SK Kölsch

    zurückStaffel 2, Folge 1–16weiter

    • Staffel 2, Folge 1
      Gustav-Peter W?hler, Christian Maria Goebel, Christoph Quest, Annette Frier – Bild: SAT.1/KERPENISAN
      Gustav-Peter W?hler, Christian Maria Goebel, Christoph Quest, Annette Frier – Bild: SAT.1/KERPENISAN

      Den Archäologen Michael Schwertner und seine Assistentin Sabine Kunst schüttelt das Goldfieber: Bei Ausgrabungen sind sie auf einen antiken Schatz gestoßen. Zeit, sich in der Karibik zur Ruhe zu setzen! Die beiden genießen ihren Rausch: Sabine bedeckt ihren nackten Körper mit dem Schmuck, Michael fotografiert. Doch der Spaß findet ein jähes Ende: In der Nacht dringt der Japaner Miroto in die Wohnung ein und tötet Schwertner – Sabine kann mit dem Schatz im Gepäck flüchten. Einigermaßen ratlos stehen Jupp Schatz und Klaus Taube am Tatort vor einem Damenslip, einem Fotoapparat und einer antiken Schließe. Der Museumsdirektor kann ihnen nicht weiterhelfen: Er hielt das römische Grabmal für leer. Doch die Ausgrabungsleiterin Professor Reitz gibt zu, dass Schwertner die Schließe mit ihrer Erlaubnis zu Geld machen sollte, damit weitere Projekte finanziert werden können. Von der Größe des Schatzes hatte sie keine Ahnung. Als Jupp und Taube erfahren, dass Professor Reitz auch eine Geliebte Schwertners war, liegt die Theorie nahe, dass sie aus Eifersucht gemordet hat. Sie lassen die Verdächtige überwachen – und haben dabei unbemerkte Konkurrenz: Diverse Japaner interessieren sich ebenfalls brennend für die Dame. Ein erbittertes Ringen um den Goldschatz beginnt … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.09.2000 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 2
      Jupp (Uwe Fellensiek, l.) und Taube (Christian M. Goebel, r.) wollen Lämmle (Nils Nellesen, M.) ein Geständnis entlocken. Aber das ist gar nicht so einfach ... – Bild: Sky Krimi
      Jupp (Uwe Fellensiek, l.) und Taube (Christian M. Goebel, r.) wollen Lämmle (Nils Nellesen, M.) ein Geständnis entlocken. Aber das ist gar nicht so einfach ... – Bild: Sky Krimi

      Hätte die berühmte CIA-Hellseherin Bernadette Weiss vorausgesehen, dass sie während ihres Aufenthalts in Köln entführt wird, wäre sie sicher zu Hause geblieben. Nun befindet sie sich in der Gewalt von Ex-Häftling Richie Roth, der schon einmal in eine Entführung verwickelt war. Vor Jahren kidnappte er zusammen mit Leonhard van der Grün ein Vorstandsmitglied der Erdölraffinerie, bei der beide angestellt waren. Der Coup misslang, Roth bekam fünf Jahre Haft aufgebrummt, van der Grün sitzt jetzt noch seine 12 Jahre ab. Jupp und Taube vermuten, dass Roth mit Hilfe der Hellseherin van der Grüns Versteck des damaligen Lösegelds, immerhin eine Million Dollar, sucht. Als van der Grün davon Wind bekommt, bricht er aus dem Knast aus und kommt gerade rechtzeitig, um seinen Ex-Kumpan beim Buddeln zu erwischen. Doch dann erleben die beiden Ganoven eine faustdicke Überraschung: Das Geld ist weg! Irgend jemand ist ihnen zuvorgekommen – Roth und van der Grün sind wild entschlossen, diesen Jemand um jeden Preis aufzuspüren … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 11.09.2000 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 3
      Ole (Helmut Zierl) deckt den ermordeten Hausmeister zu. – Bild: Sat.1 Gold
      Ole (Helmut Zierl) deckt den ermordeten Hausmeister zu. – Bild: Sat.1 Gold

      Der vierjährige Klaus verschwindet während eines Puppenspiels im Theater. Vor dem Theater hält ein Taxi: Jupp steigt aus, ein neuer Fahrgast mit einem kleinen Jungen an der Hand ein. Die Oma beschreibt Kommissar Taube, der mit seinem Sohn Florian auch im Theater war, gerade ihr „Kläuschen“ und zeigt ein Foto, worauf der herbei geeilte Jupp den Jungen wiedererkennt. Wenig später wird die Taxifahrerin tot aufgefunden. Mit einem Phantombild wird der Täter gesucht. Der Verdacht fällt auf den Gärtner Ole, der versucht hat, im Kindergarten mit Klaus Kontakt aufzunehmen. Bei der Wohnungsdurchsuchung offenbart Klaus’ Mutter, dass der Junge aus einer Affäre mit Ole stammt. Derweil ist Ole mit Klaus unterwegs in einem Kölner Vergnügungspark … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 18.09.2000 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 4
      Die Kommissare (v.l.n.r.) Taube (Christian M. Goebel), Jupp (Uwe Fellensiek) und Gino (Luca Zamperoni) suchen im Wohngebiet der ermordeten Simone Borowiak nach Spuren. – Bild: Sat.1 Gold
      Die Kommissare (v.l.n.r.) Taube (Christian M. Goebel), Jupp (Uwe Fellensiek) und Gino (Luca Zamperoni) suchen im Wohngebiet der ermordeten Simone Borowiak nach Spuren. – Bild: Sat.1 Gold

      Im Duschraum einer Radrennbahn in Köln wird die Vorsitzende des Dopinginstitutes, Susanne Borowiak, ermordet aufgefunden. Bei den Recherchen treffen Jupp und Klaus auf den Trainer Ralf Köster. Jupp und Köster haben vor einigen Jahren gemeinsam Radsport trainiert. Zunächst bestreitet Köster, die Tote näher gekannt zu haben. Als in seinem Schrank das Dopingmittel EPO gefunden wird, vertraut Köster Jupp an, dass er mit der Ermordeten seit zwei Wochen ein Verhältnis hatte. Seine Freundin Janina hat daraufhin wutentbrannt mit ihm Schluss gemacht. Janina hat offenbar ein wasserdichtes Alibi, also wird Ralf Köster unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Jupp übernimmt aushilfsweise das Training. Unter der Deckenverkleidung des Duschraumes entdeckt er eine Videokamera. Gibt es eine Aufzeichnung des Mordes? Jupp und Klaus finden schnell heraus, dass Bahnwart Simoneit die Kamera installiert hat, der kann jedoch entkommen. Am nächsten Tag wird Simoneit erschossen aufgefunden … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 29.01.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 5
      Jupp (Uwe Fellensiek, l.) unterhält sich mit Robbie (Axel Stein, r.) über das Spiel, das er auf Videokassette aufgezeichnet hat. – Bild: Sat.1 Gold
      Jupp (Uwe Fellensiek, l.) unterhält sich mit Robbie (Axel Stein, r.) über das Spiel, das er auf Videokassette aufgezeichnet hat. – Bild: Sat.1 Gold

      Im Stadion des 1. FC Köln werden Jupp und Taube Zeugen einer Katastrophe: Geißbock Hennes, Maskottchen der Kölner, wird durch einen gezielten Schuss niedergestreckt! Der Täter, Auftragskiller Vitalij Brauskas, fällt kurz nach dem Attentat selbst einem Mord zum Opfer. Angesichts der Bluttaten bricht Vereinsanwalt Dr. Schmitz sein Schweigen: Er verrät Jupp und Taube, dass Leonidas Varydis, der Star der Mannschaft, entführt wurde – sechs Millionen Mark fordern die Kidnapper. Auf einem Videoband, das den Bock-Mord in allen Einzelheiten zeigt, erkennen die Polizisten bereits deutlich die ängstlichen Blicke von Stadionwart Karlchen, die kurz vor dem Todesschuss auf Hennes ruhen. Offenbar weiß der Mann mehr über die Entführungsgeschichte, als er zugeben will … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.02.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 6
      Die Queen des Swing (Staffel 2, Folge 6) – Bild: Sky Krimi
      Die Queen des Swing (Staffel 2, Folge 6) – Bild: Sky Krimi

      Nach einer rauschenden Party im „Studio 15“ wird auf die junge DJ Alessa, die „Queen des Swing“, und ihren Manager ein Anschlag verübt – die beiden können sich noch im letzten Moment retten. Doch der rasende Golf GTI reißt einen der Fans um, der seinen Verletzungen erliegt. Wolfgang Bier, der Besitzer des Autos, ist von seiner Jugendfreundin Alessa abserviert worden und tyrannisiert sie seither mit Drohungen. Seine Freunde bezeugen, dass er den Abend mit ihnen verbracht hat und der Wagen gestohlen worden sein muss. Nachforschungen über Alessa, die bereits wegen Prostitution vorbestraft ist und deren Lover mysteriös verunglücken, werfen Fragen auf. Jupp ist am Abend des „Look like Alessa“-Wettbewerbs Alessas Bewacher – die Nacht endet zu zweit in seinem Bett. Am nächsten Morgen wird auf seine Wohnung ein Brandanschlag verübt … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.02.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 7
      Funkenmariechen ist tot (Staffel 2, Folge 7) – Bild: AXN
      Funkenmariechen ist tot (Staffel 2, Folge 7) – Bild: AXN

      Die 18-jährige Marie ist auf dem nächtlichen Heimweg von einer Videothek, als ein Auto direkt auf ihr Fahrrad zuhält … Wenig später führt der Kontaktbereichsbeamte Winter Jupp und Taube an den Fundort des blutigen Rades. Marie ist inzwischen von ihrer Mutter als vermisst gemeldet. Die Kommissare befragen Videothekar Nick, der Marie als Letzter gesehen hat, von ihrem jetzigen Aufenthaltsort aber keine Ahnung hat. Mit Befremden entdecken die Polizisten eine Patronenhülse aus der Waffe des Kollegen Winter – der hatte am Abend zuvor Nick und Marie voller Stolz seine Pistole vorgeführt. Der nächste Weg führt Jupp und Taube in eine Latinotanzschule, in der Maries Freundinnen Wanda und Cooky Samba für den Karneval trainieren. Doch auch sie können sich Maries Verschwinden nicht erklären. Wenig später der Schock: Die Mädchen bleiben im Fahrstuhl stecken, Blut tropft herab – auf dem Dach des Liftes liegt Maries Leiche, neben sich Nicks Messer. Der Horrorfilmjunkie wird sofort verhaftet, doch die Videoaufzeichnung der Kamera in seinem Laden beweist seine Unschuld. Unterdessen geschieht ein weiterer Mord: Wanda wird im Fahrstuhl Opfer eines maskierten Mannes. Und trotz ihres Leibwächters Gino ist auch Cooky kurz darauf in den Fängen des Unbekannten … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.02.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 8
      Piercing (Staffel 2, Folge 8) – Bild: AXN
      Piercing (Staffel 2, Folge 8) – Bild: AXN

      Bei dem Versuch, zwei Bankräuber zu stoppen, verletzt Jupp einen der Flüchtenden – das Gaunerpärchen kann trotzdem entkommen. Wenig später beobachtet die Türkin Sevda Özdemir von ihrem Piercing-Laden aus, wie die beiden Unterschlupf in einem Lager suchen. Ein anonymer Anruf führt die Polizei kurz darauf in die Lagerhalle, in der die Leiche von Petra Schubert liegt. Jupp erfährt, dass der Vater der Toten ein guter „Bekannter“ von ihm ist: Vor acht Jahren hat er Dieter Schubert ins Gefängnis gebracht, wo der die Zelle mit einem gewissen Harald Maschner teilte. Dieser wurde vor drei Wochen entlassen. Jupp und Taube vermuten, dass Petra Schubert und Maschner das Räuber-Duo waren, doch als sie Maschner bei einem Treffen mit Schubert stellen, gelingt dem Gangster die Flucht. Die Jagd nach Maschner ist jedoch nicht das einzige Problem für die Kommissare. Die Beute ist verschwunden – und alles deutet darauf hin, dass Sevda das Geld an sich genommen hat und möglicherweise auch für den Tod von Petra Schubert verantwortlich ist. Jetzt sind Maschner und der rachsüchtige Vater Schubert hinter der Türkin her … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.02.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 9
      Tod eines Tänzers (Staffel 2, Folge 9) – Bild: AXN
      Tod eines Tänzers (Staffel 2, Folge 9) – Bild: AXN

      Jupp und die Düsseldorfer Kollegen planen gemeinsam einen Drogenring zu sprengen, doch der Dealer entkommt samt seinem Kokain und Steuergeldern in Höhe von 250.000 Mark, die zum Ankauf der Drogen dienen sollten. Kurz darauf durchstöbert Jupp durch Zufall die Werbebroschüre einer Tanzgruppe, zu der Taube und Jenny gehen wollen. Zu seinem Erstaunen entdeckt er auf dem Foto unter den Tänzern den Drogendealer Henk Sodewik wieder. Dieser scheint gemeinsam mit einem gewissen Eric Voss der Kopf der Tanzgruppe zu sein. Am selben Abend genießen Jenny und Taube auf der Bühne den heißen Männerstrip, während Jupp vor Ort nach Sodewik sucht und ihn auch schließlich findet: Der Tänzer liegt tot auf dem Fußboden der Toilette, um sich herum Zeitungsschnipsel in Form von Geldscheinen. Jupp vermutet, dass ein Zusammenhang zwischen dem Mord an Sodewik und dem Drogendeal bestehen muss. Alles deutet daraufhin, dass bei dem Handel jemand reingelegt worden ist und anstatt der 250.000 Mark nur Zeitungspapier erhalten hat. Der Verdacht von Jupp und Taube erhält neue Nahrung, als Pohl in der Polizeiakte des Opfers eine Vorstrafe wegen Drogenbesitz entdeckt. Die Aussage eines gewissen Dreiweg hatte Sodewik damals geholfen, nicht auch noch wegen Dealerei verurteilt zu werden. Die Maskenbildnerin Miriam bestätigt die These der beiden Kommissare, dass Sodewik und Voss seit Jahren in Dreiwegs illegale Drogengeschäfte involviert gewesen sind. Es spricht alles dafür, dass Dreiweg von Sodewik übers Ohr gehauen wurde, indem er ihm anstatt des echten Geldes die Zeitungsschnipsel ausgehändigt hat. Für Jupp ist klar, dass Dreiweg hinter dem Mord an Sodewik steckt. Er stellt ihm eine Falle … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 05.03.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 10
      Der Todesengel (Staffel 2, Folge 10) – Bild: AXN
      Der Todesengel (Staffel 2, Folge 10) – Bild: AXN

      Mit Tricks und äußerster Brutalität gelingt dem Häftling Mauthis die Flucht aus dem Gefängnis. Während Jupp und Taube nach ihm fahnden, hat Mauthis nur ein Ziel: Er will seinen Anteil aus einem Banküberfall von seinem Komplizen Sladek eintreiben. Doch der hat das Geld nicht mehr, was bei Mauthis eine Kurzschlussreaktion auslöst – genau in dem Moment, in dem Jupp und Taube ihn ausfindig gemacht haben … Mitten in einer wilden Schießerei erfährt Jupp, dass Ellen einen schrecklichen Unfall hatte … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 12.03.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 11
      Vätersorgen (Staffel 2, Folge 11) – Bild: AXN
      Vätersorgen (Staffel 2, Folge 11) – Bild: AXN

      Eberhard Büssow wurde durch acht Messerstiche in seinem Bett ermordet. Jupp und Taube stellen am Tatort fest, dass sowohl Leichnam als auch Umgebung akribisch gereinigt worden sind. Aufgrund der eindeutigen Indizien verhaften sie die Ehefrau des Opfers. Denn Doris Büssow kann für die Tatzeit kein Alibi vorweisen, wurde außerdem in dem Testament ihres Ehemannes als Alleinerbin von 5 Millionen Mark eingesetzt. Kurz darauf macht die Pathologin eine Entdeckung: Büssow hat sich den Namen „Dirk“ auf sein bestes Stück tätowieren lassen – ein Hinweis darauf, dass das Opfer homosexuell gewesen sein muss … Jupp zieht nach dem Tod von Ellen mit Florian in die angrenzende Wohnung vom „Rättemateng“. Er ist dankbar, als ihm Anna anbietet, die Kneipe zu übernehmen … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 19.03.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 12
      Jupps Waffe (Staffel 2, Folge 12) – Bild: AXN
      Jupps Waffe (Staffel 2, Folge 12) – Bild: AXN

      Mord im Pflegeheim: Der halbseitig gelähmte Ex-Polizist Reimer, Jupps ehemaliger Partner, wird erschossen aufgefunden. Brisant ist die Tatsache, dass die Mordwaffe Jupp gehört. Seit kurzem wird er von dem Verbrecher Didier bedroht – Jupp wollte sich und seinen Sohn Florian mit Hilfe der illegal erworbenen Pistole schützen. Mit einem Trick hatte Didier dem Jungen die Waffe abgeluchst. Jupp wird vom Dienst suspendiert, doch zusammen mit Taube bleibt er am Ball. In alten Akten werden die beiden fündig: Bei einem Überfall erbeuteten Didier und sein Kumpan Fuchs vor Jahren zwei Millionen Mark, von denen jedoch nur ein Bruchteil gefunden wurde. Den Fall bearbeitete damals Reimer allein, da Jupp es vorzog, mit seiner damaligen Flamme spontan in den Urlaub zu fahren. Jupp vermutet richtig, dass Reimer sich das restliche Geld unter den Nagel gerissen hat – in einer Laube entdecken er und Taube das Versteck. Doch Didier hat die Jagd nach der Beute noch lange nicht aufgegeben – er will Jupp das Geld um jeden Preis wieder abnehmen … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.03.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 13
      Einer ist schuld (Staffel 2, Folge 13) – Bild: AXN
      Einer ist schuld (Staffel 2, Folge 13) – Bild: AXN

      Der mysteriöse Tod des Jungunternehmers von Schönburg führt Jupp und Taube auf die Spur eines gigantischen Anlagebetrugs: Viele ehrliche Kleinanleger – unter ihnen Taube und dessen Finanzberater Friedhelm Schön -, aber auch ein großer Teil der Düsseldorfer Kriminellen haben in den so genannten US-Sunshine-Immobilienfonds mit der Aussicht auf lohnende Renditen investiert. Was keiner ahnte: Vorstandsvorsitzender Richard Entemann will sich mit den Millionen absetzen und hetzt den Profikiller GI-Joe jedem auf den Hals, der ihm in die Quere kommt … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 02.04.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 14
      Die Kommissare Taube (Christian M. Goebel, l.), Schatz (Uwe Fellensiek, M.) und Haupt (Christoph Quest, r.) untersuchen die Leiche des ermordeten Jungkochs Philipp (Samir Osman). – Bild: Sat.1 Gold
      Die Kommissare Taube (Christian M. Goebel, l.), Schatz (Uwe Fellensiek, M.) und Haupt (Christoph Quest, r.) untersuchen die Leiche des ermordeten Jungkochs Philipp (Samir Osman). – Bild: Sat.1 Gold

      Im Sterne-Restaurant „Auster“ wird ausgerechnet an dem Abend, als Taube, Jupp und ihr Chef Haupt dort speisen, der Jungkoch Phillip ermordet aufgefunden. Verdächtig ist Restaurantchef Viehböck, der sich zuvor heftige Wortgefechte mit Phillip geliefert hatte. Oder steckt Phillips ehemaliger Boss Toni Cavallo dahinter? Dem hatte Viehböck erst vor zwei Wochen den hochtalentierten Koch für seine Küche ausgespannt. Als in den Buntbarschen, die am Mordabend auf der Speisekarte standen, Gift entdeckt wird, führt die Spur zu dem Feinkosthändler Spengler, der sowohl die „Auster“ als auch Cavallos Lokal „Fioretto“ beliefert. Es stellt sich heraus, dass der seinen Kunden Viehböck nicht nur mit delikaten Lebensmitteln, sondern auch mit Kokain versorgte … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 09.04.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 15
      Taube (Christian M. Goebel, l.) und Tronnier (Andreas Hofer, r.) beim Showdown in der Kirche. – Bild: Sat.1 Gold
      Taube (Christian M. Goebel, l.) und Tronnier (Andreas Hofer, r.) beim Showdown in der Kirche. – Bild: Sat.1 Gold

      Der Mord an der Geschäftsführerin des Nobelpuffs „Casablanca“ Agnes Storch lässt Jupp auf den Ausbruch eines Zuhälterkrieges schließen. Er kennt sich in dem Milieu aus, denn dort hat er einst als junger Streifenpolizist angefangen. Ein belgisches Fähnchen im Dekolleté der Toten ist der erste Hinweis darauf, zwischen welchen Fronten dieser Krieg tobt – zwischen Belgien und Köln … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 23.04.2001 Sat.1
    • Staffel 2, Folge 16
      Jungfrau im Wunderland (Staffel 2, Folge 16) – Bild: AXN
      Jungfrau im Wunderland (Staffel 2, Folge 16) – Bild: AXN

      In der Wohnung des Geschäftsmannes Robert Stamm, den Unbekannte erschossen und im Wald verbuddelt hatten, finden Jupp und Taube Amateur-Pornos und eine Autogrammkarte der bekannten Moderatorin Mona Liebe, die gern über Liebe und Moral predigt und stolz auf ihre Jungfräulichkeit ist. Kurz darauf wird auf Mona ein Anschlag verübt, der misslingt. Die Ermittler können das Puzzle um Mord und Anschlag nur mühsam entwirren, bis einzelne Teile ein Bild von einer ganz anderen Mona aus der Vergangenheit zeigen … (Text: Sat.1)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 30.04.2001 Sat.1

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SK Kölsch im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray