Die Chefin

    zurückStaffel 4, Folge 1–7weiter

    • Staffel 4, Folge 1 (58 Min.)
      Bild: ZDF und Jacqueline Krause-Burberg
      Surfer (Johannes Terhorst, l.), Jan Trompeter (Stefan Rudolf, m.) und Surfer (Simon Strangfeld, r.) – © ZDF und Jacqueline Krause-Burberg

      Raubmord im Münchner Nahverkehr – für Vera Lanz und ihre Kollegen Trompeter und Böhmer scheint es sich um einen unkomplizierten Fall zu handeln. Anhand einer Videoaufzeichnung kann Böhmer den flüchtigen Täter einwandfrei identifizieren. Doch als die Kollegen dessen Wohnung aufsuchen, ändert sich schlagartig die Dimension des Falles. Till Sammer, Ex-Zuhälter und Junkie sitzt gefesselt in der eigenen Wohnung, bedroht von einem Unbekannten. In einem dramatischen Schusswechsel erschießt Trompeter den Mann in Notwehr. Der Wagen des Opfers ist auf einen alten Bekannten zugelassen: Stefan Hartig. Seit Jahren versucht Vera Lanz dem aalglatten Unternehmer seine dunklen Geschäfte nachzuweisen – bisher ohne Erfolg. Der erbeutete Aktenkoffer hält eine weitere Überraschung bereit: zwei Millionen in bar. Vera Lanz konfrontiert Stefan Hartig mit dem Geld. Wird er erpresst? Die Ermittler sind sich schnell einig, dass es sich um eine Entführung handeln muss und Till Sammer die Geldübergabe vereitelt hat. Doch wer ist der Entführte? Hartigs einziger Verwandter, sein Luxus-Sohn Jakob sitzt verkatert, aber wohlbehalten in seiner Penthouse-Wohnung. Doch Jakob gibt den entscheidenden Hinweis, wer das Entführungs-Opfer ist: Johanna Ehrlicher, Haushälterin und engste Vertraute Stefan Hartigs seit Kindertagen. Vera entscheidet zum Erstaunen ihrer Kollegen, mit Hartig zu kooperieren: Er bekommt das sichergestellte Geld für die Entführer, während Vera sich von der Haushälterin die entscheidenden Informationen erhofft, um Hartig endgültig festzunageln. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 05.09.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 02.09.2014 SRF 1
    • Staffel 4, Folge 2 (58 Min.)
      Bild: ZDF und Jacqueline Krause-Burberg
      Vera Lanz (Katharina Böhm, l.) und Paul Böhmer (Jürgen Tonkel, r.) – © ZDF und Jacqueline Krause-Burberg

      Vera wird von zwei Junkies brutal niedergeschlagen. Es sieht zunächst aus wie Raubmord, bei dem auch Veras Waffe gestohlen wird. Doch dann stellt sich heraus, dass Veras Dienstwaffe bei einem Mordanschlag gegen Heinrich Meindl, einen scheinbar harmlosen Rentner, benutzt wurde – und zwar bereits vor dem Überfall auf die Hauptkommissarin. Welche Verbindung gibt es zwischen Vera und Meindl? Vera muss vom Dienst beurlaubt werden, offiziell zumindest, obwohl niemand an eine Tatbeteiligung von Vera glaubt. Als schließlich eine alte Verbindung zwischen Meindl und Veras Schwiegervater und Ex-Bulle Georg Lanz zu Tage tritt, scheint die Frage beantwortet und der Mordverdacht gegen Georg begründet. Doch dann taucht ein dunkles Geheimnis in der Vergangenheit von Meindl auf, das den Fall um 180 Grad wendet. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 12.09.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 09.09.2014 SRF 1
    • Staffel 4, Folge 3 (58 Min.)
      Bild: SF
      Zwei Schüler schauen ertappt drein: Dennis Mojen als Julian Schröder, Lisa Vicari als Vanessa Willski – © SF

      Der Mord an dem Lehrer Bruno Lohmann führt Vera Lanz und ihr Team in ein Münchner Gymnasium. Die Kommissare müssen dort erfahren, dass Lohmann nicht gerade zur beliebten Sorte Lehrer gehörte – weder bei den Schülern noch bei den Kollegen und Eltern. Die Ermittler sind vor Ort mit laufenden Abitur-Prüfungen konfrontiert, die die Schüler unter extremen Leistungsdruck stellen. In den Mittelpunkt der Ermittlungen rücken die Schüler Julian Schröder, der bei der letzten Prüfung beim Betrügen erwischt wurde und dem erneut der Vorwurf des Betrügens droht, und der Jahrgangsbeste Peter Behnke, der als erster am Tatort war und dessen Vater Jürgen eine Befragung seines Sohnes partout verhindern will. Schließlich stellt sich heraus, dass die Sekretärin und Mutter der schlechten Schülerin Vanessa Willski eine Affäre mit Lohmann hatte, die kurz vorher beendet wurde. Was waren die Schüler bereits zu tun, um die äußerst wichtigen Prüfungen zu bestehen? Wie weit geht die Liebe der Eltern oder womöglich der Druck des Bildungssystems? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.09.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 16.09.2014 SRF 1
    • Staffel 4, Folge 4 (60 Min.)
      Bild: SF
      Kaufinteressenten und Maklerin bei der Zeugenbefragung: Hans Uwe Bauer als Helmut Schabinsky, Marita Breuer als Annie Schabinsky, Christine Sommer als Sabine Brand – © SF

      Der Brauereibesitzer Ernst Kolbe wird tot in seinem Haus aufgefunden. Entdeckt wurde seine Leiche von der Maklerin Sabine Brand und dem Ehepaar Schabinsky, interessierte Käufer für Kolbes Haus. Den Ermittlern kommt es merkwürdig vor, dass Kolbe das Haus kurz vorher aufwändig mit Schlössern sichern ließ, obwohl es verkauft werden sollte. Bei Vera Lanz’ Gesprächen mit Kolbes Tochter Julia und weiterem Stöbern in der Vergangenheit des Opfers treten Ungereimtheiten auf, die Vera an der vorgegebenen Identität Kolbes zweifeln lassen. Zudem war die Brauerei des Opfers der Insolvenz nahe. Im Gegensatz zu ihrem Vater wollte Julia Kolbe die Brauerei an den Geschäftsmann Max Freisinger verkaufen, der ein nicht unerhebliches Interesse an dem Grundstück der Brauerei hat und gezwungen war, schnell zu einem Kaufergebnis zu kommen. Als Vera schließlich Verbindungen von Ernst Kolbe zum BND und sogar zu dem Ehepaar Schabinsky aufdeckt, sind sie und ihr Team plötzlich mit der politischen Vergangenheit ihres Mordopfers konfrontiert, die sie nach und nach für die Lösung des Falles entblättern müssen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.09.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 23.09.2014 SRF 1
    • Staffel 4, Folge 5 (60 Min.)
      Bild: ORF2
      Landlust (Staffel 4, Folge 5) – © ORF2

      Vera Lanz und ihr Team haben allen Grund zum Feiern: in einem spektakulären Alleingang haben sie den lang gesuchten Ingo Blume, Pate des Süd-West-Drogenkartells, festgenommen. Doch nach dem Fall ist vor dem Fall: Der nächste Einsatz sprengt die Siegesfeier, als Vera und Trompeter sich gerade näher kommen. Musiker Theo Gottlieb wurde auf seinem Bauernhof mit einer Mistgabel erstochen. Vera ist schnell davon überzeugt, dass Marcus Schüttler, der Ex von Gottliebs Freundin, der Täter ist. Es gesellen sich jedoch im Laufe der Ermittlungen noch weitere Verdächtige zu Schüttler. Der Bruder des Opfers, Christoph Gottlieb, konnte erst nach dessen Tod den gemeinsamen Bauernhof verkaufen, um die Neueröffnung seines Architektur-Büros zu finanzieren. Auch Gottliebs Freundin hatte ein „stichhaltiges“ Motiv, den Geliebten umzubringen: Ihre 15-jährige Tochter Alexandra behauptet, mit dem ermordeten Lebenskünstler eine sexuelle Beziehung gehabt zu haben. Neben den Untersuchungen der ländlichen Machenschaften hat Vera Lanz auch an eigener Front zu kämpfen: Dominik Schneider, Chef der internen Abteilung, ermittelt im Zusammenhang mit Blumes Festnahme gegen Vera. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 03.10.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 30.09.2014 SRF 1
    • Staffel 4, Folge 6 (60 Min.)
      Bild: ORF2
      Das vierte Opfer (Staffel 4, Folge 6) – © ORF2

      Die Münchner Innenstadt zur besten Shopping-Zeit. Menschenmassen strömen durch die Kaufhaustüren. Die Szenerie gefriert, als eine junge Frau blutüberströmt aus dem Fahrstuhl taumelt. Vera Lanz und ihre Kollegen sind sich bereits wenig später sicher: Das Opfer Sabine Heuchert ist knapp einem Serienmörder entgangen. Details weisen auf Ähnlichkeiten in drei weiteren ungeklärten Mordfällen. Der Zufall treibt den Ermittlern Toni Marschaber in die Arme. Sabine Heuchert meint, ihn an seinem Geruch als Täter identifizieren zu können. Doch auch Marschabers Chef Eberhard Hallhuber kann mit einem der Opfer in Verbindung gebracht werden. Und eine weitere interessante Gemeinsamkeit verbindet die beiden Verdächtigen: Beide werden von Promi-Anwalt Xaver Baumgartner vertreten. Die Ermittlungen treten auf der Stelle, als eine weitere Frauenleiche gefunden wird. Hat es Vera Lanz mit einem Trittbrett-Täter zu tun? Oder war der bisherige Ermittlungsweg ein großer Irrtum? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.10.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 07.10.2014 SRF 1
    • Staffel 4, Folge 7 (60 Min.)
      Bild: ZDF
      Tödliche Seilschaften (Staffel 4, Folge 7) – © ZDF

      Dieses Wiedersehen mit einem alten Kollegen hatte sich Vera Lanz anders vorgestellt – Mario Fechter, verdeckter Ermittler in einem ehemals aufsehenerregenden Fall, wird von einem unbekannten Täter angeschossen. Sein Ex-Kollege Bodo Ecker überlebt den Anschlag nicht. Vera und ihr Team können den Täter via Straßen-Überwachung identifizieren: Piet van Meeren. Seine Spur führt direkt zu seinem ehemaligen Auftraggeber, dem Glücksspielkönig Joseph Berlinger. Dank Fechter und Ecker saß Berlinger bis zu seinem Tod in Haft. Mord an der Undercover-Agentin und Kollegin Fechters Anja Schramm lautete die Anklage des damaligen Staatsanwaltes Gero Hoffmann. Bis zu seinem Tod hatte Berlinger die Tat geleugnet. Vera wird angesichts der Aktenlage skeptisch: Wurde dem Glücksspielkönig der Mord tatsächlich angehängt? Hat sein Sohn Andy späte Rache für den Vater geübt? Als der schwer verletzte van Meeren versucht, Fechters Sohn Aaron anzufahren, entscheidet Vera, mit Vater und Sohn unterzutauchen. Letzte Folge der Staffel. Von Freitag, 24. Oktober 2014, an werden vier neue Folgen „Der Kriminalist“ ausgestrahlt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.10.2014 ZDF
      Original-Erstausstrahlung: Di 14.10.2014 SRF 1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Chefin im Fernsehen läuft.