Der Hundeprofi

    zurückSpecialsweiter

    • Martin Rütter hilft (Folge 1)

      Er ist Deutschlands bekanntester Tierpsychologe und der Hundeexperte Nr. 1: Martin Rütter. In zwei spannenden Dokumentationen macht er sich jetzt bei VOX für ein großes Thema stark: den Tierschutz. Gemeinsam mit prominenten Mitstreitern wie Nina Ruge, Dunja Hayali und Joey Kelly begibt sich der Hundeprofi auf eine Reise, die zwei Zwecken dient: Zum einen erleben die Zuschauer, wie vielschichtig und oft mühsam die Tierschutzarbeit ist und warum es so wichtig ist, sich für Tiere in Not zu engagieren. Zum anderen sammelt Martin Rütter Spenden, die die Tierschützer dringend brauchen, von namhaften Geldgebern aus der Industrie aber auch von den VOX-Zuschauern. Und dabei kommt ganz schön was zusammen.

      Die Geschichten im Einzelnen:

      Im Tierheim Essen lernt Martin Rütter die alltägliche Tierschutzarbeit an der Basis kennen: Hunde, Katzen, Nagetiere, sogar Reptilien, die ihren Besitzern lästig geworden sind und einfach „entsorgt“ wurden. Wie Hunderte deutscher Tierheime ist auch das Tierheim Essen fast bis zum letzten Platz gefüllt – und kämpft aufgrund leerer öffentlicher Kassen immer auch ums finanzielle Überleben. Tierheimleiterin Bärbel Thomassen zeigt Martin, was alles für die tierischen Bewohner getan wird – von der oft aufwendigen medizinischen Versorgung über das Verhaltenstraining mit schwierigen Hunden bis hin zur individuellen Suche nach dem richtigen Zuhause für jedes einzelne Tier.

      Ein großes Problem sind auch in Deutschland die vielen streunenden, verwilderten Katzen. Gerade in Großstädten steigt ihre Zahl immer weiter an, geschätzte 14.000 Tiere gibt es allein in Hamburg. Zusammen mit dem VOX-Tierschutzexperten Frank Weber vom „Bund gegen Missbrauch der Tiere“ geht Martin auf Katzenjagd in der Hansestadt. In einem Gewerbegebiet und auf einem alten Bauernhof fangen sie Katzen ein, die von Tierschützern kastriert und gechippt werden sollen – um sie danach wieder auszusetzen und (z.B. mit Futter) weiterzuversorgen. Weil diese Katzen für ein Zusammenleben mit dem Menschen einfach zu wild sind.

      TV-Moderatorin Nina Ruge setzt sich für den Tierschutz im Ausland ein: als Patin für den Verein „Lega Pro Animale“ in der Nähe von Neapel. Zusammen mit Martin besucht sie die Tierärztin und Leiterin des Projekts, Dr. Dorothea Friz. Unterstützt vom Deutschen Tierschutzbund kümmert sich „Lega pro Animale“ vor allem um streunende Hunde und Katzen. Seit fast 20 Jahren leistet Dorothea Friz unaufhörlich Aufklärungsarbeit und versucht, durch Kastrationsaktionen die Situation der Tiere auf der Straße zu verbessern. Mit Erfolg: Inzwischen gibt es immer mehr Italiener, die z.B. einen Straßenhund aufnehmen wollen: Diese Tiere werden dann vom Projekt kastriert und gechippt und von Dr. Friz und ihren Kollegen auch nach der Vermittlung weiter betreut.

      Auf seinem Bauernhof im Bergischen Land hat Joey Kelly einer ganzen Reihe von Tieren Unterschlupf gegeben: Unter anderem zwei alten Zirkusponys, die hier ihr Gnadenbrot fristen. Jetzt bekommt die Herde Zuwachs: Auf Vermittlung des Tierheims Essen soll ein Esel bei Joey Kelly einziehen, der sich mit seinem Stallgenossen nicht mehr versteht und dadurch zum Tierschutzfall geworden ist. Der Musiker und Extremsportler freut sich auf den Neuzugang und wartet zusammen mit Martin Rütter sehnsüchtig auf die Ankunft des Langohrs. Doch der Esel muss in Essen erst noch verladen werden und erweist sich als äußerst störrisch. Wird er überhaupt die Reise ins Bergische antreten können und wird er sich mit Joeys wilden Ponys verstehen? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 03.12.2011 VOX
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

       Sa 10.12.2011
      09:25–10:35
      09:25–VOX
       Sa 03.12.2011
      19:10–20:15
      19:10–VOX NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Hundeprofi im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …