Staffel 6: 2017, Folge 1–4

    • Staffel 6, Folge 1 (45 Min.)

      Erdgas- und Ölproduzenten versprechen eine sichere Erdgasförderung und installieren ihre Bohranlagen quer durch Norddeutschland. Doch regelmäßig geht etwas schief: mit gefährlichen Folgen für Mensch und Umwelt, wie diese Dokumentation zeigt. „Markt“-Moderator Jo Hiller ist den Öl- und Gaskonzernen auf der Spur. Er hinterfragt den angeblich zuverlässigen Umweltschutz und geht dem Verdacht nach, dass die Erdgas- und Erdölförderung im Norden die Bürger in den betroffenen Gebieten krank machen kann. Jo Hiller zeigt, mit welchen Marketingtricks Energiekonzerne arbeiten. Er trifft Ärzte, die die Verbreitung medizinischer Falschinformationen kritisieren. Laboranalysen, die im Auftrag des NDR durchgeführt wurden, beweisen, dass im Umfeld der Förderstellen Schadstoffe in die Umwelt gelangen. Erdbeben häufen sich in den Regionen der Ergasförderung und stehen vermutlich damit im Zusammenhang. Jo Hiller trifft Anwohner, deren Häuser zerstört sind. Mit den beunruhigenden Ergebnissen der umfassenden Recherche konfrontiert Jo Hiller die Aufsichtsbehörde und die Öl- und Gaskonzerne. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 06.03.2017NDR
    • Staffel 6, Folge 2 (45 Min.)

      In dieser Folge der neuen Staffel „Die Tricks der…“ hat sich die NDR Wirtschaftsredaktion mit den Angeboten in der Getränkeindustrie beschäftigt. „Markt“-Moderator Jo Hiller deckt gemeinsam mit Insidern und Experten die Verkaufstricks und Geschäftsmaschen der Getränkeindustrie auf. In den Regalen im Supermarkt findet man ein gigantisches Angebot an Getränken. Kein Wunder, dass sich die Produktionsfirmen viel einfallen lassen, um angeblich „besonders mineralhaltiges“ Wasser, „natürliches“ Bier und „erfrischende“ Drinks zu verkaufen. Der Konkurrenzwettbewerb unter den Herstellern ist groß. So locken vermeintlich gesunde Erfrischungsdrinks den Verbraucher mit geringem Kaloriengehalt und Wellnessbotschaften. Doch oft steckt jede Menge Zucker und Aroma in ihnen. Auf das Reinheitsgebot beim Bier lassen die Deutschen nichts kommen. Wasser, Hefe, Hopfen und Malz. Sonstige Zutaten dürfen nicht hinzu, glauben viele. Tatsächlich produzieren große Brauereien Industriebiere mithilfe von Kunststoffen. Experten vermuten, dass Plastik im Bier schwimmt! Wasser wird häufig aus Einwegplastikflaschen gekauft und getrunken. Dabei belegen Studien, dass sich aus dem Material giftige Stoffe lösen können. Je länger das Wasser lagert, desto mehr schädliche Stoffe können enthalten sein. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 21.08.2017NDR
    • Staffel 6, Folge 3 (45 Min.)

      Noch nie war die Versorgung der Menschen in Deutschland mit gesunden Lebensmitteln so gut wie heute. Gleichzeitig werden riesige Umsätze damit gemacht, die Ernährung zu „optimieren“. Es scheint geheimnisvolle Beeren, Samen und Blätter aus fernen Ländern zu geben, die als Superfood effektiver und gesünder sind als alles, was man bisher kannte. Die Werbung verspricht, wer sie zu sich nimmt, altert langsamer und lebt viel gesünder. Doch wie steht es wirklich um die Schadstoffbelastung von Chiasamen, Gojibeeren und Moringablattpulver? Auffällig vielen gesüßten Produkten wie Joghurt und Säften werden Unmengen an Vitaminen zugesetzt. Ergibt das dann wirklich ein gesünderes Produkt? Kann man gar die Ernährung komplett auf Fertignahrungsdrinks umstellen, die angeblich alle Nährstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Ballaststoffe enthalten? Und ist ein vermuteter Vitaminmangel mit frei verkäuflichen Selbsttests wirklich zuverlässig zu diagnostizieren und dann mit teuren Vitaminpräparaten erfolgreich zu bekämpfen? Auf dem Millionenumsatzmarkt der Nahrungsergänzungsmittel tummeln sich viele Anbieter. Leider befinden sich darunter auch berüchtigte Geschäftemacher, denen schwer das Handwerk zu legen ist! Gemeinsam mit Branchenexperten deckt „Markt“-Moderator Jo Hiller die „Tricks mit Superfood und Vitaminen“ auf. (Text: ARD-alpha)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 28.08.2017NDR
    • Staffel 6, Folge 4 (45 Min.)

      Fisch erfreut sich großer Beliebtheit bei den Verbrauchern. Aber er ist teuer: Rund 14 Euro bezahlt man im Schnitt für ein Kilogramm Frischfisch. Aber bedeutet ein hoher Preis auch hochwertige Ware? Darauf können sich Verbraucher nicht immer verlassen. „Markt“-Moderator Jo Hiller entdeckt mit Wasser aufgespritzte Garnelen und Schummeleien bei teuren Edelfischen. Wie steht es um andere beliebte Fischsorten, zum Beispiel Lachs und Dorade? Sie kommen zu 90 Prozent aus Aquakultur, werden in riesigen Unterwasserkäfigen gemästet. Hat das Nachteile für den Verbraucher? Und warum ist frischer Thunfisch ungewöhnlich lange haltbar? Wurde da vielleicht nachgeholfen? Und welchen Fisch aus Nord- und Ostsee darf man überhaupt noch essen, nachdem die Bestände jahrzehntelang überfischt wurden? „Markt“-Moderator Jo Hiller geht mit Fischern an Bord und deckt gemeinsam mit Brancheninsidern, Experten und Wissenschaftlern die „Tricks mit Fisch und Meeresfrüchten“ auf. (Text: NDR)

      Deutsche ErstausstrahlungMo 04.09.2017NDR

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Die Tricks… im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…