Quarks
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.04.1993 West 3
    1993-2017: Quarks & Co.

    In der Wissenschaftssendung „Quarks“ werden die unterschiedlichsten wissenschaftlichen Themen auch für den Laien verständlich erklärt. Moderator Ranga Yogeshwar besitzt selbst ein sehr fundiertes Wissen in diversen wissenschaflichen Gebieten, was die Qualität der Sendung deutlich steigert. „Quarks“ ist mittlerweile eins der tradtionsreichsten Wissenschaftsmagazine in Deutschland und es ist auf dem besten Wege diese erfolgreiche Tradition weiterzuführen. (Text: Henrik Hain)

    Quarks – Streams und Sendetermine

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    So
    27.05.10:20–11:05One512Krankenhauskeime – Wie gefährlich sind sie wirklich?
    10:20–11:05
    So
    27.05.18:00–18:45ARD-alpha512Krankenhauskeime – Wie gefährlich sind sie wirklich?
    18:00–18:45
    Di
    29.05.21:00–21:45WDR528Volkskrankheit Arthrose – was schützt, was hilft? NEU
    21:00–21:45
    Di
    29.05.21:30–22:15ARD-alpha482Wahn oder Wahrheit? Was steckt hinter Verschwörungstheorien?
    21:30–22:15
    Mi
    30.05.13:30–14:15ARD-alpha482Wahn oder Wahrheit? Was steckt hinter Verschwörungstheorien?
    13:30–14:15
    Fr
    01.06.17:30–18:15ARD-alpha528Volkskrankheit Arthrose – was schützt, was hilft?
    17:30–18:15
    Sa
    02.06.03:45–04:30ARD-alpha528Volkskrankheit Arthrose – was schützt, was hilft?
    03:45–04:30
    Sa
    02.06.11:00–11:30WDR507Turbokühe – Was ist gut für Mensch und Tier?
    11:00–11:30
    So
    03.06.09:40–10:25One528Volkskrankheit Arthrose – was schützt, was hilft?
    09:40–10:25
    So
    03.06.18:00–18:45ARD-alpha528Volkskrankheit Arthrose – was schützt, was hilft?
    18:00–18:45
    Di
    05.06.21:00–21:45WDR529Für uns zurück im All – Kommandant Alexander Gerst
    21:00–21:45
    Do
    07.06.13:00–13:45WDR529Für uns zurück im All – Kommandant Alexander Gerst
    13:00–13:45

    Quarks – Community

    Wolfgang Hecker am 04.03.2018 10:44: Die heutige Sendung (04.03.18, 9:45-10:30 auf ONE) zur Gefährdung durch Diesel-Kfz war für mich nicht optimal. Zum Einen trug der Radfahrer (im Vorstand der Radfahrerorganisation) keinen Helm bei allen Testfahrten und zum Anderen war der Kommentar, dass 60% Schadstoffe vermieden werden bei Nutzung der Nebenstrecke unrichtig. Auf der Hauptstrecke lag die Konzentration bei etwa 86 mkgr, auf der Nebenstrecke bei etwa 54 mkgr. So ist die NOx-Konzentration auf der Hauptstrecke ca 60 % höher, die Konzentration auf der Nebenstrecke aber nur etwa 37% geringer (nicht 60%). -Was sind in diesem Beitrag unerlaubte Ausdrücke?-
    Wolfgang Hecker am 04.03.2018 10:41: Die heutige Sendung (04.03.18, 9:45-10:30 auf ONE) zur Gefährdung durch Diesel-Kfz war für mich nicht optimal. Zum Einen trug der Radfahrer (im Vorstand der Radfahrerorganisation) keinen Helm bei allen Testfahrten und zum Anderen war der Kommentar, dass 60% Schadstoffe vermieden werden bei Nutzung der Nebenstrecke unrichtig. Auf der Hauptstrecke lag die Konzentration bei etwa 86 mkgr, auf der Nebenstrecke bei etwa 54 mkgr. So ist die NOx-Konzentration auf der Hauptstrecke ca 60 % höher, die Konzentration auf der Nebenstrecke aber nur etwa 37% geringer (nicht 60%).
    Wolfgang Hecker am 04.03.2018 10:41: Die heutige Sendung (04.03.18, 9:45-10:30 auf ONE) zur Gefährdung durch Diesel-Kfz war für mich nicht optimal. Zum Einen trug der Radfahrer (im Vorstand der Radfahrerorganisation) keinen Helm bei allen Testfahrten und zum Anderen war der Kommentar, dass 60% Schadstoffe vermieden werden bei Nutzung der Nebenstrecke unrichtig. Auf der Hauptstrecke lag die Konzentration bei etwa 86 mkgr, auf der Nebenstrecke bei etwa 54 mkgr. So ist die NOx-Konzentration auf der Hauptstrecke ca 60 % höher, die Konzentration auf der Nebenstrecke aber nur etwa 37% geringer (nicht 60%). Irgendwie habe solche Versehen für mich den Anschein von Populismus. Schade -Ich habe meinen Diesel gerade abgemeldet/verschrottet und fahre nun Benziner-
    Wolfgang Hecker am 04.03.2018 10:39: Die heutige Sendung (04.03.18, 9:45-10:30 auf ONE) zur Gefährdung durch Diesel-Kfz war für mich nicht optimal. Zum Einen trug der Radfahrer (im Vorstand der Radfahrerorganisation) keinen Helm bei allen Testfahrten und zum Anderen war der Kommentar, dass 60% Schadstoffe vermieden werden bei Nutzung der Nebenstrecke falsch. Auf der Hauptstrecke lag die Konzentration bei etwa 86 mkgr, auf der Nebenstrecke bei etwa 54 mkgr. So ist die NOx-Konzentration auf der Hauptstrecke ca 60 % höher, die Konzentration auf der Nebenstrecke aber nur etwa 37% geringer (nicht 60%). Irgendwie habe solche Fehler für mich den Anschein von Populismus. Schade -Ich habe meinen Diesel gerade abgemeldet/verschrottet und fahre nun Benziner-
    Ralf Schade am 13.07.2014: Hallo, leider eher zufällig sehe ich gerade die Sendung "Quarks&Co. -Wie die Zeit vergeht".
    Es wurde davon berichtet, dass gewisse Menschen, die extreme Situationen erlebt haben, die Zeit quasi in Zeitlupe erlebt haben. Mir ist dies schon zwei Mal passiert!
    1. Ein Unfall auf der Autobahn einige Autos vor mir. Ich sah Glasscherben in Zeitlupe an mir vorbei fliegen! Ich schaute nach rechts hinten; sah einen LKW, setzte den Blinker(!) und fuhr nach rechts bis auf den Standstreifen. Alles lief in Zeitlupe vor mir ab!!
    2. Ich hatte einen Motorradunfall (selbst verschuldet). Das Motorrad rutsche, funkensprühend vor mir her; prallte gegen eine Leitplanke und kam wieder auf mich zu. Das Ganze habe ich in Zeitlupe wahrgenommen und konnte sogar noch meinen Kopf zu Seite drehen, so dass mich das Motorrad "nur" an der Schulter traf!
    Im nach hinein ist mir eingefallen, dass es in beiden Situationen völlig geräuschlos war! Ein Schmankerl oben drauf: Den Motorradunfall habe ich von oben beobachtet und konnte den Ablauf beschreiben; Höhe war ca. 300 - 400 Meter. Schöne Grüße Ralf Schade

    Quarks – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Quarks im Fernsehen läuft.