Die nationalen Flops des TV-Jahres 2014

    33 nationale Tiefpunkte im Rückblick – von Glenn Riedmeier

    Glenn Riedmeier – 27.12.2014, 11:00 Uhr

    Schwer verliebt / Mama International / Mission Familie

    Maxi Arland moderierte die letzte Staffel von „Schwer verliebt“Bild: Sat.1/Claudius Pflug

    Die goldenen Zeiten der Doku-Soaps scheinen vorüber zu sein. 2014 musste sich Sat.1 wegen schlechter Quoten von einigen Formaten trennen. Weder mit der grenzwertigen Kuppelshow „Schwer verliebt“, noch mit dem „Frauentausch“-Klon „Mama International“ oder der „Supernanny“-Kopie „Mission Familie“ konnte der Bällchensender überzeugen, weshalb die Formate auf den TV-Friedhof gelandet sind. Mögen sie dort in Frieden ruhen.

    weitere Meldungen