Casting-Ticker: „Heroes Reborn“ verpflichtet Nazneen Contractor und Dylan Bruce

    Richard Schiff und Joanna Gleason für „The Affair“ engagiert

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 30.05.2015, 10:00 Uhr

    Schauspielerin Nazneen Contractor – Bild: Joe DeAngelis/Publicity Foto (IMDB)
    Schauspielerin Nazneen Contractor

    Die Castingmeldungen der vergangenen Tage:

    Heroes Reborn

    Der vor allem als Paul in „Orphan Black“ bekannt gewordene Dylan Bruce hat eine wiederkehrende Gastrolle in der NBC-Miniserie „Heroes Reborn“ angenommen. Details zu seiner Figur sind – wie bei dem NBC-Projekt üblich – noch nicht veröffentlicht worden.

    Ebenfalls gebucht wurde die in Indien geborene kanadische Schauspielerin Nazneen Contractor („The Border“, „Covert Affairs“). Ihre Figur Farah wird als militant, stoisch und taff beschrieben, weitere Details sind nicht bekannt.

    Hawaii Five-0

    Michelle Borth bleibt „Hawaii Five-0“ längere Zeit erhalten: Die Figur der Darstellerin, die die Serie zwischenzeitlich verlassen hatte, kehrte für ein Ereignis im Finale der fünften Staffel nach Hawaii zurück. Dort wird sie auch zu Beginn der sechsten Staffel bleiben, wie TV Line berichtet. Da sich die Planung für die neue Staffel erst in der Anfangsphase befindet, steht noch nicht genau fest, wie viele Episoden Borth bleiben wird – aber gewiss „einige“.

    Under the Dome

    Filmdarsteller Frank Whaley („Ray Donovan“) wird in der dritten Staffel der CBS-Serie „Under the Dome“ eine wiederkehrende Gastrolle übernehmen. Als Dr. Marston stellt er dabei laut Deadline einen brillanten Arzt und Wissenschaftler dar, der aber fragwürdige Motive hat.

    Recovery Road

    Ein weiterer Wegbegleiter wurde für Maddie (Jessica Sula) auf der „Recovery Road“ verpflichtet: Roberto Urbina porträtiert Asa, der mysteriös bleibt und von Deadline als edgy beschrieben wird. Das kann gleichsam „nervös“ wie „exzentrisch“ oder „avantgardistisch“ heißen. In der Serie von ABC Family steht die im Grunde süchtige, aber doch „funktionsfähige“ Schülerin Maddie im Zentrum, die nach einem Ultimatum ihrer Schule in eine Rehaeinrichtung zieht, wo sie ihre freie Zeit verbringen wird.

    The Musketeers

    Eine „Nicht-Casting“-Neuigkeit: Die Serie „The Musketeers“ muss eingangs der dritten Staffel auf Milady-Darstellerin Maimie McCoy verzichten. Freudiger Anlass: Die Schauspielerin ist derzeit schwanger. Seit April laufen die Dreharbeiten schon in Prag. Wann genau McCoy wieder einsteigen kann, ist noch nicht klar, aber laut Digital Spy sind beide Seiten im Gespräch.

    Suits

    Stargast bei „Suits“: Der basketballbegeisterte Harvey Spector (Gabriel Macht) erhält in einer Folge der fünften Staffel Besuch von Basketball-Legende Charles Barkley. Der sei ein langjähriger Klient der Firma und solle Spector helfen, bei dessen Kollegen die Wogen zu glätten. Zwischen 1984 und 2000 war Barkley in der NBA als Spieler aktiv, galt dabei als Bad Boy und einer der großen Stars seiner Zeit. Allerdings gilt seine Karriere als eine der „unvollendeten“, da es ihm trotz herausragender persönlicher Leistung nie gelungen ist, mit einem Team die Meisterschaft zu gewinnen. Da helfen in den Augen der Amerikaner auch zwei olympische Goldmedaillen nicht. Der Auftritt von Barkley bei „Suits“ ist insofern bemerkenswert, als dass Barkley seit dem Ende seiner aktiven Karriere für den Kabelkonkurrenten Turner als Sportkommentator arbeitet.

    Significant Mother

    Die neue Sommer-Comedy „Significant Mother“ von The CW hat sich der Dienste von Denise Richards versichert, die in Deutschland ab nächster Woche bei RTL II in „Twisted“ als Mutter des Protagonisten zu sehen sein wird (fernsehserien.de berichtete). In der Comedyserie steht Nate (Josh Zuckerman, „90210“) im Zentrum, der von einer Geschäftsreise zurückkehrt und seine Mutter Lydia (Krista Allen, „Baywatch“) in einer Romanze mit seinem besten Kumpel Jimmy (Nathaniel Buzolic, „Vampire Diaries“) vorfindet. Richards spielt den berüchtigten „Cougar“ Pepper Spinner, die sich im Dauerclinch mit Lydia befindet und die Josh in der neuen Situation zu einem Date bewegen kann.

    The Affair

    Für die zweite Staffel hat die Serie „The Affair“ Joanna Gleason („Oh Baby“) verpflichtet. Sie spielt in einem längeren Handlungsbogen die Herausgeberin eines namhaften Buch-Labels und Mitglied der Künstergemeinde im Hudson Valley. Die Frau, die in ihrem Beruf aufgeht, gerät laut Variety in Kontakt zu Noah (Dominic West).

    Ebenfalls verpflichtet wurde Richard Schiff („The West Wing“). Er spielt laut Deadline über die ganze Staffel hinweg den aus New York kommenden Anwalt Jon Gottlief, den langjährigen Anwalt von Helens (Maura Tierney) Vater Bruce Butler (John Doman) .

    Ray Donovan

    Stephanie Erb ist bei einer anderen Serie des US-Senders Showtime untergekommen, „Ray Donovan“. Dort wird sie in der dritten Staffel in drei Folgen Helen Miller darstellen, die Chefin der Jagd- und Fischereibehörde. Wie sie in die Handlung der dritten Staffel passt, ist noch nicht bekannt geworden.

    Switched at Birth

    Für die Rückrunde der vierten Staffel von „Switched at Birth“ haben die Macher der ABC-Family-Serie John Michael Higgins („Happily Divorced“, „Ally McBeal“) und Paula Marshall („Gary Unmarried“) engagiert. Die beiden spielen die Eltern von Daphnes (Katie Leclerc) Freund Mingo (Adam Hagenbuch). Als die beiden beschließen, dass es an der Zeit ist, dass sich ihre Eltern einander kennenlernen, gibt es eine böse Überraschung: Die verbindet bereits eine Vorgeschichte … Der erste Auftritt von Higgins und Marshall soll in der sechsten neuen Episode erfolgen.

    Clan of the Cave Bear

    Der für Lifetime in Entwicklung befindliche Serienpilot „Clan of the Cave Bear“ hat eine weitere Hauptdarstellerin engagiert: Charlene McKenna. Basierend auf den Romanen von Jean M. Auel wird in der angedachten Serie die Geschichte des Homo sapiens-Mädchen Ayla (Millie Brady) erzählt, das von einem Clan Homo neanderthalensis – Neandertaler – aufgenommen wurde. Mit zunehmenden Alter muss sich die durch ihr abweichendes Äußeres (blond und blauäugig) auffallende Ayla gegen den designierten nächsten Häuptling Broud (Johnny Ward) behaupten. McKenna spielt laut TV Line die Heilerin des Clans, die gleichzeitig Brouds Tante ist, die Schwester seines Vaters Brun (Hal Ozsan).

    Quarry

    Die bisher vor allem in der irischen Serie „Love/Hate“ aufgetretene Aoibhinn McGinnity hat sich in einer wiederkehrenden Rolle der Serie „Quarry“ von Cinemax angeschlossen. In der steht ein ehemaliger Scharfschütze der US-Marines im Zentrum, der sich in den frühen 1970ern nach dem Vietnam-Krieg einem Ring von Auftragskillern im Süden der USA angeschlossen hat. McGinnity übernimmt die Rolle der Marcy, die in Verbindung zum Organisator dieses Rings steht, „The Broker“ (Peter Mullan).

    Ann Dowd („The Leftovers“) spielt zudem ebenfalls als Nebenfigur die Mutter von Quarrys „großem Bruder“ in der Killer-Gruppe, Buddy (Damon Herriman, „Justified“, „Battle Creek“). Naomi heißt ihr Charakter und sie wird bei TV Line als liebende, verständnisvolle ‚southern momma‘ beschrieben, die raucht, trinkt, spielt und ihren einzigen Sohn und zeitgleich besten Freund nach Kräften verwöhnt.

    American Crime Story

    Bruce Greenwood („The River“) besetzt laut Digital Spy in der ersten Staffel von „American Crime Story“ eine weitere markante Nebenrolle: Die des Bezirksstaatsanwalts Gil Garcetti, und damit der Vorgesetzte der Anwälte der Anklagevertretung im Mordprozess gegen O.J. Simpson. Trotz der für seine Behörde peinlichen Niederlage wurde Garcetti damals im Amt bestätigt. Mittlerweile fungiert er bei „The Closer“ bzw. dessen Nachfolger „Major Crimes“ als Berater, sein Sohn Eric Garcetti wurde 2013 zum Bürgermeister von Los Angeles gewählt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen