RTL: Programmpräsentation 2012/13

    „Dallas“ und eigenproduzierte Comedyserien

    Roger Förster – 16.08.2012, 20:24 Uhr

    Anke Schäferkordt – Bild: RTL/Stefan Gregorowius
    Anke Schäferkordt

    Unter Leitung von Geschäftsführerin Anke Schäferkordt hat RTL das Programm der neuen TV-Saison vorgestellt. Dabei sorgte sie selbst im Vorfeld für Wirbel unter Journalisten, da ein Interview mit der Fachzeitung Horizont, in dem sie ausführlich Details preisgibt, bereits einen Tag zuvor erschienen ist. Überraschungen bei der Programmgestaltung für 2012/2013 sind vor allem fiktionalen Bereich zu finden.

    SHOW:

    Die „Traumhochzeit“ wird wiederbelebt. Von dem einstigen RTL-Aushängeschild wurden abgesehen von einem kurzen ZDF-Intermezzo im Jahr 2008 seit zwölf Jahren keine neuen Folgen produziert. Die damalige Moderatorin Linda de Mol ist bekanntlich zu Sat.1 abgewandert und wird somit nicht mehr zur Verfügung stehen. Anfang 2013 präsentiert Oliver Pocher seine neue Show „Alle auf den Kleinen“. Außerdem holt man sich mit dem britischen Import „Born to Shine“ eine Sendung ins Haus, in der Prominente von Kindern mit Talent trainiert werden. Schließlich wäre da noch eine Gameshow namens „Unbesiegbar“, in der Kandidaten gegen Überraschungsgegner antreten. Bereits angekündigt wurden neue Staffeln von „Deutschland sucht den Superstar“, „Das Supertalent“ und „Let’s Dance“. Auch „Wer wird Millionär?“ und „5 gegen Jauch“ werden fortgesetzt.

    COMEDY:

    Die Sketch-Comedy „In jeder Beziehung“ stellt das schwierige Terrain von Partnerschaften vor, auf dem sich viele Menschen Tag für Tag immer wieder in die ein oder andere Bredouille reiten.„Ich bin Boes“ lässt Mirja Boes wieder in verschiedensten Situationen Figuren wie eine sehr adrette und eigenwillige Lehrerin spielen. Bülent Ceylan tritt mit seinem Live-Programm „Wilde Kreatürken“ auf und startet anschließend sechs neue Folgen der „Bülent Ceylan Show“. Der Hundeprofi kehrt mit der Show „Martin Rütter – Die große Hundeshow“ zurück. Zum Jahresabschluss präsentiert Cindy aus Marzahn den speziellen Rückblick auf 2012. Auch mit ihrer Show „Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden“ ist die resolute Dame aus Berlin wieder auf Sendung. Neue Folgen von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sind auch geplant, allerdings wird die siebte Staffel wohl erst im Frühjahr 2013 ausgestrahlt.

    DOKU-SOAPS:

    Das britische Format „The Secret Millionaire“ soll erneut für den deutschen Markt adaptiert werden. Nachdem Sat.1 es bereits 2008 versucht hatte, nimmt sich nun RTL einer Neuauflage der Reihe über reiche Menschen an, die insgeheim Gutes tun. Auch „Die Zuschauer“ basiert auf einem britischen Real-Life-Format. Darin wird eine Person von 50 fremden Menschen eine Woche lang begleitet und mit Tipps und Hinweisen für wichtige Entscheidungen versorgt. „Promis auf Pauschalreise“ zeigt mehr oder weniger bekannte Personen, die zehn Tage lang mit dem Reisebus durch Italien fahren. Für „Star Race“ begeben sich sechs Prominente in den Philippinen auf einen Wettlauf nach Manila – mit nur einem Dollar pro Tag zur Verfügung. In „Ärztepfusch – Dr. Gardain mischt sich ein“ stellt ein bekannter Mediziner Zweitdiagnosen für verzweifelte Patienten aus und konfrontiert seine Kollegen oder Krankenversicherungen mit seiner Analyse. „Big Business“ stellt kreative Menschen vor, die eine ganz besondere Geschäftsidee haben. Fernsehkoch Christian Rach erhält eine weitere Sendung: In „Rach deckt auf – Was wird uns hier aufgetischt?“ dreht sich alles um Themen wie richtige Ernährung und Verbraucherschutz. „Entführt – Gib mir mein Kind zurück!“ lässt Privatdetektiv Norbert Idel verzweifelten Menschen helfen, deren Kinder von einem Elternteil ins Ausland entführt wurden. Für „Das Jenke-Experiment“ schlüpft Jenke von Wilmsdorff in verschiedene Rollen, um den Zuschauern wichtige Themen wie den Generationenkonflikt anschaulich zu präsentieren. „Die Tierretter“ rückt Menschen in den Mittelpunkt, die ihr Leben dem Schutz von kleinen und großen Tieren widmen. Bei „Promi Undercover“ werden Stars mit der versteckten Kamera auf für sie völlig unbekanntem Terrain begleitet. Neue Staffeln gibt es von „Der Bachelor“, „Bauer sucht Frau“, „Rach, der Restauranttester“, „Schwiegertochter gesucht“, „Helena Fürst – Die Anwältin der Armen“, „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht!“, Vermisst, „Alexa – Ich kämpfe gegen Ihre Kilos!“, „Die Versicherungsdetektive – Der Wahrheit auf der Spur“, „Wir retten Ihren Urlaub!“, „Undercover Boss“, „Einsatz in 4 Wänden – Spezial“ und „Einsam unter Palmen – Auswanderer sucht Frau“.

    EIGENPRODUZIERTE FICTION:

    Mit „Die neuen Abenteuer der alten Christine“ wird eine neue Comedyserie vorgestellt. Die deutsche Adaption des inzwischen eingestellten amerikanischen Formates stellt eine alleinerziehende Mutter in den Mittelpunkt, die es gar nicht lustig findet, als ihr Ex-Mann seine neue Freundin präsentiert. Die heißt nämlich auch Christine und ist zudem um einiges jünger. Die Titelrolle übernimmt Diana Amft („Doctor’s Diary“). „Sekretärinnen“ zeigt den harten Büro-Alltag der persönlichen Assistentin eines cholerischen Geschäftsführers. Das Projekt steht schon einige Zeit in den Startlöchern und wird nun bei RTL ausgestrahlt. Außerdem kehrt „Der Lehrer“ zurück. Für die zweite Staffel wurde das Konzept stark verändert und auf die doppelte Episodenlänge ausgedehnt. Die Hauptrolle des Gesamtschullehrers Stefan Vollmer übernimmt aber wieder Hendrik Duryn. Die lang angekündigte und von RTL koproduzierte Serienadaption der Kinoreihe „Transporter“ wird nach RTL-Angaben noch 2012 ausgestrahlt. Von der Krimiserie „„IK1 – Touristen in Gefahr“, deren Pilotfolge bereits im September 2011 gezeigt wurde, werden vier weitere Episoden gesendet. Hier ermitteln BKA-Beamte im Ausland, wenn deutsche Urlauber in Verbrechen verwickelt wurden. Was bei „IK1“ funktionierte wird auch bei zwei neuen Formaten versucht: Mit einem sogenannten Backdoorpiloten testet man in Spielfilmlänge, ob die Sendung Potenzial für eine Serienbestellung hat: In „Turbo & Tacho“ spielen Axel Stein und Daniel Rösler zwei hirnlose Cops, die bereits in „Alarm für Cobra 11“ einen Gastauftritt hatten. Der Actionthriller „Der Mallorca Detektiv“ stellt einen deutschen Ermittler auf Spaniens Urlaubsinsel vor. Das Event-Movie „Die Jagd nach dem Bernsteinzimmer“ wird am 16. September gezeigt, für Herbst 2013 wurde der Katastrophenthriller „Helden“ mit Heiner Lauterbach, Christiane Paul und Yvonne Catterfeld angekündigt.

    US-SERIEN UND SPIELFILME:

    Während bei eigenproduzierten Formaten der Comedy-Bereich gut vertreten ist, sieht es bei eingekaufter US-Ware anders aus. Highlights wie „Modern Family“oder „Raising Hope“ gibt man lieber an den kleinen Schwestersender RTL Nitro ab. Stattdessen setzt man mit „Dallas“, das im Sommer aus der Versenkung geholt wurde, auf dramatische Momente und große Gefühle. Der genaue Starttermin ist allerdings weiterhin offen. Bereits ab Mitte September wird die Thrillerserie „Person of Interest“ mit James Caviezel und Michael Emerson zu sehen sein. An US-Blockbustern wird auch in der kommenden Saison nicht gespart. Unter zahlreichen Free-TV-Premieren stechen „Toy Story 3“, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1“ sowie der Christopher-Nolan-Thriller „Inception“ heraus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      schlimmer gehts nimmer
        hier antworten
      • am melden

        Deutschland eine TV Boring Schrott TV Sendungen Nation. Schlimm sehr sehr Schlimmer gehts halt immer!
          hier antworten
        • am melden

          Ich sehe da auch nur Langweilige Sendungen, bedauerlich.
          Nutze ich halt die Fernbedinung noch mehr als sonst.
            hier antworten
          • am melden

            @Sandylein21
            Dem kann ich mich nur anschließen. Ich frag mich auch wer sich so einen Quark ansieht. Das deutsche Fernsehen verkommt immer mehr.
              hier antworten
            • (geb. 1984) am melden

              Nichts wirklich interessantes dabei,fast immer das gleiche.Ich hoffe RTL zeigt bald die 7.Staffel Bones und die 2.Staffel White Collar ansonsten zieht mich nichts zu RTL...
                hier antworten
              • am melden

                RTL sollte diesen ganzen mist, wie ..... "Der Bachelor", "Bauer sucht Frau", "Rach, der Restauranttester", "Schwiegertochter gesucht", "Helena Fürst - Die Anwältin der Armen", "Christopher Posch - Ich kämpfe für Ihr Recht!", Vermisst, "Alexa - Ich kämpfe gegen Ihre Kilos!", "Die Versicherungsdetektive - Der Wahrheit auf der Spur", "Wir retten Ihren Urlaub!", "Undercover Boss", "Einsatz in 4 Wänden - Spezial" und "Einsam unter Palmen - Auswanderer sucht Frau". .... absetzen. Diese möchtegern Doku-Soaps gehen mir mächtig auf die Nerven. RTL war mal ein guter Sender, aber mittlerweile geht es mit ihm Stark bergab. Wer guckt sich denn diesen ganzen Mist an?! ZDF und ARD holen leider auf.

                Es ist zwar schön das die Traumhochzeit, wiederbelebt wird, aber ohne Linda de Mol ist es nicht dasselbe.
                  hier antworten
                • am melden

                  ....ich vermisse Peter Zwegat....oder habe ich da was überlesen?

                  Viele Grüße
                  Eva
                    hier antworten
                  • am via tvforen.demelden

                    Meine Gott gibt es viele DOKU-SOAPS *würg*
                    • am via tvforen.demelden

                      Das Dallas-Remake interessiert mich wirklich, ansonsten eigentlich nichts, was hier angepriesen wird.

                      Seit ich Privatsender überhaupt empfangen kann, habe ich die wohl nie so selten eingeschaltet, wie heute, und RTL und Sat1 hatten auch in den 80ern schon weiß Gott viel Trash geboten. Mit diesem ganzen (Scripted)-Reality, Doku-Soap und Casting-Müll ist für mich ein Tiefpunkt erreicht.

                      Ich bin ja durchaus ein Freund der "leichten Muse", der sich von Fernsehen ganz gerne berieseln lässt, aber für mich ist gerade RTL als Markführer der Privaten seit Mitte 90er wirklich zunehmend unerträglicher geworden. Kram, der bei denen Quote macht, interessiert mich oftmals nicht, und bei dem ganzen "Füllmaterial" an Betrugsfällen, Verdachtsmomenten und Familien im Brennpunkt kommt mir echt die Galle hoch, weil man oft genug mitbekommt, wie sich dieser Schrott in die Köpfe der Menschen frisst.
                      Kriminell wird es aber erst, wenn solche Sendungen wie "Einsatz in vier Wänden" als Dokumentation verkauft werden. Da frage ich mich, ob das überhaupt noch durch den Rundfunkstaatsvertrag gedeckelt wird, was da abläuft.
                      • am via tvforen.demelden

                        Isaak_Hunt schrieb:
                        -------------------------------------------------------
                        > Seit ich Privatsender überhaupt empfangen kann,
                        > habe ich die wohl nie so selten eingeschaltet, wie
                        > heute, und RTL und Sat1 hatten auch in den 80ern
                        > schon weiß Gott viel Trash geboten. Mit diesem
                        > ganzen (Scripted)-Reality, Doku-Soap und
                        > Casting-Müll ist für mich ein Tiefpunkt
                        > erreicht.

                        In den ersten 10 Jahren waren die dt. Privaten noch am besten. Auf der einen Seite schönes Anarcho-TV wie "Dall-As", "Alles nichts oder", "Gong-Show" und auf der anderen z.B. haben sie einen Haufen Versäumnisse von ARD/ZDF wettgemacht, was die deutsche Bearbeitung von US-Serienklassikern betrifft wie Nachsynchronisieren von fehlenden Folgen oder ganzen Serien,die vorher von ARD/ZDF ignoriert wurden.
                    • am via tvforen.demelden

                      Was wieder bestätigt, dass RTL bei mir auf Prg-Platz 35 gut aufgehoben ist... ;)
                      • am via tvforen.demelden

                        RTL zeigt wie´s gemacht wird. Ein sehr starkes Programm, das sich sehen lassen kann. So wird man die Marktführer-Position locker in den nächsten 12 Monaten behaupten.
                      • am via tvforen.demelden

                        Sabine R. schrieb:
                        -------------------------------------------------------
                        > RTL zeigt wie´s gemacht wird. Ein sehr starkes
                        > Programm, das sich sehen lassen kann. So wird man
                        > die Marktführer-Position locker in den nächsten
                        > 12 Monaten behaupten.


                        Frau Schäferkordt, sind Sie's? :-)))
                      • am via tvforen.demelden

                        ich habe das mal als ironisch gemeinten beitrag eingestuft, was sabine r. da geschrieben hat.
                        ansonsten habe ich dem hier schon geschriebenen kaum etwas hinzuzufügen. ausgenommen das "dallas"-remake und die noch verbleibenden "house"-folgen interessiert mich RTL nicht mehr die bohne. und nachmittags einschalten geht schon gar nicht! falls ich wirklich mal in die verlegenheit komme, zu dieser zeit rumzuzappen, höre ich da immer nur geschrei und gezeter, so dass ich mich frage, ob das der geräuschpegel ist, in dem man heutzutage kommuniziert.
                        und was den programmplatz betrifft, da gibt es in der neuen tv spielfilm eine nette kalkofe-kolumne ;-)
                      • am via tvforen.demelden

                        Dennis1982 schrieb:
                        -------------------------------------------------------
                        > Was wieder bestätigt, dass RTL bei mir auf
                        > Prg-Platz 35 gut aufgehoben ist... ;)


                        Und wo ist RTL II ?

                        Nur eine Frage ;)
                      • am via tvforen.demelden

                        Nein, Frau Schäferkordt bin ich leider nicht. Aber ich finde sie macht einen guten Job. Oder siehst Du das anders? Warum neidest Du ihr den Erfolg? Es gibt sogar einen RTL-Club, da kannst Du gerne Mitglied werden, werter Cessnaritter!
                      • am via tvforen.demelden

                        Sabine R. schrieb:
                        -------------------------------------------------------
                        > Nein, Frau Schäferkordt bin ich leider nicht.
                        > Aber ich finde sie macht einen guten Job. Oder
                        > siehst Du das anders? Warum neidest Du ihr den
                        > Erfolg? Es gibt sogar einen RTL-Club, da kannst Du
                        > gerne Mitglied werden, werter Cessnaritter!


                        Ich werde mich hüten. Die privaten Fernsehsender in Deutschland, allen voran RTL und seine Ableger sind so grottenschlecht, daß sie schon vor Jahren von meiner Fernbedienung geflogen sind.
                        Ich neide auch niemanden den Erfolg. Im Gegenteil, Hut ab! Wer es schafft, so vielen Menschen einzureden, sie müßten sich ihr Programm ansehen, obwohl es Mist ist, der ist wirklich erfolgreich. Oder soll ich besser sagen: rotzfrech und skrupellos?
                      • am via tvforen.demelden

                        Sabine R. schrieb:
                        -------------------------------------------------------
                        > Nein, Frau Schäferkordt bin ich leider nicht.


                        Dann eben aus der RTL PR- oder sonstigen Abteilung...?


                        cessnaritter schrieb:
                        -------------------------------------------------------
                        > Wer es schafft, so vielen Menschen einzureden, sie müßten sich ihr Programm ansehen, obwohl es Mist ist, der ist wirklich erfolgreich. Oder soll ich besser sagen: rotzfrech und skrupellos?

                        Allerdings hat sie dabei tatkräftige Unterstützung durch die BILD-Zeitung, die pushen bestimmte Sendungen durch ihre Schlagzeilen doch recht ordentlich.
                      • am via tvforen.demelden

                        Kann ich gar nicht sagen. Ich weiß nichtmal, ob ich den überhaupt programmiert hab. ;-)
                    • (geb. 1977) am melden

                      sehr schönes Programm, ich freu mich drauf
                        hier antworten
                      • am via tvforen.demelden

                        An der Anzahl der jeweiligen Links in den Genre-Absätzen erkennt man schon leicht: der Schwerpunkt liegt eindeutig in "DOKU-SOAPS"! Ich hoffe wirklich, dass sich dieses Genre spätestens in den nächsten 5 Jahren selbst überlebt, und sich die Zuschauer "sattgesehen" haben.
                        Dann würden sich besonders bei RTL, RTL2, Kabel1, Sat1 ein ganzer Haufen Baustellen auftun. Besonderes Problem dabei: wie soll man alle diese Sendeplätze, die bisher so billig wie möglich belegt wurden, mit neuen Programminhalten füllen, die möglichst genauso billig sein sollen wie bisher? Eigentlich unmöglich, da diese Dokusoaps bereits das billigste sind...
                        • am via tvforen.demelden

                          da ich grad nich so fit bin habe tatsächliche gestern nachmittag um 15 uhr mal auf dem bett gelegen und den tv angemacht......diese komische doku-soap-scheiße läuft ja tasächlich mittlerweile auf allen privaten um diese uhrzeit.....es ist mir unerklärlich.......und das schlimme daran.....die sogenannte unterschicht und deren kids die das um die uhrzeit gucken können glauben vermutlich auch noch das sei echt was sie da sehn und denken "so muss das leben sein und so muss man sich verhalten" ......ich finds richtig ekelhaft!!!
                      • am via tvforen.demelden

                        Nichts neues, auch wenn es unter dem Deckmantel des Neuen verkündet wird. Einheitsbrei. Seit etlichen Jahren bietet RTL das Gleiche. Aber offenbar wollen "wir" das sehen.

                        @jumin: Diana Amft wird 37. Sie ist aber immer noch ein wenig zu jung für die Rolle. Das ist aber wohl der Zielgruppe geschuldet. Obwohl RTL die Zielgruppe ja demnächst zwischen 20 und 59 definieren wird, wie ich gelesen habe. Eine weise Entscheidung, ich glaube nur nicht wirklich daran.
                        • am via tvforen.demelden

                          Paula Tracy schrieb:
                          -------------------------------------------------------
                          > @jumin: Diana Amft wird 37. Sie ist aber immer
                          > noch ein wenig zu jung für die Rolle. Das ist
                          > aber wohl der Zielgruppe geschuldet. Obwohl RTL
                          > die Zielgruppe ja demnächst zwischen 20 und 59
                          > definieren wird, wie ich gelesen habe. Eine weise
                          > Entscheidung, ich glaube nur nicht wirklich daran.

                          Pro7 dürfte was dagegen haben, denn bei einer Umstellung auf 20-59 würden sie eindeutig an Bedeutung verlieren. (Deren Hauptzielgruppe liegt bei 14-29.)
                        • am via tvforen.demelden

                          jumin schrieb:

                          eine deutsche Adaption von "New Adventures Of Old Christine" könnte interessant werden. Diana Amft ist eine tolle Komödiantin - allerdings hat man hier wohl vergessen, dass die originale US-Serie darauf aufbaut, siehe Titel, dass eine "ältere" Frau plötzlich "neue" Abenteuer erleben muss, weil sie eben verlassen wird. Amft ist doch nicht nicht mal 30, oder ...?

                          Paula Tracy schrieb:

                          Diana Amft wird 37. Sie ist aber immer noch ein wenig zu jung für die Rolle.

                          --------------------------------------------------------------------------------------

                          Sie ist zwar mit 37 Jahren jünger als Julia Louis Dreyfus (45 bei Start von Old Christine), aber passt doch perfekt zur Rolle: Mutter eines 10 oder 12 jährigen Jungen steht ohne Mann alleine da, Mann hat neue Freundin, die zufällig den selben Namen trägt und jetzt die 'neue' Christine ist und die Mama ist nun eben die 'alte' Christine.
                          Fragwürdig bei der Entscheidung, diese tolle Serie ins Deutsche zu übertragen, ist jedoch, warum man sie eigentlich nicht auch mal zeigt, bislang wurde sie nur auf ComedyCentral gezeigt und da noch nicht mal komplett.
                      • am via tvforen.demelden

                        Da ist ---wie immer---nix für mich dabei!
                        • am via tvforen.demelden

                          Anke Schäferkordt und Monika Piel (ARD) in einen Sack und immer nur drauf hauen...!

                          Es lohnt sich doch überhaupt nicht zu dem Müllprogramm einen Kommentar abzugeben.

                          Gruß Waders
                          • am via tvforen.demelden

                            Waders schrieb:
                            -------------------------------------------------------
                            > Anke Schäferkordt und Monika Piel (ARD) in einen
                            > Sack und immer nur drauf hauen...!

                            ...und Merkel noch dazu...!
                          • am via tvforen.demelden

                            Pilch schrieb:
                            -------------------------------------------------------
                            > Waders schrieb:
                            > --------------------------------------------------
                            > -----
                            > > Anke Schäferkordt und Monika Piel (ARD) in
                            > einen
                            > > Sack und immer nur drauf hauen...!
                            >
                            > ...und Merkel noch
                            > dazu...!http://www.greensmilies.com/smile/smiley_e
                            > moticons_aufsmaul.gif


                            Wieso, leitet die jetzt auch nen Fernsehsender oder warum läßt Du Dich zu einem so dämlichen Kommentar hinreißen?
                          • am via tvforen.demelden

                            Ich sehe dabei eher Gemeinsamkeiten im Führungsstil: immer nur auf Sicht fahren, wenig Neues wagen...aber das wird jetzt zu sehr OT...
                        • am via tvforen.demelden

                          Wie gehabt, wie gehabt. RTL beweist einmal mehr, dass sie absolut kein Risiko eingehen wollen. Naja, wenigstens das neue Rach-Format klingt vielversprechend. Auch eine deutsche Adaption von "New Adventures Of Old Christine" könnte interessant werden. Diana Amft ist eine tolle Komödiantin - allerdings hat man hier wohl vergessen, dass die originale US-Serie darauf aufbaut, siehe Titel, dass eine "ältere" Frau plötzlich "neue" Abenteuer erleben muss, weil sie eben verlassen wird. Amft ist doch nicht nicht mal 30, oder ...?
                          • am via tvforen.demelden

                            rtl sollte doch eigentlich gelernt haben das eine kopie einer solche us-comedy nur floppen kann.....das haben die doch schonmal versucht mit al bundy und mit wer ist hier der boss.......und das original ist echt total super.....das werden die nie so hinbekommen.....aber ok....ich gucks eh nich und den privaten kann man wenigstens keinen vorwurf machen das sie für ihr flops gebühren-gelder verschwenden.......
                        • am via tvforen.demelden

                          das man für Dallas aber auch einfach noch keinen sendetermin nennt ist der letzte dreck......und wenn sich deswegen alle fans das ganze schon irgendwo im netz laden und anschauen wundert man sich am ende darüber das die quoten nur schwach ausfallen.......selber schuld.....blödes pack......und traumhochzeit wird eh floppen......
                          • am via tvforen.demelden

                            Mehrere Gründe nicht einzuschalten, wenn ich das Bild schon oben von der alten Blödtröte sehe

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen

                            weitere Meldungen