Upfronts 2018: Der neue ABC Sendeplan

    Die Rückkehr der Comedys am Freitag, die „Agents“ kehren erst 2019 zurück

    Upfronts 2018: Der neue ABC Sendeplan – Die Rückkehr der Comedys am Freitag, die "Agents" kehren erst 2019 zurück – Bild: ABC

    Bei seiner Upfronts-Veranstaltung hat ABC seinen neuen Sendeplan für die Season 2018/19 verkündet. Der Sender konnte in der ablaufenden Season auf zwei Erfolge verweisen: Die Rückkehr von „Roseanne“ und „The Good Doctor“, mit beiden will man nun auch in diesem Herbst angreifen.

    Montag
    20.00 Uhr „Dancing with the Stars“
    22.00 Uhr „The Good Doctor“

    Dienstag
    20.00 Uhr „Roseanne“
    20.30 Uhr „The Kids Are Alright“ (neue Serie)
    21.00 Uhr „Black-ish“
    21.30 Uhr „Splitting Up Together“
    22.00 Uhr „The Rookie“ (neue Serie)

    Mittwoch
    20.00 Uhr „Die Goldbergs“
    20.30 Uhr „American Housewife“ (neuer Sendeplatz)
    21.00 Uhr „Modern Family“
    21.30 Uhr „Single Parents“ (neue Serie)
    22.00 Uhr „A Million Little Things“ (neue Serie)

    Donnerstag
    20.00 Uhr „Grey’s Anatomy“
    21.00 Uhr „Station 19“
    22.00 Uhr „How to Get Away with Murder“

    Freitag
    20.00 Uhr „Fresh Off the Boat“ (neuer Sendeplatz)
    20.30 Uhr „Speechless“ (neuer Sendeplatz)
    21.00 Uhr „Child Support“ (neuer Sendeplatz)
    22.00 Uhr „20/20“

    Samstag
    20.00 Uhr „Saturday Night Football“

    Sonntag
    19.00 Uhr „America’s Funniest Home Videos“
    20.00 Uhr „Dancing with the Stars: Juniors“ (neue Serie)
    21.00 Uhr „Shark Tank“
    22.00 Uhr „The Alec Baldwin Show“ (neue Talkshow mit zwei Gästen pro Sendung, kein Stand-Up-Monolog)

    Die größten Neuerungen
    ABC vergrößert seinen Einsatz in Sachen Comedys und startet am Freitag diesbezüglich die im Vorjahr eingestellte Programmstunde wieder. Zum verstärkten Comedy-Aufgebot gehört auch, dass der Sender bereits im Herbst mit seinem diesjährigen Erfolg „Roseanne“ weitermacht und die Serie nicht erst in der Mitte der Season bringt.

    Der Genreabend am Freitag wird wieder aufgehoben: Eine der Stunden wird mit Comedy gefüllt, wo sich jetzt „Fresh Off the Boat“ und „Speechless“ durchschlagen müssen, die andere mit der Spielshow „Child Suport“ mit Moderator Ricky Gervais. Jepp, ABC setzt Comedys am Freitag gegen FOX’ „Last Man Standing“.

    Der letztjährige Überraschungserfolg „The Good Doctor“ bleibt mit seiner zweiten Staffel auf dem Montagabend. Nathan Fillion – mit „Castle“ lange Jahre am Montagabend zu Hause – muss sich nun mit „Rookie“ auf dem Schleudersitz-Sendeplatz am Dienstag um 22.00 Uhr durchschlagen, der in den letzten Jahren zahllosen Serien schnell zum Verhängnis wurde.

    Während „American Idol“ am Sonntag erneut bis zur Midseason auf seinen Einsatz wartet, läuft die „Juniors“-Ausgabe von „Dancing with the Stars“.

    „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ wird mit seiner sechsten Staffel erst im Sommer 2019 laufen. Für Fans, die sich Gedanken machen wollen: Damit kehrt die Serie erst nach dem nächsten „Avengers“-Film ins Fernsehen zurück (angekündigt für 3. Mai 2019), womit sich die Macher der Serie vielleicht eine Menge Kopfzerbrechen sparen können, wie sie die Ereignisse aus „Avengers: Infinity War“ in ihrer Serie umsetzen sollen. Daneben gewinnt mit der Verlegung in den Sommer die Aussage von Senderchefin Channing Dungey mehr Gewicht, dass die verkürzte sechste Staffel der „Agents“ nicht die letzte der Serie sein muss.

    Auch das eher überraschend verlängerte „For The People“ von Produzentin Shonda Rhimes muss im Herbst im Archiv bleiben. Es fragt sich, ob die Serie dann auf ihren alten Sendeplatz am Dienstagabend zurückkehrt oder ob sie am Donnerstag das wie immer auf 15 Folgen beschränkte „How to Get Away“ ablöst und den Abend als Shondaland-Abend komplettiert. Nach dem Weggang von Rhimes zu Netflix wird der Nachschub neuer Serien von ihr bei ABC nun ausbleiben.

    In der Midseason kommen noch:
    „American Idol“
    „The Bachelor“
    „The Fix“ (neue Serie)
    „For The People“
    „Grand Hotel“ (neue Serie)
    „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“
    „Schooled“ (neue Serie; das „Die Goldbergs“-Spin-Off)
    „Whiskey Cavalier“ (neue Serie)

    Programm-Analyse
    Familien-Comedys sind seit dem Erfolg von „Modern Family“ zum Rückgrat von ABC geworden. Mit dem neuen Sendeplan drängen sie weiter ins Programm von ABC und zusammen mit Showformaten drängen sie den Anteil an Dramen im Programm deutlich zurück. Auch Shows haben mehr Gewicht erhalten, mit „Dancing with the Stars: Juniors“ und „Child Support“ räumt man einem generellen Trend folgend unterhaltsamen Formaten mit Kindern mehr Raum ein.

    Auch nach dem Weggang von Shonda Rhimes von ABC und ABC Studios hält der Sender am Donnerstag an ihrer Marke fest. Mit „For the People“ von Rhimes selbst, dem Anwaltsdrama „The Fix“ und auch „Whiskey Cavalier“.

    15.05.2018, 17:40 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen