Die nationalen Flops des TV-Jahres 2014

    33 nationale Tiefpunkte im Rückblick – von Glenn Riedmeier

    Glenn Riedmeier – 27.12.2014, 11:00 Uhr

    Wien – Tag & Nacht

    Bild: ATV

    In Deutschland hat sich „Berlin – Tag & Nacht“ zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. In Österreich kam das Konzept einer mit Laiendarstellern bestückten Daily-Soap dagegen nicht an. Folgerichtig wurde der Ableger „Wien – Tag & Nacht“ nach nur einer Staffel eingestellt. Insgesamt 100 Folgen hat der österreichische Privatsender ATV zwischen Februar und August 2014 ausgestrahlt.

    Über den Autor

    Glenn Riedmeier ist Jahrgang ’85 und gehört zu der Generation, die in ihrer Kindheit am Wochenende früh aufgestanden ist, um stundenlang die Cartoonblöcke der Privatsender zu gucken. „Bim Bam Bino“, „Vampy“ und der „Li-La-Launebär“ waren ständige Begleiter zwischen den „Schlümpfen“, „Familie Feuerstein“ und „Bugs Bunny“. Die Leidenschaft für animierte Serien ist bis heute erhalten geblieben, zusätzlich begeistert er sich für Gameshows wie z.B. „Ruck Zuck“ oder „Kaum zu glauben!“. Auch für Realityshows wie den Klassiker „Big Brother“ hat er eine Ader, doch am meisten schlägt sein Herz für Comedyformate wie „Die Harald Schmidt Show“ und „PussyTerror TV“, hält diesbezüglich aber auch die Augen in Österreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten offen. Im Serienbereich begeistern ihn Sitcomklassiker wie „Eine schrecklich nette Familie“ und „Roseanne“, aber auch schräge Mysteryserien wie „Twin Peaks“ und „Orphan Black“. Seit Anfang 2013 ist er bei fernsehserien.de vorrangig für den nationalen Bereich zuständig und schreibt News und TV-Kritiken, führt Interviews und veröffentlicht Specials.

    Lieblingsserien: Twin Peaks, Roseanne, Gargoyles – Auf den Schwingen der Gerechtigkeit

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen