Upfronts 2020: ABC setzt auf Reality und „Grey’s Anatomy“

    Startdatum für neue Season beim Disney-Sender unklar

    Bernd Krannich – 17.06.2020, 21:09 Uhr

    Als letztes der fünf großen, englischsprachigen Broadcast-Networks hat am Mittwoch ABC seine Programmpläne für die Season 2020/21 verkündet. Während der Sender dabei auf ein „normales“ Programm mit zahlreichen neu zu produzierenden Serienepisoden setzt, wurde in der Programm-Ankündigung das Wort „Herbst“ vermieden, wie The Hollywood Reporter hervorhebt. Auch TVLine geht davon aus, dass der Sender mit seinem Programm nicht am regulären Datum – dieses Jahr wäre das rechnerisch der 21. September – an den Start gehen wird. ABC ist dieses Jahr daran, am 20. September die jährlichen Emmy-Awards auszurichten. Kürzlich wurde Jimmy Kimmel als Moderator verkündet – allerdings ist noch offen, wie die Preisvergabe abgehalten wird. Mit einer großen Galaveranstaltung rechnet jedenfalls aktuell niemand.

    ABCs Konkurrent CBS hatte mit seiner Verkündigung des kommenden Programms frühzeitig darauf gesetzt, trotz damals noch unabsehbarer(er) Corona-Lage einen normalen Progammstart vorzustellen (fernsehserien.de berichtete). NBC tat ähnliches gestern (als immerhin absehbar war, dass man dieser Tage das Gelände des Hollywood-Produktionsstudios öffnen werde; fernsehserien.de berichtete). The CW hat gleich darauf gesetzt, reguläres Programm erst nach dem Jahreswechsel zu starten (im Herbst laufen weitgehend Zukäufe und das eigentliche „Sommerprogramm“; fernsehserien.de berichtete). Und auch FOX setzt für den Herbst 2020 auf Zukäufe – aber auch auf Shows und Sport (fernsehserien.de berichtete).

    Das Sendeschema von ABC in der Season 2020/21

    Montag

    Dienstag

    Mittwoch

    Donnerstag

    Freitag

    Samstag

    • 20:00 Uhr „Saturday Night Football“

    Sonntag

    ABC setzt bei seiner Programmauswahl auf Stabilität, hat aber eine dicke Überraschung in petto (die sich wiederum für Branchenbeobachter abgezeichnet hatte): Am Dienstagabend setzt man auf die Ausstrahlung der im Sommer wegen Corona „ausgefallenen“ „The Bachelorette“-Staffel. Entsprechend streicht man dort gleich vier Slots, die zuletzt mit Comedyserien gefüllt waren. Dass ABC wohl in der Season 2020/21 weniger Stunden mit Comedy füllen würde, hatte sich aber durch die vorherigen Programmentscheidungen abgezeichnet, bei denen im Comedy-Genre überdurchschnittlich ausgedünnt worden war, nachdem schon „Modern Family“ und „Fresh Off the Boat“ als auslaufende Formate weggefallen waren.

    Vielleicht erweist sich der Schritt Richtung Reality als sinnvoll, um den zuschauerstarken Krimiserien bei CBS Paroli zu bieten. Den „Schleudersitz“-Sendeplatz am Ende des Dienstagsprogramms hat die neue Serie „Blue Sky“ von David E. Kelley erhalten: Dabei handelt es sich zwar auch um ein Krimi-Drama, aber immerhin um eins, das um zwei weibliche Figuren gestrickt ist (dargestellt von Katheryn Winnick und Kylie Bunbury).

    An neuen Formaten wurde zunächst daneben nur das ebenfalls direct-to-series bestellte „Call Your Mother“ mit Kyra Sedgwick angekündigt – Sedgwick spielt die Mutter von erwachsenen Kindern, die diesen nun im fortgeschrittenen Alter vom ländlichen Iowa nach Los Angeles nachgezogen ist (fernsehserien.de berichtete).

    Midseason

    Auch ABC hat noch keinen seiner regulär bestellten Serienpiloten gedreht und daher nur einige wenige Programme in der Hinterhand. Dazu gehört allerdings „Black-ish“ nebst Spin-Off „Mixed-ish“, die zuletzt dienstags liefen und somit nach dem Ende der „Bachelorette“-Staffel auf diesen Tag zurückkehren dürften.

    Ebenfalls später zurückkehren werden das just erst verlängerte Gefängnis- und Anwalts-Drama „For Life“ sowie die Reality- und Showformate „The $100,000 Pyramid“, „American Idol“, „The Bachelor“ und „Card Sharks“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen