Staffel 8: 2019, Folge 1–6

    • Staffel 8, Folge 1 (45 Min.)

      Die Mietpreise explodieren, Menschen werden aus ihren Wohnungen gedrängt: Längst scheint der deutsche Wohnungsmarkt außer Kontrolle. Und er wird immer brutaler und gnadenloser. „Markt“ -Moderator Jo Hiller zeigt erschreckende Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt in Norddeutschland. Er besucht eine Familie an der Nordsee, die seit Monaten in einer Obdachlosenunterkunft leben muss, weil sie keine Wohnung findet. Er befragt Investoren, die mit fragwürdigen Mitteln Mieter drangsalieren. Und er trifft einen ehemaligen Bürgermeister, der sich dafür entschuldigt, dass er einst städtische Wohnungen verkauft hat und heute für die Sorgen sehr vieler Mieter mit verantwortlich ist. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 13.05.2019NDR
    • Staffel 8, Folge 2 (45 Min.)

      Die Discounter Aldi & Co. befinden sich im Wandel. Aus einfachen Filialen mit Waren auf Paletten werden jetzt große Trendmärkte. Neue Produkte erobern die Regale: bio, Gourmet, Fairtrade, dazu Brottheken und gut bestückte Weinregale. Premium-Qualität, Fleisch aus „artgerechter“ Haltung, Wein geschmückt mit prominentem Namen, und das alles zu besonders günstigen Preisen. Ist das überhaupt möglich? Oder wird den Kundinnen und Kunden dabei etwas vorgegaukelt? Ein Kilo Rinderhack oder Nackensteak für knapp fünf Euro. Ist bei diesen Preisen eine artgerechte Haltung der Tiere überhaupt möglich? Wie gut ist das gerade neu eingeführte Fleischlabel zur Haltungsform der Tiere? Und hilft der QR-Code Verbraucherinnen und Verbrauchern wirklich, die Herkunft zu ermitteln? Und was taugen die günstigen Backwaren aus den neuen Brottheken? Können Brot und Kuchen vom Discounter mit den Bäckereiprodukten mithalten? „Markt“-Moderator Jo Hiller nimmt die Qualität der Discounterprodukte unter die Lupe, trifft Mitarbeitende von Aldi und Co., die unter dem Imagewandel leiden, und deckt mithilfe von Experten und Brancheninsidern die Tricks bei den Discountern auf. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 20.05.2019NDR
    • Staffel 8, Folge 3 (45 Min.)

      Plastik ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die deutsche Kunststoffindustrie hatte 2018 ein Rekordjahr mit rund 64 Milliarden Euro Umsatz. Von wie viel Plastik man umgeben ist, wird besonders deutlich beim Einkaufen. Die Waren in Supermärkten sind meist in Plastik verpackt, das soll die Lebensmittel frisch und sauber halten. 4,5 Millionen Verpackungen wurden 2018 allein in Deutschland produziert. Mit weitreichenden Folgen für Mensch und Umwelt, wie „Markt“-Moderator Jo Hiller und die Autorin Sara Rainer zeigen. Plastik, das Meere und Strände verschmutzt, Mikroplastik in Lebensmitteln und inzwischen sogar in der Luft? Jo Hiller und Sara Rainer sind auf Spurensuche und decken besorgniserregende Ergebnisse auf. Dazu kommt ein Recycling-Schwindel, den viele Verbraucherinnen und Verbraucher nicht erkennen. Denn manche Verpackungen sind gar nicht recyclingbar, was die Hersteller aber nicht deutlich kennzeichnen. Und wenn Plastikverpackungen in der Verbrennung landen, bleiben oft giftige Rückstände, die als Giftmüll in alten Bergwerken landen. Wie kann der Plastikwahnsinn gestoppt werden? Welche Lösungsansätze haben Industrie, Handel und Politik? Jo Hiller trifft Wissenschaftler, deren neueste Forschungen in Sachen Plastik erschreckend sind. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 19.08.2019NDR
    • Staffel 8, Folge 4 (45 Min.)

      Milch, Obst, Gemüse und Eier stehen ganz oben auf der Liste der beliebtesten Biolebensmittel in Deutschland. Noch nie haben die Bürgerinnen und Bürger hierzulande so viel Geld für Bioprodukte ausgegeben wie jetzt. Fast elf Milliarden Euro waren es im Jahr 2018. Inzwischen kauft jeder vierte Verbraucher regelmäßig „bio“. Kein Wunder, dass auch Supermärkte und Discounter ein gutes Geschäft wittern. Die Preisunterschiede zwischen konventionellen Produkten und jenen mit Öko-Aufklebern sind enorm. Auch Landwirte haben den Bioanbau längst als lukrative Einnahmequelle entdeckt. Doch nicht immer sind die Bioprodukte so gut für die Umwelt und so gesund für den Menschen, wie manche Verbraucher glauben. So gibt es zum Beispiel bei der Zertifizierung teilweise Interessenskonflikte. Und im Siegeldschungel der verschiedenen Öko-Anbieter blickt kaum noch ein Verbraucher durch. Was auch niemand erwartet: Auch in der Biolandwirtschaft werden Obst und Gemüse gespritzt, nur eben mit anderen Mitteln. Und wenn es um die Haltungsbedingungen von Tieren in deutschen Ställen geht, geht es in so manchen Biobetrieben kaum tierfreundlicher zu als in vorzeigbaren konventionellen Mastanlagen. „Markt“-Moderator Jo Hiller deckt gemeinsam mit Insidern und Experten die Schattenseiten und Tricks der Biobranche auf. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 26.08.2019NDR
    • Staffel 8, Folge 5 (45 Min.)

      Die Autobahn: große Freiheit für Autofahrerinen und Autofahrer. Durch Deutschland führen mehr als 13.000 Kilometer Autobahnstrecken, es gibt keine Ampeln, kein Tempolimit. Aber wer auf der Autobahn unterwegs ist, erlebt auch manch böse Überraschung: verdreckte Toiletten auf den Rastplätzen, hohe Preise bei Sprit und Restaurants auf Raststätten. Und immer wieder Staus. Wer auf der Raststätte einen Stopp einlegt, um zu tanken und zu essen, der ärgert sich oft über die völlig überhöhten Preise. Warum ist das so? Und was bekommt man fürs Geld? Geht es vielleicht auch günstiger? Auch für die WC-Nutzung muss der Gast an fast allen Raststätten zahlen. Günstiger ist es bei den Toiletten auf freien Parkplätzen. Doch wie hygienisch sind diese? Ein weiteres Ärgernis: Stau. Wie entsteht er und was könnte ihn verhindern? „Markt“-Moderator Jo Hiller ist auf der Autobahn unterwegs, nimmt die Qualität der Raststätten und der öffentlichen Toiletten unter die Lupe, trifft Opfer von Geisterfahrern, und deckt mithilfe von Experten und Brancheninsidern Tricks entlang der Autobahn auf. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 02.09.2019NDR
    • Staffel 8, Folge 6 (45 Min.)

      Post, Pakete, Telefon und Internet sind tägliche Begleiter im Alltag. Häufig sorgen sie für eine Menge Ärger. So haben sich die Beschwerden bei der Bundesnetzagentur, über Paketdienstleistungen und Post im Jahr 2018 fast verdoppelt: Post, die nicht oder nur verspätet ankommt. Pakete, die kaputt gehen oder auf schlampige Weise zugestellt werden. Wie vorsichtig behandeln die Paketdienste das, was Kunden ihnen anvertrauen? Mit einem großen Versandtest stellt „Markt“-Moderator Jo Hiller die vier Lieferdienste DHL, Hermes, DPD und GLS auf die Probe. Außerdem trifft er verärgerte Kunden, aber auch Paketboten, die über ihre Arbeitsbedingungen auspacken. Und auch bei Telefon und Mobilfunk läuft vieles schief. Probleme mit Verträgen und Abrechnungen, aber vor allem mangelnder Service der Unternehmen, beispielsweise beim Wechsel des Anbieters, sorgen für Ärger. So zeigt eine Studie der Verbraucherzentralen, dass 21 Prozent der Festnetzkunden, die ihren Anbieter (in einem Zeitraum von 24 Monaten) gewechselt haben, Schwierigkeiten hatten. Massive Kritik gibt es auch an der Mobilfunkversorgung in ländlichen Gebieten in Deutschland. Jo Hiller trifft Menschen in sogenannten Funklöchern, die sich von der digitalen Kommunikation abgeschnitten fühlen und dadurch sogar wirtschaftliche Nachteile und Einbußen haben. Jo Hiller und die Autorin Jennie Radü sind den Problemen in Sachen Post und Telefon in Deutschland auf der Spur und machen deutlich, was in Zukunft besser laufen sollte. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 16.09.2019NDR

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Tricks… im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…