Deutscher Fernsehpreis 2017: Elton, Jeannine Michaelsen und Rocket Beans TV für „beste Moderation“ nominiert

    Nominierte in den Rubriken Unterhaltung, Information und Sport stehen fest

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 12.01.2017, 12:17 Uhr

    „Der Deutsche Fernsehpreis“ – Bild: Deutscher Fernsehpreis
    „Der Deutsche Fernsehpreis“

    Nachdem bereits die Nominierungen in den fiktionalen Preiskategorien bekannt gegeben wurden, haben die Verantwortlichen des „Der Deutsche Fernsehpreises“ nun auch die restlichen Nominierten in den Kategorien „Unterhaltung“, „Information“ und „Sport“ veröffentlicht.

    Als beste Unterhaltungsshow gehen die Primetime-Flaggschiffe „The Voice of Germany“, „Grill den Henssler“, „Ninja Warrior Germany“, „Wer weiß denn sowas? XXL“ und „Die beste Show der Welt“ mit Joko und Klaas ins Rennen. In der Rubrik „Beste Unterhaltung Late Night“ dürfen Carolin Kebekus, Luke Mockridge und Jan Böhmermann auf eine Auszeichnung hoffen. Für ihre zahlreichen Moderationsleistungen in diversen Sendungen sind zudem Jeannine Michaelsen, Elton und das Team von Rocket Beans TV nominiert.

    In der Kategorie „Beste Comedy/Kabarett“ treten „extra-3“, „Sketch History“ und das ambitionierte WDR-Format „Das Lachen der anderen“ mit Oliver Polak und Micky Beisenherz an, während Horst Lichters Trödelshow „Bares für Rares“ als „Bestes Factual Entertainment“ gegen die beiden VOX-Formate „Die Höhle der Löwen“ und „Kitchen Impossible“ im Rennen ist.

    An den Rahmenbedingungen ändert sich nichts: Die besten und erfolgreichsten Produktionen des vergangenen Fernsehjahres werden erneut bei einem Branchentreff gewürdigt, der nicht im Fernsehen übertragen wird. Die Preise werden im Rahmen eines „abendliches Award-Dinners“ verliehen in „attraktivem Ambiente und lockerer Atmosphäre“ in den Düsseldorfer Rheinterrassen. Am 2. Februar werden die Trophäen vergeben. Im Fernsehen wird die Gala erneut nicht übertragen. Immerhin wird es einen Highlight-Zusammenschnitt im ZDF geben, das in diesem Jahr federführend für die Ausrichtung der Veranstaltung verantwortlich zeichnet, und zwar im Rahmen eines „Leute heute Spezial“.

    Die Nominierungen wurden von einer zehnköpfigen Fachjury unter der Leitung von TV-Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens bestimmt. „Wenn wir auf das Fernsehjahr 2016 zurückblicken, dominieren die politischen Krisen das Informationsprogramm. Angesichts der unruhigen Weltlage spielen Glaubwürdigkeit, Recherche, Hintergrund-Analyse und Einordnung eine immer wichtigere Rolle, auch und gerade in der Abgrenzung der vom Internet getriebenen, steigenden Informationsflut. Hier zeigte das Fernsehen 2016 seine Leistungsfähigkeit in besonderer Weise“, so der Jury-Vorsitzende. „Dass das deutsche Fernsehen gleichzeitig großartig unterhalten kann, die große Showtreppe wie auch die kleinen, jungen Formate beherrscht, beweisen unsere Nominierten in der Unterhaltung. Darunter sind zahlreiche überzeugende Newcomer und auch deutsche Eigenentwicklungen, worüber sich die Jury besonders gefreut hat.“

    Die Nominierungen im Überblick:

    Beste Unterhaltung Primetime:

    „Die beste Show der Welt“ (ProSieben/Florida TV/Bildundtonfabrik)

    „Grill den Henssler“ (VOX/ITV Studios Germany)

    „Ninja Warrior Germany“ (RTL/Norddeich TV)

    „The Voice of Germany“ (ProSieben/Sat.1/Talpa Germany)

    „Wer weiß denn sowas? XXL“ (ARD/NDR/UFA Show & Factual)

    Beste Unterhaltung Late Night:

    „Luke! Die Woche und ich“ (Sat.1/Brainpool TV)

    „Neo Magazin Royale“ (ZDF/ZDFneo/Bildundtonfabrik)

    „Carolin Kebekus: PussyTerror TV“ (WDR/Brainpool TV)

    Beste Moderation Unterhaltung:

    Elton (Alexander Duszat) für die Moderation von „1, 2 oder 3“ (ZDF/KiKA/ORF/Nordmovie), „Das ProSieben Auswärtsspiel“ (ProSieben/EndemolShine Germany), „Schlag den Star“ (ProSieben/Raab TV) und „Wer weiß denn sowas?“ (ARD/NDR/UFA Show & Factual)

    Jeannine Michaelsen für die Moderation von „Teamwork“ (ProSieben/Redseven Entertainment), „Die beste Show der Welt“ (ProSieben/Florida TV) und „Ponyhof“ (TNT Comedy/EndemolShine Germany)

    – Rocket Beans: Nils Bomhoff, Etienne Gardé, Daniel Budiman und Simon Krätschmer für die Moderation von „Rocket Beans TV“ (Rocket Beans Entertainment) und „Nitro Autoquartett“ (RTL Nitro/Motor Presse TV)

    Beste Comedy/Kabarett:

    „extra-3“ (ARD/NDR)

    „Das Lachen der anderen“ (WDR/SEO Entertainment)

    „Sketch History – Neues von gestern“ (ZDF/HPR Bild und Ton/Warner Bros. Germany)

    Bestes Factual Entertainment:

    „Bares für Rares“ (ZDF/Warner Bros. Germany)

    „Die Höhle der Löwen“ (VOX/Sony Pictures)

    „Kitchen Impossible“ (VOX/EndemolShine Germany)

    Beste Information:

    „auslandsjournal“ (ZDF)

    – Rechercheverbund für „Die Story im Ersten“: Panama Papers – Im Schattenreich der Offshorefirmen (ARD/WDR/NDR/Süddeutsche Zeitung)

    „scobel“ (3sat/ZDF)

    Beste Persönliche Leistung Information:

    Harald Lesch für seine Sendungen „Faszination Universum“, „Leschs Kosmos“ und „Terra X“ (ZDF)

    Christiane Meier für ihre Berichterstattung aus Berlin im „ARD-Morgenmagazin“ (ARD/WDR/NDR/Süddeutsche Zeitung))

    Antonia Rados für Ihr Erdogan-Interview vom 13.08.2016 (RTL/n-tv) sowie die Reportage „Chaos vor Europas Haustür“

    Bestes Infotainment:

    „Galileo“ (ProSieben)

    „Das Jenke-Experiment“ (RTL/info Network/Redaktion EXTRA)

    „Make Love“ (ZDF/gebrueder beetz)

    Beste Dokumentation/Reportage:

    – „Erstickt im LKW – Das Ende einer Flucht“ aus der Reihe „Die Story im Ersten“ (ARD/NDR/WDR)

    – „Der lange Arm des IS – Wie der Terror nach Europa kommt“ aus der Reihe „Die Story im Ersten“ (ARD/Rechercheverbund WDR/NDR/Süddeutsche Zeitung)

    – „Putins geheimes Netzwerk – Wie Russland den Westen spaltet“ aus der Reihe „Frontal21 Dokumentationen“

    – „Das Schicksal der Kinder von Aleppo – Neue Heimat Deutschland“ aus der Reihe „auslandsjournal – die doku“ (ZDF/ITV/PBS/ITN Productions) – „Schöne neue Welt“ (ZDF/Eco Media)

    Beste Sportsendung:

    – Formel 1 – Saison 2016 (RTL)

    – Handball-EM (ARD/NDR/WDR)

    – Tennis: Australian- und US-Open Finals der Damen (Eurosport)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Peter123 am 16.01.2017 18:01melden

      Beste Sportsendung Formel 1? Ist jawohl ein Scherz wie Elton bei den kleinen Kindern!
        hier antworten
      • M.D.Krauser am 13.01.2017 17:40 via tvforen.demelden

        die rocket beans kenn ich nur von b.e.a.r.d.s. da hab ich ein paar mal reingeschaut.
        anfangs blödeln die noch ganz schön rum, spielen aber später halbwegs ernsthaft:

        • linkin_park am 13.01.2017 10:13 via tvforen.demelden

          Ogott - dieser fette unlustige Schwabbel gegen meine Lieblingsbohnen?
          Wenn RBTV nicht gewinnt erhänge ich mich!
          • vanessa69 am 12.01.2017 21:53 via tvforen.demelden

            Ich sach`s ja: Bald bin ich altersmäßig und quotenmäßig nicht mehr Zielgruppe.Die ersten 15 aufgezählten Unterhaltungssendungen habe ich nie gesehen....
            • Sveta am 12.01.2017 14:00 via tvforen.demelden

              Ganz Deutschland fragt sich:
              Elton? Elton ein Preis als bester Moderator? Elton? ELTON?????
              • Paula Tracy am 12.01.2017 18:26 via tvforen.demelden

                Wer ist ganz Deutschland? Du?

                Ich mag Elton, und speziell als Moderator bei 1,2 oder 3 ist er genau richtig. Die anderen Show gucke ich normalerweise nicht. Elton ist sicher keine Moderationsmaschine, aber genau das gefällt mir wesentlich besser als immer die gleichen Schönebergers, Kerners oder Pilawas zu sehen. Oder noch schlimmer - Günter Jauch, der ständig mit sich selbst kokettiert, oder Lanz, der seine Moderationen auswendig lernt oder abliest.
              • Sveta am 13.01.2017 12:15 via tvforen.demelden

                1,2 oder 3 ist mir nun wieder völlig unbekannt lach
                Ich kenne ihn hauptsächlich von "Wer weiß denn sowas" und noch von früher aus den Raab-Shows.
                Für mich ist er einfach nur ein langweiliger Ansager, Jauch und Lanz haben zumindest soviel Format das sie parodiert werden!
                Ich persönlich würde den Moderatorenpreis an Ruth Moschner geben für ihre Arbeit in "Grill den Henssler" - die muß jedesmal völlig erschöpft sein nach der Aufzeichnung. DAS ist "moderieren"!
              • Paula Tracy am 13.01.2017 19:18 via tvforen.demelden

                Na ja, das ist Ansichtssache. Speziell Lanz hat gar kein Format, wie ich finde. Jauch war zumindest mal sympathisch.

                Ich bin auch keine Stammzuschauerin von 1,2 oder 3 - ist nicht ganz meine Altersklasse. Aber ich habe zwei- oder dreimal reingeschaut und finde Elton einfach sehr nett mit den Kindern. Und echt. Das kann nicht jeder. Und ich mochte ihn auch bei Raab ganz gern, obwohl er ´meist den Deppen vom Dienst für ihn geben durfte.
              • andreas_n am 13.01.2017 21:20 via tvforen.demelden

                Sveta schrieb:
                -------------------------------------------------------
                > 1,2 oder 3 ist mir nun wieder völlig unbekannt
                > lach

                Du bist vermutlich auch nicht die Zielgruppe.
                Trotzdem sollte jemand, der sich ein wenig mit Fernsehen befasst, von einer Sendung, die inzwischen 40 Jahre auf dem Buckel hat, irgendwann mal etwas gehört haben. Als ich noch zur Zielgruppe gehörte, waren noch Michael Schanze und später Biggi Lechtermann die Moderatoren.

            weitere Meldungen