Die nationalen Flops des TV-Jahres 2014

    33 nationale Tiefpunkte im Rückblick – von Glenn Riedmeier

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 27.12.2014, 11:00 Uhr

    Millionärswahl

    Bild: Sat.1/ProSieben/Willi Weber

    Bild: Sat.1/ProSieben/Willi Weber

    Den größten Flop 2014 legte die ProSiebenSat.1-Gruppe gleich zu Beginn des Jahres hin: Die völlig undurchdachte Eventshow „Millionärswahl“ lief so schlecht, dass das Finale lediglich im Internet übertragen wurde. Nach nur zwei Folgen wurde die Absetzung der teuren Show bekannt gegeben. ProSieben erreichte mit dem Halbfinale der Sendung an einem Samstagabend lediglich 310.000 Zuschauer und einen Zielgruppen-Marktanteil von völlig desaströsen 1,9 Prozent. Jubeln konnte am Ende nur der Gewinner der Million: Ein Befürworter der Legalisierung von Cannabis.

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen