Alarm für Cobra 11

Alarm für Cobra 11

◀ zurück
Staffel 4, Folge 4.01–4.16 
weiter ▶
  • Sortierung nach Produktionsstaffeln und Produktionsreihenfolge
  • Höllenfahrt auf der A4
    Staffel 4, Folge 1 (90 Min.)
    Bild: ORF1
    Höllenfahrt auf der A4 (Staffel 4, Folge 1) – © ORF1

    Tom Kranichs erster Tag bei der Autobahnpolizei beginnt rasant: Eigentlich wollte er an seinem Dienstbeginn pünktlich sein, doch wie so oft ist er spät dran und knallt vor lauter Hektik mit seinem Mountain-Bike auch noch in einen alten Benz. Die Fahrerin Susanne hat den Wagen gerade aus einer schäbigen Hinterhofwerkstatt geholt und ist mit ihrer kleinen Nichte auf dem Weg zur Mutter nach Aachen. Als Beifahrer hat sie den Geschäftsmann Ed bei sich, der zu einem dringenden Termin muss. Susanne bietet Tom an, ihn zur Dienststelle zu fahren. Der Kripomann nimmt das Angebot an, steigt ins Auto – und das Drama beginnt: Der zwei Tonnen schwere Wagen gerät auf der Autobahn plötzlich außer Kontrolle: Das Gaspedal hat sich verklemmt, und das Auto rast mit 160 Stundenkilometern über den Asphalt. Über Handy erfährt Semir, dass sein neuer Kollege Tom in Gefahr schwebt. Er organisiert einen Rettungseinsatz. Mit großer Mühe gelingt es der Autobahnpolizei, die Strecke zu räumen. Verzweifelt überlegen alle Beteiligten, wie der Wagen zu stoppen ist. Die Zeit drängt, denn es besteht die Gefahr, dass das Auto in einer lang gestreckten Kurve von der Fahrbahn fliegt. Kripochefin Engelhardt und Semir erwägen, durch eine Routenänderung durch eine Ortschaft die Kurve zu umfahren. Tom riskiert sein Leben, als er bei voller Fahrt von außen versucht, die Benzinleitung abzureißen. Doch der Versuch geht schief. Zwar konnte die gefährliche Kurve vermieden werden, doch nun droht den Insassen des Unglückswagens weiteres Ungemach: Sie rasen auf eine geöffnete Klappbrücke zu, von der der Regierungspräsident behauptet, dass sie defekt sei. Engelhardt glaubt nicht, dass das die Wahrheit ist, doch ihr scheinen in einem makabren Spiel die Hände gebunden zu sein … (Text: RTL)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.12.1999 RTL
  • Hase und Igel
    Staffel 4, Folge 2 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Hase und Igel (Staffel 4, Folge 2) – © ORF1

    Tom und Semir fahren Streife auf der Autobahn. Dabei fällt ihnen ein Porsche auf, der von einem unglaublich schnellen Renn-Cart verfolgt wird. Der Fahrer des Porsche, der Diamantenhändler DeBreer, versucht verzweifelt, dem Cart zu entkommen. Nach einer atemberaubenden Verfolgungsjagd gelingt es dem Cartfahrer jedoch, eine Haftbombe an DeBreers Porsche anzubringen. Tom und Semir können die Explosion nicht mehr verhindern: DeBreer stirbt, der Fahrer des Carts entkommt unerkannt. Die beiden Autobahnpolizisten nehmen die Ermittlungen auf. Sie finden heraus, dass der Diamantenhändler ein Hallodri und Frauenheld war, über dessen Ermordung sich niemand ernsthaft verwundert zeigt. Noch bevor die Polizisten diese Spur weiter verfolgen, wird das schwarze Cart entdeckt. Es gehört dem jungen Alexander Vollberth, der gegenüber Tom und Semir den vollkommen Unwissenden und Erstaunten spielt. Danach taucht Jennifer Vollberth auf, die Tom und Semir für Alexanders Frau halten. Sie hat ein blau geschlagenes Auge. Die Polizisten vermuten, dass Jennifer eine Affäre mit DeBreer hatte, die ihr Mann entdeckt hatte. Doch schon bald müssen Tom und Semir ihre Theorie fallen lassen, denn wie sich herausstellt, sind Jennifer und Alexander Zwillinge, und Alexander hätte deshalb kaum ein Motiv für einen Mord. Ausserdem hat er ein wasserdichtes Alibi: Über 500 Zuschauer waren Zeuge, als er auf der örtlichen Cartbahn ein Rennen gewann. Trotz dieser Erkenntnisse lassen Tom und Semir nicht von Alexander und Jennifer ab, denn ihr Instinkt sagt ihnen, dass die beiden etwas mit DeBreers Tod zu tun hatten. Und damit liegen die beiden Autobahnpolizisten auch ganz richtig … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 10.02.2000 RTL
  • Auf der Flucht
    Staffel 4, Folge 3 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Auf der Flucht (Staffel 4, Folge 3) – © ORF1

    Ein Geisterfahrer verursacht auf der Autobahn eine Serie von schweren Verkehrsunfällen. Unter anderem kommt ein Gefangenentransporter von der Fahrbahn ab. Der verurteilte Geiselgangster Walter Fromm kann in dem Tumult eine Pistole an sich bringen und fliehen – allerdings in Handschellen. Als Fromm sich gewaltsam in den Besitz eines Pick-Up’s bringt, nehmen Tom und Semir seine Spur auf. Dank eines waghalsigen Fahrmanövers hängt Fromm die beiden Polizisten jedoch ab. Der Gangster hat ein konkretes Ziel für seine Flucht: Er fährt zum Haus von Lisa Bertram, einer der Geiseln jenes Banküberfalls, für den er vor einigen Jahren ins Gefängnis wanderte. Was die Polizei nie erfuhr: Lisa war damals mit Fromm liiert und nur scheinbar eine Geisel. Lisas wahre Rolle wurde zu ihrem Glück nicht entdeckt, auch nicht von Lisas Mann Bernd Thulbeck, einem SEK-Beamten, den sie bei dem damaligen Einsatz kennen lernte. Fromm ist immer noch in Lisa verliebt und will mit ihr ein neues Leben beginnen. Lisa weigert sich jedoch, mit Fromm zu flüchten. Sie will ihre Ehe mit Thulbeck nicht aufgeben, und auf keinen Fall soll ihr Mann die Wahrheit über ihre Rolle bei dem Banküberfall erfahren. Lisa versucht alles, um Fromm zur Aufgabe zu bewegen. Doch Fromm dreht durch: Er zwingt sie mit Gewalt, ihn von den Handschellen zu befreien, und mit ihrem Wagen durch die mittlerweile errichteten Absperrungen der Polizei zu schleusen. Tom und Semir haben inzwischen die Verbindung zwischen Lisa und Fromm entdeckt, doch sie kommen zu spät: In Lisas Haus finden sie nur den von Fromm niedergeschlagenen Thulbeck. Fromms Spur führt zu einem kleinen Flugplatz. Tom erinnert sich, dass Fromm schon bei dem damaligen Überfall mit einer kleinen Propellermaschine fliehen wollte. Beim Versuch, Fromm auf dem Flugplatz zu stellen, funkt Thulbeck den Ermittlern jedoch dazwischen … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.02.2000 RTL
  • Eine böse Überraschung
    Staffel 4, Folge 4 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Eine böse Überraschung (Staffel 4, Folge 4) – © ORF1

    Die Brüder Hordt und Werner Weihmann, zwei Kleinganoven, drehen zum ersten Mal ein grösseres Ding: Sie überfallen eine kleinere Bankfiliale und hoffen, dort möglichst viel Bargeld erbeuten zu können. Obwohl bei dem Überfall so einiges schief geht, können die Brüder mit ihrer Beute entkommen. In ihrem Versteck, einer entlegenen Anglerhütte, zählen sie das Geld und erleben eine riesige Überraschung: Sie haben über 1,5 Millionen Mark erbeutet. Werner, der etwas einfältigere der beiden Brüder, führt einen Freudentanz über so viel Geld auf, aber Horst, dem Intelligenteren der beiden, ist klar, dass hier etwas nicht stimmen kann: Wieso war in der kleinen Filiale eine solch grosse Summe Geld vorhanden? Was die Brüder Weihmann nicht ahnen konnten: Anton Reiser, der Filialleiter der Bank, arbeitet mit der Mafia zusammen und wäscht deren Drogengelder. Die Brüder haben ausgerechnet das Geld gestohlen, dass der Mafioso Ziegler Reiser anvertraut hatte. Reiser informiert seinen Kumpanen, dass die Bank überfallen wurde und das Geld weg ist. Ziegler beschliesst, seinen besten Mann, den Profikiller Baumann auf die Bankräuber anzusetzen. Gleichzeitig ermitteln Tom und Semir in dem Banküberfall. Semir ist allerdings nicht ganz bei der Sache, denn er muss eine wichtige Entscheidung treffen: Ihm liegt ein lukratives Angebot vor, zum LKA zu wechseln. Die unklare Situation über Semirs Zukunft belastet das Arbeitsverhältnis der beiden Autobahn-Cops, und so kommen die beiden nicht so recht voran. Erst als eine Zeugin angibt, dass das Verhalten der beiden Bankräuber darauf hindeutet, dass die beiden Brüder sind, machen sie Fortschritte. Doch auch Baumann hat mittlerweile herausgefunden, wer das Geld der Mafia erbeutet hat … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 20.01.2000 RTL
  • Blinde Liebe
    Staffel 4, Folge 5 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Blinde Liebe (Staffel 4, Folge 5) – © ORF1

    Semir und Tom verfolgen auf der Autobahn einen aufgemotzen US-Sportwagen, der gefährlich schnell über die Autobahn rast. Schliesslich schneidet der Wagen ein anderes Auto. Dessen Fahrerin verliert die Kontrolle und schiesst die Böschung hinunter. Auch der US-Wagen verunglückt. Die Autobahnpolizisten sperren die Fahrbahn und sichern die Unfallstelle. Während Semir sich um den Ami-Schlitten kümmert, untersucht Tom das andere Auto. Zu seiner Überraschung ist der Wagen leer. Irritiert schaut Tom sich um und sieht, wie die Fahrerin über die Autobahn wankt. Im letzten Moment kann er sie davor bewahren, von einem Auto überfahren zu werden. Die Insassen des US-Wagens und die verunglückte Frau werden ins Krankenhaus gebracht. Bei der routinemässigen Überprüfung der Personalien stellt sich heraus, dass der Personalausweis des Unfallopfers gefälscht ist. Zur Überprüfung werden Fingerabdrücke und Speichelproben ans BKA geschickt. Ausser der Handtasche der Frau haben die Polizisten nichts Persönliches in dem Auto gefunden. Als man den Inhalt der Handtasche untersucht, findet sich nur die Rechnung eines edlen italienischen Restaurants vom Vorabend. Tom und Semir fahren zum Krankenhaus, um die Frau, die laut dem falschen Pass Maria heissen soll, zu verhören. Dort erfahren sie, dass die Frau durch den Unfall vorübergehend ihr Gedächtnis verloren hat. Ansonsten fehlt ihr nichts. Tom verhört die Frau, die ihm – gegen seinen eigenen Willen – sehr symphatisch ist. Maria gibt vor, sich an nichts erinnern zu können, weder an ihren Namen noch an den gefälschten Pass. Semir und Tom besuchen nun das Restaurant, von dem die Essensquittung stammt. Der Eigentümer kann sich an Maria erinnern. Die Frau habe sich mit zwei Männern zum Essen getroffen. Die beiden Männer seien mit einem Taxi in ein Hotel gefahren. In dem Hotel erfahren die Beamten, dass es sich bei den beiden Männern um zwei Ganoven namens Schuster und Macke handelt, die jedoch vor dem Zugriff der Polizisten flüchten. Im Zimmer der Gangster finden Tom und Semir ein verbranntes Polaroid-Foto. Semir entdeckt mit Andreas Hilfe, dass es sich bei dem Foto um ein typisches Erpresserbild handelt. Ist Maria in eine Erpressung verwickelt? Tom fährt erneut ins Krankenhaus, um endlich die Wahrheit herauszufinden … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 06.01.2000 RTL
  • Tulpen aus Amsterdam
    Staffel 4, Folge 6 (45 Min.)
    Bild: ORF eins
    Tulpen aus Amsterdam (Staffel 4, Folge 6) – © ORF eins

    Bei einer Dienstfahrt trauen Semir und Tom ihren Augen kaum: Ein Reisebus rast in Schlangenlinien über die Autobahn – scheinbar ist der Fahrer volltrunken. Noch bevor die beiden Polizisten eingreifen können, springt der Fahrer an einer Baustelle aus dem noch fahrenden Bus und wird von einem Jeep überrollt. Der führerlose Bus kollidiert auf der Gegenfahrbahn mit einem Blumentransporter und kippt dann die Böschung hinunter. Tom und Semir helfen den Passagieren – Ausflügler einer Kaffeefahrt nach Amsterdam – aus dem Unglücksbus. Die Obduktion des Busfahrers ergibt, dass er mit Heroin vollgepumpt war. Der Gerichtsmediziner schliesst jedoch aus, dass hier ein Drogenabhängiger am Steuer sass, da die typischen Einstichstellen am ganzen Körper fehlen. Bei der Spurensicherung finden Semirs Kollegen jedoch einige Tüten Kaffeeweisser, die mit reinstem Heroin befüllt sind, und auch am Kaffeebecher des toten Fahrers finden sich Heroinspuren. Fingerabdrücke auf einem der Tütchen führen die Polizisten zu Karl Schröder, einem wohl situierten Pensionär, der gemeinsam mit seiner Freundin Johanna Jung an der Kaffeefahrt teilgenommen hat. Doch Schröder kann oder mag sich nicht erinnern, den Kaffeeweisser je gesehen oder auch nur berührt zu haben, eine Hausdurchsuchung bleibt ebenfalls erfolglos. Bei ihren Ermittlungen finden Tom und Semir heraus, das die meisten Ausflügler mehrmals im Jahr an einer Kaffeefahrt nach Amsterdam teilgenommen haben und alle – bis auf den Pensionär Schröder – Bewohner der luxuriösen Seniorenresidenz ‚Schöne Aussicht‘ sind. Dort treffen die beiden Cobras auf den frühpensionierten Rollstuhlfahrer Josef Bärle, ehemals Leiter des Rauschgiftdezernats und Toms Ausbilder an der Akademie. Tom ist begeistert, den charismatischen Bärle wieder zu treffen, Semir hingegen bleibt misstrauisch. Zu Recht, wie sich nach einer Befragung von Viola, einer der Altenpflegerin der Residenz herausstellt: Bärle nutzt seine alten Kontakte in die Drogenszene, um sich einen angenehmen Lebensabend leisten zu können. Dabei dienen ihm einige der Residenzbewohner als Kuriere, die sich ebenfalls ihre schmale Rente durch die lukrativen Kaffeefahrten aufbessern. Jetzt allerdings hat Bärle ein Problem, denn Mondrian, der die illegalen ‚Souvenirs‘ im voraus bezahlt hat, besteht nun auf der Herausgabe des Heroins oder auf der Geldrückzahlung. Mondrians erste Mahnung war tödlich: Sein Inkassomann hat einen von Bärles Rentner-Kurieren umgebracht. Auch als Semir und Tom die übrigen geständigen Rentner und Bärle in Sicherheit bringen wollen, lassen sich Mondrian und seine Gefolgsmänner nicht abschrecken, für sie gilt: Nur ein toter Zeuge ist ein guter Zeuge, was für Polizisten natürlich umso mehr gilt … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 13.01.2000 RTL
  • Highway Maniac
    Staffel 4, Folge 7 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Highway Maniac (Staffel 4, Folge 7) – © ORF1

    Semir hat schlechte Laune: Sein Dienstwagen ist defekt, Tom ist ohne Entschuldigung nicht zur Arbeit erschienen, und dann muss er sich auch noch um einen tragischen Unfall kümmern: Eine junge Frau namens Karena Hardt ist durch einen Unfall auf der Autobahn ums Leben gekommen. Der Wagen hat sich wegen eines geplatzten Reifens überschlagen, Karena starb in den Flammen des Autos. Gerade als Semir mit dem Papierkram angefangen hat, landet Tom mit einem Hubschrauber in der Nähe der Unfallstelle und sorgt dafür, dass Semirs Papiere überall herumfliegen. Tom erklärt dem entrüsteten Semir, dass er dringend ein paar Flugstunden nehmen musste, um nicht seinen Flugschein zu verlieren. Der immer noch wütende Semir ist erst besänftigt, als Tom ein Projektil entdeckt, das von einem Unbekannten auf einen Reifen von Karena Hardt abgefeuert wurde. Der Unfall war also in Wirklichkeit Mord. Tom und Semir beginnen mit intensiven Ermittlungen. Von der Nähe des Unfallortes aus führen Wagenspuren, offensichtlich von einem grossen Jeep oder Pick-Up, quer durchs Gelände bis zu einem Gehöft, wo die Polizisten den Wagen entdecken. Im Auto finden die Ermittler ein Fläschchen, das die Chemikalie Amylnitrit enthält, eine Substanz, die unter dem Namen ‚Poppers‘ in der Schwulenszene sehr beliebt ist. Noch bevor Tom und Semir mehr herausfinden, verübt der Unbekannte den nächsten Anschlag: Er feuert Granaten auf vorbeifahrende Autos. Doch diesmal wird er beobachtet und zwar von dem 10-jährigen Max, einem einsamen Kind, der von dem Mörder völlig fasziniert ist und sich ihm anschliesst. Während der Killer zusammen mit dem Jungen umherzieht und seinen nächsten Anschlag vorbereitet, kommen Tom und Semir ihm immer näher … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 17.02.2000 RTL
  • Janina
    Staffel 4, Folge 8 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Janina (Staffel 4, Folge 8) – © ORF1

    Die übel zugerichtete Leiche des polnischen Zuhälters Jerzy Zaorski baumelt an einer Autobahnbrücke. Der Zuhälter wurde grausam erschlagen. Die Autobahnpolizei übernimmt die Ermittlungen und findet rasch heraus, dass Zaorski niemand eine Träne nachweint. Semirs und Toms Verdacht konzentriert sich schnell auf Zaorskis Strassenmädchen, die fast ausnahmslos Polinnen sind. Besonders die junge Janina macht keinen Hehl daraus, dass sie den Zuhälter gehasst hat. Doch die Mädchen haben ein Alibi: Hinrich Seilmann, der Pfarrer der Autobahnkirche, bestätigt den Ermittlern,dass die Frauen, alle gläubige Katholikinnen, zur mutmasslichen Tatzeit bei ihm in der Kirche waren. Tom kommt es allerdings komisch vor, dass die Strassendirnen nach einer langen Nacht tatsächlich eine Frühmesse besucht haben sollen. Zu Jerzys Beerdigung trifft sein Bruder Waczlaw aus Polen ein, ein furchterregender Gangster, der das Geschäft mit polnischen Prostituierten in Deutschland organisiert. Waczlaw will den Mörder seines Bruders finden und blutige Rache nehmen. Tom und Semir müssen Kopf und Kragen riskieren, um dem polnischen Mafioso zuvorzukommen (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.11.2000 RTL
  • Geheimnisvolle Macht
    Staffel 4, Folge 9 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Geheimnisvolle Macht (Staffel 4, Folge 9) – © ORF1

    Der Mafia-Kurier Enrico Serpente fährt zügig in seinem schnellen Wagen auf der Autobahn – auf dem Beifahrersitz ein voller Geldkoffer. Ein unscheinbarer Opel fährt ziemlich langsam auf der rechten Spur, am Steuer die spielsüchtige LKA-Beamtin Laura Wagner. Als Serpente an ihr vorbeizieht, beschleunigt sie und hängt sich mit großem Abstand an den Audi. Die Frau hält in der rechten Hand ein gewehrähnliches elektronisches Gerät, auf der so etwas wie ein Zielmonitor montiert ist. Als Serpente 300 Meter von einem Parkplatz entfernt ist, zielt sie auf den Audi und drückt einen Knopf. Serpente weiß nicht, wie ihm geschieht: Alle Anzeigen im Auto erlöschen, der Motor geht aus. Die Servolenkung wird schwergängig, die Wirkung der Bremsen lässt schnell nach. Praktisch unmanövrierbar rast der Audi auf den Parkplatz und überschlägt sich. Der Opel hält neben dem Audi. Laura springt heraus. Als sie sieht, dass Serpente sich nicht mehr rührt, zerrt sie zielstrebig den Alukoffer aus dem qualmende Wrack. Dann steigt sie in ihr Auto und fährt weg. Für Tom und Semir, die die Ermittlungen übernehmen, handelt es sich im Fall Enrico Serpente zuerst um einen selbstverschuldeten Unfall, bei dem eine zufällig vorbeigekommene Passantin statt zu helfen etwas geklaut hat. Stutzig macht sie nur, dass dies schon das dritte Auto ist, dessen verschmorte Elektronik die Unfallursache war. Was verbindet die Unfälle? Die Fahrer der anderen, früheren Unfallwagen waren unbeschriebene Blätter, mit Serpente haben Tom und Semir mehr Glück. Sie recherchieren, dass er für den Mafioso Alesso Corti arbeitet. Für Corti ist es schon der dritte Geldtransport, der ihm abgejagt wurde. Er ist der festen Überzeugung, dass die um die Vormachtstellung in NRW kämpfende Polen-Mafia ihm das Geld abgejagt hat. Derweil kommen Tom und Semir der Wahrheit näher: Von der Physikerin Dr. Werner erfahren sie, dass das FBI über ein EPW (Electromagnetic Puls Woofer) verfügt, einem handlichen Gerät, das mit einem gezielten elektromagnetischen Impuls die Steuerelektronik eines Autos lahm legen kann. Die Ermittler erkennen, dass die Spur zum Landeskriminalamt führt, denn diese Dienststelle hat enge Kontakte zur amerikanischen Bundespolizei. Was Tom und Semir nicht ahnen: Sie sind der Wahrheit schon gefährlich nahe gekommen und schweben mittlerweile selbst in Lebensgefahr … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.03.2000 RTL
  • Die Hütte am See
    Staffel 4, Folge 10 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Die Hütte am See (Staffel 4, Folge 10) – © ORF1

    Vier Schwerverbrecher, angeführt von Jan Rupert, überfallen einen Geldtransporter auf der Autobahn. Einer der Passanten filmt den Überfall mit einer Videokamera. Die Gangster fliehen mit Motorrädern in den Wald und verstecken die Beute unweit des Tatorts in einem vorbereiteten Erdloch. Nachdem sie sich ihrer Overalls entledigt haben, sehen sie aus wie Jäger. Durch ihre neuerliche Tarnung und die Tatsache, dass sie die Beute nicht bei sich führen, gelingt es ihnen, unbemerkt durch jede Polizeikontrolle zu kommen. Während Tom Kranich den Ort des Überfalls begutachtet, fahren Semir und Andrea gemeinsam in Urlaub. An einem einsam gelegenen See wollen sie ein paar Tage in einer Blockhütte verbringen. Romantik pur, wären da nur nicht die Nachbarn. Wie der Zufall es will, quartieren sich die vier Gangster nach ihrem Überfall ausgerechnet in der Blockhütte am anderen Seeufer ein. Ihr Plan sieht vor, ein paar Tage unterzutauchen und abzuwarten, bis Ruperts jüngerer Bruder Stefan die Beute aus dem Erdloch geholt hat. Da die Geldscheine registriert sind, müssen sie von Stefan Rupert erst in Rohdiamanten getauscht werden. So lange werden die anderen in ihrem Versteck bleiben und einfach nur abwarten. Tom Kranich ist im Besitz der Videokassette, auf der der Überfall gefilmt wurde. Anhand der Bilder lässt sich erkennen, dass die Männer eine militärische Ausbildung hinter sich haben. Ein erster Anhaltspunkt. Kranich lässt sich alle Vorbestraften mit militärischer Vergangenheit auflisten. Dann fällt ihm noch etwas auf: ein besonderes Gewehr, ein Heckler & Koch SL-9. Dieses Gewehr ist sehr selten: noch ein Anhaltspunkt. Semir rudert eines Abends über den See zu den Nachbarn. Er will die Fussballergebnisse wissen, weil er mit Tom gewettet hatte, dass Borussia Dortmund gegen die Bayern gewinnt. So kommt er mit Jan Rupert ins Gespräch. Der Gangster stellt schließlich fest, dass Semir ein Polizist ist. Nun spitzt sich die Situation zu. Während die anderen Verbrecher das Pärchen am liebsten ertränken wollen, schlägt Rupert vor, abzuwarten. Aber eins steht fest: Die beiden dürfen nicht von hier weg … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 16.03.2000 RTL
  • Gefährliches Spielzeug
    Staffel 4, Folge 11 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Gefährliches Spielzeug (Staffel 4, Folge 11) – © ORF1

    Sven und Jonny sind Rollerblader, ‚LKW-Surfer‘. Bei einer dieser Aktionen muss sich Sven in das Innere des LKWs retten, der mit verschiedenen schweren Waffen beladen ist. Jonny, der mit seinem Pickup dem LKW bis zu einem verlassenen Industriegebiet folgt, gelingt es, Sven gerade noch vor dem Waffenschieber Mentner und seinen Leuten zu retten. Tom und Semir fahnden nach Sven und Jonny, die mit einer aus dem LKW gestohlenen Bazooka die Gegend unsicher machen. Parallel hierzu arbeiten unsere Kommissare an einem anderen Fall: Als Ortskundige sollen sie dem LKA bei der Suche nach einem Waffenhändler helfen. Der Chef der SOKO, Peter Mentner, weiht sie persönlich in den Fall ein. Nach einer spannenden Verfolgungsjagd gelingt es unseren Polizisten Sven zu verhaften. Sie bringen ihn zur PAST. Dort begegnen sich Sven und Mentner. Sie erkennen sich wieder: Sven, der um sein Leben fürchtet, flieht. Mentner, der Angst hat, dass seine Doppelrolle auffliegt, entführt Svens Freundin Nina. Schliesslich gelingt es Tom und Semir Sven zu stellen, der ihnen alles erzählt … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 02.03.2000 RTL
  • Verlorene Erinnerungen
    Staffel 4, Folge 12 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Verlorene Erinnerungen (Staffel 4, Folge 12) – © ORF1

    Ein Mann torkelt auf die Autobahn, irrt apathisch umher und verursacht einen gigantischen Crash. Semir, der als einer der Ersten am Unfallort eintrifft, erkennt den Mann als seinen alten Kollegen Boris Neumann. Doch Neumann selbst kann sich an nichts erinnern – er leidet unter einer schweren Amnesie. Wenig später wird in einem nahe gelegenen Hotel die Leiche von Neumanns Frau gefunden. Für Semirs Kollege Tom ist der Fall klar, denn alle Indizien deuten eindeutig darauf hin, dass Neumann der Täter ist. Doch Semir bleibt skeptisch. Er kann sich einfach nicht vorstellen, dass sein ehemaliger Kollege ein Mörder sein soll, und so verdächtigt er Sandra, eine Freundin Neumanns, die sich seltsam benimmt. Doch dann sind Neumann und Sandra plötzlich spurlos verschwunden. Anscheinend lag Tom mit seinem Verdacht doch richtig. Eine heisse Spur führt zum Kloster Maria Laach. Als Tom und Semir mit dem Helikopter Neumanns Versteck erreichen, beginnt eine Verfolgungsjagd auf Leben und Tod … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 09.11.2000 RTL
  • Die schwarze Rose
    Staffel 4, Folge 13 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Die schwarze Rose (Staffel 4, Folge 13) – © ORF1

    Bonrath und Herzberger führen auf einem Autobahnparkplatz eine Routinekontrolle durch. Der Fahrer eines LKWs dreht durch und flieht. Tom und Semir nehmen seine Verfolgung auf: Das Auto explodiert jedoch bei einem Unfall vor ihren Augen. Die Spurensicherung findet eine verkohlte Strassenkarte und seltene Quecksilberzünder, die aus NATO-Beständen gestohlen wurden. Der international operierende Waffenhändler Sascha May konnte damals der Tat überführt werden und wurde bei seiner Festnahme erschossen. Führt jemand seine Geschäfte fort? Was ist mit seiner Ehefrau Carla May? Im Laufe ihrer Recherchen stossen unsere Autobahn-Polizisten auf die Leiche eines Mitarbeiters von Carla May, der offensichtlich in seinem eigenen Wagen mit einem Kopfschuss hingerichtet wurde. Während Schramm, ein Kollege von Tom und Semir, das Auto untersucht, geht eine Autobombe hoch: Schramm stirbt. Die Spurensicherung kann auch hier einige Karten retten. Diesmal handelt es sich um Gebäudepläne der israelischen Botschaft. Währenddessen findet Andrea heraus, dass Sascha May und seine Ehefrau kurz vor seinem Tod in Afghanistan waren, wo der Oberhaupt der Terrororganisation der ‚Schwarzen Rose‘, Scheich All Hareb, sich aufhält. Die ‚Schwarze Rose‘ ist für Anschläge auf US-Botschaften in Kenia und Tansania verantwortlich. Als Tom und Semir Carla May verhören wollen, durchschlägt ein Projektil die Wohnzimmerscheibe: Sie wird tödlich getroffen. Unsere Polizisten nehmen die Verfolgung des Killers auf, der jedoch durch ein selbstmörderisches Manöver entkommen kann. Sie erfahren, dass es sich hier um Jean Batiste handelt, der für den Scheich arbeitet. Werden Tom und Semir den geplanten Terroranschlag auf die israelische Botschaft noch rechtzeitig verhindern können? (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.03.2000 RTL
  • Schachmatt
    Staffel 4, Folge 14 (50 Min.)
    Bild: ORF1
    Schachmatt (Staffel 4, Folge 14) – © ORF1

    Der Antiquitätenhändler Samuel Breuberg wird überfallen. Die Täter haben es auf Dollardruckplatten abgesehen, die Breuberg schmuggelt. Aber der Plan geht nicht auf: Breuberg hat die Druckplatten bereits bei einem Transportunternehmen eingelagert. Als er in seinem Wagen flieht, wird er von Gabriel, dem Kopf der Bande, verfolgt. Während der wilden Verfolgungsjagd verunglückt Breuberg mit seinem Auto tödlich. Bevor Tom und Semir mit ihren Ermittlungen weiterkommen, entführen die Gangster einen Transporter der Kurierfirma, in dem sie die Druckplatten vermuten. Doch in der Ladung befindet sich nur die Vorderseite der Druckplatten. Die Rückseite ist in einer späteren Lieferung versteckt. Gabriel plant den Überfall auf den zweiten Transporter. Doch dabei erleben die Gangster eine böse Überraschung. Denn Tom und Semir haben einen Tipp bekommen und stellen ihre besonderen Fähigkeiten als Kurierfahrer unter Beweis … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.12.2000 RTL
  • Schumanns große Chance
    Staffel 4, Folge 15 (40 Min.)
    Bild: ORF1
    Schumanns große Chance (Staffel 4, Folge 15) – © ORF1

    Eigentlich wollte der seit fünf Jahren arbeitslose Walter Schumann nur helfen, als sich vor ihm auf der Autobahn ein Wagen überschlägt. Stattdessen richtet der schwer verletzte Fahrer Grischek eine Waffe auf Schumann, und zwingt ihn zur gemeinsamen Flucht. Als Grischek im Haus von Schumann stirbt, wittert der seine grosse Chance: Grischek hat einen Koffer voller Geld bei sich. Schumann musss bloss die Leiche verschwinden lassen und seine Tochter Julia, die Zeuge des Geschehens ist, überzeugen, die Polizei aus dem Spiel zu halten. Tom und Semir entdecken kurz darauf im Kofferraum des Unfallwagens die Leiche von Grischeks Partner. Sie finden heraus, dass das Gaunerduo die Einnahmen eines Bordells gestohlen hat. Auch der Bordellbesitzer van Cleef und dessen rechte Hand Draschko suchen nach dem Unbekannten, der Grischek von der Unfallstelle mitgenommen haben musss. Wer findet Schumann zuerst? (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.12.2000 RTL
  • Der Maulwurf
    Staffel 4, Folge 16 (45 Min.)
    Bild: ORF1
    Der Maulwurf (Staffel 4, Folge 16) – © ORF1

    Ein spektakulärer Überfall auf einen Gefangenentransport stellt Tom und Semir vor ein Rätsel: Warum sind nicht alle Gefangenen geflohen, und warum ist ausgerechnet der Sträfling Mitscherlich abgehauen, der doch nur noch wenige Monate abzusitzen hatte? Der Kripobeamte Jörg Halbert soll Tom und Semir bei den Ermittlungen helfen. Der Gangster Gunnar Schroth, der den Überfall auf den Gefangenentransport angeordnet hat, erlebt derweil eine böse Überraschung: Seine beiden Handlanger Brisco und Goover haben den falschen Mann befreit! Schroths Bruder Manfred war nämlich gar nicht in dem Transporter. Schroth ist einer Fehlinformation aufgesessen, die er durch einen Spitzel aus den Reihen der Polizei bekommen hat und die Mitscherlich das Leben kostet. Der Maulwurf ist Jörg Halbert, dem die Sache nach dem Auffinden von Mitscherlichs Leiche zu heiss wird und der aussteigen will. Das kann Schroth nicht zulassen: Um Halbert unter Druck zu setzen, wird dessen Sohn Peter entführt. Halbert sieht rot und will seinen Sohn auf eigene Faust befreien … (Text: 3+)

    Deutsche Erstausstrahlung: Do 23.11.2000 RTL
◀ zurück
Staffel 4##### 
weiter ▶