TV-Stars, von denen wir 2018 Abschied nehmen mussten

    Erinnerung an verstorbene herausragende Fernsehschaffende

    Ralf Döbele – 31.12.2018, 12:00 Uhr

    Egon Hoegen

    * 28. September 1928 † 1. Juni 2018 WDR (1986)


    Eine der bekanntesten Stimmen der Fernsehgeschichte verstummte im Juni 2018. Egon Hoegen war 39 Jahre lang das Sprache gewordene Gewissen der Autofahrer in der Verkehrserziehungssendung „Der 7. Sinn“. Tatsächlich war Hoegen aber fast 50 Jahre für den WDR aktiv, als Nachrichtensprecher, aber auch als Stimme beim „Internationalen Frühschoppen“, wo er über 30 Jahre lang die Sendung von Werner Höfer live anmoderierte. Weitere Ausnahme-Moderationen waren etwa die als Splatter-Kurzfilm inszenierte Arbeitssicherheits-Satire „Staplerfahrer Klaus“ oder das Verlesen eines anzüglichen Gedichts für „Die Harald Schmidt Show“.

    Vor allem so manche Stilblüte aus „Der 7. Sinn“ sorgt heute noch immer für Erheiterung oder Augenrollen, vor allem was Aussagen über Autofahrerinnen betrifft. Tatsächlich aber half die Sendung, die von 1966 bis 2005 in der ARD zu sehen war, dabei, ein Bewusstsein bei Autofahrern für Probleme im Straßenverkehr zu schaffen – egal ob es um die Einschätzung des Bremswegs ging oder um die Herausforderungen in der kalten Jahreszeit.

    weitere Meldungen