als plötzlich eine Gasflasche explodiert. Ein Feuerwehrmann wird schwer verletzt. Sabine diagnostiziert Verbrennungen dritten Grades. Da in ganz Hamburg kein Verbrennungsbett frei ist, wird der Patient vorläufig ins Bundeswehrkrankenhaus geflogen.

      Für den Feuerwehrmann wurde ein Verbrennungsbett in Lübeck gefunden. Da sich der Zustand des Patienten zusehends verschlechtert, ist besondere Eile geboten. Kurz vor Lübeck droht er vollends zu kolIabieren. Eine Notlandung auf freiem Feld ist erforderlich, und nur durch einen schnellen Eingriff kann der Mann gerettet werden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.10.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 6
      Der Sensationsreporter (Helmut Mooshammer, r.) will ein persönliches Statement von Hauptmann Blank (Nicolas König, l.) zur Rettung des Müller-Babies. – Bild: ZDF und Boris Laewen
      Der Sensationsreporter (Helmut Mooshammer, r.) will ein persönliches Statement von Hauptmann Blank (Nicolas König, l.) zur Rettung des Müller-Babies. – Bild: ZDF und Boris Laewen

      Das Team fliegt den jungen Simon, bei dem Symptome eines Herzinfarktes aufgetreten sind, ins Bundeswehrkrankenhaus. Der diensthabende Arzt kann den Infarkt nicht eindeutig bestätigen, behält aber Simon zur Beobachtung da. Dass Simon ein Simulant ist, kann noch keiner ahnen. Die Rettungsflieger werden zum nächsten Einsatz gerufen. Auf dem Hinweg entdecken sie einen Brand auf einem stillgelegten Betriebsgelände. Paul informiert die Feuerwehr, und kurzfristig wird umdisponiert: Hauptmann Blank landet direkt am Brandort. Denn am obersten Fenster des brennenden Hauses wird eine Frau mit einem Baby entdeckt. Durch die Flammen ist ihr jeder Fluchtweg abgeschnitten. Die Mutter, Irene Müller, schreit um Hilfe und wirft in großer Verzweiflung ihr Kind den Rettern hinunter. Blank kann mit einem waghalsigen Satz das Baby auffangen. Die Mutter wird später von der Feuerwehr geborgen. Sabine fliegt mit Mutter und Kind ins Krankenhaus. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.10.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 7
      Sabine Petersen (Marlene Marlow) hat ihren ehemaligen Studienkollegen Dr. Stefan Rieckhoff (Norbert Ghafouri) wiedergetroffen. – Bild: ZDF
      Sabine Petersen (Marlene Marlow) hat ihren ehemaligen Studienkollegen Dr. Stefan Rieckhoff (Norbert Ghafouri) wiedergetroffen. – Bild: ZDF

      Das Team hat einen Mann an Bord, der seine Ex-Freundin verprügeln wollte. Da sich diese jedoch mit Gasspray wehren konnte, wird der verhinderte Schläger mit einer Augenverätzung ins Krankenhaus geflogen. Im Bundeswehrkrankenhaus steht Simon, der jugendliche ‚Herzinfarkt‘, immer noch unter Beobachtung, und man vermutet, dass seine Beschwerden psychosomatischer Natur sind. In Wirklichkeit aber simuliert Simon und bestiehlt andere Patienten während nächtlicher Raubzüge. Seine letzte Diebestour hat ungeahnte Folgen. Homann, der am späten Abend noch seine neue Flamme Cora besucht, gerät als Dieb unter Verdacht. Mit Pauls und Wollckes Hilfe will Homann den Krankenhausdieb selbst überführen. Während die drei Detektiv spielen und Simon tatsächlich auf die Schliche kommen, wird der Schwerkriminelle Dankof eingeliefert. Der Mann wurde während einer Schießerei auf St. Pauli verletzt und versucht bei der erstbesten Gelegenheit zu fliehen – genau in dem Augenblick, in dem Wollcke, Homann und Paul Simon stellen. In der allgemeinen Verwirrung gelingt es Dankof, dem wachhabenden Polizisten die Waffe zu entreißen. Er schießt auf den Beamten und verschanzt sich im Flur, während Simon ausgerechnet im Zimmer von Pauls Sohn Pit verschwindet. Sabine gelingt es, Dankof zu überreden, den schwer verletzten Polizisten versorgen zu dürfen. Aber Dankof kennt kein Mitleid und nimmt vielmehr Sabine als Geisel. Die Situation eskaliert, als der Gangster, der mittlerweile von Simon unterstützt wird, Forderungen stellt. Sondereinheiten und Scharfschützen der Polizei rücken an. Da hat Sabine eine Idee … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.10.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 8
      Jakob Grassmann kann mit Leichtigkeit die schwierige Matheaufgabe von Pat Reinders lösen. (v.l.n.r.: Rainer Sellien, Aileen Surau, Philipp Netzlaff) – Bild: ZDF
      Jakob Grassmann kann mit Leichtigkeit die schwierige Matheaufgabe von Pat Reinders lösen. (v.l.n.r.: Rainer Sellien, Aileen Surau, Philipp Netzlaff) – Bild: ZDF

      Das Leben zu zweit könnte so schön sein. Doch nun, da Madeleine und Wollcke zusammenwohnen, haben sie keinen Platz vor lauter Möbeln. Aber von welchen Stücken trennt man sich? Eins ist jedoch klar, auf sein ältestes Stück, seinen Fernsehsessel, wird er nicht verzichten! Rettungsassistent Paul ist erstaunt, als sich seine Tochter Pat ausgerechnet mit einem Hausaufgabenproblem an ihn und das Team wendet: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, sechs Richtige im Lotto zu bekommen? Während die Rettungsflieger noch mit dem banalen Alltag beschäftigt sind, steht der 13jährige Jakob Grassmann vor einem größeren Problem. Bei einer Erlebnistour bricht sein Vater mitten im Wald ohnmächtig zusammen. Jakob hat Angst und das Handy keinen Empfang. Für das SAR-Team ist die Suche nach Horst und Jakob Grassmann ein Wettlauf gegen die Zeit. Der Einsatz wird für die Rettungsflieger zum klassischen SAR – ‚search and rescue‘ – Flug. Aber nur weil Jakob in der Notsituation seine Angst überwindet und über sich hinaus wächst, haben die Rettungsflieger eine Chance Horst Grassmann überhaupt zu finden und schließlich zu retten. Wollckes Möbelproblem löst sich auf überraschende Weise von allein: Madeleine hat sich entschlossen, einen Großteil ihrer eigenen Möbel und von Wolcke nur ein besonders sperriges altes Möbelstück zum Trödel zu geben: ausgerechnet seinen alten Fernsehsessel! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 10.11.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 9
      Dr. Petersen (Marlene Marlow, r.) muss Gesine Förster (Nina Weniger, M.) mitteilen, dass ihre Mutter gestorben ist. – Bild: ZDF und Boris Laewen
      Dr. Petersen (Marlene Marlow, r.) muss Gesine Förster (Nina Weniger, M.) mitteilen, dass ihre Mutter gestorben ist. – Bild: ZDF und Boris Laewen

      Gerade hat das SAR-Team einen jungen Mann mit einer Wirbelsäulenverletzung in die Uniklinik Eppendorf geflogen, da kommt schon der nächste Einsatzbefehl. Die pflegebedürftige Marianne Förster liegt nach einem Herzinfarkt bewusstlos in ihrem Krankenbett. Tochter Gesine, eine Krankenschwester, hat sofort die Rettungskräfte alarmiert. Durch den Einsatz der Notärztin Dr. Petersen kann die Patientin stabilisiert werden. Doch kurz darauf verschlechtert sich ihr Zustand rapide und Marianne stirbt. Gesine ist fassungslos und stellt Strafenzeige gegen Sabine. Der Vorwurf: passive Sterbehilfe! Auch wenn das Team zum Thema Sterbehilfe verschiedener Meinungen ist, stehen die Kollegen voll hinter ihr. Bei Blank hat der Fall alte Wunden aufgerissen, da sein krebskranker Vater ihn einst – vergeblich – um Sterbehilfe gebeten hatte. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 17.11.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 10
      Wird Paul Reinders (Rainer Sellien, l.) die Operation gut überstehen? – Bild: ZDF und Boris Laewen
      Wird Paul Reinders (Rainer Sellien, l.) die Operation gut überstehen? – Bild: ZDF und Boris Laewen

      Es ist ein schöner Morgen als Rettungsassistent Paul sein Erbe antritt. Schwiegervater Hinnerk übergibt ihm und seiner Frau Evi die Besitzurkunden für sein Haus. Überaus glücklich nimmt sich die ganze Familie vor, am Abend zu feiern und auf ein langes Leben für Hinnerk anzustoßen. Währenddessen findet Sabine im Aufenthaltsraum des Rettungszentrums einen Brief an Blank. In der darin enthaltenen Dienstvorschrift wird auf das Verbot ‚sexueller Betätigung in militärischen Liegenschaften‘ hingewiesen. Die Anspielung ist anonym und die Sache klar: Jemand will Blank übel mitspielen und ihm eine Liebschaft mit Sabine unterstellen! Nach einem scheinbar harmlosen Verkehrsunfall bricht Paul einige Zeit später ohnmächtig zusammen. Schnell wird er ins BWK geflogen. Die Röntgenaufnahmen bestätigen die Befürchtungen von Sabine und Prof. Dr. Köhnke. Die Spitze des zweiten Halswirbels ist abgebrochen und es besteht die Gefahr, dass sich diese ins Rückenmark bohrt. Da Paul nicht transportfähig ist, muss er im BWK operiert werden. Unter Hochdruck wird der Spezialist gesucht, der die komplizierte Operation durchführen kann: Prof. Dechamp. Wollcke und Blank fliegen nach Kiel und holen den Professor aus einer Vorlesung. Endlich, nach fünf Stunden bangen Wartens, kommen die Ärzte erschöpft aus dem OP. Evi, die Kinder Pit und Pat, Wollcke, Sabine, und Blank sind voller Hoffnung. Doch die Ärzte haben den Kampf um das Leben von Paul verloren. Ein Schock für das gesamte Team. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 24.11.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 11
      Der neue Sanitäter Johannes von Storkow (Patrick Wollf, r.) hat es nicht leicht, an die Stelle des verstorbenen Pauls zu treten. – Bild: ZDF und Boris Laewen
      Der neue Sanitäter Johannes von Storkow (Patrick Wollf, r.) hat es nicht leicht, an die Stelle des verstorbenen Pauls zu treten. – Bild: ZDF und Boris Laewen

      Der Schmerz um den verstorbenen Rettungsassistenten Paul Reinders ist groß. Das spürt auch Johannes von Storkow – der Neue. Er hat keinen leichten Start im Team, zumal er nur für vier Wochen einspringen will, denn dann ist seine achtjährige Dienstzeit beendet. Von Oberstarzt Kettwig erfährt Sabine, dass von Storkow wegen einer verbotenen Rettungsaktion eines Kindes aus einem verminten Haus das Ehrenkreuz der Bundeswehr verliehen bekommen hat, gleichzeitig aber wegen Disziplinlosigkeit verwarnt wurde. Im ersten Einsatz kann Johannes, genannt Jonny, seine Fähigkeiten unter Beweis stellen: Während des Fluges versagt der Kreislauf des Patienten. Dank der guten Zuarbeit von Jonny kann der Mann gerettet werden. Notärztin Dr. Petersen zweifelt nicht an Jonnys fachlicher Kompetenz, hat aber wegen seiner vorschnellen Art, Diagnosen zu stellen und in Patientengeschichten einzugreifen, Schwierigkeiten mit ihm. Da ruft ein neuer Einsatz: Die Crew bringt die schwangere Insa Sartorius mit einer Magenblutung ins Krankenhaus. Nur eine Bluttransfusion kann das Leben ihres Kindes retten. Insa und ihr Ehemann Herbert gehören einer Glaubensgemeinschaft an, die Bluttransfusionen ablehnt. Jonny gelingt es, Insa zu überzeugen, die Transfusion auch ohne Zustimmung ihres Mannes zu machen – mit schwer wiegenden Folgen. Doch schließlich findet Jonny zusammen mit Sabine eine Lösung für das Problem. Sabine gefällt das Engagement des jungen Sanitäters und spontan bietet sie ihm das ‚Du‘ an. Jonny liebt seinen Beruf und beschließt, ein festes Mitglied auf dem SAR 71 zu werden. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 01.12.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 12
      Roland Bach (Paul Faßnacht, r.) wird von Jonny (Patrick Wolff, l.) und Alex (Matthias Leja, M.) bearbeitet, mit ihnen ins BWK zu fliegen. – Bild: ZDF und Boris Laewen
      Roland Bach (Paul Faßnacht, r.) wird von Jonny (Patrick Wolff, l.) und Alex (Matthias Leja, M.) bearbeitet, mit ihnen ins BWK zu fliegen. – Bild: ZDF und Boris Laewen

      Wollcke macht plötzlich schlapp. Sabine, der noch Paul Reinders’ Tod in den Knochen steckt, leistet erste Hilfe. Wollcke wird im Bundeswehrkrankenhaus auf Herz und Nieren untersucht, doch man findet für seinen Schwächeanfall keine Erklärung. Der SAR 71 fliegt mit Matthias Bach das Bundeswehrkrankenhaus an. Sein Körper stößt eine vor Monaten transplantierte Niere ab. Matthias fürchtet, wieder auf die Dialyse angewiesen zu sein. Die Aussicht auf eine weitere Spenderniere ist so gut wie aussichtslos. Sabine und der Dienst habende Arzt tun alles, um den jungen Mann zu ermutigen. Mittlerweile ist der Lebensgefährte von Matthias Bach im Krankenhaus eingetroffen. Fred erklärt, dass Matthias’ Vater Roland als Spender für eine Niere in Frage käme, dies aber verweigert, da er dem Sohn seine Homosexualität nicht verzeiht und ihn für den Tod seiner Frau verantwortlich macht. Während der Dialyse von Matthias treten Schwierigkeiten auf. Nur eine Spenderniere kann das Leben des jungen Mannes noch retten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 08.12.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 13
      Der geheimnisvolle Patient (Staffel 8, Folge 13) – Bild: ZDF
      Der geheimnisvolle Patient (Staffel 8, Folge 13) – Bild: ZDF

      Im Elbpark bricht ein älterer Herr zusammen. Ein junges Paar leistet erste Hilfe, bis der SAR 71 eintrifft. Sabine kann keine eindeutige Diagnose stellen. Aber ihr geht der Besorgnis erregende Zustand des Patienten seltsam nahe, besonders als der bewusstlose Mann im Hubschrauber nach ihrer Hand zu tasten scheint. Die Identität des Patienten ist ungeklärt. Alarm! Der SAR 71 landet direkt vor dem Hamburger Michel. In Hektik ihres Alltags hat sich die junge Mutter Anna mit kochendem Wasser verbrüht. Sabine und Jonny versorgen Annes Verbrennungen, Wollcke und Blank kümmern sich währenddessen um die kleine Pauline. Der letzte Einsatz eines langen Tages – aber nicht für Wollcke! Madeleine, die sich vergeblich ein Kind wünscht, hat hinter Wollckes Rücken einen Termin bei einer Urologin vereinbart. Sabine lässt der Patient aus dem Elbpark nicht los. Im BWK erfährt sie, dass er an Leukämie leidet und nur durch eine baldige Knochenmarkspende gerettet werden kann. Als Sabine über die Spenderdatei erfährt, dass sie als potenzielle Spenderin in Frage kommt, ahnt sie, was hinter diesem Zufall steckt. Sabine beobachtet auf der Intensivstation den ‚geheimnisvollen Patienten‘. Blank ermutigt sie, den Mann anzusprechen, solange er bei Bewusstsein ist. Der Patient bestätigt Sabines Vorahnung: Er ist ihr Vater, der vor vielen Jahren ins Ausland abgehauen ist! (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 15.12.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 14
      Leben ohne Lügen (Staffel 8, Folge 14) – Bild: ZDF
      Leben ohne Lügen (Staffel 8, Folge 14) – Bild: ZDF

      Während eines Einsatzes trifft Blank auf alte Bekannte. Der Fluglehrer Tim ist frustriert von seinem Job und hat sich mal wieder einen Joint reingezogen – obwohl er am Steuer seines Wagens sitzt. Plötzlich verliert er die Kontrolle, der Wagen überschlägt sich. Tim selbst kommt ohne Schaden davon, aber seine Frau Karin ist schwer verletzt. Trotzdem behauptet Tim, seine Frau sei gefahren. Blank, der einst mit Tim befreundet und in Karin verliebt war, ahnt die Lüge. Sabine wird kurzfristig vom Einsatz abberufen. Es ist Zeit für die Rückenmarkspende. Der Allgemeinzustand ihres Vaters hat sich so verschlechtert, dass am nächsten Morgen operiert werden muss. Am nächsten Morgen erscheint Oberstarzt Kettwig in der Fliegerkombi. Er wird Sabine vertreten. Der fünfjährige Nico ist beim Voltigieren vom Pferd gestürzt. Kettwig stellt glücklicherweise nur leichte Verletzungen fest. Zurück im Rettungszentrum besucht Blank Karin. Er will sie überzeugen, Tim nicht wieder zu decken. Nur so wird er lernen, endlich Verantwortung zu übernehmen! Und die braucht er als Pilot und Fluglehrer. Sabine kommt zu spät: Ihr Vater stirbt. Sabine und ihr Bruder Charly können sich nur noch mit den Briefen trösten, die ihr Vater über die Jahre seiner Abwesenheit zwar an seine Kinder geschrieben, aber nie abgeschickt hat. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 22.12.2004 ZDF
    • Staffel 8, Folge 15
      Rabenväter (Staffel 8, Folge 15) – Bild: ZDF
      Rabenväter (Staffel 8, Folge 15) – Bild: ZDF

      Das Team fliegt einen verletzten Motorradfahrer ins BWK. Während des Transports verschlechtert sich sein Zustand. Noch auf dem Landeplatz muss Sabine intubieren. Tobias kann gerettet werden.

      Nachdem bei Wollcke eine latente Zeugungsunfähigkeit diagnostiziert wurde, hat er sich heimlich einem Gen-Test unterzogen, um sicher zu gehen, dass Richie auch wirklich sein Sohn ist.

      Barbara streitet mit ihrem Freund, dem Koch Theo, in der Küche des Restaurantschiffes. Ein Moment der Unachtsamkeit führt zu einer gefährlichen Gasexplosion. Nun sind Barbara und Theo in der Kombüse gefangen. Während der aufwändigen Rettungsaktion fällt Luci, Barbaras Tochter, über Bord. Sabine entdeckt vom Hubschrauber aus das Kind im Wasser. Beherzt springt Wollcke aus dem Hubschrauber und kann das Mädchen mit Hilfe der Feuerwehr retten. Wollckes heldenhafter Sprung wird im Rettungszentrum gefeiert. Nur Madelaine hält sich zurück; sie ist empört über Wollckes Gen-Test, den er hinter ihrem und Iris’ Rücken gemacht hat.

      Bei einer Abi-Fete ist ein Rollerblader schwer gestürzt. Sabine stellt eine Verletzung der Halswirbelsäule fest. Der Verletzte wird auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus transportiert.

      Auf einem nahe gelegenen Spielplatz hat der fünfjährige Felix Goldregenblüten gegessen. Auf dem Weg zum Kinderkrankenhaus kommt es bei dem Jungen zum Herzstillstand. Im letzten Moment können Sabine und Jonny den kleinen Felix wiederbeleben. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 29.12.2004 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Rettungsflieger im Fernsehen läuft.

    Staffel 8 auf DVD und Blu-ray