Der Bergdoktor

    Der Bergdoktor

    Kommentare 1–10 von 86weiter

    • subira am 20.02.2017 08:55

      Und wohin wurde bitte Jonas entsorgt? Ich höre nur immer "Wir gehen mit Sophia nach Wien." "Ich bleibe mit Sophia hier." Jonas scheint es nicht mehr zu geben, zumindest spielt er im Leben von Susanne offenbar keine Rolle mehr. So was regt mich immer wieder auf.
        hier antworten
      • User 1216969 (geb. 1950) am 16.02.2017 14:54

        Ich finde, dass die Susanne einfach nur ein egoistisches Biest ist. Nur ihre eigenen Interessen verfolgt, auf den Gefühlen der anderen herumtrampelt: "Sei mein Held". Wann kriegt die mal eine auf die Zwölf. Gibt es bei den Schreibern eigentlich niemanden, der die im Auge hat? Oder darf die so weitermachen?
        • kathie54 am 17.02.2017 16:16

          Doch, es gibt sie. Ich muss dir vollkommen Recht geben. Die regt mich schon seit der ersten Staffel auf. Mit ihrer langweiligen, sanften Stimme drückt sie immer ihren Willen durch. Aber man übersieht das gerne, da Hans als Gegenpart sich laut und polternd dagegen zu wehren versucht. Und das nimmt der Zuschauer eher war. Man scheint vergessen zu haben, dass sie es genau so mit Martin gemacht hat. Ich hatte mich schon gefreut, dass sie nach Wien geht und sie endlich aus der Serie ausscheidet. Und wenn Sie Anne mitgenommene hätte, wäredas echt ein Grund zur Freude gewesen.. Ich finde diese Staffel eh nicht prickelnd......nur Drama, Drama, Drama!!!!!!! Mein einziger Lichtblick ist Dr. Kahnweiler!
        hier antworten
      • Dino12 (geb. 1952) am 10.02.2017 10:16

        Bin ein großer Fan vom Bergdoktor, wenn es aber mit dem Sprechen von Martin Gruber und seinem Freund im Krankenhaus so weiter geht kann ich die Serie nicht mehr anschauen. Es ist so ein Genuschle und dann noch die Musik dazu die das Gespräch auch noch übertönt ist für den Zuschauer mehr wie anstrengend. Es gibt leider nicht mehr soviele Serien für Ältere 60+ dann muß es ja nicht sein dass man sich so konzentrieren muß und teilweise das Gespräch von den Lippen ablesen muß. Nur zur Info mein Gehör ist noch in Ordnung.
          hier antworten
        • Moni1974 (geb. 1974) am 03.02.2017 13:10

          Hallo, kennt jemand das Klavierstück aus der Folge "Zurück ins Leben" ?
          • User 1215601 am 08.02.2017 22:22

            Hallo Moni, leider icht. Ich möchte es auch gerne heruasfinden - habe schon ZDF direkt angeschrieben - bisher ohne Antwort. Sobald Du mehr weisst, gib mir bescheid ;-) Astrid
          • Primi am 11.02.2017 20:35

            Hallo, das vierhändige Stück heißt Pavane von Gabriel Faure. Da hat's ja aber mehrere sehr schöne Stücke bei - mir persönlich gefällt das am besten, das ungefähr da anfängt, als Fr. Weiss von Hr. Lechner rausgeworfen wird. Leider weiß ich hier nicht wie es heißt.
          • Moni1974 (geb. 1974) am 12.02.2017 15:40

            Hallo, Danke! Das erste Klavierstück, das Hr. Lechner spielt, ich glaube 15. Spielminute, das hätte ich ich auch gerne gewusst. Das hat mir am besten gefallen.
          hier antworten
        • tom271 (geb. 1971) am 02.02.2017 23:15

          Der Unterschied zwischen dem alten und dem neuen Bergdoktor besteht ja gerade darin, dass der Neuauflage jede Leichtigkeit fehlt. Alle laufen mit betretenen Gesichtern durch die Gegend, wälzen Berge von Problemen und pendeln unaufhörlich zwischen depressiven und erregten Gemütszuständen hin und her. Dramatische Krankengeschichten sind natürlich das Salz in der Suppe, aber die Konzentration privater Konflikte und Reibereien sowie das Fehlen jeder Spur von Humor und Heiterkeit treibt den Melancholiefaktor in geradezu schwindelerregende Höhen! Diese Serie spiegelt eben nicht die ganze Bandbreite des Lebens sondern nur dessen bittere Seite, vom formelhaften Erzählstil der nach Schema F konstruierten Episodenstories mal abgesehen. Die Traumlandschaft des Tiroler Unterlands soll wohl nur die düstere Gesamtatmosphäre auflockern.
            hier antworten
          • RLLL am 29.01.2017 20:05

            Ich verstehe manche Äußerungen hier nicht. Die Serie lebt doch davon es nicht immer alles richtig zu machen. Das nicht alles perfekt im Leben ist. Zu zeigen das man - glücklich oder traurig ist - lacht oder weint - das Leben genießt oder alles in Frage stellt - alles gut meistert oder völlig überfordert ist - Menschen zu gewinnen oder zu verlieren - zu lieben oder zu hassen. Daher sind doch Charaktere wie Anne wichtig in der Serie. Von mir aus soll Martin den Versuch starten wieder anzubendeln. Es wird früher oder später sowieso in die Hose gehen mit den beiden. Aber das ist doch das Salz in der Suppe. Nur so funktioniert die Serie und das ist gut so. Zur Zeit ist Martins Seele krank und das spielt er richtig gut (Folge: Blut und Wasser). Er futtert Schmerzmittel wie Smarties in sich rein. ...mmhhh....Schmerzmittel....abhängig werden...wäre doch ein nettes Thema!!!! Also bitte kein Friede, Freude, Eierkuchen in der Serie, ich krieg sonst einen mega Anfall und müßte zum Onkel Doktor....der ist bei weitem nicht so Smart wie Dr. Gruber.
              hier antworten
            • Romadahoam am 25.01.2017 16:49

              Also,ich bin ganz der Meinung von Emma33.Wie diese Amma seine ganze Umgebung manipuliert hat,ist so furchtbar.Das würde mich schon abschrecken.Wobei es bei mir schon aus gewesen wäre,als sie den Schuldschein einforderte,und fast die ganze Familie ruiniert hat.Und sie konnte doch früher schon mit Hans nicht zusammen arbeiten,die haben sich ja nur gestritten.Darum verstehe ich nicht,warum sich Martins Familie mit der zusammen getan hat.Und die größte Frechheit ist ja,daß sie Martin für ihre Situation verantwortlich macht.Sie hat es doch versäumt,die Versicherung zu ändern,ihr versoffener Vater hat den hof abgefackelt.Martin und Karnweiler sollten ihre Approbation riskieren,damit sie sich ein schönes Leven machen kann.Also,wenn Martin mit der wieder zusammenkommt,schaue ich den Bergdoktor nicht mehr,auch mein Mann nicht.Es muß doch auch noch eine nette Frau ohne Probleme für Martin geben.
                hier antworten
              • Emma33 am 06.01.2017 23:17

                Ich habe in der Vorschau gelesen, daß wohl Anne und Martin irgendwie wieder zusammenkommen. Ich hoffe nicht endgültig. Ich kann Anne nicht ausstehen, was sie schon alles veranstaltet hat, auch noch als der Vater noch lebte. Ich könnte nicht nachvollziehen, wieso Martin eine solche Frau noch lieben kann. Mir würde das die Serie verderben und ich weiß nicht, ob ich sie mir dann weiter ansehen würde.
                • kathie54 am 07.01.2017 11:46

                  Um Gottes Willen nur das nicht!!!!! Wenn das stimmt ist die Serie für mich gestorben. Denn kein normaler Mann kann so eine arrogante, manipulative Frau lieben.Sie ist einfach nur furchtbar. Und dann kann ich davon ausgehen das die Drehbücher weiterhin so bescheuert bleiben. Ich wäre kein bisschen traurig gewesen wenn Anne den Serientod gestorben wäre.
                • Emma33 am 07.01.2017 11:58

                  In der neuen Staffel Folge 7 steht, daß sich Martin und Anne wieder näher kommen. Grrrrr
                • Volpino am 17.02.2017 14:07

                  Die Abneigung gegen diese unägliche Anne teile ich mit euch. Ich hätte mir auch gewünscht, wenn sie zum Teufel geschickt wiürde. Dass es nun wohl anders kommt, daran hat auch "Mutter Gruber" eine gehörige Mitschuld. Schade, es verdirbt mir die ganze Serie, wenn Anne wieder voll in die Familie integriert ist..
                hier antworten
              • Kathi am 05.01.2017 23:17

                Wenn der Junge grad Geburtstag hat dann ist er ja wohl im Winter geboren. Hab mich gefragt wer wohl ein Zehn Tage altes Baby im Winter egal ob Schnee oder nicht alleine draußen auf der Wiese liegen lassen würde?
                • kathie54 am 06.01.2017 13:14

                  Danke. Das ist mir nicht aufgefallen. Nochmal ein Punkt der absolut schwachsinnig ist. Denken Deehbuchautoren nicht beim schreiben?
                • Emma33 am 06.01.2017 23:11

                  Mir ist das mit dem Baby auch aufgefallen. Außerdem legt man ein 10 Tage altes Baby, auch im Sommer, nicht unbeaufsichtigt auf eine Decke auf eine Wiese. Das ganze Drehbuch fand ich ziemlich hinrissig.
                hier antworten
              • kathie54 am 05.01.2017 22:10

                Ich bin wirklich ein großer Fan des Bergdoktors, aber was uns hier heute im "Winterspecial" aufgetischt wurde war schlichtweg einfach hanebüchen und gehört in das Reich der Märchen. Zuerst bricht der Junge in einen Bergsee ein....im tiefsten Winter, ist ca. gefühlte 10 Min. unter Wasser und obwohl gesundheitlich sehr angeschlagen überlebt er ohne irgendwelche Folgeschäden. Dann ist da eine Entführerin, die aus lauter Egoismus ein Kind klaut und das ganze als Mutterliebe verkauft. Damit nicht genug, sie erpresst die leiblichen Eltern damit, von einer Anzeige abzusehen sonst verschwindet sie mit dem Jungen, was dessen Tod zur Folge gehabt hätte (soviel zur Mutterliebe). Und der einzige, der einigermaßen menschlich reagiert ist der Vater. Alle anderen "Gutmenschen" haben ja ach so viel Verständnis. Und zu guten Schluss will der Junge mit seiner Entführerin weg (weil er sie ja noch so lieb hat) um ihr 2 Min. später zu sagen sie solle sich selbst anzeigen und er gehe nicht mit. Das ich nicht umgeschaltet habe hatte nur den Grund um zu erfahren ob das ZDF diesen Schwachsinn bis zum Ende durchzieht. ES HAT!!! Wenn die neue Staffel mit solchen Drehbüchern weitergeht, dann muss ich wieder auf eine liebgewonne Serie verzichten.
                  hier antworten

                Der Bergdoktor auf DVD

                DVD-News: Der Bergdoktor - Staffel 10 (3 DVDs) erscheint am 21.04.2017 hier bestellen