Marktcheck checkt …

    zurückStaffel 3, Folge 1–4weiter

    • Staffel 3, Folge 1 (45 Min.)

      Türkis – orange: Die Farben sind unverwechselbar und untrennbar mit dem europäischen Marktführer für Gartengeräte verbunden: Gardena. Der Durchbruch kam 1968. Mit der Erfindung des Schlauchadapters. In „Marktcheck“ erzählt der Designer des legendären Schlauchadapters, Dieter Raffler, wie er auf diese Idee kam. Als Student der Ulmer Hochschule für Gestaltung hat er ihn damals kreiert. Bewässerungsgeräte sind bei Gardena heute die Topseller – inzwischen sind sie vollautomatisch. Getreu dem Motto: die Gartenarbeit so einfach wie möglich zu machen. „Marktcheck“ begleitet deshalb einen Zuschauer, der seine Gartenoase noch einmal auf den Kopf stellt und ein automatisches Bewässerungssystem einbaut. Was er dabei erlebt, zeigt „Gardena im Härtetest“. Ständig tüftelt das Unternehmen an Neuheiten, um für jedes Problem im Garten eine Lösung zu bieten. Eine andere revolutionäre Idee von Gardena: das Combisystem. Ein Stiel, viele verschiedene Geräte, lebenslang wackelfrei verbunden – das verspricht Gardena. Der Anspruch: gute Qualität und ein hoher Bedienkomfort. Doch stimmt das wirklich? „Marktcheck“ unterzieht Hacken, Spaten und Rechen einem Härtetest in der Praxis und im Labor. Außerdem begibt sich „Marktcheck“ auf die Suche nach den ältesten Gardena-Geräten im Südwesten. Etwa bei Familie Pflantz aus Steinheim. Gibt es für solche alten Geräte noch Ersatzteile? Das findet „Marktcheck“ heraus. Wird mit Gardena die Gartenarbeit tatsächlich zum Vergnügen? (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.08.2014 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 2 (45 Min.)

      Das Verbrauchermagazin „Marktcheck“ nimmt die bekanntesten Marken aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland unter die Lupe. Diesmal die Marken Weleda und Edeka Südwest. Vor allem bei jungen Eltern steht die Marke hoch im Kurs. Calendula-Babycreme ist eines der meistverkauften Produkte bei Weleda. Produziert wird sie in Schwäbisch Gmünd, die Pflanzen kommen aus dem betriebseigenen Heilkräutergarten. „Grüne“ Kosmetik einst etwas für Ökos. Doch mittlerweile boomt die Branche. Weleda gehört zu den Pionieren, setzt seit vielen Jahrzehnten auf die Heilkraft der Pflanzen. Doch wie viel Natur steckt tatsächlich in den Tuben? Und wirkt ein Öko-Deo genau so gut wie konventionelle Produkte? „Marktcheck“ hat eine Sportgruppe zum Härtetest gebeten. Und einen Chemiker mal genauer in Cremedosen und Tiegel blicken lassen. Die überraschenden Ergebnisse gibt’s bei „Marktcheck checkt Weleda“. „Wir lieben Lebensmittel“ seit fast 10 Jahren der Slogan von Edeka. Mittlerweile ist die Gruppe Marktführer unter den deutschen Lebensmitteleinzelhändlern. Mit Qualität und Kundennähe will das Unternehmen punkten. Doch wie gut sind die Edeka-Eigenmarken? „Marktcheck“ hat Verbraucher in Mannheim zur Schinken-Geschmacksprobe eingeladen. Und sich mit einer Expertin in den Obst- und Gemüseabteilungen umgeschaut. Außerdem wurden die Preise der großen Lebensmittelhändler mehrere Wochen verglichen. Wo man am günstigsten einkaufen kann, erfährt man in „Marktcheck checkt Edeka Südwest“. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 21.08.2014 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 3 (45 Min.)

      Das Verbrauchermagazin „Marktcheck“ nimmt die bekanntesten Marken aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland unter die Lupe. Diesmal wird die Qualität der Marken Chio und Mustang Jeans geprüft. Mitten in Hohenlohe begann der Siegeszug der Jeans in Europa. Mustang – die Marke mit dem Pferd – war der erste Anbieter. Die Mustang-Erfolgsgeschichte begann im Jahr 1948 mit einem Tauschgeschäft. Sechs Flaschen Schnaps, dafür gab’s von den amerikanischen Soldaten sechs Jeans – Schnittmuster für die ersten Mustang-Jeans. Zunächst waren die sogenannten „Röhrleshosen“ verpönt, dann wurden sie zum Verkaufsschlager. Qualität zu bezahlbaren Preisen, das verspricht Mustang. Doch wie gut sind die Jeans aus Künzelsau? „Marktcheck“ hat sie einem echten Härtetest unterzogen – werden sie die Reißprobe über hundert Meter Asphalt überstehen? Und halten sie dem kritischen Blick des Textilexperten stand? Wie farbecht sind sie und welche Jeans sitzt auch noch nach häufigem Waschen? Die Ergebnisse gibt’s in „Marktcheck“ checkt Mustang. Außerdem werden vier Models am Konstanzer Hafen auf den Laufsteg geschickt, um herauszufinden: Wie trendy ist die Traditionsjeans aus dem Südwesten? Chio und Chips – das gehört zusammen. Das Familienunternehmen aus dem rheinland-pfälzischen Petersau war einer der ersten Chipshersteller in Deutschland. Die Chips-Idee brachten die Nachfahren des Autobauers Adam Opel einst von einer Geschäftsreise aus den USA mit. Kartoffeln gibt es in der Pfalz im Überfluss. Inzwischen gehört Chio zum Konzern Intersnack. Aber die Chips werden weiterhin in der Pfalz produziert. Doch wie schlagen sich die Chips „made im Südwesten“ gegenüber der Konkurrenz? „Marktcheck“ hat in Reutlingen zum Knabbertest gebeten. Außerdem wird ermittelt, wie viele Kartoffeln tatsächlich in der Tüte stecken. Und was ist an dem Versprechen dran, „keine künstlichen Geschmackverstärker“? „Marktcheck“ checkt hat es geprüft. Und es wird verraten, warum man nicht aufhören kann, wenn die Chipstüte erst mal geöffnet ist. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 28.08.2014 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 3, Folge 4 (45 Min.)

      Wagner war einer der Pioniere der deutschen Tiefkühlkost. Die Geschichte des Familienbetriebs begann einst in einer Bäckerei, heute ist das Unternehmen aus Nonnweiler im Saarland, das mittlerweile zum Nestlé Konzern gehört, der zweitgrößte Hersteller von Tiefkühlpizzen in Deutschland. Die Pizza-Idee brachte Firmengründer Ernst Wagner aus Italien mit. Seine Vision: Pizzen, die zwar industriell hergestellt werden, aber trotzdem wie eine gute Pizza aus einer Pizzeria schmecken sollen. Wie schneidet Wagner Pizza im Vergleich mit der Konkurrenz ab? „Marktcheck“ hat in Heilbronn zum großen Pizza-Geschmackstest gebeten: Außerdem war „Marktcheck“ in Neapel, der Stadt in der die Pizza erfunden wurde, und wollte von wahren Pizzameistern wissen: Was halten sie von der deutschen Tiefkühlpizza? Schmeckt Wagner tatsächlich wie aus einer Pizzeria? Beim Kurs für künftige Pizzaiolos lernen die Zuschauer, wie man echte neapolitanische Pizza macht. Und wie sieht die Produktion bei Wagner aus? „Marktcheck“ durfte als erstes Fernsehteam überhaupt die Produktion von Wagner hautnah miterleben. Und natürlich hat „Marktcheck“ die Wagner Pizza auch im Labor checken lassen. Verwendet Wagner wirklich keinen Analogkäse und keine Geschmacksverstärker? Das finden Lebensmittelchemiker für die Zuschauer raus. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 04.09.2014 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Marktcheck checkt … im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …