Was liest du?

    zurückStaffel 8, Folge 1–4weiter

    • Staffel 8, Folge 1 (30 Min.)

      Joanne Fedler: Weiberabend.

      Stephan Rürup: Rürups bessere Welt.

      Frank Goosen, Axel Hacke, Harald Martenstein, Christian Ankowitsch, u.v.a.: Ein Mann, eine Frage

      Zur Vorweihnachtszeit gehören Adventskalender, Adventskranz, Ad-ventslieder – und eine neue Staffel von „Was liest Du?“. In bewährter Tradition stellen Jürgen von der Lippe und seine prominenten Gäste ihre „komischen“ Lieblingsbücher vor und machen gleichzeitig Lust aufs Vorlesen. Diesmal in der „langen Büchernacht“ – so Jürgen von der Lippe – des WDR mit dabei: die Schauspielerin und Komikerin An-nette Frier. Im Mittelpunkt der heutigen Ausgabe stehen einerseits die Frauen (Annette Frier sei Dank), andererseits aber auch die Männer (wofür Jürgen von der Lippe sorgt). „Weiberabend“ – so heißt das Buch, das Annette Frier in diese furiose Demonstration literarischer Gleichbe-rechtigung einbringt. Der erste Roman der australischen Sachbuchautorin Joanne Fedler dreht sich um acht Frauen, die sich regelmäßig bei leckerem Essen und einer Menge tröstlichen Alkohols versammeln. Im Laufe ihrer Treffen werden Geheimnisse enthüllt, Freundschaften auf die Probe gestellt und unter anderem eine wirklich wichtige Frage durchdiskutiert: Hat heutzutage überhaupt noch irgendjemand Zeit für Sex? Auch in Jürgen von der Lippes Beitrag zur Sendung werden oft gestell-te Fragen ein für allemal beantwortet – und das durchaus zum Wohle des weiblichen Geschlechts. Weil Männer gemeinhin als maulfaul gel-ten und Frauen deshalb ein stetes Rätsel bleiben, bringt die Frauen-zeitschrift „Annabelle“ seit Jahren ausgewählte Kerle mit gezielten Fragen zum Reden. „Ein Mann, eine Frage“ heißt der Band, in dem unter anderem Frank Goosen, Feridun Zaimoglu, Harald Martenstein, Jan Weiler und Axel Hacke aus ihrem Herzen keine Mördergrube machen. Außerdem ein Highlight in jeder Ausgabe von „Was liest Du?“: ein sorgfältig ausgewählter „Klolektüre“-Tipp. Vermutlich unisex. Na denn. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.12.2008 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 8, Folge 2 (30 Min.)

      Juckel Henke: Frauen, die nach Schinken stinken.

      Jürgen H. Hahn: Jetzt zieh den Zipfel durch die Masche.

      Horst Evers: Die Welt ist nicht immer Freitag.

      Werden die Tage kürzer und die Nächte länger, verschlingt der lesen-de Mensch noch mehr Bücher als sonst. Wer Inspiration für die Auswahl des Lektüre-Nachschubs braucht, ist bei „Was liest Du?“ genau richtig. Diesmal gesellt sich die Kabarettistin, Musikerin und Schau-spielerin Carolin Kebekus zu Gastgeber Jürgen von der Lippe. Gemeinsam stellen sie zwei ihrer „komischen“ Lieblingsbücher vor und pflegen die gute alte Tradition des Vorlesens. „Frauen, die nach Schinken stinken“ – so lautet der wahrlich viel ver-sprechende Roman, den Carolin Kebekus in der langen Büchernacht des WDR vorstellt. Im Mittelpunkt des „globalisierten Ruhrgebietskrimis“ – so versteht Autor und Kabarettist Juckel Henke sein Werk – steht Sylvia Stuben, die schon im Alter von 30 Jahren Filialleiterin bei einem großen deutschen Kreditinstitut war. Ende der 90er Jahre bricht zunächst das Börsenfieber aus und anschließend der Neue Markt zusammen. Auf der Suche nach einem Job landet die einstige Karrierefrau im Supermarkt hinter der Fleisch- und Wurstwarentheke. Hier wird Sylvia alsbald in eine ebenso rasante wie irrwitzige Kriminalgeschichte hineingezogen, in der es an Leichen und erotischen Szenen ebenso wenig mangelt wie an tierischen Tierquälereien. Schön. Jürgen von der Lippe richtet die Aufmerksamkeit der Zuschauer indes auf Horst, einem modernen, grundsympathischen Oblomov. Erfunden hat ihn der Berliner Autor Horst Evers, der seine Geschichten bevorzugt auf der Lesebühne beim legendären „Dr. Seltsams Frühschop-pen“ auf ihr Witzpotenzial abklopft. Dem freundlichen Nichtsnutz Horst, Protagonist von Horst Evers Buch „Das Leben ist nicht immer Freitag“, merkt man diese Kneipenherkunft durchaus an. Bei ihm beginnt der Ärger mit einer an für sich ganz normalen Appendix-OP. Was Horst allerdings dabei erlebt, ist äußerst bizarr und teilweise schmerzhaft. Auch sonst geht es in seinem Leben zuweilen doch recht durcheinander. Da reichen das Klingeln des Telefons, die Eigenheiten der Berliner Verkehrsbetriebe oder – im ungünstigsten Fall – manchmal auch eine Frau. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.12.2008 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 8, Folge 3 (35 Min.)

      Tony Hawks: Mit dem Kühlschrank durch Irland.

      Robert Gernhardt: Bilden Sie mal einen Satz mit … .

      Michael Schönen: Frohe Kunden.

      Noch drei Tage bis Heiligabend, und noch immer herrscht Unklarheit, was man sich wünschen respektive den Liebsten schenken soll? Hier naht die Rettung. Wenn Jürgen von der Lippe und seine prominenten Gäste in „Was liest Du?“ ihre „komischen“ Lieblingsbücher vorstellen, steht sofort außer Frage, was auf den Wunschzettel beziehungsweise Gabentisch gehört. Durch die „lange Büchernacht“ des WDR begleitet den Gastgeber diesmal der Kabarettist Jochen Malmsheimer – exakt eine halbe Stunde lang. Briten sagt man einem gewissen Hang zu Verschrobenheiten aller Art nach. Keine Ahnung, wie die Leute darauf kommen. Ob es an dem Ko-miker und Entertainer Tony Hawks liegt? Gut möglich. Nach einer durchzechten Nacht wacht er mit dem unbestimmten Gefühl auf: Da war doch, da war doch was … Und Recht hat er. In einem unvorsichtigen Moment hat er eine extrem bemerkenswerte Wette abgeschlossen: Er will immer den Küsten Irlands entlang reisen, einmal rund um die grüne Insel. Das wäre an und für sich jetzt nicht so ungewöhnlich, doch er möchte sich begleiten lassen: von seinem Kühlschrank! Und der erobert – gar nicht frostig – die Herzen der irischen Bevölkerung im Sturm. „Mit dem Kühlschrank durch Irland“ ist eine wahre Ge-schichte – und eine sehr skurrile dazu. Bei „Was liest Du?“ wird sie Jochen Malmsheimer vorstellen. Jürgen von der Lippes ist es in dieser Ausgabe von „Was liest Du?“ indes ausgesprochen lyrisch ums Herz, weswegen er aus Michael Schoenens Band „Frohe Kunde“ lesen wird. In der Poetry-Slam-Szene ist der ehemalige Steuerfachgehilfe längst ein Star. Kritiker nennen ihn wahlweise den Christian Morgenstern der Punkrock-Generation, die Reinkarnation Heinz Ehrhardts, den Dichterfürst unter den Comedians oder schlicht: den Sprachspieler. Die Zuschauer dürfen sich also auf einiges gefasst machen. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.12.2008 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine
    • Staffel 8, Folge 4 (30 Min.)

      Martina Haag: Salto für Anfänger.

      Wilfried Ahrens: Der Unfallort hat sich bereits entfernt. Neue juristische Stilblüten.

      Julian Barnes: Fein gehackt und grob gewürfelt: Der Pedant in der Küche.

      Weihnachten ist vorbei, 2008 noch nicht ? ein letztes Mal im laufenden Jahr meldet sich Jürgen von der Lippe mit ?Was liest Du?? zu Wort. Inmitten des Geschenkumtauschtrubels und der Silvestervorbereitungshektik greift Jürgen von der Lippe genüsslich zur Lesebrille und führt sein Publikum durch die lange Büchernacht des WDR. Verstärkung bekommt er dieses Mal von der Schauspielerin Janine Kunze. 30 Minuten lang stellen die beiden zwei ihrer ?komischen? Lieblingsbücher vor und demonstrieren einträchtig, dass Vorlesen sehr viel Freude bereiten kann. Hauptfigur in Janine Kunzes Romantipp „Salto für Anfänger“ von Martina Haag ist Isabella, die vom Durchbruch als Schauspielerin, von einem Glamourleben als Filmstar und der ultimativen Begegnung mit dem richtigen Mann träumt. Schade, dass die Realität ein kleines bisschen anders aussieht und Isabella nur dank peinlicher Werbefilme einigermaßen über die Runden kommt. Frustriert entschließt sie sich, ihren Lebenslauf ein wenig zu schönen ? und bekommt die Chance ihres Lebens. Alles super also, gäbe es da nicht einen winzigen Haken: Isabella wird wegen ihrer Akrobatikkenntnisse verpflichtet. Und die stehen nur in ihrem Lebenslauf … Julian Barnes ist ein angesehener englischer Schriftsteller ? und am Herd ein Spätberufener. Enorm amüsant, gewürzt mit typisch britischem Humor, erzählt er in ?Fein gehackt und grob gewürfelt? von seinen Gefühlen und Abenteuern, seinen Triumphen und Niederlagen zwischen Kochtopf und Schneidebrett. Natürlich geht es dabei auch um die Fragen, die sich jeder Anfänger in der Küche irgendwann einmal stellt. Wie groß ist eine ?mittlere Zwiebel?, die vom Rezept aus dem Kochbuch eingefordert wird? Wie heiß ist mittlere Hitze? Wie umfangreich eine Prise? Als ausgesprochener Pendant will Julian Barnes alles richtig machen und vor allem nicht seine Freunde vergiften. Das richtige Buch für alle Genießer. Und Jürgen von der Lippe ist definitiv einer. Komplett unvollständig wäre die letzte lange Büchernacht des WDR im Jahr 2008 ohne Klolektüre-Tipp. Wie gut, dass der Gastgeber von „Was liest Du?“ vorgesorgt hat. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.12.2008 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Crew
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Was liest du? im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …