Galileo
    • Galileo Das Wissensmagazin

      Deutsche Erstausstrahlung: 30.11.1998 ProSieben
      Alternativtitel: Galileo XXL

      Das tägliche Infotainment-Magazin berichtet über alltägliche und aktuelle Phänomene und erklärt sie unterhaltsam und in einfachen Worten. Dabei wird Fragen nachgegangen wie „Warum ist der Himmel blau?“, „Wie funktioniert der menschliche Körper?“ oder „Welche Kräfte wirken bei einem Autocrash?“ Es werden ‚Wunder der Natur‘ vorgestellt, Menschen mit besonderen Fähigkeiten oder auch Gegenden und Orte mit besonderer beiziehungsweise mysteriöser Bedeutung.

      Das Magazin präsentiert kuriose und nützliche Erfindungen, geht Redewendungen und Begriffen auf den Grund, prüft allgemeingültiges Wissen auf seinen Wahrheitsgehalt, probiert offiziell verbotene Dinge aus und stellt neue Trends im Internet vor. Das „Wort der Woche“, die „Zahl des Tages“, spektakuläre und waghalsige Experimente, praktische Tipps und Ratschläge sowie Anleitungen zum Nachmachen, Nachbauen und Nacherleben sind weitere Elemente der Sendung, die von Beginn an von Aiman Abdallah moderiert wird.

      Galileo auf DVD

      Galileo – Streams und Sendetermine

      = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
      Do
      20.09.19:05–20:15ProSieben248WTF 180 Grad Junge NEU
      19:05–20:15
      Fr
      21.09.19:05–20:15ProSieben249Sneaker aus Stein NEU
      19:05–20:15
      Sa
      22.09.19:05–20:15ProSieben250Folge 5786 NEU
      19:05–20:15
      So
      23.09.09:00–10:00ProSiebenXGalileo
      09:00–10:00
      So
      23.09.10:00–11:05ProSiebenXGalileo
      10:00–11:05
      So
      23.09.11:05–12:05ProSiebenXGalileo
      11:05–12:05
      So
      23.09.19:05–20:15ProSieben251Folge 5787 NEU
      19:05–20:15
      Mo
      24.09.19:05–20:15ProSieben252Folge 5788 NEU
      19:05–20:15
      Di
      25.09.19:05–20:15ProSieben253Folge 5789 NEU
      19:05–20:15
      Mi
      26.09.19:05–20:15ProSieben254Folge 5790 NEU
      19:05–20:15
      Do
      27.09.19:05–20:15ProSieben255Folge 5791 NEU
      19:05–20:15
      Fr
      28.09.19:05–20:15ProSieben256Folge 5792 NEU
      19:05–20:15

      Galileo – Community

      User 1336022 am 19.02.2018 20:33: 19.02.18 Am heutigen Tag hab ich mal Abends ein bisschen TV geschaut.
      Da lief Galileo - in der heutigen Episode ging es um die Bundeswehr !
      Und darum was 2018 zum stärksten Zuwachs Jahr Minderjähriger dieser
      Militärischen Vereinigung geführt hat. Wie kann es sein das die Bundeswehr
      KINDERN !!!! das TÖTEN schmackhaft machen darf und das an Schulen ?
      Wo man Kindern eigentlich Schutz zumuten müsste??? Haben Lehrkräfte nicht eig
      eine Art Pflicht diese Kinder zu beschützen??? In der Schule können die Sorgeberechtigten Eltern ihren Nachwuchs nicht im Auge behalten. Lehrer haben eine Dienstpflicht zur Beaufsichtigung der Schüler. Diese leitet sich ab aus der schulrechtlichen Fürsorge- und Verkehrssicherungspflicht auch für "VOLLJÄRIGE" Schüler und bietet Ersatz für die elterliche Aufsichtspflicht bei den minderjährigen Schülern.

      Doch wie weit geht diese Aufsichtspflicht?

      Antscheinend nicht weit genug wenn der Staat (Bundeswehr) die Eltern umgeht und direkt in die
      Schulen einmarschiert und ihre sehr wohl gut Ausgebildeten "jung Offiziere" auf minderjährige und junge Erwachsene los lässt ?!? Wo kann ich als Vater sagen "nein mein Sohn/Tochter wird nicht an dieser Veranstaltung teil nehmen"? selbst wenn sie Pflicht ist ? Ich sehe in der Bundeswehr genau wie in allen anderen militärischen Verbänden/Behörden nur einen einzigen Sinn und zwar das TÖTEN anderer Menschen!

      Ob sie das hinter tollen Orden und schicken Uniformen tarnen oder nicht spielt keine Rolle.
      Ich finde es einfach nicht richtig das man 17+ Kids so etwas Schmackhaft machen will...
      Ein Beweiß dafür das ich meinem Staat nicht mehr vertrauen kann.
      Nachdem ich mitbekommen habe das 2018 das Zuwachs stärkste Jahr "minderjähriger" bei der
      Bundeswehr ist, konnte ich nur noch mit dem Kopf schütteln....

      Ihr bringt Kinder bei sich gegenseitig irgendwann in der Zukunft übern Haufen zu ballern....
      Meiner Meinung nach Sollte die Bundeswehr keine einzige Werbung mehr machen dürfen, wenn dann sollten diese kranken Menschen (so nenne ich jene die es toll finden mit einer Waffe auf menschen zu schießen) selbst auf die Idee kommen zu so einem VERBRECHER Verein zu gehen.

      Aber es beweißt ja was für Menschen unser Land regieren und für solche Sachen verantwortlich
      sein sollten - euch ist es egal solange es nicht eure Kinder sind die mit 17 in die Bundeswehr gehen und 1 Jahr später mit ner Kugel im Kopf heimkommen !

      DANKE DEUTSCHLAND
      DANKE der Bundeswehr !
      was für ein KRANKES LAND wir doch sind!!!!

      p.s. aber wo anders mitm Finger drauf zeigen wenn irgendwo in Afrika Kindersoldaten Kriege führen!

      mfg freies Gewissen. macht euch mal Gedanken dazu wie sie euch als Kanonenfutter anwerben.
      Waffenland USA am 15.10.2017 20:41: Die Reportage war ohne die sonst üblichen Vorurteile und darum nicht schlecht. Trotzdem war die Sendung nicht Fehlerlos. 1. Die Auswahl der Familie in den USA. Diese Familie war ganz und gar nicht typisch. Im Grunde gehört der Mann/Vater der Familie sogar zur Waffenlobby und hat darum ein Verkaufsinteresse. Die Kinder haben in der Sendung offensichtlich zum ersten mal geschossen. Die Ehefrau sogar nur mit dem Luftgewehr. Im Gegensatz zu dem was der Mann erzählte, haben die Kinder also keine Erfahrung mit Waffen. Alles nur Show für die Reporterin. Der Mann hat "nur" Spass an Waffen. Seine Gründe sind nur vorgeschoben. Wenn Waffen vor einem Einbruch schützen, kommt auch kein Einbrecher mehr, also muss man nicht diese Panikübungen machen. Man könnte denken die leben in Zombie-Nation.
      2. Man kann auch in Deutschland ohne Waffenschein schießen. Man muss nur bei einem Schützenverein oder einem Waffengeschäft vorsprechen, die auch Vorführungen machen. Ein Überlassen der Waffe liegt nur vor, wenn eine Person unkontrolliert mit der Waffe hantieren kann. Also immer ein Aufseher, und gut is.
      3. Die meisten Opfer in den USA, aber auch in Deutschland, werden durch illegale Waffen verursacht. Da hilft keine Waffenverbot. In den USA ist die Kriminalität durch die sozialen Verwerfung und illegale Einwanderung, fehlende Sozialhilfe, wesentlich höher als in anderen westlichen Ländern. Diese Opfer können durch ein Verbot von Waffen nicht vermieden werden.
      Es gibt in den USA Staaten und Städte, wo die Waffengesetze sogar strenger sind als bei uns, trotz Verfassungszusatz. Wegen der Kriminalität erreiche dort die Schußwaffenopfer trotzdem einen Höchststand.
      – am 18.08.2017 19:14: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
      Ohne-Worte (geb. 1998) am 16.01.2017 19:36: Sagt mal wie viel habt ihr dem jungen Reporter und Fernsehteam eigentlich bezahlt dass sie unbedingt zur alten Hülle von Tschernobyl wollten? Muss ne ganze Menge gewesen sein!
      Wenn ihr immer so viel wisst dann doch bestimmt auch dass auch geringe Mengen Strahlung ne Menge genetischen schaden anrichten kann. Und dann schickt ihr den jüngsten reporter hin der noch sein ganzes Leben vor sich hat und vielleicht einmal Kinder haben will? Das ist echt schockierend wie ihr mit euren Mitarbeitern umgeht, schämt euch was! Da sieht man einmal wie diese Sendung an Qualität verloren hat. Ihr macht doch alles nur noch um so viel wie möglich Geld zu machen. Schockierende Nachrichten ziehen nunmal die meisten Leute an, schön das ihr euch das zu nutze macht. Solange ihr schön hier in Deutschland sitzt ist ja für jeden gesorgt.

      Ich appelliere hiermit mal an alle die hier tätig sind, so eine frechtheit nicht zu unterstützten. Es wird immer schlimmer.
      Friz (geb. 2015) am 24.07.2015: Blub

      Galileo – News

      Cast & Crew

      Dies und das

      Im Rahmen des „Red Nose Day“ wurde die Ausgabe vom 13.02.2014 von Christoph Maria Herbst in seiner Rolle als Bernd Stromberg moderiert.

      Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

      Seit 1998. Halbstündiges Wissenschaftsmagazin mit Aiman Abdallah, montags bis freitags gegen 19.30 Uhr. Komplexe Themen werden spannend und für Laien verständlich aufbereitet.

      Gegen die Boulevardmagazine der Konkurrenz setzte Pro Sieben auf eine Mischung aus Sendung mit der Maus und Explosiv, für die Abdallah anfangs mit dem Begrüßungssatz stand: „Wissen ist Macht, und mein Name ist Aiman Abdallah.“ Anfangs orientierten sich die Themen oft an der Nachrichtenlage und erklärten z. B. bei einem gerade irgendwo tobenden Hurrikan, warum es in Deutschland keine Wirbelstürme gibt. Später reduzierte sich der Anspruch in der Regel darauf, zu zeigen, wie Überraschungseier hergestellt werden, mit freundlicher Unterstützung des Überraschungseier-Herstellers.

      Trotz vergleichsweise schwacher Quoten hielt Pro Sieben an der Reihe fest – und wurde belohnt, die Zuschauerzahlen stabilisierten sich. Später wurde Galileo zur einzigen festen Bank am Vorabend in einem kriselnden Pro-Sieben-Programm, war oft sogar die meistgesehene Sendung des Tages auf Pro Sieben. Im zweiten Halbjahr 1999 lief unter dem Titel „Galileo extra“ zusätzlich eine Samstagsausgabe mit Susanne Wiesner. Im Januar 2002 bekam die Sendung noch einen Ableger: das Quiz Galileo The Game – Spiel um Wissen.

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Galileo im Fernsehen läuft.