Casting-Ticker: Neue Rollen für Katey Sagal, Terry O’Quinn, Reggie Lee, Andrew Scott und mehr

    Neue Castzugänge der vergangenen Tage

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 24.08.2019, 10:00 Uhr

    Katey Sagal in „Superior Donuts“, Reggie Lee in „Grimm“ und Terry O’Quinn in „Secrets and Lies“ – Bild: CBS, NBC, ABC
    Katey Sagal in „Superior Donuts“, Reggie Lee in „Grimm“ und Terry O’Quinn in „Secrets and Lies“

    Auch weiterhin legen zahlreiche US-Sender die Grundlagen für die Handlungsbögen ihrer Ende September startenden Serien. Im Casting-Ticker fassen wir die Neuigkeiten zusammen.

    Die Conners

    Nachdem ihr Serienpilot „Nana“ bei ABC keine Serienbestellung erhalten hat, ist der US-Sender doch weiter an einer Zusammenarbeit mit Katey Sagal („Eine schrecklich nette Familie“, „Sons of Anarchy“) interessiert und hofft, sie längerfristig an „Die Conners“ binden zu können. In der ersten Staffel des „Roseanne“-Nachfolgers war Sagal bereits als eine alte Jugendfreundin von Dan (John Goodman) und Roseanne aufgetreten, Louise. Die Barkeeperin im Casa Bonita hatte mit Witwer Dan in alten Erinnerungen geschwelgt – und auch die Weichen auf eine Romanze stellen wollen. Doch Dan lehnte ab – er sei nicht bereit, ein neues Beziehungskapitel aufzuschlagen.

    ABC hatte nach früheren Berichten den Piloten zu „Nana“ abgelehnt, in dem Sagal eine kratzbürstige Großmutter gespielt hätte, sich aber die Option offengehalten, dem Projekt einen weiteren Anlauf zu geben, da man Sagals Darstellung positiv fand. Nun versucht man also anscheinend, sie in einer anderen Serie zu halten.

    Emergence

    Terry O’Quinn darf ein weiteres Mal in seine Paraderolle als „undurchschaubarer Machtmensch“ schlüpfen: Wie Deadline meldet, wurde O’Quinn für die im Herbst startende Serie „Emergence“ verpflichtet, die sich um ein mysteriöses junges Mädchen dreht, das in einen Flugzeugabsturz verwickelt war, den es wundersamerweise unbeschadet überstanden hat, und das von „dunklen Kräften“ gejagt wird. O’Ouinn wird Richard Kindred porträtieren, den Chef von Augur Industries – einem krakenartigen Tech-Unternehmen, das seine Tentakel in vielen Geschäften hat. Der Selfmade-Milliardär ist gleichermaßen charmant wie skrupellos und hat in seiner Karriere viele zerbrochene Geschäftsbeziehungen und Menschen zurückgelassen. Er verteidigt den Ruf seiner Firma erbittert und ist jemand, den man nicht zum Feind haben möchte.

    Riverdale

    In der vierten Staffel von „Riverdale“ wartet auf Archie (KJ Apa) ein neuer Gegenspieler – der junge Kleinstadtbewohner schafft es ja immer wieder, sich mächtige, ältere Feinde zu machen. Dodger ist der Name von Archies neuer Nemesis, und Juan Riedinger wird die wiederkehrende Gastrolle übernehmen. Riedinger war zuletzt in „Claws“ zu sehen und porträtierte auch in „Good Behavior“ einen bedrohlichen, über Leichen gehenden Gegenspieler.

    His Dark Materials

    Für die bereits in Produktion befindliche zweite Staffel der phantastischen Serie „His Dark Materials“ wurde Andrew Scott engagiert, der Moriarty aus „Sherlock“. In der Serie wird er Colonel John Parry spielen. Parry, der auch unter den Namen Doctor Stanislaus Grumman oder Jopari operiert, ist bei einer Alaska-Expedition versehentlich aus unserer in Lyras (Dafne Keen) Welt gekommen. Dort hat er sich mittlerweile als bekannter Gelehrter und Schamane etabliert. Sein Dämon hat die Gestalt eines Fischadlers und hört auf den Namen Sayan Kötör. Ebenfalls besetzt wurde die Rolle von Parrys jugendlichem Sohn, Will: Newcomer Amir Wilson spielt den Part.

    Killing Eve

    Aus Anlass des Beginns der Dreharbeiten zur dritten Staffel von „Killing Eve“ wurde bekannt, dass Dame Harriet Walter und Danny Sapani für neue Rollen verpflichtet wurden. Zu ihren Figuren wurden keine Angaben gemacht. Für die dritte Staffel von „Killing Eve“ hat man Suzanne Heathcote zur neuen Showrunnerin gemacht (fernsehserien.de berichtete).

    Harriet Walter ist eine vielbeschäftigte und vielseitige Schauspielerin, die bei „The Crown“ Politikerehefrau Clemmie Churchill gespielt hat, in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ Chewie verarztet und als Natalie Chandler die Einsätze bei „Law & Order: UK“ geleitet hat. Danny Sapani hatte zuletzt Rollen in „Harlots – Haus der Huren“ sowie „MotherFatherSon“ und ist auch aus „Penny Dreadful“ bekannt.

    Black-ish

    Die Comedyserie „Black-ish“ hat einen neuen Hauptdarsteller: Jeff Meacham wurde in der Rolle als Josh in den Hauptcast befördert. Knapp 100 Episoden lang ist er in der Serie schon als Dres (Anthony Anderson) nur selten Sinn ergebender Kollege zu sehen.

    Daneben wurde Loretta Devine („Grey’s Anatomy“, aktuell „Familienanhang“) für eine Gastrolle engagiert: In der neuen Staffel wird Pops (Laurence Fishburne) die Familie damit überraschen, dass er ihnen seine neue Verlobte Lynette (Devine) präsentiert.

    Bosh

    Weitere Nebenrollen für die sechste Staffel von „Bosch“ wurden besetzt, in der ein Fall in der Zuständigkeit der Bundespolizei FBI in Boschs Revier anfällt und für das Auftauchen einiger Bundesagenten sorgt. Adam J. Harrington („The Secret Circle“) porträtiert FBI Special Agent-in-Charge (aka Teamleiter) Jack Brenner, der einen Mord untersucht. Carter MacIntyre („Drop Dead Diva“) ist als Agent Clifford Maxwell zu sehen, der zudem den Diebstahl von Giftmüll untersucht. Terrence Terrell spielt Marvel, der als Mitglied einer jamaikanischen Gang auf der anderen Seite des Gesetzes steht.

    All Rise

    Das neue Gerichtsdrama „All Rise“ von CBS hat zwei Neuzugänge: Reggie Lee („Grimm“) und Nadia Gray (war als Killerin Larika im Netflix-Film „Bright“ zu sehen). Die Serie will den Gerichtsalltag vor dem Hintergrund eines mit diversen Problemen behafteten Rechtssystems zeigen.

    Lee spielt den neuen „obersten stellvertretenden Staatsanwalt“ am Gerichtsstandort, Thomas Choi – und ist damit der Boss von Mark Callan (Wilson Bethel). Der neue Chef will umsetzen, dass die „kleinen Fälle“ mit so wenig Arbeitsaufwand wie möglich durch die Staatsanwaltschaft abgehandelt werden, damit man alle Energie auf die Schwerkriminalität aufwenden kann. Choi ist zwar eher ein steifer Mann, der bei der Arbeit mit wenig Mitleid den Regeln folgt, allerdings ist er auch manchmal bereit, diese zu verbiegen. Gray übernimmt die Rolle als Ria, ein Model, das mit nur einem Namen ihre „Marke“ aufbaut und hofft, Werbeverträge zu landen. Sie wird zur Freundin des vor festen Bindungen zurückschreckenden Callan.

    Yellowstone

    Familienpatriarch John Dutton (Kevin Costner) bekommt im Finale der zweiten Staffel der Serie „Yellowstone“ einen Vater: Charakterdarsteller Dabney Coleman wird in einem Rückblick John Dutton Sr. spielen. Ob Coleman auch in der schon bestellten dritten Staffel auftritt, will der Sender Paramount Network laut Deadline nicht kommentieren – wohl auch, um die Spannung für das Staffelfinale zu wahren.

    Der 1932 geborene Coleman war unter anderem als Nuckys politischer Ziehvater Commodore Louis Kaestner in „Boardwalk Empire“ zu sehen und spielte in „The Guardian – Retter mit Herz“ den Vater des vom späteren „Mentalist“ Simon Baker porträtierten Protagonisten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen