„True Lies“: Actionserie nach Filmerfolg erhält Starttermin

    CBS verkündet sein Programm für Anfang 2023

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 15.11.2022, 14:43 Uhr

    Harry (Steve Howey) und Helen (Ginger Gonzaga) in „True Lies“ – Bild: Alan Markfield/CBS
    Harry (Steve Howey) und Helen (Ginger Gonzaga) in „True Lies“

    Als viertes der großen US-Networks hat CBS nun seine Programmpläne für die Zeit nach dem Jahreswechsel verkündet (ABC, NBC, FOX). Dabei kann der Sender, der zuvor alle seine bisherigen Neustarts der Season verlängert hatte, auf große Kontinuität setzen. Einziger fiktionaler Neuzugang wird die Serienadaption „True Lies“, die nach einem Preview am Donnerstag, 23. Februar ab dem 1. März ihren regulären Sendeplatz am Mittwochabend einnimmt.

    CBS hatte schon vorab verkündet, dass man am 2. Januar als Sonderprogrammierung das erste Dreifach-Crossover im „Navy CIS“-Universum zeigen wird, bei dem sich ein Fall durch alle drei aktuellen Serien – „Navy CIS“, „Navy CIS: Hawaii“ und „Navy CIS: L.A.“ zieht (fernsehserien.de berichtete).

    Kürzlich hatte CBS verkündet, dass man die Serienneustarts der Season – „Fire Country“, „So Help Me Todd“ und „East New York“ – allesamt dank guter Quoten auf eine volle Season aufstocken könnte (fernsehserien.de berichtete), was sich nun auch in einem weitgehend unveränderten Programm widerspiegelt.

    Neben „True Lies“ sorgen deswegen vor allem Reality-Programme für ein bisschen Bewegung.

    Das bleibt bei CBS gleich

    Montags laufen ab dem 16. Januar wieder Serien in derselben Programmfolge wie bisher („The Neighborhood“,„Bob ❤ Abishola“, „Navy CIS“ und „Navy CIS: Hawaii“). Den Dienstag hat das „FBI“-Franchise voll im Griff („FBI: Special Crime Unit“, „FBI: Most Wanted“ und „FBI: International“). Der Donnerstag bleibt weitestgehend bei der Comedy-Dramedy-Drama-Abfolge von „Young Sheldon“, „Ghosts“, „So Help Me Todd“ und „CSI: Vegas“ und am Freitag folgt auf „S.W.A.T.“ „Fire Country“ und „Blue Bloods“.

    Das ändert sich bei CBS

    Vor allem am Mittwoch, wo bei CBS viel Reality ausgestrahlt wird, gibt es Veränderungen:

    Mittwoch, 4. Januar

    Mittwoch, 11. Januar

    • 20:00 Uhr „The Price is Right at Night“
    • 21:00 Uhr „Lingo“ (Premiere der US-Version des Wort-Ratespiels mit Moderator RuPaul)
    • 22:00 Uhr „Tough as Nails“ (regulärer Sendeplatz)

    Am 23. Februar zeigt CBS am Donnerstagabend ab 21:00 Uhr statt „So Help Me Todd“ die Serienpremiere von „True Lies“.

    Mittwoch, 1. März

    • 20.00–22:00 Uhr „Survivor“ (Doppelfolge zum Staffelauftakt)
    • 22:00 Uhr „True Lies“ (regulärer Sendeplatz)

    True Lies

    Die Serie „True Lies“ handelt von Harry (Steve Howey; „Shameless“), der ein Doppelleben führt: Für seine Ehefrau geht er jeden Morgen pünktlich ins Büro zu seinem langweiligen Job als Computer-Verkäufer. In Wahrheit ist er ein Top-Agent einer streng geheimen Organisation, die weltweit gegen Terroristen kämpft. Als seine gelangweilte Ehefrau Helen (Ginger Gonzaga; „She-Hulk: Die Anwältin“) eines Tages feststellen muss, wer ihr Ehemann tatsächlich ist, findet sie sich plötzlich mitten in einem gefährlichen Abenteuer wieder und muss an der Seite ihres Mannes die Welt retten. Dadurch erwacht auch die eingeschlafene Romanze des Paares erneut zum Leben.

    Weitere Hauptrollen haben Omar Miller; Mike O’Gorman; Erica Hernandez sowie Annabella Didion und Lucas Jaye als die beiden weiterhin ahnungslosen Kinder von Harry und Hellen.

    Hinter der Adaption stehen zwei Action-erfahrene Produzenten: Einerseits „Burn Notice“-Schöpfer Matt Nix als Autor und Showrunner, daneben McG („Chuck“, „Drei Engel für Charlie – Volle Power“). Zu ihnen gesellt sich – zumindest nominell – James-Cameron, Schöpfer der Filmvorlage „True Lies – Wahre Lügen“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen