Star Trek: Strange New Worlds
    USA 2020–
    • Drama
    • Science-Fiction
    OriginalspracheEnglisch
    „Star Trek: Strange New Worlds“: In dem Spin-off von „Star Trek: Discovery“ begibt sich die Crew der U.S.S. Enterprise auf eine mehrjährige Mission, um fremde Welten zu erkunden. Captain Christopher Pike (Anson Mount) führt das Kommando gemeinsam mit seiner ersten Offizierin Una (Rebecca Romijn) und Wissenschaftsoffizier Spock (Ethan Peck). (Text: bmk)

    DVD-Tipps von Star Trek: Strange New Worlds-Fans

    Star Trek: Strange New Worlds – Community

    • (geb. 1963) am

      Dann bin ich mal gespannt, ob es die Serie auch über den großen Teich schafft und deutsch synchronisiert wird. Und dann stellt sich die Frage, ob sie es auch ins Free-TV schafft, oder auf Scheibe auf den Markt kommt. Amazon hat ja seit der Übernahme der Serie "The Expanse" keine einzige weitere Staffel auf Scheibe auf den Markt gebracht. Und bitte verschont mich mit Hinweisen auf Probeabos von Streaming Diensten oder verschlüsselten Pay-TV Sendern.
    • am

      Platz 3 ist doch die Archer-Enterprise ;-)

      New Trek kann man vergessen...Strange New Worlds wärmt das doch auch nur wieder auf!
    • am

      schon mal etwas von "Star Trek Enterprise" (2001-2005) gehört? Das ist 100 mal besser als dieser mit mittelmäßigen bis schlechten Schauspielern besetzte Star Trek Abklatsch auf Teenager Niveau mit Namen Star Trek Discovery!
    • (geb. 1974) am

      Scifi heißt ja auch irgendwie - offen sein für Neues, Unbekanntes,
      neue Welten und neue Zivilisationen. Ich bin absolut begeistert von den neuen
      Serien und finde Star Trek hat es sehr gut ins neue Jahrtausend geschafft.
      Besonders die Klingonen finde ich klasse! Von der Tricktechnik und der Maske
      her hätte man das bei den alten Serien/Filmen nie so hinbekommen. Die alten
      Klingonen passen super in das alte Star Trek und die Neuen in die heutige Zeit.
      Es gibt eben ein nostalgisches Star Trek und eine Modernes. Jedes hat seine
      Berechtigung. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und lässt Bekanntes und Gewohntes
      ungern los. Ob wir es damit jemals ins Weltall schaffen, ohne dem Universum
      seinen eigenen Raum zu nehmen?
    • (geb. 1976) am

      Peter123 - ich muss Dir Recht geben. Die neuen Star Trek Serien sind kein Star Trek mehr. Alex Kurzman kann nicht Star Trek. Star Trek Discovery ist viel zu Düster und viel zu hektisch erzählt. Die Stärke von Star Trek lag immer in den in sich abgeschlossenen Episoden. Dieses Format, eine Staffel = eine Geschichte ist katastrophal. Dazu kommen die Klingonen bei Discovery, welche aussehen wie ein Chemieunfall.


      Zugegeben, die zweite Staffel war besser als die erste aber Discovery nimmt bei mir den letzten Platz ein. Picard ist erheblich besser als Discovery, aber genauso wenig Star Trek. Das Feeling fehlt. 


      Ob Strange new Worlds besser wird, lässt nur hoffen. Ich befürchte, dass Star Trek tot ist. Hat aber ein Abkömmling. Unter Rick Berman wird The Orville gedreht. Das erheblich bessere Star Trek. 


      Meine Star Trek Rangordnung: 
      1) Deep Space Nine 
      -- Kinofilme 8, 6, 4 -- 
      2) Voyager 
      3) Enterprise 
      -- Kinofilme 11, 2, 10, 13 -- 
      4) The next Generation 
      -- Kinofilme 7, 9 -- 
      5) Short Treks 
      6) Star Trek (Original) 
      -- Kinofilme 2, 3, 12 -- 
      7) Star Trek Animated 
      -- Kinofilme 5, 1 -- 
      8) Picard 
      9) Discovery    

    Star Trek: Strange New Worlds – News

    Cast & Crew

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Star Trek: Strange New Worlds online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…