Familie Dr. Kleist

    zurückStaffel 7, Folge 1–16

    • Staffel 7, Folge 1 (55 Min.)

      Im Hause Kleist hat sich einiges verändert. Lisa und Michael haben sich endgültig getrennt und Lisa ist mit ihrer Tochter Rosalie nach Paris gezogen. Die obere Wohnung in der Villa beherbergt nun Christians Sohn Piwi, seine Freundin Anke und den einjährigen Ben. Die Praxis ist mittlerweile wieder finanziell abgesichert: Dr. Timotheus von Hatzfeld wurde mit Christians Hilfe rehabilitiert und erhielt seine Zulassung als Kinderradiologe. Die Schulden konnten alle beglichen werden. Zwei Fälle machen Christian besonders zu schaffen: ein männliches Model, das an seltsamen Lähmungserscheinungen leidet, und vor allem Nina, Pauls Schulfreundin, deren Mandelentzündung sich als schwere Diphtherie entpuppt. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn Nina braucht innerhalb von 24 Stunden ein Antiserum. Doch was die Ärzte auch versuchen, das Serum ist in Europa nicht aufzutreiben. Am nächsten Tag reist Christian nach Weimar, um an einem Ärztekongress teilzunehmen. Dort trifft er eine Frau, die ihn verzaubert. Sie verbringen den restlichen Abend und auch die Nacht gemeinsam. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.11.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 2 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Freunde oder mehr (Staffel 7, Folge 2) – © ARD/Volker Roloff

      Michael hat Christian für die Nachfolge von Lisa eine Ärztin empfohlen, die er noch aus Studienzeiten kennt. Christian lädt sie zum Vorstellungsgespräch ein und erlebt eine freudige Überraschung: Es ist die Frau, mit der er während des Kongresses in Weimar eine leidenschaftliche Nacht verbracht hat. Zugleich muss Christian bei zwei Patienten Überzeugungsarbeit leisten, sich behandeln zu lassen: Piwis ehemaliger Fitnesstrainer Robert nimmt eine Thrombose auf die leichte Schulter und will sich nicht operieren lassen. Und auch der Fall von Frau Lorenz bereitet Christian Kopfzerbrechen. Frau Lorenz ist eine rüstige Witwe, die auf ihren Enkel aufpasst, als ihre Tochter mit einer Blutvergiftung ins Krankenhaus eingewiesen wird. Die emotionale Belastung ist für Frau Lorenz zu viel: Weil sie für ihren Enkel und ihre Tochter stark sein will, kommt sie mit Herzproblemen zu spät zu Christian und erleidet einen Herzinfarkt. In der Villa erhält Clara unterdessen Nachricht von ihrem leiblichen Vater Justus. Er schickt ihr einen Brief, in dem er ihr verspricht, sie finanziell zu unterstützen. Das Geld, das er ihr überweisen möchte, ist allerdings für ihre Ausbildung bestimmt. Christian findet das sehr anständig von Justus, macht sich jedoch Sorgen um Clara, die das Geld für alles Mögliche ausgibt und ihr Studium schleifen lässt. Er sähe es lieber, dass sie sich mit ihrem leiblichen Vater auseinandersetzt – doch Clara will nichts mit Justus zu tun haben. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.11.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 3 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Tanja (Christina Athenstädt, l.) versucht herauszufinden, warum Bahar (Mona Pirzad, M.) und Masal (Sema Poyraz, r.) geflohen sind. – © ARD/Volker Roloff

      Tanja erhält die Bestätigung der Zulassungsstelle. Jetzt kann sie offiziell die Nachfolge von Christians Tochter Dr. Lisa Kleist antreten und die Gynäkologie in der Gemeinschaftspraxis übernehmen. Christian und Tanja haben sich in der Praxis „professionelle Distanz“ verordnet. Leichter gesagt als getan, denn als sie bei einer kleinen Willkommensfeier ihren letzten Zug nach Weimar verpasst, bietet Piwi selbstverständlich an, sie könne in der Villa übernachten. Masal und Bahar Asidi sind als Flüchtlinge aus Afghanistan nach Eisenach gekommen und leben in einer entsprechenden Unterkunft. Obwohl Masal starke Schmerzen im Oberbauch hat, will sie sich als gläubige Muslima nicht von einem Mann behandeln lassen. Tanja diagnostiziert Gallensteine, doch diese können den folgenden anaphylaktischen Schock nicht ausgelöst haben. Auch bei Svenja Kesting, einer Freundin Ankes, steht Christian vor einem Rätsel: Was hat bei einer gesunden jungen Frau einen Schlaganfall ausgelöst? Christian und Dr. Michael Sandmann besuchen einen Kletter-Schnupperkurs. Michael macht das Klettern sichtlich Spaß, doch als er beim Abseilen kurz unachtsam ist, verliert er den Halt und prallt gegen den Felsen. Nach kurzer Bewusstlosigkeit, stellt Christian eine leichte Gehirnerschütterung fest. Er würde Michael gerne noch genauer untersuchen, doch der weigert sich. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.11.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 4 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Dr. Christian Kleist (Francis Fulton-Smith, r.) macht sich Sorgen um Vincent (Rafael Santana, l.), der immer wieder Magen-Darm-Beschwerden hat. Können die Kekse aus der Bäckerei, in der seine Mutter Daniela Imhoff (Laura Schuhrk, M.) arbeitet, schuld daran sein? – © ARD/Volker Roloff

      Christians Beziehung zu Tanja soll noch ein Geheimnis bleiben. Als neue Gynäkologin lebt sie sich schnell in den Praxisalltag ein. Ihre nächste Patientin stellt sie gleich vor eine Herausforderung: Die junge Frau bekommt ungewollt dutzende Orgasmen, die zunehmend zu sozialer Isolation führen. Und auch Christian hat alle Hände voll zu tun: Ein kleiner Junge leidet seit einigen Wochen an wiederkehrenden Magen-Darm-Beschwerden. Können die Plätzchen aus der Bäckerei, in der seine Mutter arbeitet, Schuld daran sein? Neben den Patienten in der Praxis macht sich Christian Sorgen um seinen Freund Dr. Michael Sandmann. Er bekommt während einer Operation plötzlich Lähmungserscheinungen an der rechten Hand. Eine Spätfolge des Kletterunfalls? Christian und Timo finden Hinweise auf eine Blutung im Rückenmark, die zu fortschreitender Lähmung führen und nicht geheilt werden kann. Ist Michaels Karriere damit zu Ende? Währenddessen nimmt Clara Kontakt zu ihrem leiblichen Vater in Kanada auf. Als Justus sie einlädt, ihn auf seiner Pferderanch zu besuchen, ist Clara hin- und hergerissen. Adoptivvater Christian steht ihr einmal mehr mit Rat und Tat zur Seite. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 28.11.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 5 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Paul (Julian König, r.) fährt stolz mit dem Moped seines Kumpels. – © ARD/Volker Roloff

      In Kerstin Albrechts Leben ist seit einer falsch diagnostizierten Blinddarmentzündung nichts mehr wie vorher. Manchmal verschwindet sie spurlos, wenn sie dann wieder auftaucht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Ihr Mann Oliver und die Kinder Merle und Nico machen sich große Sorgen. Als Kerstin abends mit einem Gips am Arm nach Hause kommt, ist die Aufregung groß: Sie kann sich wieder an nichts erinnern. Oliver wendet sich an Christian, der ihr tags zuvor den gebrochenen Arm gerichtet hat, und bittet ihn um Hilfe. Nach einem MRT bei Dr. von Hatzfeld steht fest: Michael leidet an einem Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule, der schnell operiert werden muss. Michael ist zögerlich, da er Nebenwirkungen der OP fürchtet. Wenn etwas schief geht, wird er nie wieder als Arzt arbeiten können. Gerade, als Christian seinen Freund von der Notwendigkeit der OP überzeugen konnte, erinnert sich Piwi an einen Patienten mit ähnlichen Symptomen und denkt an eine andere Erkrankung. Paul baut ohne Führerschein einen Unfall mit dem Motorroller eines Freundes. Er bittet Tanja, die Zeuge des Unfalls war, seinem Vater nichts zu erzählen. Doch diese möchte Christian nicht anlügen und erwartet von Paul, dass er es seinem Vater erzählt. Zudem steht Tanja vor einem weiteren Problem: In drei Wochen muss sie aus ihrer Wohnung raus. Christian bietet ihr an, in die Villa zu ziehen, aber Tanja geht das zu schnell. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.12.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 6 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Julia (Barbara Prakopenka, l.) kommt als einzige Spenderin für ihre Schwester in Frage. Tanja (Christina Athenstädt, r.) klärt Julia über den Eingriff auf. – © ARD/Volker Roloff

      Die 17-jährige Caroline Beermann ist auf eine regelmäßige Dialyse angewiesen und wartet auf eine Nieren-Transplantation. Einzig Carolines Schwester Julia kommt als passender Spender in Frage. Doch die Familie ist unentschlossen: Soll Julia, die noch ihr ganzes Leben vor sich hat, ihr eigenes Wohlergehen aufs Spiel setzen? Während Carolines Eltern noch diskutieren, entscheidet sich Caroline gegen die Niere ihre Schwester. Doch plötzlich verschlechtert sich ihr Zustand dramatisch und die Eltern stehen vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Tanjas Tochter Lotte lässt sich, um den neuen Lover ihrer Mutter auszuspionieren, unter falschem Namen und mit erfundenen Symptomen einen Termin bei Christian geben. Doch Christian durchschaut sie schnell – bis Lotte plötzlich tatsächlich Schmerzen hat. Michaels Probleme mit der Hand sind ausgeheilt, doch er hat Angst, sie könnte wieder anfangen zu zittern. Deswegen gibt er Operationen an seinen Assistenzarzt weiter. Was Professor Bender auf den Plan ruft: Michael ist das Aushängeschild der Klinik, er muss operieren – der Klinik-Konzern will an die Börse und die Zahlen müssen stimmen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.12.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 7 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Georg Fischers (Hans-Heinrich Hardt, r.) unspezifische Beschwerden sind für Christian (Francis Fulton-Smith, l.) schwer zu deuten. – © ARD/Volker Roloff

      Christian ist ein wenig verstimmt. Er versteht nicht, warum Tanja sich in Eisenach eine eigene Wohnung sucht und nicht zu ihm in die Villa ziehen möchte. Nimmt sie die Beziehung nicht so ernst wie er oder hat sein Freund Michael Recht, wenn er Christian rät, nicht gleich am Anfang so zu klammern? In der Praxis entwickeln sich die beiden zu einem echten Dreamteam. Ob bei Tanjas Fall einer jungen Schwangeren mit Komplikationen oder Christians kniffliger Diagnose bei einem älteren Patienten, dessen unspezifische Beschwerden extrem schwer zu deuten sind – die beiden Ärzte ergänzen sich hervorragend und Tanjas Witz und Charme kommen bei den Patienten und dem gesamten Team sehr gut an. Gleichzeitig bekommt Timo ein „unmoralisches“ Angebot von Professor Bender, als Chef der Radiologie ins Krankenhaus zu wechseln. Timo zögert. Wird er Christian und die Praxis im Stich lassen? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.12.2017 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 8 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Karolin (Catherine Bode, r.) und ihr Mann Roman (Mirco Reseg, l.) sind zu bangem Warten verdammt. – © ARD/Volker Roloff

      In der Villa Kleist freut man sich über die vorübergehende Mitbewohnerin Tanja. Vor allem Christian merkt, dass er sie nicht mehr missen möchte. Seine Gefühle für Tanja werden immer stärker, und er kann sich vorstellen, dass sie für immer bei ihm einziehen könnte. Derweil hat sich Christians Patient Roman Lubitz bei der Gartenarbeit an der Hand verletzt. Dem Kratzer misst Herr Lubitz keine große Bedeutung bei – bis Christian die Verletzung als gefährlichen Tierbiss identifiziert. Und auch der zweite Fall hält Christian auf Trapp: Getrud Meerwein vergisst Verabredungen mit ihrer Enkelin, und auch ihr allgemeiner Gesundheitszustand ist nicht der beste. Erste Tests weisen auf Demenz hin, doch die ältere Dame will keine weiteren Untersuchungen. Kann Christian die verängstige Frau umstimmen? Im Krankenhaus ist Michael verwundert, dass Professor Bender seiner Empfehlung einer Assistenzarzt-Bewerberin ohne Einwände zustimmt. Schnell merkt der Chefarzt, dass die Sache einen Haken hat: Die Bewerberin ist Benders Tochter Dorothee. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.01.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 9 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Dr. Christian Kleist (Francis Fulton-Smith) wird zu einem Notfall gerufen. – © ARD/Volker Roloff

      Franziska, Touristin in Eisenach, bittet Christian um ein Antibiotikum, das ihr Frauenarzt ihr immer verschreibt, wenn eine Blasenentzündung im Anflug ist. Nach anfänglichem Zögern gibt Christian ihr das Medikament, doch Franziskas Gesundheitszustand verschlechtert sich in den nächsten Stunden rapide. Mit einem MRT kann Christian einen Schlaganfall ausschließen, doch was hat die plötzlichen Sprachstörungen und Lähmungserscheinungen verursacht? Am MRT der Gemeinschaftspraxis ist eine Reparatur fällig. Die Rechnung, die der Geschäftsführer Georg Wehner präsentiert, hat es in sich: Fast doppelt so hoch wie kalkuliert. Christian versucht mit Wehner zu reden, doch der schaltet auf stur. Entweder wird die Rechnung bezahlt oder das MRT demontiert. Plötzlich ist Wehner selbst auf das MRT angewiesen und erkennt, dass die Gesundheit von Menschen doch wichtiger ist als das Beharren auf finanziellen Forderungen. Tanja hat mittlerweile eine Wohnung in Eisenach gefunden, die allerdings noch renoviert werden muss. Lotte ist solange in Weimar bei einer Freundin untergebracht, um das Schuljahr beenden zu können. Doch die Mutter dieser Freundin nimmt einen Job in Bayern an und verlässt Weimar sofort. Lotte fährt ohne Tanjas Wissen nach Berlin, um dort bei ihrer Schwester und ihrem Vater zu bleiben, aber Holgers Wohnung ist zu klein. So kommt Lotte nach Eisenach und zieht in Claras Zimmer – die, das glauben alle, noch in Kanada ist. Doch Clara kommt, weil sie eine Ausbildungsstelle in Aussicht hat, früher zurück als geplant und findet ihr Bett besetzt … (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.01.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 10 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Dr. Christian Kleist (Francis Fulton-Smith, l.) erklärt Sara (Susan Sideropoulos, r.) und David (Patrick Diemling, M.) den Ernst der Lage. – © ARD/Volker Roloff

      Bei einem Angelausflug fiel David Meissner ein Ast auf den Kopf. Er war kurz bewusstlos, doch jetzt scheint alles wieder in Ordnung zu sein. Plötzlich jedoch verändert sich Davids Zustand dramatisch: Durch körpereigene Giftstoffe droht ein lebensbedrohliches Nierenversagen. Auch Tanjas Patientin Maren Viernau kämpft um ihr Leben: Mit Menstruationsbeschwerden in die Praxis gekommen, erleidet Maren unerwartet einen Herzstillstand. Doch was hat diesen ausgelöst? Christian ist glücklich, denn Tanja scheint es in der Villa Kleist zu gefallen. Ganz anders geht es ihrer Tochter Lotte, die nach Claras überraschender Rückkehr in ein Zimmer unter dem Dach einquartiert wurde. Obwohl sich alle viel Mühe geben, Lotte das Einleben zu erleichtern, kommt es zu Spannungen zwischen ihr und Clara. Tanja fürchtet, das Familienleben mit Lottes Einzug überfordert zu haben. Bernd und Inge gelingt es, die Wogen zwischen Lotte und Clara vorerst etwas zu glätten: Lotte zeigt sich versöhnlicher und freut sich sogar über die gelungene Überraschung der Familie, das Dachzimmer für sie gemütlich einzurichten. Aber dann kommt es erneut zum Eklat mit Clara, den Christian nur mit viel psychologischem Geschick beruhigen kann. Ihm und Tanja wird klar, dass die neue Patchwork-Situation beide auch in Zukunft noch vor große Herausforderungen stellen wird. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 16.01.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 11 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Alexander von Hatzfeld (Reiner Schöne, l.) hat wieder Probleme mit seinem Bein. Die Hilfe von Christian (Francis Fulton-Smith, r.) lehnt er allerdings ab. – © ARD/Volker Roloff

      Christian bekommt es mit einem schwierigen Patienten zu tun: Timos Vater, der Diplomat Alexander von Hatzfeld, befürchtet an Alzheimer erkrankt zu sein. Die Behandlung gestaltet sich schwierig, denn der Graben zwischen Vater und Sohn ist tiefer denn je. Alexander von Hatzfeld glaubt, dass sein Sohn sein Talent für Größeres nutzen müsste, als Radiologe in der Provinz zu sein. Timo hingegen wirft seinem Vater übermäßige Strenge und fehlendes Verständnis für seine Wünsche vor. Trotz aller Differenzen kennt Timo seinen Vater gut genug, so dass ihm schnell auffällt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Da sein Vater aber nichts zugeben möchte, überlegt er sich gemeinsam mit Christian einen Plan, wie sie den ihn doch noch zum Reden bringen können. Parallel wird Tanja zu der hochschwangeren Patientin Hannah gerufen, deren Kind in Steißlage liegt. Als Tanja ankommt und eine letzte Untersuchung macht, stellt sie fest, dass sich das Kind gedreht hat und einer Hausgeburt nichts mehr im Weg steht. Doch dann kommt es zu unerwarteten Komplikationen. Nach Claras Aufenthalt auf der Pferderanch ihres leiblichen Vaters in Kanada, weiß sie nun was sie werden möchte: Pferdewirtin. Um die Ausbildung antreten zu können, müsste sie jedoch Eisenach verlassen. Als Clara zweifelt, unterstützt Christian sie bei ihren Plänen und verspricht ihr, dass, egal wo sie ist, die Villa Kleist immer ihr Zuhause sein wird. Dagegen spitzt sich die Lage zwischen Paul und Lotte weiter zu: Lotte mobbt Paul in der Schule, was dazu führt, dass dieser zum ersten Mal in seinem Leben schwänzt – Tanja und Christian stecken mitten im Patchwork-Chaos. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.01.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 12 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Christian (Francis Fulton-Smith, l.) ist traurig über Claras (Lisa-Maria Koroll, r.) Auszug, versucht aber alles, um Clara den Abschied nicht unnötig schwer zu machen. – © ARD/Volker Roloff

      Dr. Christian Kleist behandelt eine Patientin, die zunächst über typische Erkältungssymptome klagt, deren Zustand sich nun aber rasch verschlechtert. Christian steht vor einem Rätsel. Alle Symptome sprechen für eine Masernerkrankung, doch die Frau ist geimpft und müsste daher immun sein. Was also übersieht er? Eindeutiger sind zwei andere Fälle: ein Patient von Piwi, der nach einer starken Prellung über Taubheit im Fuß klagt, und ein junger Fahrradkurier, der nach einem vermeintlich harmlosen Unfall plötzlich in der Praxis zusammenbricht. Sein Zustand ist bedrohlich und Christian muss schnell handeln. Mit einer dramatischen Notoperation retten Christian und Tanja im letzten Moment sein Leben und beweisen sich mal wieder als Dreamteam. Auch privat wird Christian wieder gefordert. Clara bereitet sich auf den Umzug ins Münsterland vor. Je näher der Termin rückt, desto schwerer fällt es ihr, Eisenach und vor allem die Familie zu verlassen. Auch Christian ist traurig über ihren Auszug, versucht aber alles, um Clara den Abschied nicht unnötig schwer zu machen. Dann ist es soweit: Clara sitzt auf gepackten Koffern, bereit, auf eigenen Beinen zu stehen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.01.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 13 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Lotte (Anne Sophie Triesch, l.) und Paul (Julian König, r.) sollen gemeinsam kochen. Sie holen Kräuter aus dem Garten. – © ARD/Volker Roloff

      Tanja hat eine Überraschung für Kerstin Dreyer: Die sportliche Frau in den 40ern ist im vierten Monat schwanger. Kerstin ist fassungslos, glaubte sie das Thema Familienplanung mit zwei erwachsenen Töchtern bereits abgeschlossen zu haben. Doch auf die Freude folgt der Schock: Bei ihrem letzten Urlaub in Brasilien hat sich Kerstin eventuell mit dem Zika-Virus infiziert. Sollte das wirklich der Fall sein, besteht die Gefahr, dass es zu schweren Missbildungen beim Ungeborenen kommen kann. Tanja veranlasst alle notwendigen Tests um eine Infektion auszuschließen. Auch Christian hat alle Hände voll zu tun: Malermeister Harald Gruber kommt mit Fieber in die Praxis. Als Christian eine eingehendere Untersuchung empfiehlt, weil er keine Erkältungssymptome findet, lehnt Harald ab. Dann aber bricht Gruber während der Renovierungsarbeiten in Tanjas neuer Wohnung zusammen. Lotte findet ihn zufällig und bringt ihn zu Christian – Harald muss schnellstens ins Krankenhaus. Christians zweiter Patient Carsten Schober hat nach einem komplikationslos verheilten Fußbruch weiter unerträgliche Schmerzen. Er vermutet eine Art „Phantomschmerz“, den Piwi behandeln kann. Lotte fühlt sich nach Claras Weggang wieder total unwohl und allein in der Villa – was zu Auseinandersetzungen mit Paul, Christian und ihrer Mutter führt. Bernd gabelt die wütende Lotte in der Stadt auf und kann sie zu einem Versöhnungsversuch aufmuntern. Dieser geht jedoch gründlich schief. Lotte vergräbt sich in ihrem Zimmer und will mit niemandem mehr etwas zu tun haben. Christian hat eine Idee und Lotte erkennt, dass das Leben inmitten der Kleists gar nicht so übel ist. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.02.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 14 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Tanja (Christina Athenstädt, l.) will Lottes (Anne Sophie Triesch, r.) Einverständnis, in der Villa zu bleiben. – © ARD/Volker Roloff

      Getreidebauer Klaus Eilau leidet schon seit Wochen unter zunehmenden Muskel- und Knochenschmerzen. Er ignoriert die Beschwerden, zu groß ist seine Angst vor einem Arbeitsausfall durch Krankheit und den damit zusammenhängenden Konsequenzen für seinen Hof. Doch als er durch seine Schmerzen beinahe einen Unfall verursacht und dabei seine Familie in Gefahr bringt, sucht er Hilfe bei Christian. Die Bankangestellte Laura Schwarz kommt eigentlich nur wegen Magen-Darm-Beschwerden in die Praxis und fällt aus allen Wolken, als Tanja eine Schwangerschaft in der siebten Woche diagnostiziert. Nach acht Jahren unerfüllten Kinderwunsches hatte die Patientin die Hoffnung auf ein eigenes Kind schon aufgegeben und ist außer sich vor Freude – bis eine schwere Komplikation das Leben von Mutter und Kind zu gefährden droht. Auch wenn sich die Wogen in der Villa geglättet haben, hadert Lotte noch immer mit dem Umzug nach Eisenach. Tanja realisiert, dass sie gerne endgültig mit Christian zusammenziehen würde, doch gleichzeitig will sie das nicht über den Kopf ihrer Tochter hinweg entscheiden. Schließlich schafft Piwi es, Lotte mit ihrer neuen Heimat zu versöhnen, indem er sie mit zum Drachenfliegen nimmt. Hier lernt sie nicht nur Eisenach von oben, sondern auch ein cooles neues Hobby kennen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.02.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 15 (55 Min.)
      Bild: ARD/Volker Roloff / ARD-Programmdirektion
      Paul (Julian König, l.) und Lotte (Anne Sophie Triesch, r.) gewöhnen sich langsam an die Patchwork-Familie. – © ARD/Volker Roloff / ARD-Programmdirektion

      Christians Patientin Martina Strecker hat starke Schmerzen in der Brust. Um Probleme mit dem Herzen auszuschließen, macht Christian ein EKG, das keine Auffälligkeiten zeigt. Da die Patientin jedoch weiterhin über Schmerzen klagt, bittet er Tanja um Hilfe. Sie findet keine gynäkologischen Ursachen, auch einen Tumor in der Brust kann sie ausschließen. In der darauffolgenden Nacht bekommt Martina starkes Herzrasen und Atemnot, sodass ihr Freund Philipp den Notarzt rufen muss. Christian, der Dienst hat, diagnostiziert eine heftige Panikattacke. Während die Ärzte die Ursache für Martinas Beschwerden finden, bricht Philipp in der Praxis plötzlich zusammen. Tanja ist mit ihrer Tochter Lotte zu Christian in die Villa gezogen. Sie will Christian eine Partnerin auf Augenhöhe sein und sich nicht nur in die Einrichtung der Villa einbringen, sondern selbstverständlich auch Miete zahlen. Ein Thema, das leidenschaftliche Diskussionen mit sich bringt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 20.02.2018 Das Erste
    • Staffel 7, Folge 16
      Bild: ARD/Volker Roloff
      Kirsten (Lisan Lantin, l.) freut sich sehr über Tanjas (Christina Athenstädt, r.) positive Diagnose. – © ARD/Volker Roloff

      Christian untersucht Martin Hofstädter, der gemeinsam mit Ehefrau Sabine und Sohn Daniel eine Fleischerei mit Partyservice in Eisenach führt. Das Geschäft brummt, doch ausgerechnet jetzt hat Martin hohes Fieber mit Magen-Darm-Symptomen. In der Lebensmittelbranche bedeutet das Arbeitsverbot. Als wenig später auch Daniel und Sabine krank werden, bangt Sabine nicht nur um den guten Ruf, sondern auch um die Existenz des Geschäfts. Nach negativen Labortests ist völlig unklar, woran die Hofstädters erkrankt sind. Christians ganze Erfahrung ist gefordert, um dem gefährlichen Krankheitserreger auf die Spur zu kommen. Während sich Tanja um eine Patientin sorgt, bei der sie auffällige Zellveränderungen festgestellt hat, lässt Bernd unvermittelt eine Bombe platzen, worüber die ganze Familie Kleist in Aufruhr gerät: Durch seine Verbindungen als ehemaliger Bürgermeister hat er erfahren, dass Piwi und Anke auf dem Standesamt einen Termin beantragt haben und schon in wenigen Tagen heimlich heiraten wollen. Christian hat Mühe, seine Enttäuschung darüber in den Griff zu bekommen: Wie kommt Piwi nur auf die Idee, der Familie einen so besonderen Tag vorzuenthalten? Noch wissen Piwi und Anke nicht, dass sie aufgeflogen sind, und so schmiedet Christian mit der Familie einen Plan, wie man die unglückliche Situation vielleicht doch noch retten kann. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.02.2018 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Familie Dr. Kleist im Fernsehen läuft.